Neue Hardware Anschaffung jetzt sinnvoll ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neue Hardware Anschaffung jetzt sinnvoll ?

    Anzeige
    Hey Leute im Moment sieht man die Systemanforderungen ja immer weiter ins unermessliche Steigen, was dazu führt das alte Hardware immer schneller Out - Dated ist.
    Während meine Hardware z.B vor einem Jahr noch mehr als ausreichend für die meisten Games auf Max Settings war, muss ich in diesem Kontext nun wieder ernsthaft über eine Aufrüstung nachdenken.


    Hier mal meine Hardware:
    Wenn ich mir jetzt mal die Empfohlenen Anforderungen für Watch_Dogs ansehe welche gerade mal für Hoch gelten, und für Ultra Specs noch höher werden, kann mein PC da nur noch schwerlich mithalten.

    Recommended: OS: Windows Vista (SP2), Windows 7 (SP1) or Windows 8 (Please note that we only support 64 bit OSs.)
    Processor: Eight core - Intel Core i7-3770 @3.5 GHz or AMD FX-8350 X8 @ 4 GHz
    Memory: 8 GB RAM
    Graphics: DirectX 11 graphics card with 2 GB Video RAM - Nvidia Geforce GTX 560 ti or AMD Radeon HD 7850
    DirectX: Version 11
    Hard Drive: 25 GB available space
    Sound Card: DirectX 9.0c Compatible Sound Card with Latest Drivers
    Additional Notes: Broadband connection and service required for multiplayer mode. Supported Video Cards at Time of Release: nVidia GeForce GTX460 or better, GT500, GT600, GT700 series; AMD Radeon HD5850 or better, HD6000, HD7000, R7 and R9 series Intel® Iris™ Pro HD 5200

    Für die Ultra Specs wird sogar eine GTX 780 b.t.w GTX Titan benötigt, da das bisher veröffentlichte Gameplay mit dieser aufgenommen wurde.
    Nun denke ich über das Aufrüsten von Prozessor und Grafikkarte nach.
    Zur Auswahl stehen folgende Teile:

    Prozessoren:

    Intel Core I7 - 4770K 4x3.50 GHz + 4x Emulierter Kern
    ASUS Sabertooth Z87 (C1) (90MB0DR0-M0EAY0) Mainboard

    oder

    AMD FX-9590, 8x 4.70GHz
    ASUS Sabertooth 990FX (90-MIBFN0-G0EAY00Z)

    Grafikkarten:

    MSI GeForce GTX 780 Ti Gaming 3G, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V298-012R)
    Inno3D iChill GeForce GTX 780 Ti HerculeZ X3 Ultra, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (C78T-1SDN-L5HSX)
    MSI R9 290X Gaming 4G, Radeon R9 290X, 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V308-001R)

    Es gilt aber zu beachten das ich mit dem Rechner auch aufnehmen und Video sowie Fotobearbearbeitung durchführen möchte, weshalb sich ein Intel Prozessor eher eigenen würde.
    Nun stellt sich die Frage was sich eher eignen würde und was zukunftssicherer ist ?
    Ein AMD FX 9590 dürfte wohl Zukunftssicherer als ein I7 sein, aber wahrscheinlich recht schnell an seine Grenzen stoßen was Aufnahme und Video Bearbeitung angeht ?

    Zudem hat AMD ja dank der mehr Kern schiene deutliche Probleme bei vielen Spielen, da diese kaum Multithreading optimiert sind.
    Fraglich ist ob die 4 Emulierten Kerne des I7 einen deutlichen Leistungsschub bringen, da die meisten Games nicht Hyperthreading optimiert sind ?

    Jedoch gehe ich davon aus das 8 Kerne wichtig werden, da die neuen Konsolen 8 Kerne besitzen, und die meisten Spiele für Konsole geschrieben werden.

    Zudem könnte ich erst einmal nur einen Aspekt an meinem Rechner aufrüsten.
    Jetzt frage ich mich was da Sinnvoller wäre ?
    Mir wurde gesagt das mit meiner derzeitigen Grafikkarte der I7 sich wahrscheinlicher positiver auf die Leistung auswirken würde als einen neue Grafikkarte.
    Stimmt das ?
    ?( oder ist das Nonsens ?

