Verbot verfassungswidriger Symbole aufheben?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Verbot verfassungswidriger Symbole aufheben?

    Anzeige
    Hi,

    ich habe mir mal über das Verbot verfassungswidriger Symbole (Hakenkreuz etc.) Gedanken gemacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass das mehr schadet als hilft.

    Würde man diese Symbole nicht verbieten, müssten keine Spiele zensiert werden, nur weil sie diese Symbole enthalten. Das ist natürlich nicht schlecht, aber darum soll es hier gar nicht primär gehen.

    Wenn verfassungswidrige Symbole benutzt werden dürften, würden Nazis ihre Propaganda vermehrt mit diesen Symbolen versehen. Man möge jetzt sagen, dass das schlecht wäre, aber das ist es gar nicht. Wenn man auf einem Plakat, Flyer etc. solche Symbole sieht, ist die nationalsozialistische Propaganda viel leichter zu erkennen. Das würden viele Menschen dann mit den Ideologien des Dritten Reichs in Verbindung bringen, wodurch die Propaganda eher auf Ablehnung stößt, da man sich an viele schlimme Dinge, die damals passiert sind, erinnert. NPD-Plakate mit Sprüchen wie "Ausländer raus!" würden mit Hakenkreuzen eher vom Wählen dieser Partei abschrecken, außer bei den Menschen, die hinter dieser Ideologie stehen. Und wenn Nazis wider Erwarten auf verfassungswidrige Symbole verzichten würden, dann macht es ja eh keinen Unterschied, ob man sie erlaubt oder nicht.

    Außerdem hilft eine Aufhebung des Verbotes dabei, Nazis zu identifizieren. Wenn diese vermehrt mit Hakenkreuz-Armbinden herumlaufen oder sich Hakenkreuze an sichtbaren Stellen tätowieren lassen, dann kann man als jemand, der gegen Nazis ist, diese leichter meiden. Allerdings wird es dadurch vermutlich auch für Nazis leichter, Gleichgesinnte zu finden. Jedoch ist das ja auch mit einem Verbot verfassungsfeindlicher Symbole möglich, da diese Personen häufig szenetypische Kleidung tragen.

    Natürlich sollte Propaganda gegen die demokratische Grundordnung weiterhin verboten sein, ob nun mit oder ohne verfassungswidrige Symbole.

    Und nun seid ihr dran: Was ist eure Meinung zu dem Thema?

    Grüße,
    Magogan
  • Grundsätzlich sind deine Gedankengänge nachzuvollziehen. Ich finde es sowieso generell etwas albern, dass wir uns vor unserer eigenen Geschichte verstecken. Es ist halt passiert und das lässt sich nicht rückgängig machen. Ebenso finde ich es albern, die ersten zwei Strophen der Nationalhymne zu verbieten. Die stellt nämlich auch nur Nationalstolz dar und was ist schlecht an dem? Verwunderlich finde ich bei dem Thema aber immer, dass Filme dahingehend nicht zensiert werden müssen, Spiele jedoch schon.
    Shure SM7b :love:
  • Anzeige
    Ich finde ein Vorbot der Symbole als richtig. Jedoch sollte abwegig dessen in Betracht gezogen werden das jegliche Art von Medien deren Inhalt es ist eine Geschichte wiederzugeben diese Symbole verwenden zu können.

    Es ist ja momentan so das die Zeit dieser verbotenen Symbole allmählich verjährt sein sollte und wir Aufgrund unserem Bildungstand wissen wofür sie stehen. Spätestens ab der 8 - 10 Klasse sollte man es durchgekaut haben.

    Ich denke aber auch das diese Aufklärung eventuell intensiviert werden sollte, damit selbst der letzte noch mitbekommt das unter diesen Symbolen soviele ihr Leben lassen mussten.

    Geschichten wirken zur Aufklärung teilweise mit. Ein zensiertes Spiel das sämtlichen Bezug auf Leute anspielt, die eigentlich nur via Kennzeichen und Symbole identifizierbar sind, können nicht identifiziert werden als solche Leute. Ledeglich das in solchen Spiel der Begriff "Nazi" fällt. Ist es dann rechtens eine imaginäre Spielfigur als dessen zu bezeichnen abwohl er keinerlei Kennzeichnungen hat das ihn als "Nazi" identifizieren kann? Sowas kommt schon fast gleich als würde man unsere eigene Bundeswehr als solche bezeichnen.

