Schleichwerbung auf Youtube

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schleichwerbung auf Youtube

    Anzeige
    Ich grüße euch,

    ich habe vor kurzem den Bericht von Schleichwerbung, bei Mediakraft bzw. Daaruum und Y-Titty gesehen. Ich muss sagen ich kuck selber Y-Titty fühl mich aber nicht dazu gedrängt/beflügelt/ermutigt/etc. diese Produkte zu kaufen. Eigentlich dürften wir auch in den Videos nicht sagen das wir zum Bespiel Pirania Bytes oder welche Spielefirma oder Serie geil finden, denn es könnte ja davon ausgegangen werden das wir dafür bezahlt werden das zu sagen. Ich weiß ist etwas arg bei den Haaren herbeigezogen, aber ich geh hier nur von der Theorie aus. Ich würde gerne über die Theorie, ob sie stimmt oder nicht und über das Thema "Schleichwerbung auf Youtube" im generellen etwas diskutieren.

    Edit: Hier ist der Link zum Bericht von ARD darüber: amypink.de/2014/03/26/lasst-di…-bekommt-maechtig-aerger/

    "Jeder soll es machen wie er will, aber ich will es so machen wie ich will!"
    :D
    ~Zitat 2014: DaOesi

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DaOesi ()

  • Dafür haben wir einen eigenen Bereich, nämlich den "Youtube" -Unterbereich des Diskussionsforums, dessen Forenbeschreibung auch folgendes sagt:
    Hier könnt ihr alles rund um YouTube und ähnliche Videoplattformen diskutieren!

    Ergo schiebe ich deinen Thread mal dort hin - Das nächste Mal bitte genauer darauf achten, wo du hin postest. Bei Unklarheiten einfach mal den "In welchen Bereich muss ich posten?" -Thread lesen oder mal die "SuFu" nutzen. Auch die Moderation steht dir für Fragen (per PN) gerne zu Verfügung!
    - Danke


    #MOVED TO: Youtube
  • Ganz ehrlich: Auch wenn ich Y-Titty zum kotzen finde: Das ist lächerlich.

    Was ändert es denn, ob da nun "Werbung" dran steht oder nicht? Das werden immer noch genauso viele Deppen sehen und genauso viele werden möglicherweise das "Produkt" kaufen.
    Auf jeden Fall zeigt es auf, wie weit es auf Youtube schon mehr um Geld als um guten Content geht. Scheiß Entwicklung!
  • Schleichwerbung ist eigentlich der falsche Begriff. Müsste es nicht eher Product-Placement heißen? Is ja auch egal: Ob YouTuber Geld dafür bekommen, dass sie Firmen erwähnen, oder nicht, ist mir persönlich vollkommen egal. Immerhin ist es ihr gutes Recht ihre Reichweite kommerziell zu nutzen.
    Ich erinnere mich zu diesem Thema an James Bond - Im Angesicht des Todes: "ich muss erst noch die Katze füttern." - "Mit Whiskas?" - "Aber natürlich!"
    Musste da schon schmunzeln...
    Ich will von YouTubern nicht zugeballert werden mit Werbung, aber wenn sie ein Produkt zeigen, weil sie Geld dafür bekommen haben, kann ich damit leben. Solang das Video selbst kein Dauerwerbespot ist.
    Grüße, GLaDOS

    "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

    YouTube: Max Play

    Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...
  • Anzeige

    GLaDOS schrieb:

    Schleichwerbung ist eigentlich der falsche Begriff. Müsste es nicht eher Product-Placement heißen?


    Anscheinend nicht. Produkt-Placement ist es wenn sie sagen das sie dafür werben (Glaub ich...). Aber wenn das so ist darf man kein Produkt mit Namen mehr herzeigen wenn dies nicht ausdrücklich als Werbung gekennzeichnet ist.

    "Jeder soll es machen wie er will, aber ich will es so machen wie ich will!"
    :D
    ~Zitat 2014: DaOesi
  • DaOesi schrieb:

    Anscheinend nicht. Produkt-Placement ist es wenn sie sagen das sie dafür werben (Glaub ich...). Aber wenn das so ist darf man kein Produkt mit Namen mehr herzeigen wenn dies nicht ausdrücklich als Werbung gekennzeichnet ist.

    Guckst du hier, komplett aufgedröselt mit viel Paragraphen-Blabla. ;)
    Ab Seite 4 wird es "spannend"...