    Und ist das Aufrüsten im Moment überhaupt Sinnvoll ? Oder lohnt es sich angesichts der im Moment schnell steigenden Systemanforderungen eher noch ein wenig zu warten ?
    Immerhin wäre es wenn sich alle Spiele auf das Niveau von Watch_Dogs einpendeln gut denkbar das die Technologie einen Sprung macht und die Aufgerüstete Hardware an das untere Ende des High End Bereich rutscht was ärgerlich wäre, da man dann eine Menge an Geld zum Fenster herausgeworfen hätte.
    Und das ist gut denkbar wenn ich mir ansehe das die meisten Blockbuster alle ein ähnliches Niveau haben.


    Beispiele:
    Wolfenstein the New Order
    Crysis 3

    Und auch wenn ich in Richtung " CoD Advanced Warfare " oder "The Witcher 3 Wildhunt" gucke kann ich mir das gut vorstellen.


    So frage ich mich jetzt: soll ich jetzt Aufrüsten oder noch warten ? Wenn ja was soll ich aufrüsten ?
    Und lohnt es sich bis 2015 zu warten wenn die neuen Prozessoren kommen und DDR4 RAM unterstützt wird ?
    Was ist wenn sich diese Reihe als schlecht herausstellt und übersprungen wird ?
    Dieses Jahr kommen ja nur neue Übertakter Modelle des I7 und I5 " Haswell" raus.
    Lohnt es sich auf diese zu Sparen ?

    Ich kann mir so eine Upgrade eben nicht stetig leisten und es wird schon schwer wenn ich dies einmal Jährlich machen möchte.
    Ich müsste wenn ich jetzt den Prozessor aufrüste ein ganzes Jahr sparen und arbeiten bis ich mir einen neue Grafikkarte leisten könnte und Umgekehrt.
    Also gilt es für mich möglichst effizient aufzurüsten.
    :(

    Naja soviel dazu.
    Mehr kommt mir jetzt nicht in den Sinn :D

    Ich würde mich über Antworten freuen.

    MfG LEnN ( Lenny ) :D
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von rainyvng.jpg ()

  • AW: Neue Hardware Anschaffung jetzt sinnvoll ?

    Wenn überhaupt würde ich nur die Grafikkarte aufrüsten; der i5 bietet genug Leistung und lässt sich ggf. auch noch komfortabel übertakten.
    Die meisten Spiele nutzen effektiv nur maximal vier Kerne, von daher wird in den meisten Fällen die Grafikkarte limitieren. Es sei denn, das Spiel ist entweder schlecht programmiert oder die Physikberechnungen etc. sind vergleichsweise weitaus umfangreicher und leistungsfordernder als das Rendering der Frames.
  • Nein tu ich nicht. Bei meinem Kühler würde eh nur n halbes GHz drinne sein, da er mir sonst den Prozessor aus der verankerung reißt.
    Welche wäre denn da zu Empfehlen oder gilt es eher auf die 800er Serie zu warten ?
    Und ham die fehlenden 4 Kerne bei Watchdogs keine Auswirkungen in Form von low FPS ?
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


  • Watchdogs kommt erst am 27. Mai raus. Im Moment kann dir niemand sagen wie das Spiel auf welchem Rechner laufen wird ohne eine Glaskugel zu benutzen.
    Die Entscheidung, ob man aufrüsten oder noch warten sollte, kann man nur klar beantworten, wenn der PC die Aufgabe, die man ihm stellt, nicht mehr erfüllen kann. Also auf Watchdogs warten, schauen, ob das da auf Ultra zu deiner Zufriedenheit läuft. Wenn nicht, schauen, obs an der Grafikkarte oder der CPU liegt und dann das Passende aufrüsten.
  • Wobei sich dann wieder die Frage stellt ob wenn eine 780 TI z.B Standardt für Ultra Specs bei Blockbuster Games werden, wäre es möglich das bald Karten mit der leistung eine 780 als Mittelklasse verkauft werden ?
    Kann ich mir nicht vorstellen...dann würde Nvidia sein Flaggschiff an Grafikkarte aufgeben und sie müssten eine Karte als z.B 980 verkaufen die z.B zweimal soviel Leistung wie die 780 hat.
    Und das wird technisch glaube ich schwer möglich sein.
    :)
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


  • Systemanforderungen neigen dazu, vorne und hinten nicht zu stimmen, da würde ich mir keine Gedanken drum machen.

