mkvmerge - genaues Splitten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • mkvmerge - genaues Splitten

    Anzeige
    sers, ich muss euch nochmal mit fragen durchlöchern.

    Vorgeschichte: ich habe Premiere Elements 11 umgebaut damit ich Frameserver + MeGui verwenden kann. Dies funktioniert auch alles. Nun versuche ich noch eine Stapelverarbeitung reinzubekommen d.h. ich habe meine 1 std Aufnahme, rendere/encode die komplett mit MeGui durch und will diese dann mit mkvmerge trennen in einzelne Parts. Jedoch habe ich schon gelesen das es anscheinend an I-Frames gebunden ist, aber ich es am besten ohne diese I-Frames trennen möchte, denn diese sind halt nicht unbedingt übereinstimmend mit den stellen wo ich cutten will (Bsp Redepause). Kennt jemand dafür eine Lösung wie ich genau cutten kann, oder ich es in Elements hinbekomme eine Stapelverarbeitung wie in Megui zu bekommenm denn dann schneide ich einfach wieder in Elements.

    mfg

    Version mkvmerge 6.80 64 Bit
    Mitglied von Shambolic Pack

  • Komplette 1std Aufnahme an den Frameserver schicken und das Splitten mitm AVS Cutter von MeGUI machen.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Das Cutten sollte man immer bereits bei der Rohdatei machen, da es dann halt sehr genau ist. Wenn man bereits Verlustvideo noch mal an einem B oder P Frame schneiden möchte, müssen diese erst in I Frames gewandelt werden und zu letzt noch mal kodiert werden. Kommt der Qualität ziemlich schlecht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

  • Anzeige
    Der gesamte GOP Bereich müsste dann neu codiert werden.

    MKVMerge als Muxer codiert aber nicht.

    Und was ich auch an NLEs komisch finde, das die immer gleich nur Komplettcodierung anbieten.

    Gibt so oft Fälle bei einigen Leuten, die wollen tatsächlich nur irgendwas rausschneiden und denen würde es doch genügen wenn nur die entsprechenden GOPs neu codiert werden, statt gleich einen vollständigen Re-encode direkt wieder deswegen zu machen.

    Immerhin bietet Pegasys TMPGEnc Smart Renderer 4 an. Der würde genau das unterstützen. Ist echt komisch, das sowas bei anderen NLEs bis heute nicht möglich ist. Aber an NLEs ist halt so einiges komisch.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • AVS Cutter ist natürlich noch framegenau, da du hier ja a) dein Rohvideo als Source hast und b) selbst bei einer verlustkomprimierten Quelle wäre es framegenau, da mit avisynth ja in jedem fall neu codiert wird, statt 'nen muxvorgang ohne neucodierung.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Jede NLE schneidet Framegenau. Das bekommt selbst der Windows Movie Maker hin.

    Die Genauigkeit der Schnitte hängt von der FPS des Videos ab.

    Sind es 30 FPS, so ist die Genauigkeit alle 33,33...ms ein Frame zu bekommen. Bei 25 FPS wären es alle 40ms exakt.
    Je größer die FPS, desto genauer kann man schneiden anhand der Zeitanzeige.

    Bei Audio ist es die Abtastrate/Hertzfrequenz die die Genauigkeit bestimmt. Je mehr Samples eine Audiospur hat, desto feiner ist sie in ihrer Akustik. 44100Hz hat eine Genauigkeit von rund 23 Nanosekunden. Sprich alle 23 Nanosekunden erklingt ein Sample. Sprich ein einziger akustischer Ton. Daher ist der Ton das genauste was man schneiden kann an einem Video.
    1 Minute Ton in 44100Hz entspricht 2646000 Samples. Sprich setzt man alle Samples (Töne) zusammen, erhält man den Gesamt Sound.

    Gleiches für Videos. 1 Minute Video in 30 FPS entspricht 1800 Frames. Bedeutet das 1 Minute Video mit 30 FPS aus genau 1800 Bildern besteht. Im Ablauf hat jedes Bild eine ungefähre Länge von rund 33ms.

    In jeder NLE wird man sehen das man nicht exakt 1ms schneiden kann. Halt aus den Grund den ich grad erklärt habe das die FPS des Videos die Genauigkeit vorgibt. Bei einem 30FPS Video ist halt alle 33ms die genauste Angabe für ein Frame den man schneiden kann. Das aber auch nur wenn das Video aus I-Frames besteht.

    Vorwiegend muss dann oft das Video neu codiert werden um die GOP neu anzuordnen.

    Der AVS Cutter schneiet Framegenau nach Frameangaben. Sprich man setzt die Schnittpunkte nicht via einer Zeit, sondern einem Frame.
    Sprich du sagst von Frame 100 bis 300 setzt du die Start und End Zone für dein Video. Dieser Bereich wird danach nur noch angezeigt. Der Rest ist raus.
    Bei einem 30 FPS Video hätteste also von Frame 100 (00:00:03.333) - Frame 300 (00:00:10.000) geschnitten.
    Anders arbeiten NLEs auch nicht. Nur das man dort nicht nach Frames geht, sondern nach der Zeitanzeige.
    Sprich du schneidest bei einem 30 FPS Video von 00:01:01.000 bis 00:15:00.000, dann wäre das umgerechnet von Frame 1830 bis 27000.

    Ist also nix anderes. Ob nun AVISynth oder irgendeine NLE, schneiden tuhen se alle anhand der FPS des Videos.
  • De-M-oN schrieb:

    Ist echt komisch, das sowas bei anderen NLEs bis heute nicht möglich ist. Aber an NLEs ist halt so einiges komisch.

    Für MPEG2 habe ich damals nur ein einziges Programm gefunden was mir nicht komplett ALLES neu kodiert hat sondern nur den entsprechenden GOP, leider macht die h264-Version des Editors genau dies wieder nicht...
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • TbMzockt schrieb:

    Für MPEG2 habe ich damals nur ein einziges Programm gefunden was mir nicht komplett ALLES neu kodiert hat sondern nur den entsprechenden GOP, leider macht die h264-Version des Editors genau dies wieder nicht...


    TMPGEnc Smart Renderer 4 macht es auch bei H.264.

    tmpgenc.pegasys-inc.com/de/product/tmsr4.html

    Kannst dir ja mal angucken
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7