    @Topic
    Ich denke, dass in diesem Fall, also Y-Titty, einfach der Grundgedanke von YouTube schon lange in Vergessenheit geraten ist, aber auf irgendeinem lokalen Fernsehsender würden die halt einfach keine Sau mehr schauen, ergo weniger Einnahmen, ergo bleibt man bei YouTube...
  • DaOesi schrieb:

    Anscheinend nicht. Produkt-Placement ist es wenn sie sagen das sie dafür werben (Glaub ich...). Aber wenn das so ist darf man kein Produkt mit Namen mehr herzeigen wenn dies nicht ausdrücklich als Werbung gekennzeichnet ist.


    Genau das ist es eben nicht: Sie erhalten Geld dafür, dass sie Videos produzieren, in denen Produkte Produziert werden.
    Das sind gleub ich ein paar interessante Beiträge dazu.
    Y-Titty erschleichen sich Werbung- Videoamt
    Warum Schleichwerbung schlecht ist - Videoamt

    Schleichwerbung existiert erst dann, wenn nicht irgendwo erwähnt wird, dass Geld geflossen ist. Oft wird gesagt "Danke an Coca Cola", aber manchmal eben nicht.
    Grüße, GLaDOS

    "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

    YouTube: Max Play

    Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...
  • LenaQ schrieb:

    Ich denke, schwierig wird es erst bei diesen ganzen Tutorial und Beauty Kanälen. Da erwartet man doch, dass die Person auch persönlich überzeugt ist von dem Produkt bzw. die Wahrheit darüber berichtet. Und dann halten sie es nur in die Kamera, weil sie Geld dafür bekommen.


    Bei Leuten wie HerrTutorial oder LIONSTV (oder wie der heißt) kann ich das sowieso nicht mehr ernst nehmen, dafür brauchte ich keinen ARD Beitrag. Aber finde es gut das dies jetzt mal außerhalb von Youtube Wellen schlägt.
  • Es ist schon aufgefallen als YTitty plötzlich so extrem für C*la geworben haben aber ohne zu sagen das sie dafür Geld bekommen, fing ja mit dem "Druck deinen Namen auf die Flasche" an und ging mit dem komischen "Schubs irgendwas um und lös eine Kettenreaktion aus"-Ding weiter... ich als Erwachsener hab da schon die Augenbraue gerunzelt und gedacht "Werbung Pur", aber jüngere Zuschauer checken das evtl. nicht gleich und denken "wenn die das machen, mache ich das auch, wo ist der nächste Supermarkt".

    Wobei mir persönlich schon diese "Kauf unsere Single" und "Hey, hast du schon unser Buch gekauft" sauer aufgestossen ist, wie bei Oculus Rift, der Kommerz hält Einzug...

    Gronkh hat zwar für ein Deo (oder so) in einem "Werbespot" mit Sarazar auf einem Bett gelegen, aber hat er das auf seinem Kanal hochgeladen? NEiN! Sowas finde ich in Ordnung, das rechne ich dem Knaben hoch an...
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Bei Fernsehsendungen, wie z. B. irgendwelchen Serien, bei denen allein nur beiläufig im Geschehen eine Dose einer bestimmten Getränkemarke getrunken wird, deren Firmenlogo deutlich sichtbar ist, muss wie bereits erwähnt der Hinweis stattfinden, dass diese Sendung Produkplatzierung(en) enthält. Das trifft aber momentan offenbar nur auf "Rundfunkanstalten" zu. Ich frage mich, ob das nicht auch bald für Internetplattformen wie YT gelten könnte.



    --- So einfach ist das ;)

    Projekte:

    - Assassin's-Creed-4 - Black Flag
    - The Walking Dead: Season One
    - Monkey-Island-2 - Special Edition
    - The Wolf Among Us
  • JohnWaters schrieb:

    Das trifft aber momentan offenbar nur auf "Rundfunkanstalten" zu. Ich frage mich, ob das nicht auch bald für Internetplattformen wie YT gelten könnte.


    Das gilt für alle Medien, auch für YouTube. Solang du in Deutschland ein Video mit unerwähntem Productplacement produzierst, gilt das als illegal. Da wird nicht zwischen Rundfunkanstalten und Privatpersonen getrennt.
    Grüße, GLaDOS

    "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

    YouTube: Max Play

    Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...
  • Fraglich ist dann aber auch, ob im Zweifelsfall die Privatperson, die das entsprechende Video mit Werbung eingestellt hat, oder aber die eigentliche Plattform YT, über die es gesendet wird, dafür haftbar gemacht werden könnte.

