Während einer Beerdigung gehen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Während einer Beerdigung gehen?

    Anzeige
    Hey Leute,

    ich kann jetzt nicht die ganze Geschichte erzählen, da sie ziemlich kompliziert ist. Es geht grob gesagt darum, dass der Vater von einer sehr guten Freundin von mir verstorben ist. In einigen Stunden ist die Beerdigung. Ich habe meine Freundin seit ungefähr 2 Jahren nicht mehr gesehen, obwohl wir im selben Dorf wohnen. Wir hatten die Jahre über nur Kontakt per Internet und Handy. Ich möchte eher unauffällig zur Beerdigung gehen, mir die Reden in der Kapelle anhören und während die Leute raus zum Grab laufen dann unauffällig gehen. Ist das in Ordnung oder eher unangebracht? Ich kenne mich was Beerdigungen angeht überhaupt nicht gut aus und ich halte es nicht für eine besonders gute Idee meiner Freundin nach einigen Jahren unter solchen Umständen wieder zu begegnen, da wir wie gesagt, nur über Internet und Handy die ganze Zeit Kontakt haben. Was sagt ihr dazu?
  • Naja, wenn sie so eine gute Freundin ist, wäre es sogar sehr angebracht hinzugehen und mit tröstenden Worten beizustehen. Natürlich kann dich keiner dazu zwingen. Wie es ausgehen wird, kann niemand sagen. Du kannst heimlich gehen, sie bekommt es mit und wird böse. Du kannst bleiben und es entsteht eine merkwürdige Atmosphäre.

    Wie du dich entscheidest, ist deine Sache. Ich würde in deinem Fall hingehen und trösten.
  • Haru- schrieb:

    Du kannst auch einfach garnicht hingehen wenn ihr eh lange nixmehr miteinander zutum hattet o.o ? Meist hört man dort eh nur geheucheltes "jaja mir tut alles so leid für die familie blabla"


    Du hast meinen Beitrag dann nicht richtig durchgelesen. Wir haben schon miteinander zutun, aber seit längerer Zeit nicht mehr persönlich sondern über Handy und Internet. Wir stehen uns ziemlich nah und wiederum auch nicht. Ich sag ja, es ist ziemlich kompliziert und ich kann die ganze Geschichte jetzt auch nicht erzählen. Ich habe eigentlich schon vor zur Beerdigung zu gehen. Ich wollte nur wissen, ob es okay ist, wenn man irgendwann währenddessen geht oder ob das eher respektlos und unangebracht ist.
  • Anzeige
    Versteh nicht warum du ihr nicht begegnen willst. Wenn sie wirklich einene gute Freundin ist steh dein Mann und drück ihr persönlich deine Beileid aus. Mag zwar kein toller Anlass sein aber es kommt meiner Meinung nach sehr dumm rüber wenn du dort auftauchst nach 2 Jahren und dann nichtmal zu ihr gehst. Außerdem ist auch ne möglichkeit wieder mal mehr persönlichen Kontakt zu bekommen auch wenns unter traurigen Umständen ist.

    MFG
    Livestreamer auf Twitch.tv
    twitch.tv/masltv

    Reviews/LP's/LPT's und andere Format
    youtube.com/channel/UC36owQoxZaazx4v91qpF6GQ
  • LetsOcked schrieb:

    Die Entscheidung, was du machst, kann dir niemand abnehmen. @TheFloutsch hat vollkommen Recht. Ich finde es nicht unangebracht, denn es gibt ja auch Leute, die Probleme damit haben, wenn der Sarg oder die Urne in das Grab herabgelassen wird. Es ist einzig und alleine deine Entscheidung, die dir niemand abnehmen kann.


    Er will aber nicht gehen weil er es nicht verträgt, sondern weil er keine Lust hat besagte Freundin unter solchen umständen wieder zu sehen. Aber dann braucht man auch garnet hingehen...

  • Haru- schrieb:

    LetsOcked schrieb:

    Die Entscheidung, was du machst, kann dir niemand abnehmen. @TheFloutsch hat vollkommen Recht. Ich finde es nicht unangebracht, denn es gibt ja auch Leute, die Probleme damit haben, wenn der Sarg oder die Urne in das Grab herabgelassen wird. Es ist einzig und alleine deine Entscheidung, die dir niemand abnehmen kann.


    Er will aber nicht gehen weil er es nicht verträgt, sondern weil er keine Lust hat besagte Freundin unter solchen umständen wieder zu sehen. Aber dann braucht man auch garnet hingehen...


    Ich meinte eigentlich auch nur, dass es Leute gibt, die sowas einfach nicht können. Wenn er seine Freundin nicht sehen will, dann braucht er wirklich nicht hingehen, da hast du Recht.
  • Okay, ich habe mich jetzt dazu entschlossen hin zu gehen. Vorhin dachte ich mir: Wenn ich in dieser Situation wäre und meine Freundin auf einer Beerdigung von einem meiner Familienangehörigen erscheinen würde, dann würde es mir ein gutes Gefühl geben, auch wenn sie selbst nicht wirklich um den Verstorbenen trauert weil sie ihn nicht kannte oder nur sehr wenig. Ich glaube, es würde mir schon viel bedeuten, wenn ich sie bei der Beerdigung sehen würde, wenn ich in dieser Lage wäre. Deshalb wäre es vielleicht besser hin zu gehen, auch wenn man sich lange nicht mehr gesehen hat. Von mir aus kann das Thema jetzt geschlossen oder meinetwegen gelöscht werden. Aber Danke für eure Antworten.