    Daher sollte man alle Medien diese Symbole erlauben die eine Geschichte über diese erzählen. Auch Nachrichtensender.

    Dennochsollte es in der freihen Öffentlichkeit verboten werden um halt Ausländer und auch die eigenen Landsleute zu schützen vor solchen verletzenden Propaganda Symbolen. Man stelle sich vor man geht durch nenWohnviertel in Berlin und überall aus dem Fenster wehen diese Hakenkreuzfahnen. Das würde nicht gut kommen in einen Bundesland das Entnazifiziert wurde.

    Kunst und Medien zeigen Vergangenes und neues auf. Und wenn in einem Bild von einem berühmten Maler die Hakenkreuzflagge draufzeichnet und dessen Name "Die verherrlichung des Todes" oder what ever ist, dann sollte es erlaubt sein, aufgrund dessen das dieses Bild einen was sagen soll. Entweder Ehrfurcht, Angst oder Größenwahn.

    Eine absichtliche Provozierung gegenüber unserer jetzigen Politik und Gesetze sollte vermieden werden.

    Es gibt sowieso schon zu viele Orte wo allein das Hakenkreuz öffentlich jeden Sichtbar ist. Sei es auf Friedhöfen an Gedenken für gefallene deutsche Soldaten oder für Gebäude die als Grundriss diese Form haben. Und was wäre wenn mal durch Launen der Natur ein kleiner Wald entsteht dessen Form eines Hakenkreuzes aufweist? Hat sich die Natur dann
    strafbar gemacht? ;D

    Selbst Disney hat ein Trickfilm gezeichnet, wo Donald als deutscher Soldat unter dem Hakenkreuz steht. Und selbst auf unscheinbarem findet man es ganz öffentlich und zugänglich für Kinder sogar solche Symbole. Hier mal ein Beispiel: Bild

    Ich weiß gar nicht ob ihr den ganz alten Film Death Reace kennt mit Sylvester Stallone? Ein sehr alter Film der damals sogar in Deutsch synchronisiert wurde. Zu sehen in diesem Film sind auch wieder einmal dick und Fett diese "verbotenen" Symbole.

    Es wird auch noch andere Filme geben. Ich weiß gar nicht ob es in dem Film "Das Boot" auch zu sehen ist, aber meist sind diese sogar erlaubt. Oder der Soldat James Ryan. Und das sind Filme wo sehr sehr bekannte Schauspieler mitspielen. Und "Das Boot" wurde sogar in Deuschland produziert damals.

    Ich hab es vor einigen Monaten erst im FreeTV geschaut und selbst bei James Ryan liefen diese Filme sogar als Wiederholung im Nachmittagsprogramm und ware jeden Zugänglich. Darunter auch die Symbole.

    Wie gesagt: In sämtlichen Medien bin ich dafür solche Symbole verwenden zu können. Natürlich dann unter der Voraussicht das es mit Altersbegrenzung und Warnhinweis ausgestattet wird, sowie das Vorführen solcher Medien in der Öffentlichkeit gemäß unseren Gesetzen freigegeben wird oder nicht. Weil ein Dokumentarfilm die solche Symbole darstellt, dient zur Aufklärung. Aber ein Film das Nazizombies zeigt wie er Leute verspeist dient einer Geschichte. Meist unter Horror oder SciFi zu verbuchen. Gleiches sollte für Spiele auch gelten.

    Und in der freien Öffentlichkeit sollte es jedem selbst überlassen sein was für Tattoos er sich machen lässt. Jedoch sollten diese "Verbotenen" Symbole an Stellen hin, die man in der Öffentlichkeit verdecken kann. Es muss und sollte nicht sein, das Deutschland den Schritt in Richtung Vergangenheit macht und blöd alles nacheifern soll, sondern man sollte
    diese Symbole nutzen können um damit entweder die Aufklärung zu fördern oder halt Geschichten damit zu erzählen.