    Ich meine, wenn es danach ginge, dürfte ich gewisse Spiele nicht mehr starten können, auf der anderen Seite müsste Assassin's Creed 3 brauchbare Frameraten liefern, wenn man nach den Systemanforderungen geht - da allerdings beides nicht der Fall ist, warte ich lieber auf Benchmarks.

    Ein AMD FX 9590 dürfte wohl Zukunftssicherer als ein I7 sein, aber wahrscheinlich recht schnell an seine Grenzen stoßen was Aufnahme und Video Bearbeitung angeht?

    Ich weiß zwar nicht ganz, wo eine 220W-CPU, die nebenbei durchgehend langsamer als der i7 ist und in Spielen irgendwo auf i3-Niveau und damit deutlich unter deinem i5 herumgurkt, zukunftssicher sein soll, aber... Videos codieren könnte der. :D
    Ist nur irgendwie aktuell die mit Abstand sinnloseste CPU am Markt.

    Jedoch gehe ich davon aus das 8 Kerne wichtig werden, da die neuen Konsolen 8 Kerne besitzen, und die meisten Spiele für Konsole geschrieben werden.

    Ich gehe eher davon aus, dass wir den Höhepunkt der Multicore-Ära in Spielen mit den Titeln der letzten 2 Jahre hinter uns gebracht haben und Single Thread-Leistung wieder wichtiger wird, weil Direct3D 11 ziemlich rapide an seine Grenzen stößt. Und da praktisch nichts anderes eingesetzt wird (Mantle mal außen vor gelassen, aber das ist AMD-exklusiv)...

    Wobei sich dann wieder die Frage stellt ob wenn eine 780 TI z.B Standardt für Ultra Specs bei Blockbuster Games werden, wäre es möglich das bald Karten mit der leistung eine 780 als Mittelklasse verkauft werden?

    Öhm, das wird früher oder später einfach passiere. Nur mal so als Beispiel, meine 670 war vor 2 Jahren noch das Nonplusultra in Sachen Grafikleistung (680 nochmal besser, aber deutlich teurer), heute prügelt sie sich mit ner R9 270X (und die ist Mittelklasse).

    Die Entwicklung bei den Grafikkarten ist einfach wahnsinnig schnell. Maxwell + neue Fertigung und gib ihm - dann hast du deine GTX 980.
  • <p>Ja naja aber deine 670 war mal mindestens ein Jahr im oberen High - End Bereich, und tuts immernoch als Mittelklasse Grafikkarte.</p>

    <p>Nur wie lang h&auml;lt so eine 780 noch ?</p>

    <p>Lohnt es sich auf die neue Serie zu warten ? Oder reicht so eine 780 um aus den Games der kommenden 1/2 bis 2 Jahren noch die Max Settings raus zu holen ?</p>

    <p>Warum sollten wir die H&ouml;hepunkte des Multithreading hinter uns haben ?&nbsp;</p>

    <p>Jetzt kommen 8 Kerner doch grade und Gespr&auml;ch. Gerade da viele Spiele f&uuml;r Konsole und somit 8 Kerner geschrieben und schlecht portiert werden kann ich mir gut vorstellen das es jetzt nochmal hei&szlig; wird ?</p>

    <p>Ich bin kein ITler deswegen &uuml;berseh ich da bestimmt was... :D</p>

    <p>Zudem denke ich das wir langsam an unsere Technischen Grenzen sto&szlig;en und somit ein Ausbau an GPU und CPU Technik immer schwerer wird. Im Grunde ist es doch nur m&ouml;glich mehr Kerne auf die CPU/GPU zu packen ?&nbsp;</p>

    <p>Oder sind bei der 900 Serie gro&szlig;artige &Auml;nderungen b.z.w leistungsverbesserungen zu erwarten ?&nbsp;</p>
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


  • Äh, könntest du bitte nicht in HTML schreiben? :D

    Jetzt kommen 8 Kerner doch grade und Gespräch. Gerade da viele Spiele für Konsole und somit 8 Kerner geschrieben und schlecht portiert werden kann ich mir gut vorstellen das es jetzt nochmal heiß wird?

