Der Hacker, der mein Leben veränderte...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Hacker, der mein Leben veränderte...

    Anzeige
    Anlässlich der Löschung meines Kanals, möchte ich euch hier die Geschichte erzählen, die sich nun schon seit einigen Monaten zu meinen Ungunsten entwickelte...

    Es fing wohl alles Januar oder Februar dieses Jahres an - so genau erinnere ich mich daran nicht mehr. Jedenfalls war mein LPF Account urplötzlich gesperrt. Ich konnte nichts mehr machen und bekam zum Glück Hilfe von den Moderatoren, die bei der Kontaktierung des Administrators halfen. Es dauerte einige Tage und endlich war ich wieder in der Lage, das Forum zu nutzen. K4Zz (Der Admin) war verblüfft darüber, denn ausschließlich er ist in der Lage, User zu sperren. Die einzige Option wäre eine Ablehnung der Nutzungsbedingungen gewesen, die ich jedoch nicht durchführte - blieb also nur jemand anderes übrig, oder es war vielleicht ein Systemfehler. Ich machte mir jedoch zunächst keine Gedanken darüber - ein großer Fehler.

    Nach einiger Zeit wollte ich mich anmelden, doch es ging nicht. Ich war verwundert, setze dann einfach ein neues Passwort und dann folgte ein Moment, der selbst jetzt noch Entsetzen bei mir auslöst. Ich wurde gehackt, man beantragte die Löschung meines Accounts und setzte eine Abwesenheit. Aber das war noch lange nicht das Schlimmste. Die Person schickte Nachrichten an verschiedene Leute mit denen ich im Forum zu tun hatte und der Inhalt... Ich lüge nicht wenn ich sage, dass ich bei einigen Nachrichten anfing zu weinen, weil da so verletzende und persönliche Dinge drinnen standen. Ich war fix und fertig , hatte vor jeder neuen Nachricht Angst aber musste unbedingt diese Probleme klären. Ich war dafür nicht verantwortlich und es tat manchmal wirklich verdammt weh, das den Leuten erklären zu müssen. Aber nicht mal hier hörte der Spaß auf...

    Kurz darauf wurden diese Leute sogar noch weiter verfolgt. Betroffen war z.B. eine Freundin, die mir wahnsinnig viel bedeutet. Sie erhielt plötzlich SMS mit teilweise genaueren Informationen. Daraufhin hatte sie soviel Angst, das sie sich an dem Abend von der Polizei nach Hause fahren ließ. Ich war mit ein paar Personen zu dem Zeitpunkt auf dem Teamspeak-Server und auch wir hatten Angst, dass unserer Freundin etwas zustoßen konnte. Deswegen waren wir froh, als sie endlich zu Hause war und wir uns hinlegen konnten.

    Am Nächsten Morgen erfuhr ich dann, dass diese Person auch mein Skype-Konto hackte und somit Zugang zu persönlichen Informationen hatte, die sie natürlich ebenso schamlos ausnutzte. Weiterhin wurden plötzlich auch binär- und hexadezimal verschlüsselte Nachrichten versendet, mit sehr komischen Nachrichten wie z.B. , dass unsere SMS keine Geheimnisse wären. Dann tauchte auch ein Auto auf. Ich war an dem Tag alleine und schrieb wieder. Als ich jedoch schrieb, dass ich nun die Polizei holen würde, fuhr das Auto schließlich weg. Das war mir enorm suspekt. Ich fragte mich, ob man nicht SMS lesen könnte und wechselte für wichtige Dinge die Kommunikation. Ich konnte leider nicht das ganze Kennzeichen sehen, jedoch prägte ich mir den Ort ein.

    Am nächsten Tag fragte ich auch den Administrator, ob er mir nicht mit IPs auf die Sprünge helfen kann. Doch auch für ihn war das sehr seltsam: Alle IPs waren identisch. Alleine die Tatsache, dass ich das Forum ja auch mobil nutze machte dies jedoch unmöglich. Als nächstes ging ich zur Polizei, die mir jedoch nicht weiterhelfen konnte. Ich war also so gut wie hoffnungslos, jedoch herrschte einige Tage Ruhe. Ein Bekannter teilte mir mit, dass versucht wurde, auf sein E-Mail Konto zuzugreifen und er eine IP hätte. Ich ging zunächst nicht davon aus, dass es sich um die gleiche Person handeln könnte, doch dann ermittelte ich den IP-Standort. Er war identisch mit dem Ort des Kennzeichens - ein Zufall?