    Ich möchte mich gern noch klarer ausdrücken. Und zwars... sollten in der Öffentlichkeit (Außerhalb der Medien) keine eindeutigen Symbole nutzen die es einem erlauben ihn als Nazi zu identifizieren. Sprich rotes Tuch mit weißen Punkt und dem Symbol darin. Oder Adler der auf den Hakenkreuzkranz steht. Sonst würde man denken das Leute wie er hier (siehe Bild), völlig daneben sind ;D

    Die Swastika ist nun mal ein Heiliges Symbol in vielen Ländern. Es war 3000 Jahre v.Chr. schon da, bevor Hitler es missbrauchte. Aufgrund dessen, sollten diese Symbole auch erlaubt sein.

    Und wie gesagt: In und auf Medien halt zur Aufklärung und für Geschichten.

    Halt das man erkennt das es das der Erzähler/Maler oder was auch immer uns damit sagt das es zur Storyline unabdingbar ist und einen Grund hat.

    Denn was wäre Silent Hunter z.B. wenn das Symbol weg ist? Gegen was kämpft man dann eigentlich? schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=4129

    Oder Wolfenstein? Gegen welche Organisation kämpft man, wenn es unkenntlich ist, aber Figuren als Nazis bezeichnet werden: schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=5982811#HK

    Hier auch mal Call of Duty was stark zensiert wurde aufgrund deser NS
    Problematik. Videos und Texturen wurden so dermaßen verändert, das man denkt das man gegen irgendwelche mutierten Japanerorganisationen kämpft, anstatt "Nazis". schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=5975593#ld

    Wenn Symbole so unkenntlich gemacht wurden, dann ist das denke ich mehr als eine Leugnung dessen was die Geschichte tatsächlich versucht wiederzugeben.

    Und gerade Call of Duty World at War versucht ja die Ereignisse des Krieges wiederzugeben durch ein sehr festen und strikten Ablauf der Geschichte.

    Und bei Silent Hunter ist es deshalb enttäuschend, weil selbst ein Modelbauer von der Bismarck das mit Sicherheit nicht mit Weißen Flaggen kennzeichnenen wird. Noch nicht
    mal das Museum.

    Daher verstehe ich es auch nicht, warum wir in der Öffentlichkeit alles anschauen können was es unter der NS Führung gab und getan wurde und selbst Film und Fernseher es nutzen können, aber bei Videospielen ein Bogen drum gemacht wird.

    An sich ist das ganze Gerede von "Verbotenen Symbolen" eigentlich eine Ironie im Deutschen Raum.

    Wenn ich Hakenkreuze sehen will, geh ich auf unseren Friedhof hier. Da ist es sogar in Stein eingemeißelt. lol.

    Dieses Gerede von "das ist verboten" oder "du bist ein Nazi weil du so ein Symbol hast" ist völliger Unsinn. Man ist nicht automatisch ein Nazi, weil man sich solche Filme ansieht oder solche Spiele zockt. Ja man muss noch nicht mal ein Nazi sein, wenn man so ein Symbol trägt.

    Jedoch sehe ich auch ein das wir Aufgrund unserer Geschichte dieses Symbol als Abstoßend werten und es generell nicht zu unserer jetzigen Politik und unserem Land angemessen ist es öffentlich auf der Straße zur Schau zu stellen.

    Jedoch sollten alle Medien davon befreit werden Hinsichtlich dessen es zeigen zu dürfen. Weil ich es halt als Unsinn und Schwachsinn sehe wenn es überall zur Aufklärung dient, sei es in Schulen, Museen, Nachrichten oder Dokumentarfilme. Oder es halt eine Geschichte erzählt die entweder Horror, Adventure, Action, SciFi etc. beinhaltet die diese Symbolik als Werkzeug für ihre Erzählungen nutzen.