    Naja, es lässt sich zwar fast alles irgendwie parallelisieren, aber genau eine Sache nicht: die eigentlichen Render-Calls. Je schneller die Grafikkarten werden, desto mehr kann man auch darstellen, und je mehr man darstellt, desto mehr Last liegt auf dem Render-Thread - der limitiert schon heute bei an sich gut parallelisierten Spielen wie z.B. Anno 2070 so stark, dass mehr als zwei Kerne kaum noch skalieren.

    Ich meine - man nehme Direct3D 11, eine Prise Faulheit/Unfähigkeit seitens der Entwickler, rühre einmal kräftig um und man hat ein wunderbares CPU-Limit. Ganz wunderbar zu sehen bei AC3, der größten Performance-Katastrophe, die mir bisher untergekommen ist: Sobald man die Sichtweite reduziert, steigt die Framerate um 50-100% und mit ihr die CPU- und GPU-Last. Weil die CPU jetzt eben nicht mehr nur damit beschäftigt ist, auf den Renderthread zu warten, sondern sinnvollere Dinge tun kann wie zum Beispiel das Spielgeschehen voranzutreiben.

    Oder, anderes Beispiel: Schau dir mal allein die Mantle-Benchmarks von Thief und BF4 an - anderes API, nahezu identische Grafik, weitaus bessere Performance. Zumindest, wenn die Grafikkarte nicht stark limitiert. Aber auch OpenGL ist D3D inzwischen meilenweit voraus, was Optimierungsmöglichkeiten betrifft.

    Die Konsolen werden garantiert nicht mit den Ultra-Settings der PC-Version gefüttert und die PS4 hat ohnehin eine eigene Grafikschnittstelle, von daher existiert da dieses API-Problem nicht.

    Nur wie lang hält so eine 780 noch?

    Wenn du nicht in jedem Spiel 32xOGFXMSSAA und 4K-Auflösung mit über-maximalen Details mittels Ini-Tweaks brauchst: Lange. Denn...

    Ja naja aber deine 670 war mal mindestens ein Jahr im oberen High - End Bereich, und tuts immernoch als Mittelklasse Grafikkarte

    Mit der 780 verhält es sich doch exakt genau so. Irgendwann kommt eben der Nachfolger, aber spielen können wird man auf der Karte sicherlich noch einige Jahre.

    Ich meine, es gibt jetzt schon ein paar Spiele, wo meine 670 auf den allerhöchsten Einstellungen einfach keine angenehm spielbare Leistung mehr liefert. Manche Leute kaufen sich dafür gleich neue Hardware, unsereins reduziert einfach die Kantenglättung, die man während des Spielens sowieso meist übersieht, und freut sich. Nächstes Jahr kommen vielleicht Dinge wie die Schattenauflösung dazu, die für spielbare Performance reduziert werden müssen - ohne dabei übermäßig viel an Grafikqualität zu verlieren. Und in 2-3 Jahren wirds dann vielleicht Zeit für nen Wechsel, vorher nicht.

    Ist natürlich alles Spekulation, und ob das wirklich so kommt, wird dir niemand beantworten können. Aber ich gehe mal davon aus, dass man durchaus 4-5 Jahre lang Freude an ner aktuellen High End-Karte haben kann, wenn man denn will. Genau so sollte deine 660 Ti auch noch ein Weilchen halten.

    Oder sind bei der 900 Serie großartige Änderungen b.z.w leistungsverbesserungen zu erwarten?

    Nvidia bastelt mit Maxwell an einer GPU-Architektur, die um einiges energieeffizienter ist als die aktuellen Karten. Bislang nur in der GTX 750 Ti zu finden. Heißt im Umkehrschluss, dass ein Maxwell-Chip bei gleichem Energiebedarf relativ locker die doppelte Leistung eines Kepler-Chips erreichen kann - wenn die Fertigung mitspielt. Insofern - ja, da tut sich auf jeden Fall etwas.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VikingGe ()

  • Was heißen würde das es sich auf jeden lohnt auf die Maxwellchips zu warten.

    Viking du weißt echt alles :D

    Warum bewirbst du dich nicht mal als BMod ?

