Shannara

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige
      Spielname: Shannara
      Angefangen am: 05. Mai 2014
      Fertiggestellt am: 31. Mai 2014

      Genre: Point & Click-Adventure
      Plattform/System: PC
      Story/Aufgabe im Spiel: Du bist Jack Ohmsford. Du kannst den Haß überwinden, der die vier Länder trennt, und nur Du kannst die Magie beherrschen, die Brona besiegen kann. Es ist Dein Schicksal Dein Heimatland zu retten - aber der Preis dafür ist viel höher, als Du Dir vorstellen kannst.
      Zusätzliche Informationen: Zum ersten Mal gibt es ein Spiel der legendären Adventure-Schmiede Legend Entertainment komplett auf deutsch. Dieses Multimedia Abenteuer erweckt die vier Länder Shannaras zum Leben und erzählt eine neue Geschichte mit den bekannten Charakteren der meistverkauften Fantasy Buchreihe der Welt.Brona ist zurück! Der böse Geist Bronas ist zurückgekehrt, um Rache an denen zu nehmen, die ihn vor Jahrzehnten besiegt haben. Nur die vereinte Magie von Elfen, Menschen, Zwergen und Trollen kann ihn jetzt noch aufhalten.

      Audio-Kommentar: Ja

      Komplette Playlist: goo.gl/mF2Fhs

      Einzelne Videos:


      Screenshot:
      AKTUELLE PROJEKTE
      12 Uhr: Crysis 3 [BLIND]
      15 Uhr: Star Wars: Knights of the Old Republic II
      18 Uhr: FarCry 3 - Blood Dragon [BLIND]
      21 Uhr: Fallout 3 [uncut]



      Dieser Beitrag wurde bereits 25 mal editiert, zuletzt von Peacemaker 666 ()

    • #00 - Die CD-Hülle und Vorgeschichte
      Hier zeige ich euch die CD-Hülle des Spiels und die Vorgeschichte.

      #01 - Die Rückkehr des Dämonenlords
      Wir schlüpfen in diesem Adventure in die Rolle von Jack Ohmsford, dessen Vater sich vor zwanzig Jahren schon einmal dem Dämonenlord Brona gestellt hatte. Jedoch ist der nun zurückgekommen und bedroht das Land erneut. Jedoch ahnen wir von alledem noch nichts, als wir am Fluss sitzen und angeln. Bis uns ein Monster angreift und uns der Druide Allanon zur Hilfe kommt.

      #02 - Shella, unsere neue Begleiterin
      Als wir weiter durch den Wald wandern, treffen wir auf Shella, die unter einem Ast eingeklemmt ist. Wir helfen ihr und geben ihr auch noch ihr Medallion zurück, das wir zuvor gefunden haben. Zum Dank nimmt sie uns mit nach Leah, wo ihr Vater König ist. Jedoch erfahren wir dort, dass ihr Vater schwer krank ist.

      #03 - Heilung für König Menion
      Wir begeben uns zum Kräuterheiler Jonas und fragen ihn, ob er uns wegen König Menions Krankheit helfen kann. Der stellt fest, dass der König vergiftet wurde. Er kann ein Gegengift herstellen, jedoch hat er nicht alle Zutaten da, die wir nun für ihn besorgen sollen. Als wir wieder zu Jonas zurückkehren, wurde er ermordet, hat aber die Seite mit den Zutaten für das Gegengift aus seinem Buch herausgerissen. Damit stellen wir dann das Gegengift selber her.

      #04 - Der Geheimgang im Herrenhaus
      Nachdem König Menion geheilt ist, taucht auch Allanon auf und schickt uns nach Tyrsis, um dort das Schwert von Shannara zu holen. Shella will uns begleiten, jedoch verbietet es König Menion. Vor dem Haus stößt Shella wieder zu uns und wir stellen fest, dass selbst wir mittlerweile nicht mehr die Stadt verlassen können. Dann erzählt Shella uns von einem Geheimgang, der aus Leah herausführt. Nach etwas Suchen finden wir den Gang auch und können gemeinsam mit Shella die Stadt ungesehen verlassen.

      #05 - Die wandelnden Leichen
      Dieses Mal gewinnen wir den Kampf knapp und müssen die Fähre reparieren, um auf die andere Seite zu kommen. Das schaffen wir auch und können nun endlich bis nach Tyrsis reisen. Jedoch wir die Stadt von wandelnden Leichen belagert und die Wache weigert sich, uns reinzulassen. An der Seite entdecken wir eine kleine Hütte, in der der Zwerg Brendel lebt. Mit seiner Hilfe gelingt es uns, die wandelnden Leichen zu vertreiben.
      AKTUELLE PROJEKTE
      12 Uhr: Crysis 3 [BLIND]
      15 Uhr: Star Wars: Knights of the Old Republic II
      18 Uhr: FarCry 3 - Blood Dragon [BLIND]
      21 Uhr: Fallout 3 [uncut]



      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Peacemaker 666 ()

    • #06 - Unfreundlicher Empfang
      Mit der Lorbeerfackel können wir die wandelnden Leichen vertreiben, jedoch weigert sich die Wache, Brendel in die Stadt zu lassen. Also müssen wir ihn zurücklassen und alleine mit dem König sprechen. Der Hofmarschall lässt uns dann widerwillig zu König Balinor vor. Der ist wenigstens etwas kooperativer. Jedoch ist die Gruft, in der das Schwert von Shannara liegt, von einer magischen Sperre umgeben, die bisher noch niemand umgehen konnte. Also müssen wir uns darum auch noch kümmern.

