Fragen zur Bildbearbeitung mit Gimp

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fragen zur Bildbearbeitung mit Gimp

    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich habe vor längerer Zeit etwas von Hand gemalt bzw. ein Pokemon
    abgemalt. Nun habe ich es eingescannt und versucht zu bearbeiten.Ich
    habe bei GIMP
    den Zauberstab ausgwählt und alles weiße Entfernt von da an konnte ich
    es colorieren wie ich will aber ich habe da einige Probleme.

    1.Nachdem entfernen mit dem Zauberstab bleiben ganz kleine 1-3 Pixel
    alleine die sehr stark Stören gibt es einen schnellen Weg alle
    gleichzeitig weg zu schaffen ?

    2.Das Bild wurde auf Kästchenpapier gemalt. Gibt es einen Weg diese
    Kästchenrahmen weg zu machen ohne jeden einzeln anklicken zu müssen ?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen

    Mit freundlichen Grüßen

    Vision
  • Für 1:
    Nachdem du die Selektion mit dem Zauberstab hast, gehst du auf Auswahl -> Vergrößern. Je nach Auflösung, stellst du hier eine Pixelzahl ein, die dann leicht in die Bereiche der Konturen übergeht.
    Anschließend Farbe -> Farbe zu Transparenz und die Farbe weiß wählen.

    Für 2:
    Erstelle eine Ebenenmaske. Mache die Selektion beim Zauberstab kräftiger, so dass die Kästchen mit dazu zählen. Invertiere die Selektion und kopiere sie auf die Ebenenmaske. Nun sollten alle Kästchen ebenso verschwinden. ;)

    @Kristallflamme Wenn du dich nicht genau mit Gimp auskennst, ist das auch nicht sehr hilfreich. Radieren ist aufgrund des Zeitaufwands und des Ergebnisses die schlechteste Möglichkeit und auf keinen Fall die Einzige.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chrisblue ()

  • Ich mag GIMP nicht, und es mag mich nicht... für die Arbeit, die du hier von GIMP verlangst würde ich tatsächlich PaintNET nehmen...

    Was die anderen sagen brauch ich nicht zu wiederholen, sie haben ja recht...
    Grüße, GLaDOS

    "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

    YouTube: Max Play

    Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...
  • Anzeige
    Bei solchen Sachen ist Paint.NET eher weniger zu empfehlen. Da ist der Funktionsumfang von Gimp schon ein echter Trumpf.
    Bei Thumbnailarbeiten oder ähnlichen einfachen Dingen, kann man hingegen auch darauf zurückgreifen. ;)
  • Ich kann dir da nicht zustimmen. Ich benutze ebenso meinen Photshop sehr gerne, die Freistelloptionen sind in Gimp aber deutlich ausgereifter. Einige Funktionen wurden konsequenter umgesetzt und man spart deutlich Zeit. Wir arbeiten in meinem Gewerbe immer nach dieser Methode, denn Zeitersparnis ist nach Qualität das Wichtigste.