    Allerdings würde mich das ganze was Prozessoren angeht doch nochmal interessieren.

    Bei Spieln wie z.B Watch_Dogs oder Skyrim und ähnlichen Open World Titeln kann ich mitvorstellen das ein 8 Kerner durchaus nützlicher wird als eine Grafikkarte.

    Die Ultra Specs sind mit einer 780 TI vom rein Grafischischen her zwar locker zu schaffen aber gleichzeitig muss doch auch noch die riesige Openworld berechnet werden. Und damit wäre ein 4 Kerner doch leicht überfordert oder ?

    Denn so muss er ja auf die Render Threads warten wären er die Openworld berechnet. Nehmen wir als Beispiel mal Skyrim. Obwohl meine Grafikkarte und Prozessor wir mehr als unterfordert sein sollten habe ich wenn ich mich nicht in einem Duengon befinde in welchem mein Prozessor nicht die ganze Openworld berechnen muss habe ich mehr als genug FPS. Irwas um die 300. Sobald ich aber die Offene Spielwelt betrete Sinken meine FPS Raten auf 39.

    Meine Bruder hat dieses Problem mit seinem AMD FX 6100 3.50 GHz Hexa Core nicht obwohl er eine deutlich schlechtere Grafikkarte ( GTX 330 ) und 8GB weniger RAM hat.

    Ich schließe daraus das mein Bruder auf Ultra mehr FPS hat weil er mehr Kerne besitzt und die Render Threads besser neben den Berechnungen für die Openworld verarbeitet werden können.

    Und das selbe Problem könnte sich bei Watch_Dogs auch ergeben. Deshalb, weiterhin, die Überlegung ob sich ein 8 Kern I7 lohnen würde ?
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


  • Bei Spieln wie z.B Watch_Dogs oder Skyrim und ähnlichen Open World Titeln kann ich mitvorstellen das ein 8 Kerner durchaus nützlicher wird als eine Grafikkarte.

    Bei Watch Dawgs bleibt es abzuwarten. Da das Spiel noch einiges mehr zu berechnen haben dürfte als Grafik und Physik, könnte es ein ziemlicher CPU-Hog werden, der tatsächlich viele Kerne haben will. Andererseits kann ich mir nicht vorstellen, dass ein (ggf. eben übertakteter) Ivy Bridge-i5 unter realen Bedingungen messbar gegen einen i7, geschweige denn FX verliert.

    Skyrim dagegen... naja, die Engine ist schon nicht besonders toll und setzt nebenbei noch auf Direct3D 9. Aber auch da zeigt sich: Sobald man (per Ini-File) die Sichtweite erhöht oder (per Mods) die Anzahl der Objekte erhöht, bekommt praktisch nur der Hauptthread mehr zu tun. Bis zu nem gewissen Punkt ist das egal, aber ab diesem Punkt geht dann eben die Performance in den Keller, weil die CPU das System ausbremst.

    Meine Bruder hat dieses Problem mit seinem AMD FX 6100 3.50 GHz Hexa Core nicht obwohl er eine deutlich schlechtere Grafikkarte ( GTX 330 ) und 8GB weniger RAM hat.

    Der spielt das Spiel aber auch garantiert nicht auf denselben Einstellungen wie du ;)

    Und damit wäre ein 4 Kerner doch leicht überfordert oder?

    Das kommt immer darauf an, wie da programmiert wird. In der Regel ist es unnötig, die gesamte Welt zu berechnen. In Skyrim ist die Welt zum Beispiel in Blöcke aufgeteilt, die nach Bedarf geladen werden - und nur, wenn du dich in der Nähe aufhälst. Alles darüber hinaus ist sehr einfache, statische Geometrie, teilweise de-spawnen sogar die NPCs inklusive Total-Reset der KI. Also fällt schonmal ein nicht unerheblicher Rechenaufwand weg.
    Kannst du nebenbei auch ausprobieren, indem du mal die Flying Cam aktivierst (in der Konsole (^ drücken) mal "tfc" eingeben).

