UR 22 - Interface zu leise ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • UR 22 - Interface zu leise ?

    Anzeige
    Hey Leute ich habe mal eine Frage an die die sich damit auskennen und zwar habe ich mir das Steinberg ur22 gekauft und vorerst noch das t-bone sc450 xlr.
    Nun ist der Gain Regler beim UR22 auf ca kurz nach 2 Uhr (max. ist 5 Uhr) und meine Aufnahmelautstärke sieht in etwa so aus:



    Wie man sieht ist die Lautstärke in etwa -24db (und weniger) bis max -12db in seltenen fällen.

    Nun meine Frage: ist das denn normal das man den Gain Regler extrem hoch drehen muss um ansatzweise auf 0 db zu kommen?
    Ich war bei der Aufnahme in etwa eine Hand breit vom Mikro weg also ca. 5-10 cm, 48v am Inferface ist an, der -10db schalter am Mikro und lowcut ist auch aus, den Usb Port hab ich auch schon gewechselt
    und es ist auch nicht an nem Frontport angeschlossen.

    Kann ja sein das das normal ist aber mir kommt das nen bisschen leise vor und es kann ja nicht Sinn und Zweck sein den Gain Regler immer auf fast max gestellt zu haben um eine gute Lautstärke zu haben.
    Ist da vielleicht was kaputt oder sieht das doch in Ordnung aus?

    Schon mal danke

    LG
  • An USB 3 anschließen, da fließt mehr Strom durch.
    So wenig USB Geräte wie möglich nebenher laufen lassen.
    Schlechte USB Controller liefern weniger Strom.

    Mein Freund muss bei seinem Rode NT1-A + PreSonus Audiobox USB an einem USB 2 Anschluss auch ziemlich weit aufdrehen.

    Bei meinem Rode NT2-A + PreSonus Audiobox 22 VSL komm ich mit 2,5 Uhr Stellung aus.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Die Frage wäre noch, wie laut du sprichst. Dass du das Mikro richtig rum benutzt, setze ich mal voraus. Ich komme mit meinem Rode und dem Interface bei einer 10-12 Uhr Stellung auf die Lautstärke und das bei normaler bis fast schon etwas leiserer Sprechlautstärke auf so einen Pegel. Tendenziell scheint das UR22 nämlich recht stark zu verstärken, da ich das Mikro selbst auf minimaler Verstärkung zum Übersteuern bringen kann.

    Nur mit dynamischen Mikros muss ich durchaus mal bis 3-4 Uhr aufdrehen, für einen kräftigen Pegel. Aber selbst das ist ja insofern kein Problem, als dass es kein Rauschen verursacht. Solange es funktioniert und sich gut anhört, dreh doch einfach mal weiter auf.
  • Anzeige
    Naja ich flüster jetzt nicht ins Mikro aber schreien tue ich auch nicht ^^ denke eher das ich normal rede. Ein Problem ist das nicht aber ich wollte halt Wissen ob da was Defekt ist oder ob das mit nem 450 normal ist das man den Regler so hoch drehen muss.
    Mein usb Mikro vorher war lauter und das war doppelt so weit weg von meinem Mund als das jetzt, deswegen kommt mir das so komisch vor.

    LG
  • Wenn das Signal lauter ist als 0dB. Beim Interface wird das durch ein Aufleuchten der kleinen roten LED direkt über der Buchse angezeigt. Denn solange da kein Clipping stattfindet, kannst und solltest du den Gain weiter hochdrehen. Erst wenn du bei lauterem Sprechen Clipping angezeigt bekommst, solltest du wieder ein kleines Stück runterpegeln und dann normal sprechen.
  • Ah ok nein da hab ich ja bewusst drauf geachtet das es nicht ständig übersteuert. Bin jetzt bei ca 3 von 5 Uhr und komm so auf ca max -6db und wenn ich es höher stelle Clippts ^^ öffter.
    Du hattest doch auch mal nen 450 oder? Hattest du das an nem Interface oder die USB Variante.

    Mir kommt das ja nur so komisch vor das ich den Gain Regler so hoch stellen muss (noch 2 Punkte weiter und ich bin beim Maximum) aber vielleicht ist das ja auch normal so

    LG und Thx
  • Quasi knapp unter dem Clipping-Punkt ist die optimale Lautstärke erreicht. Mit einem Limiter wäre das natürlich noch besser, aber dafür müsste man dann doch mehr zahlen. ;) Auf jeden Fall solltest du dir über die Position des Gains keine Gedanken machen - unterschiedliche Mikrofone brauchen unterschiedliche Spannungen, die Widerstände sind unterschiedlich und auch der Strom vom USB-Port kann eine Rolle spielen. Pauschale Angaben sind da also nicht wirklich zuverlässig.
    Mein SC450 war allerdings die USB-Variante, das hilft dir also auch nicht weiter.