    --- So einfach ist das ;)

    Projekte:

    - Assassin's-Creed-4 - Black Flag
    - The Walking Dead: Season One
    - Monkey-Island-2 - Special Edition
    - The Wolf Among Us
  • Es gibt beim Monetarisieren eine Option um gesponserte Inhalte zu markieren, weiß nicht was das genau bewirkt aber wahrscheinlich bekommt man dadurch dann weniger Einnahmen...
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • TbMzockt schrieb:

    Es gibt beim Monetarisieren eine Option um gesponserte Inhalte zu markieren, weiß nicht was das genau bewirkt aber wahrscheinlich bekommt man dadurch dann weniger Einnahmen...


    Durch das Monitarisieren bekommst du Geld von YouTube für die Werbung die Sie bei deinen Videos einblenden. Schleichwerbung ist wenn wie im aktuellen Fall, Y-Titty in ihrem Videos direkt für etwas wirbt und sie das nicht im angemessenen Maße als Werbung kennzeichnen.

    Als Beispiel wenn im Fernsehn, Dieter Bohlen, bei DSDS für einen Schweizer-Käse wirbt. Merkwürdiges Beispiel ich weiß.^^

    "Jeder soll es machen wie er will, aber ich will es so machen wie ich will!"
    :D
    ~Zitat 2014: DaOesi
  • DaOesi schrieb:

    Durch das Monitarisieren bekommst du Geld von YouTube für die Werbung die Sie bei deinen Videos einblenden. Schleichwerbung ist wenn wie im aktuellen Fall, Y-Titty in ihrem Videos direkt für etwas wirbt und sie das nicht im angemessenen Maße als Werbung kennzeichnen.

    Das ist mir bekannt, es geht darum das du bei den Monetarisierungs-Optionen zusätzlich einen Haken bei "Dieses Video enthält ein bezahltes Produkt-Placement" machen kannst.
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Mich stört es nicht, den ich persönlich schaue mir keine Videos von den Spinnern an.
    Schleichwerbung funktioniert auch nur bei Leuten die nicht selber denken, sondern versuchen ihren "Idolen" nachzuäffen. Wer also intelligent genug ist wird darauf auch nicht reinfallen und dem sollte sowas auch nicht wirklich stören. Vielleicht merken auch irgendwann die Leute, dass sie eigentlich nur benutzt werden um demjenigen Geld ins Portemonnaie zu bringen und hören auf seine Videos anzuschauen.
  • ElPolloDiablo schrieb:

    Schleichwerbung funktioniert auch nur bei Leuten die nicht selber denken

    Und davon sind ja soooo wenige auf Youtube unterwegs...
    Es geht ja auch nicht nur ums Prinzip. Für alle anderen Medien ist das Gesetzlich geregelt und wenn es nach diesen Gesetzen geht, ist dieses Vorgehen nicht erlaubt. Mir persöhnlich sind Y-titty völlig egal aber es geschieht eine "Marktverzerrung" und das ist einfach nicht in Ordnung...
    "Dummköpfe! Dummköpfe! Manchmal fragt man sich, ob sich die Rettungsversuche überhaupt lohnen! Lohnt es sich die Menschen zu retten? So wie ich die Sache sehe, ist die Intelligenz bereits ausgerottet, und es leben nur noch die Idioten."
  • Ich bin kein Rechtsexperte, aber ist es im Internet/YouTube gesetzlich verpflichtet Product Placemant anzugeben? Ich glaube nämlich nicht, sondern nur für Rundfunkanstallten wie Radio un TV...
    JA, es gibt eine Möglichkeit dies bei YouTube an zugeben (da wo du die Monetarisierung auch aktivierst), aber laut deren Aussage, soll das keine "Einbußen" bei der Monetarisierung bringen, sondern nur richtige Werbeschaltung. Sie begründen das, "Wenn du zum Beispiel ein Video mit Markenerwähnungen und Produkt-Placements für Autohersteller A hochlädst, steht dies in Konflikt zum Verkauf von Anzeigenflächen neben diesem Video für Autohersteller B."
    Schau dir NICHT Mein Kanal an!

    - Ich bin nicht eingebildet, ich existiere wirklich! -