    Wie toll sich die übrige Arbeit auf die Kerne verteilt, ist dann in erster Linie Sache der Engine. Oftmals funktioniert das auch relativ gut - selbst bei Skyrim - und es ist eigentlich relativ einfach, skalierbaren Code zu schreiben, wenn man sich an ein paar Dinge gewöhnt. Das Hauptproblem ist nur eben, den Hauptthread und gewisse Companion-Threads mit festen Aufgaben zu entlasten, und solange das nicht passiert, liegen so viele Ressourcen brach, dass es einfach egal ist, ob du einen Vierkerner oder einen Achtkerner hast. Dass das aber funktionieren kann, sieht man wohl spätestens an Battlefield 4.

    Deshalb, weiterhin, die Überlegung ob sich ein 8 Kern I7 lohnen würde?

    Wie gesagt, abwarten. Hardware würde ich immer erst dann kaufen, wenn sie wirklich gebraucht wird - aber unspielbar sein sollte das Spiel auf dem i5 auf keinen Fall, sonst wäre das für Ubisoft ein Schuss ins eigene Bein. Wobei, wenn ich mir die Assassin's Creed-Reihe so ansehe...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VikingGe ()

  • Womit wir wieder am Anfang des Threads wären. Was würde sich positiver auf die Leistung auswirken. Ein neuer Prozessor oder eine neue Grafikkarte ?

    Und wie schnell werden diese veralten und zur Mittelklasse werden ?
    Angesichts der in letzter Zeit schnell steigenden Systemanforderungen fragt sich das.

    Allgemein halte ich es aber für schlauer ersteinmal die Grafikkarte nach zu rüsten und die Entwicklung von Prozessoren und Mainboards im Auge zu behalten.

    Nun fragt sich nur noch ob man auf die 900/800 ( wie auch immer ) Serie warten sollte ?

    Zudem erscheinen Prozessoren mit neuen Architekturen, also deutlich leistungsärkere Prozessoren erst in der 2 Hälfte 15 weshalb Spiele erstmal nicht mehr als einen Octa I7 verlangen können.
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


  • Den Meisten Schwung bekommst du durch das Tauschen der Grafikkarte.
    Der Core i5 3570k wird heute nicht durch Spiele ausgereizt, die auf dem Markt sind. Wenn du auf Spiele aus bist, die noch nicht auf dem Mark sind (Watch Dogs) dann dürftest du nie neue Hardware kaufen.

    Mein Core i5 3570k hab ich Undervolted auf 4.2GHz laufen und kann bei keinem Spiel sagen, das die CPU halbwegs Ausgelastet wird. Bei Watch Dogs werd ich das ja sehen, wobei ich das nicht glaube.

    Also deine GTX 670 würde ich gegen eine GTX 780+ oder r9 290+ Eintauschen.

    GTX 800er reihe wird nicht vor ende 2014 erwartet und neue Prozessoren sind erst neue raus gekommen (Core i 4000 reihe)
  • Also beim Intel Sabertooth würde ich zum C2 greifen weil die C1 ein USB Bug haben

    Beim AMD würde ich einen FX 8350 nehmen und auf 4,7 GHz übertakten da der 9590 nur ein Werksübertakteter 8350 ist und als Board würde Ich das ASRock 990FX Extreme9 nehmen da es laut AMD am stabilsten laüft weil es eine 14 Phasen Spannungsversorgung hat, oder das ASUS 990FX Formula Z dieses hat aber nur 12 Phasen aber da merkst du kaum einen Unterschied, das Asus hat halt noch die ROG Features


    Das Sabertooth hat nur 10 Phasen und würde dadurch nicht so stabil laufen.


    Wenn ich du wäre würde ich zu einem 8350 + anständige Kühlung aka Swiftech H220 oder ähnliche selbstgebaute WaKü oder Corsair Wakü (@4,7 GHz übertaktet) + ASRock 990FX Extreme9

    Also so bei der GraKa würde ich zur Inno3D tendieren ist aber deine Entscheidung
  • Okay danke soweit :)
    Wobei ich glaube das meine Kühlung ausreichend ist, auch für einen FX 8350 :D
    Soweit ich weiß ist das ASUS 990FX FORMULA Z ,aber nich ATX oder ?
    Das Mainboard müsste ATX sein, da ich sonst so gut wie alles erneuern müsste :/

    Und ist die Ichill nicht schlechter Gekühlt und wird so mit zu heiß, wodurch sie sich runtertaktet ?
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...