    Und wenn die Leute weiter zensieren, dann bitte ich darum es wenigstens Einheitlich zu machen und nicht einmal nur ein weißen Kreis zu nutzen und im nächsten Spiel ein gekipptes schwarzes Viereck und im Nächsten wieder ein bescheuertes W reinzuschreiben (siehe Wolfenstein) und dann wieder im nächsten Spiel irgendwelche Balkenkreuze zu nutzen. Ich meine... nicht mal Hitler kannte soviele Symbole unter seiner Führung :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

  • Viele der Gesetze stammen von Leuten die (mehr oder weniger) involviert waren, das Verbot dieser Symbole könnte man natürlich so deuten das man so alle "schützt" die sonst (aus Dummheit) offen mit diesen Symbolen rumlaufen würden.

    Es gibt zB. Kriegsverbrecher die in damals Deutschland verbundenen Ländern leben und tatsächlich bis heute von unserem Staat eine Rente bekommen obwohl sie tausende getötet haben (wohlgemerkt freiwillig im Auftrag Deutschlands), andere Zwangsarbeiter in diesen Ländern haben in die Rentenkasse eingezahlt (unfreiwillig) und die müssen vor Gericht klagen um überhaupt etwas wie eine Rente zu bekommen...

    An solchen Fällen wird einem klar wer damals die Gesetze gemacht hat und wovon sie beeinflusst worden sind... (zB. bekommen unehrenhaft entlassene keine Rente, obwohl die damals gegen das protestiert haben was gemacht wurde, sollte man für sowas nicht belohnt statt bestraft werden?)
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Da propaganda nur ein anderes Wort für Werbung ist, würde ich da jetzt nicht so drauf abziehlen.
    Aber ja das Verbot hat vor und Nachteile genauso wie die Aufhebung davon.
    Ansich ist es aber eher unsinnig die Harkenkreuze zu verbieten, zu zensieren usw. Geschichte ist vergangenheit und hat nichts mit uns zu tun. Auch sollte uns das langsam nicht mehr peinlich sein, wir waren janicht dran schuld. Die etwas älteren hatten nur darunter zu leiden.

    Allerdings spireichts du alle Symbole an die verboten sind. Da ich nicht weiß welche das sind/wofür die dann stehen und du das nicht klar machst werd ich dazu erstmal nichts sagen. Da können die Verbote ja gerechtfertigt sein.
    "Wenn wir die Wahrheit sagen, dann sind wir schlecht, irgendwo zwischen hart und ungerecht."
    Wir Sind Keine Engel

    ->Liste aller Projekte<-

    Zum Kanal des Todesengels
  • Also, ich würde vorsichtig sein. Zum einen hat Geschichte natürlich sehr wohl etwas mit uns zu tun, vor Allem die Jüngere. Die Geschichte hat die Situation jeden Einzelnen bestimmt. Wir leben in einem reichen Land, in einem wiedervereinigten Deutschland und in einem Land, dass die letzten 2 Weltkriege entzündet hat. In einem Land hat jeder viel bessere Chancen, sein Glück zu finden, als in einem bürgerkrieggebeutelten Land in Afrika zum Beispiel. Im wiedervereinten Deutschland, haben wir ganz andere Ausgangssituationen in unserem Leben, nicht nur wenn man im Osten aufgewachsen ist, sondern in einer immernoch in der Umwälzung befindlichen Wirtschaftslandschaft. Und zu guter letzt hat die jüngere Geschichte auch den Marschallplan hervorgebracht, der uns in eine wirtschaftliche gute Position gebracht hat. Jeder, der denkt das sein Leben nur in seiner eigenen Lebensspanne stattfindet und denkt, dass die Jahre vor seiner Geburt keine Bedeutung hätten, kann ich leider nur für ziemlich kurzsichtig halten.
    Außerdem wäre ich auch mit der Sprache aufpassen. Propaganda kann auch ein Wort für Werbung sein, ist aber politisch konnotiert. Dass ist in etwa so, als sage man, die Demokratie sei entartet, und dann sage, man meine natürlich nur eine Assoziation mit der Biologie, wie dies ein Bernd Lucke tat.

