Mikrofon Sampleliste

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mikrofon Sampleliste

    Anzeige
    Da es im Der ultimative Mikrofonvergleich Thread gerade viele Audiosamples zu Diversen Mikrofon - Preamp - A/D Wandler Configurationen gibt dachte ich ein Thread mit stätig aktualisiertem Startpost, der Audiosamples zu möglichst vielen verschiedenen Configs bietet könnte nicht schaden. Also Los!



    Kleinmembranmikrofon mit Onboardsoundkarte (oder ähnlich Qualitativen Soundkarten)
    -MMX2 (dynamisch) mit beiliegender USB Soundkarte ~60€
    soundcloud.com/artur-komaristych-1/test

    Kleinmembranmikrofon mit Soundkarte/Interface
    -AntLion Modmic (kondensator) + Asus Xonar DS ~80€
    youtube.com/watch?v=D7TWjc7lhhg

    USB Kleinmembranmikrofon
    -Logitech H35 Headset (dynamisch)
    youtu.be/KhvsBUrIKOE?t=2m50s

    USB Großmembranmikrofon

    -The T.Bone SC 440 USB (kondensator) im Bundle mit Stativ und Popschutz ~90€
    youtu.be/KhvsBUrIKOE?t=2m9s

    -The T.Bone SC 450 USB (kondensator) im Bundle mit Stativ und Popschutz ~140€
    youtu.be/KhvsBUrIKOE?t=1m26s
    soundcloud.com/artur-komaristych-1/test#t=0:43

    Großmembranmikrofon mit Interface

    -RØDE NT1-A (kondensator) + Behringer U-Phoria UMC22 ~265€
    soundcloud.com/artur-komaristy…play-forum-nt1a-behringer

    -RØDE NT1-A (kondensator) + Focusrite Saffire pro 40 ~690€
    soundcloud.com/j0scha-1/audiosample-rode-nt1-a

    -RØDE NT2-A (kondensator) + Presonus Audiobox 22VSL ~390€
    youtu.be/KhvsBUrIKOE?t=45s



    Ich bitte ausdrücklich um Einsendungen von Audiosamples.
    ich werde zunächst alles nehmen, was ich so finde und es auf den oreginalen Hostern belassen.
    ich werde aber versuchen die Rechte an diesen Samples zu bekommen um ein einheitliches Downloadsstem oder eine schöne Soundcloudeinbindung zu basteln.
    Wichtig währe also beim Sample einsenden die ausdrückliche Rechteweitergabe an mich.
    Zur Sampleaufnahme muss außerdem ein Sprechabstand von ~10cm bei Großmembrankondensatormikrofonen eingehalten werden. Bei Kleinmembran- und Dynamikmikrofonen entfällt der vorgegebene Sprechabstand. Neben beliebigen Beischreibungen und Begrüßungen muss der Text unten im Spoiler gesprochen werden. Das Mic sollte gut eingepegelt sein, aber nicht übersteuern.
    Es darf keine Nachbearbeitung vorgenommen werden!
    Mangels Kreativität meinerseits gibt es einen Auszug der Letsplayforum Nutzungsbestimmungen zum Vorlesen. Ich habe mal drei Absätze eingefügt. Wem das zuviel ist kann auch gerne nach dem ersten schon Schluss machen.
    Spoiler anzeigen
    Hier finden Sie die Nutzungsbestimmungen (im Folgenden
    auch „Boardregeln“ oder „Forenregeln“ genannt) für das „Let’s Play
    Forum“ (im Folgenden auch „LPF“ oder „Forum“ genannt) von Kai Rienow (im
    Folgenden auch „Forenbetreiber“ genannt). Diese gelten im Verhältnis
    zwischen dem Nutzer des Forums und dem Forenbetreiber.

    Die Nutzung der registrierungspflichtigen Dienste vom LPF ist nur
    zulässig, wenn Sie als Nutzer diese Nutzungsbedingungen akzeptieren.
    Bevor Sie sich über das entsprechende Online-Formular registrieren
    können, werden Ihnen die Nutzungsbestimmungen vollständig angezeigt. Mit
    dem Klick auf „Akzeptieren“ und der anschließenden Registrierung
    erklären Sie, dass Sie die Nutzungsbestimmungen gelesen haben und mit
    ihnen einverstanden sind.

    Der Forenbetreiber behält sich eine Änderung der vorliegenden
    Nutzungsbestimmungen für die Zukunft vor, um z.B. Gesetzesänderungen,
    Änderungen des Dienstes oder Regelungslücken zu berücksichtigen.
    Änderungen der Nutzungsbestimmungen werden dem Nutzer vor der weiteren
    Nutzung des Forums bekanntgegeben und treten für diesen durch ein
    erneutes Drücken auf „Akzeptieren“ in Kraft. Widersprechen Sie den neuen
    Nutzungsbestimmungen gilt dies als Kündigung der Vereinbarung gemäß
    §7.2.



