Black Ops Multiplayer (Balancing, Waffen, Maps, ...)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Black Ops Multiplayer (Balancing, Waffen, Maps, ...)

    Anzeige
    Die ersten 5 Stunden Multiplayer sind vorbei. Natürlich habe ich noch nicht alles gesehen, aber ich möchte dennoch hier eine Diskussion zu allem Anstoßen, was den Merhspielermodus von Call of Duty: Black Ops ausmacht: Das Balancing, die Waffen, Maps und, und und.

    Den Anfang mach ich auch direkt persönlich.
    Wichtig: Ich spiele die britische Version des Spiels. Aus diesem Grund werde ich primär die englischen Begriffe in meinem Text verwenden.

    [size=large]Waffen[/size]
    Viele Probleme aus Modern Warfare 2 scheinen Geschichte zu sein.
    Pistolen sind nicht mehr so mächtig wie zuvor (vor allem nicht Akimbo). Während man zuvor mit einer USP inklusive Schalldämpfer fröhlich Gegner tripeln konnte, muss man auf mittelgroße Distanz nun tatsächlich aufscopen und auf die oberen Regionen zielen.
    Schrotflinten scheinen den größten Nerf bekommen zu haben. Konnte ich in MW2 noch mit der Spaß oder dem Modell Leute auf mittlere Reichweite oneshotten, so muss ich nun entweder näher ran oder zweimal abdrücken. Auch das "Spray and pray" scheint abgewertet worden zu sein. Ohne Anlegen der Waffe war kein Blumentopf zu gewinnen.
    Anlegen ist ein gutes Stichwort. Das berüchtigte Quick Scoping der Sniper Rifles musste auch dran glauben. Zwar kommt man immer noch sehr schnell ins Scope, allerdings macht das Fadenkreuz nach dem Aufscopen erst eimal einen kleinen Schlenker. Stärkemäßig scheinen die ersten Rifles nicht an die Intervention und die 50cal hernazukommen. Mal sehen was da in tieferen Tiers noch auf uns wartet.

    Es gefällt mir gut, dass dem Noobtubing durch Streichen der Granataufsätze einhalt geboten wurde. Der Ersatz dafür scheint der Flammenwerfer zu sein, der aber wesentlich eifnacher zu umgehen ist, als die Blindgranaten aus MW2.
    Das Schrotflinten und keine Secondarys mehr sind ist eine Medallie mit zwei Seiten. Natürlich gibt es nun keine mächtigen Shotie-Sub-Klassen mehr, allerindgs fehlt meiner Shotgun-Klasse so etwas Feuerkraft auf Mittelgroße Distanz (da die Pistolen ja auch etwas schwächer sind). Allerdings kann das natürlich auch Sinnvoll sein, da eine Schrotklasse wohl primär für den QQC genutzt werden soll.
    Momentan spiele ich mit der FAMAS. Das gute Stück hat nun keinen Burst mehr, sondern schießt Full-Auto. Aufgrund von der großen Reichweite und gutem Schaden haut sie auch mit Dämpfer noch extrem gut rein. Allerdings ist die Genauigkeit im Dauerfeuer sehr schlecht. Daher spielt sie sich ähnlich wie die TAR oder AK in MW2. Was für mich perfekt ist, da das meine Hauptwaffen im Vorgänger waren.

    Als Random-Seitennotiz: Das Messer erfordert IMO mehr Präzision. Was meint ihr?

    [size=large]Perks[/size]
    In die neuen Perk-Kombinationen muss ich mich wirklich erst reinfuchsen. Die neue Aufteilung ergibt völlig neue Möglichkeiten. Das FMJ nun kein Aufsatz mehr ist, sondern im Perk2 bereit steht, ist eine gute Entscheidung. Auch das wegfallen von Stopping Power und One Man Army sind willkommene Änderungen.
    Unter den neuen Perks sehe ich aber auch ein paar Lückenfüller, die wohl erst mit dem wachsen des Spieles mehr Gewichtung erhalten werden (Ich meine dich: Tactical Mask).

    [size=large]Maps[/size]
    Auch hier kann ich nicht viel sagen, ausser das ich die Karten von BO sehr gelungen finde. Die Wege sind durchdacht und die Settings stimmig. Viele Es gibt realtiv wenig offene Maps (wie Derail oder Underpass). Die Karten scheinen sich mehr an Varainten wie Fafela, Bailout, Skidrow und Invasion zu orientieren.
    Bisher gab es lediglich eine Map, die mir jetzt schon stinkt: Nuketown ist kleiner als Rust und endete bei jeder Runde in purem Chaos. An und wann ganz lustig. Aber nicht zweimal in Folge.
    Besonders gut haben mir die Maps Shooting Range und Jungle bisher gefallen.