    Planescape: Torment, Dark Souls 2, Civ5 LPT, System Shock 2 LPT
    "Sei Du selbst der Wandel, den Du dir für diese Welt wünschst." - Frei nach Ghandi
  • Magogan schrieb:

    ..., wodurch die Propaganda eher auf Ablehnung stößt, da man sich an viele schlimme Dinge, die damals passiert sind, erinnert. NPD-Plakate mit Sprüchen wie "Ausländer raus!" würden mit Hakenkreuzen eher vom Wählen dieser Partei abschrecken, außer bei den Menschen, die hinter dieser Ideologie stehen. ...

    Dass diese Symbole abschrecken, ist Spekulation. Möglicherweise ist der Anteil an Nazis und sympathisierenden Idioten viel grösser als du denkst.

    Gemäss einer Studie des Deutschen Bundestags sind 20 % aller Deutschen latent antisemitisch, denken also, dass Juden in irgendeiner Weise schlechtere Menschen seien als andere. Das ist nicht gerade eine verschwindend geringe Minderheit.
    In einem Artikel aus dem Spiegel zu einer Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Rechtsextremismus in Deutschland ist sogar die Rede von 28 %.
    "If class warfare is being waged in America, my class is clearly winning."
    Warren Buffet
  • Gemäss einer Studie
    des Deutschen Bundestags sind 20 % aller Deutschen latent
    antisemitisch, denken also, dass Juden in irgendeiner Weise schlechtere
    Menschen seien als andere.


    Gibts eigentlich auch irgendwo eine Info dazu, wie die Studie durchgeführt wurde, bei welchen und wievielen Probanten welchen Alters, was genau als latent Antisemitisch gilt oder sonst irgendeine Info zur Durchführung bzw. kann mir das jmd erläutern, ohne dass ich ein 200 Seiten Dokument lesen muss? Dazu wären dann, wenn z.B. Umfragen durchgeführt wurden, die Frage, was die da gefragt haben.

    Okay überlegen wir mal. Es geht um nicht offenkundigen (latenten) Rassismus. Wie findet man jetzt bitte heraus, was jmd. denkt? Würde ich, wenn ich ein Rassist wäre, es so offen zugeben? Dann wäre es aber doch offenkundig. Oder ist mit latent gemeint, dass die Leute rassistisch, aber nicht gewaltätig sind? Und selbst dann bliebe noch die Frage: Wer würde das offen zugeben?

    Symbole sind quasi eine eigene Sprache, mit der sich Leute finden/organisieren/etc. Werden solche Symbole verboten nimmt man ihnen diese Möglichkeit und verringert die Ausweitung solcher Ideologien.


    Funktioniert ja sehr gut. Es gibt ja nicht die Reichsflagge, bestimmte Zahlenkombinationen usw.

    Im Endeffekt kannst du gar nicht soviel verbieten, dass sich bestimmte Gruppen nicht zusammenfinden.

    Btw. 2013 haben es weder die AFD, noch die NPD über die 5% Hürde geschafft. Die Linke wiederrum hat es immerhin auf 8,6% geschafft. Finde ich auf Bezug zur Statistik erwähnenswert.
  • Blacki schrieb:


    Gibts eigentlich auch irgendwo eine Info dazu, wie die Studie durchgeführt wurde, bei welchen und wievielen Probanten welchen Alters, was genau als latent Antisemitisch gilt oder sonst irgendeine Info zur Durchführung bzw. kann mir das jmd erläutern, ohne dass ich ein 200 Seiten Dokument lesen muss? Dazu wären dann, wenn z.B. Umfragen durchgeführt wurden, die Frage, was die da gefragt haben.

    Okay überlegen wir mal. Es geht um nicht offenkundigen (latenten) Rassismus. Wie findet man jetzt bitte heraus, was jmd. denkt? Würde ich, wenn ich ein Rassist wäre, es so offen zugeben? Dann wäre es aber doch offenkundig. Oder ist mit latent gemeint, dass die Leute rassistisch, aber nicht gewaltätig sind? Und selbst dann bliebe noch die Frage: Wer würde das offen zugeben?

    Wenn du da sachliches Interesse hegst, kann ich gerne für dich danach googlen, sofern du mir bescheid sagst.
    Wenn es dir nur darum geht, unliebsame Fakten zu demontieren, überlasse ich dir die Suche allerings gerne selbst. ;)

    Symbole sind quasi eine eigene Sprache, mit der sich Leute finden/organisieren/etc. Werden solche Symbole verboten nimmt man ihnen diese Möglichkeit und verringert die Ausweitung solcher Ideologien.

