Uncharted: Drake's Schicksal

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Uncharted: Drake's Schicksal

      Anzeige
      Name: Uncharted Drakes Fortune

      Entwickler: Noughty Dog

      System: PS3

      Release: 6.August 2008

      Genre: Third Person Shooter

      Eine verlassen wirkende Insel.Ein Haufen gewaltbereiter Piraten und ein Tagebuch.So könnte man Uncharted in 3 Begriffen zusammen fassen.Ist das bloß billige Ballerkost oder doch ein Platinum Game der ersten Klasse?Im Review erfahrt ihr es.

      Die Story

      In Uncharted spielt ihr den jungen Abendteurer Nathan Drake,der sich selbst als Nachfahren von Sir Francis Drake sieht.Er bergt vor der Küste von Panama seinen angeblichen Sarg,findet jedoch nur sein Tagebuch und resit direkt los,um den Schatz von El Dorado zu finden.An seiner Seite sind sein alter Kumpel Victor "Sully" Sullivan,der in einem Berg von Schulden steckt und die Reporterin Elena Fischer,die mit einer kleinen Kamera alles selbst filmen muss.In einem deutschen U-boot findet Nate dann die entscheidene Spur und gelangt auf eine mysteriöse Insel.Kaum ist das Flugzeug abgestürzt und Elena verschwunden,muss Nate sich durch die Horden von Piraten schießen,klettern und Rätsel lösen.Kann er El Dorado bergen?

      Gameplay

      Uncharted ist nicht gerade ein Spiel für zarte Gemüter.Schon nach der Einleitungssequenz wird scharf geschossen und das nicht zu knapp.Die Geschichtze ist in mehreren Kapiteln unterteilt,aber man muss sichkeine 2 Minütigen Ladezeiten antun.Stattdessen bekommt man oben im Bildschirm bloß die Zahl und Namen des Kapitels eingeblendet und kann direkt weiterspielen ohne langweiligen Ladebildschirm.So wirkt das Spiel noch lebendiger.Neben großartigen Schießereien gibt es Kletter- und Rätseleinlagen.Die Rätsel sind ganz nett und nicht zu knifflig.Frustmomente bleiben daher meistens erspart.Auch die Checkpoints sind relativ fair gesetzt.

      Orte für Schießereien sind um ehrlich zu sein ziemlich auffällig.Meistens erkennt man sofort Deckungsmöglichkeiten,dabei ist noch nicht mal ein Gegner in Sicht.Im Gefecht muss man Deckung nehme.Wird man getroffen färbt sich der Bildschirm grau und spätestens wenn man ein Herzklopfen hört sollte man dringend aus dem Kugelhagel raus sonst sieht es nicht gut aus.Nach einiger Zeit in Deckung färbt sich der Bildschirm wieder und man kann getrost weiterballern.Eintönig wirken die Kämpfe nicht.Die Spannung ist immer erhalten.

      Die Umgebung

      Uncharted ist selbst heute noch ein richtiger Augenschmauß.Die Grafik ist wunderschön,vor allem die Wassereffekte.Ob Dschungel,Kolonie oder das alte verlassene Kloster: Alles sieht wunderbar aus.Auch der Soundtrack und die restlichen Soundeffekte sind eine extra Klasse.Die Musik in den Kämpfen erhöht die Spannung ungemein und die ruhigen Klänge,wenn man gerade eine Felswand hochklettert kann man so beschreiben: Herrlich.Die deutsche Synchronisation ist auch super gelungen.Cutscenes sind in der Spielgrafik zu bewundern.Diese sind wunderbar gestaltet und machen aus der Story etwas ganz besonderes.Zu guter letzt die Animationen.Die sind wunderbar flüssig,sowohl in den Cutscenes als auch im Spiel selbst.Das verdanken wir dem Motion Capturing.

      Schatzsuche

      In den Kapiteln kann man Schätze bergen und Medaillen freischalten.Die bekommt man beispielsweise für eine bestimmte Anzahl von Kopfschüssen,Schätzen und noch viel mehr.Dadurch erhält man Punkte,mit denen man später Waffen,Outfits oder andere Sachen freischalten und verwenden kann.So kann man dann im ersten Level schon mit einer Desert Eagle rumlaufen.Auch Bonusvideos sind enthalten,wie zum Beispiel einige Cutscenes entstanden sind.

      Fazit

      Uncharted Drake's Schicksal hat sich seinen Platin Titel redlich verdient.Die Story ist spannend,Actionreich und wird gut erzählt.Die Scheißereien macheneinen Heidenspaß und die Rätsel sind gut gemacht und nicht frustrierend.Die Jetski und die Jeepeinlagen lockern den Spielablauf auf.Das einzige was in Uncharted fehlt ist ein Mehrspielermodus.Jeder Fan von Third Person Shootern,Tomb Raider,Indiana Jones oder Abendteuerspielenwird ohne Ängste gepflegt zugreifen können.

      9/10 Punkten Eine echte Empfehlung. :thumbup: