Fragen zur Audiobearbeitung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fragen zur Audiobearbeitung

    Anzeige
    Moin Moin zusammen,
    vor Kurzem habe ich mir ein neues Mikrofon zum Aufnehmen gekauft (t.bone cs440). Ich möchte stets versuchen immer bessere Qualität anzubieten.
    Aus diesem Grund habe ich mich in letzter Zeit viel mit der Audiobearbeitung in Audacity beschäftigt und habe da auch ein paar hilfreiche
    Tipps gefunden.

    Bis vor Kurzem habe ich die Audiobearbeitung wie folgt gemacht:
    - Rauschentfernung
    - Lautstärke anpassen (z.B. Kampfszene)
    - Still einfügen bei Maus oder Tastaturgeräuschen.

    Das dauerte bei einer 15-minütigen Audiospur ungefähr 15 Minuten Bearbeitungszeit.
    Wie lange braucht Ihr so im Schnitt für eure Audiobearbeitung?

    Durch die Tipps im Internet habe ich vom Kompressor gehört und probiere damit gerade etwas rum. Das Problem ist nur, das sich das für mich alles
    fast gleich anhört. Anscheinend habe ich nicht so das feine Gehör dafür. Ich würde gerne ein Beispiel zeigen, nur darf ich laut den Regeln
    nur Links von YT oder Twitch angeben. Allerdings würde ich nur ungern die Audiodatei auf meinen Kanal hochladen. Stattdessen wollte ich fragen,
    ob es ausnahmsweise OK ist, wenn ich einen Link zu z.B. Dropbox zu posten, wo die Audiodatei liegt.

    Nach meinen ganzen Recherchen wollte ich meine Audiospuren wie folgt bearbeiten:
    - Rauschentfernung
    - Kompressor
    - Still einfügen bei Maus oder Tastaturgeräuschen (meine Maus und Tastatur sind echt sehr laut).

    Die Bearbeitungszeit ist allerdings gestiegen :(
    Habt Ihr sonst noch weitere Tipps zur Bearbeitung oder wie ich etwas Zeit einsparen kann?

    Meine Einstellungen für den Audacity Kompressor sind:
    Grenzwert: -20 dB
    Nebengeräusche: -50 dB
    Verhältnis 3:1
    Ansprechzeit: 0,3 Sek
    Abklingzeit 1,0 Sek
    [x] Anhebung auf 0dB nach komprimieren
    [ ] Kurze Peaks berücksichtigen.

    Des Weiteren wollte ich fragen:
    Stört es euch beim Gucken eines Videos, wenn man Maus und Tastatur hört?

    Vielen Dank für alle Tipps und Kommentare :)
    Viele Grüße
    Reakt
  • 1. Audiobearbeitung dauert bei mir genau 3 Sekunden, weil ich extra ein Mikro gekauft hab, mit dem man nicht wirklich Nachbearbeiten muss ;)


    2. Kompressor finde ich !persönlich! unnötig, außer du wirst während der Aufnahme immer lauter/leiser. Sonst passiert da eig. nicht viel, weil der Kompressor nur die Lautstärke der Aufnahme angleicht. Also wenn du flüsterst, dass das dann in normaler Lautstärke wiedergegeben wird.
    Hatte am Anfang auch mal damit rumexperimentiert, meine Einstellungen waren:
    Grenzwert: -12 dB
    Nebengeräusche: -40 dB
    Verhältnis: 3:1
    Ansprechzeit: 0,2 Sek.
    Abklingzeit: 1,0 Sek.
    Beide Haken
    Ob die Einstellungen so optimal sind weiß ich nicht mehr, aber irgendwo hatte ich die mal her, kannst es ja mal damit probieren.

    Wenn du ihn doch benutzt, aus welchen Gründen auch immer, würde ich vom Gefühl her die Maus-/Tastaturgeräusche vorher rausmachen bzw. den Kompressor als letztes drüber laufen lassen.


    3. Ab und zu mal Geräusche gehört dazu, wir sind zum Glück alle nicht professionell, und das sollte man mMn auch hören. Zuviel stört allerdings^^
  • Statt dem Audacity-Kompressor würde ich lieber mal Chris' Dynamic Compressor vorschlagen, den finde ich persönlich etwas schöner. Dazu gibt es auch ein kleines Erklärvideo auf meinem Kanal, falls du Interesse hast.

    Gegen Maus- und Tastaturgeräusche kann man fast nichts anderes machen als ein Noise-Gate zu benutzen - oder eben diese Störgeräusche so gut es geht zu vermeiden.

    Aber du kannst natürlich gerne mal eine Hörprobe auf einen Filehoster hochladen und hier verlinken, damit wir reinhören und dir vielleicht ein paar Tipps geben können. ;)
  • Anzeige
    a) Ich brauche ca. 5 Minuten für meine Audiobearbeitung, dank des Audition Effekte Racks. Einfach eine Taste drücken und er arbeitet nacheinander all meine Effekte mit meinen Settins ab :) Dann kurz probehören und als OGG exportieren. Mach ich immer während, im Hintergrund das Video encodiert.

    b) Naja, etwas ist ja noch in Ordnung, wenn die Tastatur/Maus aber zu laut werden, schalte ich ab.

    //Edit// @ReaktLP Habe auch 3 Sekunden gebraucht. Bin auf sein Profil und auf Über mich gegangen. Er nutzt das Neumann TLM 102.

  • Ich bin momentan eh am überlegen mir eine neue Tastatur zu kaufen, die etwas leiser ist. Dann wird Maus auch gleich fällig. Das einzig nervige ist nämlich das Klicken zu löschen.

    Danke Julien für den Tipp ich werde mir den Kompressor mal genauer angucken.

    Ich habe ein paar kurze Testaufnahme mal hochgeladen:
    komplett unbearbeitet: goo.gl/d8XLC8
    nur Rauschentfernung: goo.gl/Myn8jQ
    Rauschentfernung + Kompressor: goo.gl/SRHjnp

    Für weitere Tipps zur Verbesserung bin immer offen.

    Sazoga und Julien ich habe mir mal eure Tutorials angeguckt und die waren auch sehr hilfreich. Danke.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ReaktLP ()

  • Also ich nehme mit 0,7 auf. Fand den Wert ganz passend zum Sprechen. Oder soll ich den wert lieber niedriger machen, denn lauter machen kann man immer aber Übersteuerung bekommen man nicht so gut raus?

    Ja ich hatte sonst auch an eine einfach flache Laptoptastatur gedacht die sind sehr leise. Bin zwar auch nicht so ein großer Fan davon aber naja.
  • Da dieser Thread "als erledigt markiert" wurde und seit 2 Wochen keine Antwort mehr kam, schließe ich hier mal.

    Falls doch noch Rückfragen auftauchen, oder ich anderwertig zu früh geschlossen haben sollte, so genügt eine kleine PN des Threaderstellers an mich.

    #CLOSED

    Achja ich suche Leute für Podcast,falls also jemand aus der Kneipe sich angesprochen fühlt,meldet euch.