    Funktioniert ja sehr gut. Es gibt ja nicht die Reichsflagge, bestimmte Zahlenkombinationen usw.

    Das Hakenkreuz war im Dritten Reich mehr oder weniger omnipräsent, die Reichsflagge nicht und 88 dürfte damals als Nazisybol vermutlich gar keine Vedeutung gehabt haben. Dass heutige Nazis sich irgendwelche Ersatzsymbole suchen, ist wohl unvermeidlich. Soll man alleine deswegen getrost das Hakenkreuz wiederbeleben?
    "If class warfare is being waged in America, my class is clearly winning."
    Warren Buffet
  • Das ist schwierig, weil zum Beispiel Hakenkreuze in anderen Kulturen andere Bedeutungen (Glück oder Frieden) haben. Daher müsste man es eigentlich immer im Zusammenhang sehen.
    Bei Anno 2070 ist es mir passiert, das ein Produktionslayout zumindest an ein Hakenkreuz erinnert. Da es aber in keinem nationalsozialistischem Zusammenhang steht sollte man diesen Zufall ignorieren.

  • Blacki schrieb:

    Btw. 2013 haben es weder die AFD, noch die NPD über die 5% Hürde geschafft. Die Linke wiederrum hat es immerhin auf 8,6% geschafft. Finde ich auf Bezug zur Statistik erwähnenswert.

    Wie ich dieses Schubladendenken liebe! X( Es ist nicht auf dich bezogen, aber allgemein ist es mit dem Schubladendenken so ein Ding. Sowohl das rechte als auch das linke politische Lager ist alles andere als so klar definiert, wie man es sich wünscht. Ich kenne durchaus Personen, die man in ihrer grundlegenden Denkweise als Linke bezeichnen würde, die jedoch rassistisch und antisemitisch eingestellt sind.

    Eines der großen Probleme ist jedoch, dass man im rechten Lager viel zu schnell rechte Tendenzen miteinander vermischt, ohne dass sie vorliegen. Man kann durchaus rechts sein, ohne das man Antisemit oder Rassist ist. Rechts ist eben nicht gleich Rechts. Genau so wenig ist Links gleich Links. ;)

    Sazoga schrieb:

    Das Verbot darf auf keinen Fall abgeschafft werden, da bin ich mal für die Zensur der Spiele


    Ich steh da eher im Zwiespalt da. Auf der einen Seite bin ich ein aufgeklärter Mensch, der um die Symbolik weiß und auch was sie bedeutet und ich kann zwischen Realität und Fiktion trennen. Also denke ich mir, warum brauchen wir ein Verbot? Jeder Mensch der sich etwas damit beschäftigt hat, weiß was diese Symbole bedeuten und weiß auch, dass dieser Teil der deutschen Geschichte schlimm ist. Die Geschichte wird sich auch nicht ändern, wenn wir sie verbieten oder zulassen in Filmen und Spielen. Langsam sollte man in Deutschland auch darüber nachdenken, dass man auch dieses Kapitel nicht mehr tabuisiert sondern damit Vernünftig umgeht!

    Auf der anderen Seite kann ich den Wunsch nach dem Verbot dieser Symbole verstehen und nachvollziehen. Es gibt genug Idioten, die sich damit nicht auskennen und solche Symbole leichtfertig verwenden oder gar eben dem Kult dahinter folgen und es verehren, wofür sie stehen, wir sehen es ja auch in den USA mit dem KKK. In dem Fall finde ich auch ein Verbot richtig und sinnvoll, mir geht jedoch diese Doppelmoral auf den Geist. Für Wissenschaft und Kunst sind diese Symbole dennoch erlaubt, sonst verboten? Warum sehe ich diese in Filmen, aber in Spielen nicht?