    Dann herrschte wieder Ruhe. Doch vor kurzem fuhr ich von der oben erwähnten Freundin zurück nach Hause. Da fuhr mir der Wagen ungefähr 20km mit Fernlicht hinterher. Ich hatte riesige Angst, aber nutzte die Gelegenheit um mir das Kennzeichen vollständig zu merken.

    Danach ging es zur Polizei die den Täter nun erfolgreich verfolgen kann. Endlich dachte ich, würde der Albtraum enden.

    Tja, nun wurde schlussendlich mein YouTube Kanal gelöscht der mir sehr wichtig war. Mit über einem Jahr Zeitinvestition und über 1000 Abonennten nichts, das man auf die lockere Schulter nehmen kann. Noch immer Frage ich mich, wer so etwas macht.

    Die Person verursachte Angst, hat Freundschaften geschädigt und Leute so fertig gemacht, dass diese sogar Suizid-gefährdet waren. Sie hat mir gezeigt was Paranoia eigentlich bedeutet, mir Träume zerstört und meinen Stolz verletzt.

    Ich erwarte nun keine Rache oder etwas derartiges. Alles was ich nun wissen möchte ist: Warum? Ich habe niemanden etwas getan, dass so ein Verhalten rechtfertigen würde.

    Und eines vorweg: Ich bin ein Mensch der sehr auf Sicherheit bedacht ist. Meine Passwörter sind riesig und komplex. Auf Keylogger habe ich alles ausgiebig untersucht. Da wurden keine Sicherheitsfehler begangen.

    Ich erwarte auch kein Mitleid, denn ich werde damit schon zurechtkommen. Erstmal muss ich das Reparieren was kaputt gemacht wurde.

    Verzeiht, wenn etwas fehlerhaft sein sollte. Es ist nun 4 Uhr nachts, ich tippe mit dem Handy, und kann nicht schlafen. Könntet ihr das noch nach dem, was passiert ist?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chrisblue ()

  • Du armer :(
    Hörte es nun auf mit dem Hacken oder werden immer mehr Konten "verunreinigt" ???
    Es gibt viele Gründe wieso ein Konto gehackt wird:

    - wegen Auslesung von privaten, geheimen aber auch gesundheitlich und finanzielle Informationen
    - Dein PC ist ein Zombie, dass heißt:
    Du weißt nicht genau was passiert, du siehst nur die Folgen, dies kann mehrere Gründen haben z.B durch Spyware
    - Ei anderer PC aus deinemNetzwerk
    ist ein Zombie und verschickt dir iwelche Voren obwohl sie von "vertraulichen" Personen stammen

    Es gibt natürlich noch viele weitere Kriterien. Übrigens würde ich dir den Kanal von SemperVideo empfehlen, dieser zeigt son Viren/Informatik- Gedöhns und bleibt dabei eig sehr unterhaltsam (Werbung Ende)

    Bei mir sind viele Fehler dabei, ist mir aber um diese Uhrzeit Wurscht
  • Hey,
    nachdem ich jetzt mal alles mir mehrmals durchgelesen habe, hoffe ich, dass sich noch irgendwie alles "zum Guten wendet".

    Der Youtube-Kanal scheint ja somit eher eines der "geringeren" Übel zu sein, obwohl es natürlich sehr hart ist.Klingt für mich aber insgesamt so, als würde irgendjemand dir irgendwas heimzahlen wollen oder einfach nur irgendwie dein Leben zerstören. Ist ja keine 0815-Aktion, wo einer einfach mal ein Passwort klaut und deine Accounts löscht. Sieht alles ziemlich geplant aus. Er scheint ja auch "höheres" Wissen zu haben, was Hacking betrifft. Sicherheitstechnisch schätze ich dich genau so ein, wie du selbst geschrieben hast. Von daher keine Fehler deinerseits. Ich frage mich gerade, woher er dann das Wissen zu deinen Passwörtern hat. Systemfehler im Forum vielleicht.. aber ich denke du nutzt für die verschiedenen Dienste verschiedene Passwörter...
    Könnte wirklich jemand sein, den du IRL "kennst". Zumindest würd mich das nicht wundern. :/
    Eine SMS kann man in der Umgebung meines Wissens her ja wirklich "abfangen". Fragt sich nur, was er dadurch alles jetzt mitbekommen hat.

    Es tut mir wirklich Leid für dich und ich hoffe, dass dieser Albtraum ein Ende nimmt. Ich wünsche dir alles Gute, man hört sich ja :)
  • Ich würde gerne konkrete Ratschläge geben. (Aus irgendeinem Grund schreibst du das ja in ein Forum.)
    Aber dein Bericht besteht großenteils aus sehr vagen Andeutungen, mit denen ich nicht sonderlich viel anfangen kann.