    Momentan scheint es noch so, als gäbe es Herausforderungen mit den Spawnpunkten. Mehr als einmal habe ich mich nach dem Respawn direkt in den Armen der Feinde wiedergefunden. Entweder waren die Jungs extrem gut im Locking, oder da läuft noch was schief :)

    [size=large]Killstreaks[/size]
    Überrascht war ich, als ich gemerkt habe, das der Attack Heli auf der 7 ähnlich Effizient ist wie der Pave Low aus MW2. Genau wie dieser hat er eine harte Panzerung und Flugabwehr.
    Auch der Napalmschlag auf der 5 haut mehr zu als die Predator aus Modern Warfare.
    Ich schätze das liegt daran, das es nun nicht mehr möglich ist Streaks mit Streak-Rewards zu erreichen. Das habe ich gestern gemerkt, als ich nach einem erfolgreichem Kill mit dem Boom Buggy noch zwei weitere Kills bis zum Napalm gebraucht hatte (auf die 5) und nach dem Triplekill mit diesem dennoch 2 weitere Abschüsse für den Heli (auf der 7) erringen musste. Löblich.

    [size=large]Fazit[/size]
    Unter'm Strich fühlt sich Black Ops wesentlich ausgeglichener an als Modern Warfare 2. Die Maps sind durchdachter und durch das Wegfallen von Noobtubing, Quickscooping und Runnern scheint man nun mehr Fokus auf Skill als auf Exploiting des Systems zu legen.
  • RE: Black Ops Multiplayer (Balancing, Waffen, Maps, ...)

    Prinny schrieb:


    Das berüchtigte Quick Scoping der Sniper Rifles musste auch dran glauben. Zwar kommt man immer noch sehr schnell ins Scope, allerdings macht das Fadenkreuz nach dem Aufscopen erst eimal einen kleinen Schlenker. Stärkemäßig scheinen die ersten Rifles nicht an die Intervention und die 50cal hernazukommen. Mal sehen was da in tieferen Tiers noch auf uns wartet.


    Selbst wenn man den Gegner im Visier hat direkt nachdem man im Scope ist, trifft man nicht. Man muss den Atem schon halten, so wie ich das sehe. (Spiele fast nur Sniper)...

    Prinny schrieb:


    Es gefällt mir gut, dass dem Noobtubing durch Streichen der Granataufsätze einhalt geboten wurde.


    Nope. Granatwerfer-Aufsätze gibt es immernoch bei AR's und auch den Thumper (Jetzt China Lake) gibt es noch. Nur werden Tubes nicht mehr durch Scavenger (Plünderer) aufgefüllt.

    Prinny schrieb:


    Als Random-Seitennotiz: Das Messer erfordert IMO mehr Präzision. Was meint ihr?


    Find ich auch.
    Und Ballistik-Messer & Crossbow brauchen auch sehr viel mehr Präzision als das Wurfmesser imo.

    Prinny schrieb:


    Unter den neuen Perks sehe ich aber auch ein paar Lückenfüller, die wohl erst mit dem wachsen des Spieles mehr Gewichtung erhalten werden (Ich meine dich: Tactical Mask).


    Wäre in manchen Situationen bestimmt ziemlich hilfreich, ich denke da so an SnD auf Nuketown, wo jeder sowieso Granaten wirft am Anfang...

    Prinny schrieb:


    Momentan scheint es noch so, als gäbe es Herausforderungen mit den Spawnpunkten. Mehr als einmal habe ich mich nach dem Respawn direkt in den Armen der Feinde wiedergefunden. Entweder waren die Jungs extrem gut im Locking, oder da läuft noch was schief :)


    Ist mir eig. nur auf den kleinen Maps passiert, sprich Nuketown/Firing Range...
    Nervt ein wenig, aber kann man mit leben denke ich.

    Prinny schrieb:


    Überrascht war ich, als ich gemerkt habe, das der Attack Heli auf der 7 ähnlich Effizient ist wie der Pave Low aus MW2. Genau wie dieser hat er eine harte Panzerung und Flugabwehr.


    SAM-Turret und das Ding ist weg :D
    Ich benutze btw SAM-Turret, um gegen Spy Planes und ähnliches anzukommen, da die immom eh jeder noch benutzt, dazu dann noch Napalm & Mortar Bomb...Weil die nicht "verhindert"/abgeschossen werden können...


    Insgesamt auf jedenfall sehr viel besser als MW2, einfach wegen der Balance...

  • RE: Black Ops Multiplayer (Balancing, Waffen, Maps, ...)

    Maaster schrieb:


    Sebo schrieb:


    SAM = ?
    Wasn dat?
    Muss noch aufs Spiel warten ._.

    (SAM= Surface-to-Air)
    Anti-Luft-Geschütz.

    Zerstört alles von den Gegnern was in der Luft ist wenn es Sicht darauf hat.