    Da geht es wirklich nur um die Doppelmoral. Da jetzt bald Wolfenstein ansteht, beschäftige ich mich damit auch mal wieder, muss dazu dann auch sagen: Ich denke nicht, das Atmospähre verloren geht, wenn Nazis und deren Symbole nicht verwendet werden, sondern eben durch das Regime ersetzt werden. Ich bin Klug genug, zu wissen, um was es da geht. Ich brauche nicht die Symbolik, sondern mir reichen die Andeutungen!

    Verspielt, kritisch und abgedreht.
  • Ich finde es gut so wie es ist. Deine Gedanken sind zwar nachzuvollziehen, gehen aber irgendwie stark in die Richtung "übertriebene Warnhinweise für Idioten die eigentich durch die natürliche Selektion "ausgemerzt" werden sollten( siehe Amerika [ aufm rückspiegel steht - obacht, die dinge sind näher als sie scheinen mögen - ] und so ne kacke ).

    Wer ein NPD/Rep (oder wie sich die dödel nun nennen) Plakat mit irgend nem behinderten Spruch sieht, wie z.b. "ausländer raus" oder auch " wir sind gegen Kinderschänder" und das nicht als npd/rep/kartoffelsalatschild erkennt -> WEIL DA KEIN HAKENKREUZ DRAUF IST ?! , der sollte sich generell fragen ob es wirklich richtig ist, dass er wählen darf ...

    Und wer ein Nazi ist oder auch nicht, das will ich garnicht wissen, die Dödel sollen machen was sie wollen. Sobald man sich mit so einer Person intensiver unterhält hört man eh diese ignoranz und schlichtheit heraus und weiß direkt wer vor einem steht.
  • Ich finde an dieser Stelle die Grundsatzdiskussion über Politik eher weniger angebracht...
    Es geht oftmals einfach ums Spielfeeling meiner Meinung nach...

    Wolfenstein ist da nur EIN EINZIGER Vertreter den ich hier nennen möchte, weil ich das Spiel selber bald lets playe...

    Davon abgesehen finde ich es von Deutschland eine Farce Symbole zu verbieten, die in keinem anderen Land der Welt verboten sind...oder kann mir jemand den Grund nennen, warum es lediglich in Deutschland so stark gecuttete Games gibt...
    In den Ländern, die durch das 3. Reich (mal spezialisiert auf diese Symbole, da wir ja Grundsatzdiskussionen so lieben) wirklich Schaden genommen haben sind Hakenkreuze, Judensterne und SS-Runen sowie jegliche anderen Smybole in dieser Richtung nicht verboten...
    Sie sind ein Teil der Geschichte, wenn auch ein dunkler, aber sie gehören dazu...

    Und weil ich so denke bin ich jetzt ein Nazi?
    Argumentativ müsste ich mich jetzt als rechts abstempeln lassen, weil ich gegen ein Verbot dieser Symbole bin obwohl ich um deren Bedeutung und geschichtlichen Bezug weis?

    Irgendwo erschließt sich mir diese Tatsache nicht so ganz!
    Wenn ein Banker auf Gaming trifft

    Wenn Anstand sich mit Blödsinn paart

    Und sich Gedöhns und Spass in Ekstase begeben!


    :P
    Hier gehts zum Channel :thumbup:
    und hier zur FB-Page :thumbup:
  • Es ist irgendwie Ironisch das ein Symbol was in der Deutschen Geschichte solch eine Prägung hat so verboten ist.

    Ich muss immer wieder lachen wenn ich eine Dokumentation über den 2ten Weltkrieg sehe und sie die Hakenkreuze verschwommen gemacht haben ... lächerlich ... das ist eine Doku über die Zeit ... da sollte man auch die Symboliken sehen können.

    Die Zeit des Hakenkreuzes ist vorbei. In der Heutigen Welt hat dieses Symbol sehr wenig bis keine Bedeutung mehr ... es steht für etwas was in der Vergangenheit war und da auch bleiben sollte.

    Eins litt unser Land und viele andere unter diesem Symbol ... man sollte es nicht verbieten sondern es als Warnung verwenden ... das so was nie wieder passiert ...

    Und was soll bitte schlecht dran sein wenn ich in einem Spiel Hakenkreuz-Trägern den Kopf weg schieße oder sie flambiere ???
    Games and more : youtube.com/user/Speiko42