    Wenn dieser Stalker eine all zu starke seelische Belastung für dich ist - und das scheint ja bereits der Fall zu sein -, dann wäre es auf jeden Fall ratsam, eine entsprechend geschulte Fachperson aufzusuchen. Die Polizei zwecks Strafverfolgung einzuschalten ist eins, aber man muss in so einer Situation ja auch an seine Gesundheit denken. In Deutschland wird in dieser Hinsicht ja erfreulicherweise ziemlich viel von der Krankenkasse übernommen, wenn ich mich recht erinnere.
    "If class warfare is being waged in America, my class is clearly winning."
    Warren Buffet
  • Anzeige
    Schonmal mein Beileid zu all dem

    Gut möglich, dass der Stalker auch einfach nur deine Freundin will, und vlt nicht dich - ist ja öfters so das der Partner angegriffen wird. Vielleicht ein Ex von ihr? Alles nur vermutungen, aber wenn das nicht aufhört, gibts doch auch Privatdetektive die sich um sowas kümmern. Kostet zwar ne Menge Geld, aber so ist das ja kein Leben mehr wenn das so weitergeht

    Das die Polizei nichts tun kann/will/wird, ist so teilweise verständlich für mich - Internethacking wird irgendwie nicht so ernst genommen habe ich das gefühl.


    Ich wünsch dir jedenfalls viel Erfolg weiterhin!
  • Erstmal mein Beileid. Muss echt mies sein sowas durchzuleben.

    Wie DarkHunter schon erwähnt hat, wird Hacking nicht wirklich ernst genommen, obwohl dort der Schlüssel der Privatsphäre liegt. Naja auch nicht ganz richtig.
    Ich kann mir selber nicht erklären wie verwirrt man im Kopf sein muss, um tatsächlich sowas zu tun. Ich gehe auch mal ganz stark davon aus, dass sich diese Untermenschen auch gar nicht in sowas hineinversetzen können und sowas als Spaß empfinden, wenn sie wildfremde Leute leiden lassen.
  • Erstmal vielen Dank für eure Beiträge.

    @maxfloo Du meinst es ja nett, aber wie gesagt: Ich habe sehr sichere Rechner und auch einiges an Erfahrung, habe sogar schon selbst an Verschlüsselungsalgorithmen gearbeitet. ;)

    gebunden schrieb:

    Sieht alles ziemlich geplant aus.


    Genauso kommt es mir auch vor. Ich denke deswegen auch nicht, dass z. B. die Fälle von CruelDeamon und mir auf eine Person zurückzuführen sind. Bei mir geht das schon sehr viel mehr ins Extreme. Zumindest ist Beides alles andere als positiv.

    DoMonRai schrieb:

    eine all zu starke seelische Belastung für dich ist


    Nein, das war es nur zu Beginn. Auch wenn es hart ist: Wenn ich da nicht drüber stehe, hat die Person praktisch schon gewonnen. Die ganze Art ist komplett auf Psychoterror ausgelegt. Das macht mir die Person sehr deutlich. Es darf nie soweit komme, dass daraus eine ernsthafte Belastung wird. Eigentlich ist da Schlaflosigkeit schon zu viel des Guten.

    DarkHunterRPGx schrieb:

    Gut möglich, dass der Stalker auch einfach nur deine Freundin will, und vlt nicht dich - ist ja öfters so das der Partner angegriffen wird. Vielleicht ein Ex von ihr? Alles nur vermutungen, aber wenn das nicht aufhört, gibts doch auch Privatdetektive die sich um sowas kümmern. Kostet zwar ne Menge Geld, aber so ist das ja kein Leben mehr wenn das so weitergeht


    Stalker? Ich denke die würden da viel subtiler vorgehen. Du interpretierst aber auch ein bisschen zu viel in die Freundschaft hinein. ;)

    Ich kann nur sagen, dass ich nicht an Rache interessiert bin. Was ich will ist eine Erklärung und natürlich Gerechtigkeit. Solange das passiert, kann ich problemlos damit leben. Aber die nötigen Schritte wurden ja auch eingeleitet. Und wenn man mit einem Auto-Kennzeichen + einigen IPs dem Täter nicht auf die Schliche kommt, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.
  • Sorry, dass ich jetzt doch recht blöd frage, aber was willst du von uns? Die einzige Frage die ich direkt rauslesen kann ist "warum", und wie sollen wir dir das beantworten können?

    Is' jetzt echt nicht böse gemeint, aber da können wir doch auch nur mutmaßen. Zur Polizei bist du auch eh schon gegangen, dein PC scheint absolut sicher, das kann man dir nicht raten..