    Kleine verbesserung weil ich es liebe Leute zu verbessern^^

    SAM = Surface-to-Air Missile in deutsch Flugabwehrrakete (oder kurz FlaRak (wer denk jetzt an C&C^^))
  • RE: Black Ops Multiplayer (Balancing, Waffen, Maps, ...)

    Alex_the_Lone schrieb:


    Maaster schrieb:


    Sebo schrieb:


    SAM = ?
    Wasn dat?
    Muss noch aufs Spiel warten ._.

    (SAM= Surface-to-Air)
    Anti-Luft-Geschütz.

    Zerstört alles von den Gegnern was in der Luft ist wenn es Sicht darauf hat.




    Kleine verbesserung weil ich es liebe Leute zu verbessern^^

    SAM = Surface-to-Air Missile in deutsch Flugabwehrrakete (oder kurz FlaRak (wer denk jetzt an C&C^^))


    Trotzdem weiss jeder was gemeint ist :D
    Anti-Luft
    und
    Flugabwehr
    ist ja so ziemlich das gleiche imo.

    Und...ICH.
  • RE: Black Ops Multiplayer (Balancing, Waffen, Maps, ...)

    Scavenger füllt keine Explosivwaffen mehr auf, oder? Das ist eine gute Entscheidung. Dann dürfen die ganzen Vollpfosten gerne einen Granatenwerfer haben ^^ Solange sie nur 2 Shells pro Runde haben passt mit das.

    Momentan habe ich das Gefühl, dass Black Ops nicht für Snipeing ausgelegt ist. Alle Maps sind sehr verwinkelt, sehr "Close Quarter" udn bieten allgemein wenig Chancen für Sniper. Es gibt keine großen freien Flächen wie in Underpass, Fuel oder Derail und keine abstrusen Höhenstufen wie auf Invasion oder Carnival. Da das Quick Scoping auch gefixt wurde, gibt es nun für mich eigentlich keinen Grund mehr ein Scharfschützengewehr in die Hand zu nehmen. Ich habe auch bisher kaum einen mit einem richtig Punkte sammeln sehen.

    Die SMGs sind in meinen Augen sehr stark. Gestern habe ich ausschließlich mit der AK74u gespielt und bin teilweise 25:2 gegangen. Das Ding ist am ehensten mit der UMP45 zu vergleichen, streut aber noch weniger und ist mit SoH sogar aus der Hüfte sehr genau. Zumindest im CQC.
    Da die Maps wie oben angesprochen sehr verwinkelt sind lohnen sich kurze bis mittlere Reichweitewaffen einfach total.

    Bei den Killstreaks habe ich mich dazu entschloßen auf der 3 das Spyplane anstatt dem Boom Buggy zu nutzen. Da man mit den Kills durch Streaks in der eigenen Kombo nicht voran kommt nutzt mir das Aufdecken der Karte wesentlich mehr um meine zwei nächsten Kills zu sammeln als das schutzlose Herumstehen während ich den RC-XD in einen Feind steuere :) (auch wenn es wirklich immer Amüsant ist).

    Bei den Maps habe ich auch schon meine Favoriten: Launch, Hanoi und Radiation.
    Was ich nicht brauchen kann ist Nuketown und Array.
    Aus MW2/MW fehlen mir: Carnival, Quarry und Fuel. Für alle anderen habe ich äuqivalenten Ersatz gefunden.
  • RE: Black Ops Multiplayer (Balancing, Waffen, Maps, ...)

    Zu den Maps kann ich nur sagen, das ich symmetrische Maps sehr mag...
    Daher war meine Lieblingsmap bei MW2 Highrise. Das eheste was daran ran kommt wäre wohl Nuketown, die ich auch ziemlich mag, nur ist sie doch ein wenig klein.

    Und ich snipe schonmal ab und zu und gewinne auch manchmal so, aber es schwer wie die Hölle und ich muss manchmal auch ein wenig campen, was ich wie die Pest hasse. >_>
    Sonst benutz ich auch die AK74u mit Grip mit Dual Python , Lightweight Pro, SoH Pro & Marathon Pro
  • RE: Black Ops Multiplayer (Balancing, Waffen, Maps, ...)

    AndyFtw schrieb:


    Bwäh Estate und Wasteland mag ich gar nicht.
    Rust noch weniger mit mehr als 4 Leuten ^^.
    So mittelgroße Maps wie Terminal oder Highrise sind eigentlich meine Favorites.

    Dann werden dir die Maps aus Black Ops gefallen. Maps mit weitläufigen Flächen (Estate, Wasteland, Derail..) sind komplett rausgefallen. Was mich bei manchen (Wasteland, Derail) nicht stört, bei anderen schon (Fuel, Estate).

    Wenn ich 5 Maps aus MW wählen müsste, die ich dann auch in BO haben dürfte, wären das Estate, Fuel, Carnival, Skidrow und Highrise.