    Vielen dank an alle, die Samples hochgeladen haben, auch wenn sie unfreiwillig in diesem Thread gelandet sind:
    Ich, Julien, xGame4Fun und Ang3spieltTV

    PS:Der Threadtietel scheint mir doch ziemlich unpassend. Vorschläge dahingehend werden gerne gesehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von mysteryworldlp ()

  • Vielleicht könnte man das Wandlerprinzip ja aus den Gruppentiteln entfernen und in einer Klammer hinter den Mikrofonnamen schreiben, das verwirrt nämlich arg. :)
    Laut Hersteller hat das MMX2 übrigens ein Kondensatormikrofon verbaut. :P

    Ich werde mal sehen, ob ich die Tage zu einem Sample von Steinberg UR22 + Sennheiser MK4 komme. Liegt ja in einer ähnlichen Preisklasse wie das NT2-a Bundle oben.
  • Anzeige

    leBro schrieb:

    Vielleicht könnte man das Wandlerprinzip ja aus den Gruppentiteln entfernen und in einer Klammer hinter den Mikrofonnamen schreiben, das verwirrt nämlich arg.

    Habe ich das so richtig verstanden?

    leBro schrieb:


    Laut Hersteller hat das MMX2 übrigens ein Kondensatormikrofon verbaut.

    Verbessert

    leBro schrieb:


    Ich
    werde mal sehen, ob ich die Tage zu einem Sample von Steinberg UR22 +
    Sennheiser MK4 komme. Liegt ja in einer ähnlichen Preisklasse wie das
    NT2-a Bundle oben.

    Das währe auch wieder eine Super Ergänzung!
  • Wie kannst du gewährleisten, das die Samples nicht nachbearbeitet wurden? ^^ Denn du hast es zudem bisher auch nicht verboten sie nachzubearbeiten. Wobei natürlich auch die Nachbearbeitung mitunter interessant ist - denn das würde ja aufzeigen, was noch aus einem bestimmten Mikrofon herausholbar ist.

    Beispielsweise kann das MMX 2 deutlich optimiert werden wenn man es nachbearbeitet.

    Zudem kommt ja auch noch Raumakustik zu. Güte des USB Controllers des Mainboards. Fertigungsdifferenzen (manche t.bones rauschen weniger als andere zum beispiel)
    Windows 7 mit t.bone vs windows 8 mit t.bone.

    Es gibt da so viele Faktoren.

    Dazu noch die PC Lüfter Lautstärke etc.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Laut Website besitzt das ModMic ein "electret capsule condenser microphone",
    falls das für alle aktuellen Versionen des ModMics gilt ist daher ein Kondensatormikrofon verbaut.

    Gute Threadidee. :thumbup:

    Edit:

    De-M-oN schrieb:

    ... Windows 7 mit t.bone vs windows 8 mit t.bone

    Gibt es einen allgemeinen Unterschied bei der Aufnahmequalität mit unterschiedlichen Betriebssystemen oder galt das jetzt nur für t.bones? :huh:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kayten ()

  • De-M-oN schrieb:

    Wie kannst du gewährleisten, das die Samples nicht nachbearbeitet wurden? ^^ Denn du hast es zudem bisher auch nicht verboten sie nachzubearbeiten. Wobei natürlich auch die Nachbearbeitung mitunter interessant ist - denn das würde ja aufzeigen, was noch aus einem bestimmten Mikrofon herausholbar ist.

    Beispielsweise kann das MMX 2 deutlich optimiert werden wenn man es nachbearbeitet.

    Zudem kommt ja auch noch Raumakustik zu. Güte des USB Controllers des Mainboards. Fertigungsdifferenzen (manche t.bones rauschen weniger als andere zum beispiel)
    Windows 7 mit t.bone vs windows 8 mit t.bone.

    Es gibt da so viele Faktoren.

    Dazu noch die PC Lüfter Lautstärke etc.
    Das sind zwar alles berechtigte Punkte, aber ich glaube das geht an dieser Stelle ein gutes Stück zu weit. Die meisten Leute, die gerade noch ihr Audioequipment kaufen werden die Unterschiede eventuell dank schlechter Abhörmöglichkeiten gar nicht hören und wenn doch haben wir hier einfach nicht die Möglichkeit gleiche Raumarkustik nachzustellen.

    Zum Thema Bearbeiten, wo wir ja problemlos eine Regel schreiben könnten denke ich erstemal unbearbeitet ist besser oder alles von der selben Person nachbearbeitet.
    Es gibt einfach leutem die ein Talent dafür haben oder sich viel damot auseinandergesetzt haben und eben welche, die dies weniger getan haben und so kann kein Opbjektiver Test entstehen.

    @Kayten Danke, ist nachgetragen.

    @leBro Hmm, keine Schlechte Idee. Das dürfter für Neulige viel einfacher zu verstehen sein, Ich werde es mal um setzen und auf Resonanz warten.

    Auf Oblis Hinweis habe ich mal den Sprechabstand für Dynamikmikrofone auf beliebig gesetzt.

    Ich bin ab heute übrigens eine Woche weg, also nicht wundern, wenn der thread keine Überarbeitung genießt.
    Wer Samples einschicken möchte kann gerne welche Produzieren.