    Oder richtet sich das an diejenigen, die selber sowas schon erlebt haben und darüber diskutieren können? Dann bin ich schon wieder weg, aber ansonsten versteh ich den Sinn irgendwie nicht ganz, das mit der Welt zu teilen oô

    THC schrieb:

    In einer Toilette kann man auch situationsbedingt Kartoffeln kochen. Kann ja eine besonders geeignete, sterile Toilette sein.
  • Mir tut die Sache auch sehr leid, gleich mal vorneweg.

    Aber ich denke ebenfalls, das da jemand sein muss der ein grosses Problem mit Dir hat.
    Das ist etwas persönliches, soweit geht kaum jemand, einfach um eine ihm eigentlich unbekannte Person zu ärgern.
    Du musst dir in der Vergangenheit wohl den Zorn von jemandem zugezogen haben.

    Im Endeffekt hilft eh nur was Du eh schon gemacht hast; das ist ein Fall für die Justiz.
    Let's Plays für Geniesser. ^^
    Heisenberch zockt
  • @Nizio Der Grund ist ganz einfach, dass die Community hier das Recht hat das zu erfahren, denn man setzte sich für mich ein. Da ist es nur gerecht, wenn ich die ganze Geschichte herausrücke.
    Natürlich wäre es auch hilfreich jemanden zu finden, der Ähnliches erlebt hat. Andererseits wird denke ich Hacking in der Gesellschaft gerne unterschätzt. Ein echtes Beispiel ist da etwas, das vielleicht auch in anderen Fällen weiterhelfen kann. Deswegen ist mir dieser Beitrag sehr wichtig.
  • Nach dem ich auf Facebook vor einigen Jahren Opfer von einer Art Facebook Profile Cloning geworden und dann Personen mit meinem geklonten Account massiv beleidigt und verletzt wurden, kann ich zumindest den Punkt nachvollziehen. Was mich damals stutzig gemacht hatte, war, dass ausgerechnet solche Personen mit dem falschen Account angeschrieben wurden, mit denen ich bereits ein angespanntes Verhältnis hatte. Zum Glück konnte der falsche Account schnell geschlossen werden.
    Aber, dass die ganze Sache bei dir ein solches Ausmaß, auch auf persönlicher Ebene, annimmt, finde ich erschreckend. Es muss ja offenbar jemand sein, der sich jemand gezielt dich als Opfer ausgesucht hat und weiß, welchen Schaden er dir zufügt. Wenn er sich nicht gerade selbst beweisen wollte, dann hätte er schließlich auch ein "leichteres Ziel" wählen können.
    Erstaunlich, dass du mit der Situation doch relativ sachlich und gefasst umgehen kannst und deine Geschichte und deine Gefühle mit uns teilen kannst. Außerdem hast du vollkommen Recht, dass Hacking ein immer noch unterschätztes Problem ist.

  • Klingt für mich ein wenig nach "Man in the Middle" Angriff... da scheinbar dein Internettraffic wohl über eine einzige IP geroutet wird die dem Autobesitzer zugehörig scheint kann dieser natürlich deine Kommunikation mitlesen...

    Du hast nicht zufällig einen Router der in letzter Zeit bekannt wurde durch Sicherheitslücken? Eigtl. waren so gut wie alle großen Hersteller von sowas betroffen so dass man übers Internet auf die Admin-Oberflächen gekommen ist um zB. einen Proxy oder ein VPN einzustellen so dass dein Traffic "andere" Wege geht als den direkten...

    SMS lässt sich (da unverschlüsselt) leicht mitlesen, entweder als MiTM (Handysender) oder man klont deine IMEI...

    PS: "Das Netz" mit Sandra Bullock hat diese Thematik schon vor fast 20 Jahren aufgegriffen und mir damals schon angst gemacht...
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • TbMzockt schrieb:

    Du hast nicht zufällig einen Router der in letzter Zeit bekannt wurde durch Sicherheitslücken? Eigtl. waren so gut wie alle großen Hersteller von sowas betroffen so dass man übers Internet auf die Admin-Oberflächen gekommen ist um zB. einen Proxy oder ein VPN einzustellen so dass dein Traffic "andere" Wege geht als den direkten...

    Aber ist man dafür nicht nur anfällig, wenn man das WLAN aktiviert hat?

    TbMzockt schrieb:

    PS: "Das Netz" mit Sandra Bullock hat diese Thematik schon vor fast 20 Jahren aufgegriffen und mir damals schon angst gemacht...

