Debattierwettbewerb auf Youtube

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Debattierwettbewerb auf Youtube

    Anzeige
    Moin Leute,
    erstmal vorneweg, ich weiß echt nicht wo ich das Ganze hinschreiben soll.
    Und nun zum Grund dieses Post. Gerade eben ist mir die Idee gekommen, dass man
    auf Youtube, mal soetwas ähnliches wie einen Debattierwettbewerb veranstalten könnte.
    Man könnte also über Skype diskutieren, das Ganze aufnehmen und veröffentlichen.
    Hier mal eine kleine Übersicht wie das Ganze aussehen könnte :
    Teilnehmer A, Teilnehmer B und ich skypen.
    Während der Aufnahme wird A gegen B ''batteln''.
    Meine Aufgabe ist es das Thema sowie Pro und Contra zu bestimmen, und dann die Zeit einzuteilen.
    Desweiteren werde ich dafür sorgen das niemand unterbrochen wird.
    Nachdem ich das Thema genannt habe, hat jeder 1 Min Zeit um sich Argumente rauszuschreiben.
    Danach hat jeder 30 Sekunden Zeit um seinen Standpunkt zu erläutern.
    Wonach dann die 5 Minuten lange Diskussionrunde startet.
    Am Ende kann jeder nochmal 1 Minute lang seinen Standpunkt erläutern.
    Wer gewonnen hat wird hier im Forum per Umfrage ermittelt.

    Mitmachen kann jeder der will.
    Am Besten wären 8- 16 Teilnehmer

    Hochgeladen wird auf meinem Kanal.

    Ich hoffe hier im Diskussionforum findet diese Idee Anklang.
    Bei Fragen in die Kommentare.

    Liebe Grüße
    Raphael von FarmerLP
  • Ich glaube du unterschätzt die Zeiten die man für eine vernüftige Argumentation braucht ein wenig. Selbst wenn man innerhalb einer Minute mehr oder weniger schlecht Pro / Contra in Stichworten notieren kann, sind gerade 30 Sekunden doch extrem knapp bemessen. Viel mehr als ein "Ich bin dagegen" kann man da nicht sagen. Oder waren das nur Beispielzahlen?

    Wie dem auch sei, die Idee ist nciht schlecht - Aber wenn es an der Umsetzung hapert kannst du es vergessen. Auch würde ich eine Altersgrenze einführen. Ich kann dir garantieren dass eine Diskussion zwischen mir und einem unter 14-16 Jährigen alleine aufgrund des Wortschatzes immer gleich ausgehen wird.

  • UPDATE :
    Also gut. Ich hab mir noch einige Gedanken gemacht. Ich werde den Teilnehmern einen Tag bevor sie gegeneinander antreten, das Thema sowie ihre Seite (Pro/Con) per Skype mitteilen. Desweiteren erhöhe ich das Abschiedsplädoyer auf höchstens 5, sowie die eigentliche Diskussion auf 10 Minuten.
    Außerdem bitte ich darum eindeutige Antworten zu geben. Würdet ihr mitmachen, ja oder nein !
  • Ich kann mir denken dass du eindeutige Antworten wünschst, aber das lässt sich nicht so pauschal sagen. Ich kann schlecht zustimmen und auf einmal sehe ich mich mit einer Diskussion über etwas konfrontiert was mich weder interessiert, noch etwas darüber weiß. Außerdem sind feste Zusagen ab einem gewissen Alter sowieso eine Sache für sich - Wenn man nebenbei arbeiten geht und nen Haushalt schmeißen muss kommt es hin und wieder vor dass aus der vermeintlich sicheren Zusage ganz schnell eine spontane Absage wird.

  • Das sehe ich genau so wie ObscuraNoxLP. Wer jetzt mit mir über das letzte Fußballspiel und irgend ein Problem des Modernen Fußballs debatieren möchte, der hat es leicht mich quasi mundtot zu machen, da ich mit Fußball nichts anfangen kann und daher vermutlich auch nicht so leidenschaftlich zu dem Thema recherchiere würde.

    Desweiteren würde ich dir zur Ausführung empfehlen, dass du einfach bekanntgibst um was es gehen soll und dann sollen sich die Leute bei dir melden. Und wenn du dann zwei Leute für ein Thema gefunden hast, kannst du mit denen einen "Termin" ausmachen und dann kannst du halt einen Tag vorher noch bekanntgeben, ob sie für Pro oder Contra stimmen sollen. Das wäre jetzt mein Vorschlag...
  • ObscuraNoxLP schrieb:

    Es soll ja auch nicht darum gehen wer sich besser damit auskennt. Eine Debatte ist für mich im Prinzip der Versuch den Gegenüber von der eigenen Meinung zu überzeugen, oder zumindest diese klar darzustellen. Wenn ich jetzt aber die Vorteile von etwas heraussuchen soll obwohl ich laut meiner Meinung dagegen bin, funzt es nicht so wirklich.


    Ich kenne einen Debattierwettbewerb aber eigentlich auch so, dass nicht die eigene Meinung zählt, sondern wirklich einfach wer besser debattieren kann. Und wenn man Glück hat, dann bekommt man sogar vllt. die Seite der Debatte, mit der die eigene Meinung conform ist. Wenn nicht, muss man sich halt noch mehr anstrengen um gut zu debattieren!
  • Wäre es nicht sinnvoller wenn BEIDE Seiten ein Pro und Contra abgeben, und anschließend ausgewertet wird welcher der beiden Kontrahenten die besseren Argumente bringt? Ansonsten wird es zwangsläufig früher oder später zu fehlenden Elan kommen. Nehmen wir als Gamer doch einmal ein allseits beliebtes Thema: DLCs.

    Ich könnte darüber stundenlang reden, aber um mein Contra nachvollziehen zu können, musst du zuerst mein Pro gehört haben und vica versa. Ich würde dir genau aufzählen was ich daran gut, und was ich daran schlecht finde. Wenn man mich jetzt quasi limiteren würde auf eine der beiden Seiten, würde zumindest mir der Elan fehlen. Wieso sollte ich meine Meinung sagen, wenn ich sowieso nicht meine GANZE Meinung sagen darf? Abgesehen davon...Wenn sich einer nur auf Pro konzentriert und der andere nur auf Contra, dürfte es für Außenstehende wie ein Flamewar zwischen Fanboy und Hater wirken.