    Guter Film. Und traurigerweise kann sowas wirklich passieren - Computer lügen schließlich nicht ...
  • TbMzockt schrieb:

    Du hast nicht zufällig einen Router der in letzter Zeit bekannt wurde durch Sicherheitslücken? Eigtl. waren so gut wie alle großen Hersteller von sowas betroffen so dass man übers Internet auf die Admin-Oberflächen gekommen ist um zB. einen Proxy oder ein VPN einzustellen so dass dein Traffic "andere" Wege geht als den direkten...


    Ich habe einen eigenen Router auf Basis von Devil-Linux. Das sollte wirklich sicher sein, mögliche Manipulationen sind mir jedenfalls unbekannt.

    TbMzockt schrieb:

    SMS lässt sich (da unverschlüsselt) leicht mitlesen, entweder als MiTM (Handysender) oder man klont deine IMEI...


    Das klingt leider plausibel. Ich schätze, da kann man wohl nicht viel dagegen machen, was? :|
  • DarkHunterRPGx schrieb:

    Aber ist man dafür nicht nur anfällig, wenn man das WLAN aktiviert hat?

    Leider nein, die gängigsten Router sind fürs WWW offen wie ein Scheunentor gewesen, selbst wenn man das "0000" Default-Passwort geändert hat waren bestimmte Unter-Seiten der Weboberfläche des Routers trotzdem ständig erreichbar...

    .

    Chrisblue schrieb:

    Ich habe einen eigenen Router auf Basis von Devil-Linux.

    Ich hab hier eine alte Fritzbox, die ist so alt, die kann nichts ausser einen DSL-Zugang herstellen... ich meinte übrigens das "DSL-Modem" (die haben ja alle heute einen Router integriert)...
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Computer können auch lügen, sofern der Nutzer/Hacker das so anordert. Erst dann sieht man wie gut er ist seine Spuren zu verwischen.

    Eine ähnliche Geschichte hatte mein Freund mal durchmachen müssen. Und das mit 15. Der war am Ende so fertig das ich ihn kaum wieder erkannt habe. Auch dort wurde die Polizei kontaktiert etc.
    Schließlich haben se ihn dann geschnappt indem der Hacker einen fatalen Fehler gemacht hatte der ihn verraten hat. Und zwars hat der Hacker auf sein Handy eine SMS verschickt die zunächst von Anonym aus gesendet wurde. Sprich die Sendenummer wurde unterdrükt. kA wie die sowas immer schaffen. Auf jedenfall haben die das Handy bei der Polizei gelassen in der Hoffnung das er noch mal was schickt. Und tatsächlich war er so doof und die Polizei konnte das zurückverfolgen irgendwie.

    Ein Tag später hatten se ihn dann auch.

    Aber mein Freund war echt geschädigt dadurch und das hat auch ewig gedauert bis wir ihn wieder so hatten wie er war. Aber ich denke sowas brennt sich ein im Kopf. Der Gedanke das da draußen irgendwer rumläuft und vieles privates auch kennt macht ein regelrecht Wahnsenig. Vor allem eine Person die das Wissen so nutzen kann um einen wirklich das Leben schwer zu machen oder gar in gewisser Weise zu ruhinieren.
    Solche Leute müsste man echt für ewig hinter Gittern sitzen lassen. Oder ihnen jegliche Art von Computertechnik verbieten. Falls sie sowas denoch nutzen gibs gleich noch mehr Haft. Jeweils immer 6 Monate. Ich glaube der überlegt sich dann ob er damit aufhört. Obwohl ich für das Lebenslange Haft wäre dann.

    Aber Deutschland ist da ja recht human ^^ Nach ein paar Jahren oder gar Monaten sind solche Leute wenn sie se geschnappt haben oftmals wieder draußen. Aber wehe es wird Geld geklaut. Ein Banküberfall wird härter bestraft als wenn ein Hacker jemanden Cybermäßig schadet.

    Und ich finde diesen Gesamtthread von @Chrisblue sehr aufschlussreich. Vor allem könnte man es gleich mit dem Thread von wegen "Kinder mit 15 oder 12 im Internet? " zusammenbringen. Weil gerade wenn einem Kind sowas passiert, ist das recht extrem. Wenn schon Erwachsene damit schon um sich selbst und ihr Umfeld fürchten müssen. Ein Kind kann sowas vllt noch schlechter verarbeiten aus den Folgen die der Hacker verursacht hat.

    Daher, sehr Aufschlussreich das ganze hier für andere und natürlich teile ich @Chrisblue mein Beileid zu dem Ganzen. Und ich hoffe das sich bei ihm und sein Umfeld alles wieder normalisiert soweit und auch das dieser Hacker gefasst wird. Auch für andere, damit dieser nicht noch mehr Schaden anrichtet.

    LG Sagaras