      #07 - Stenmins Beschwörungsbuch
      Wir gehen dem Hofmarschall so lange auf die Nerven, bis er uns die Vitrine aufschließt. Darin befindet sich Stenmins Beschwörungsbuch. In dem Buch ist auch sein Pakt mit Brona versteckt. Im Thronsaal des Königs finden wir auch noch einen Geheimgang, der zu einer versteckten Kammer von Stenmin führt. Aus dem Spiegel spricht uns Brona an, bis wir den Spiegel zerschlagen. Dann können wir ein weiteres Pergament von Stenmin finden. ALs wir das mit dem Buch beschwören, kommen neue Kapitel der Beschwörung mit dazu.

      #08 - Vorbereitungen zur Beschwörung
      Wir lesen uns das Beschwörungsritual durch und sehen, dass wir noch Hendels Keule benötigen. Also nochmal zu König Balinor, dem unser Vorhaben zwar nicht gefällt, allerdings uns freie Wahl lässt. Auch kümmert er sich darum, dass Brendel in die Stadt kommt und verteilt bei der Stadtwache und dem Hofmarschall ordentlich Anschiss. Dann sacken wir Hendels Keule ein und legen dann die nötigen Gegenstände auf den Boden des Kellers, um Stenmin zu beschwören.

      #09 - Gespräch mit einem Geist
      Stemnin ist erst nicht sonderlich hilfreich. Als wir jedoch anfangen, das Vernichtungsritual vorlesen, wird er auf einmal viel kooperativer. Er gibt uns dann die Formel, um eine Essenz herzustellen, die wir auf die magische Sperre kippen können. Die Zutaten davon sammeln wir dann noch zusammen und damit schaffen wir es dann auch, die Sperre aufzuheben.

      #10 - Das Schwert ist zerbrochen
      Als wir aus unserer Ohnmacht wieder aufwachen, holt Shella den König. Der ist dann auch mit dem Druiden Allanon wieder zurück. Als wir die Gruft öffnen, stellen wir jedoch fest, dass das Schwert von Shannara zerbrochen ist. Wir brauchen nun die Hilfe von Elfen, Trollen, Zwergen und Gnomen, um das Schwert wieder zusammenzusetzen. Wir machen uns nun auf den Weg nach Arborlon. Dort müssen wir die Elfensteine finden.
      AKTUELLE PROJEKTE
      12 Uhr: Crysis 3 [BLIND]
      15 Uhr: Star Wars: Knights of the Old Republic II
      18 Uhr: FarCry 3 - Blood Dragon [BLIND]
      21 Uhr: Fallout 3 [uncut]



      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Peacemaker 666 ()

    • #11 - Die ersten Elfenrunen
      Nach einem Gespräch mit Davio machen wir uns auf die Suche nach den Elfenrunen, die uns bei den Elfensteinen weiterhelfen sollen. Im Brunnen vor dem Haus finden wir auch schon unsere erste Rune, die Wasserrune. Bei der Wache Lessa tauschen wir unser Seil gegen ihre Leiter, mit der wir dann auf das Dach des Hauses kommen. Dort können wir dann das alte Vogelnest entfernen und stellen fest, dass die Wetterfahne das Bild einer Rune erscheinen lässt. Zurück bei Davio können wir nun ein Feuer entfachen. Mittlerweile haben wir auch eine Audienz bei Prinz Arion, der auch wieder sehr abweisend uns gegenüber ist.

      #12 - Elfenromanze
      Zurück auf dem Dach sehen wir ein glühendes Metallstück, auf das wir die Schindel pressen. Dadurch erhalten wir eine nachgemachte Feuerrune. Bei der Wache Lessa draußen finden wir einen seltsamen Pflasterstein, mit dem wir die Erdrune herstellen können. Die nächste Rune finden wir im Garten des Lebens, als wir das Tor schließen. Die hat sich dort die ganze Zeit befunden, wurde aber nie beachtet. Brendel schnitzt uns dann nach der Zeichnung die Luftrune in die nächste Schindel. Nun fehlt nur noch eine Rune, die Prinz Arion um den Hals trägt. Jedoch bekommen wir keine Audienz mehr. Nun bringen wir die Leiter wieder zu Lessa zurück, die uns nun ebenfalls um einen Gefallen bittet. Wir sollen Prinz Arion einen silbernen Ring von ihr geben. Der gibt uns seinerseits einen goldenen Ring, den wir ihr wieder zurückbringen sollen. Beim Hinausgehen spricht Shella ihn auch noch auf seinen Anhänger an. Den will der Prinz uns aber nicht geben.

      #13 - Die Elfensteine und ein neuer Begleiter
      Wir geben Lessa den goldenen Ring von Prinz Arion, worüber sie sich sehr freut. Als Dank hilft sie uns, seine Elfenrune zu bekommen. Im Garten des Lebens legen wir die Runen in den Runenstein und erhalten dadurch die Elfensteine, die in dem Stein verborgen waren. Nun sollen wir wieder zum Prinzen, der uns ein Geleitschreiben mitgibt, mit dem wir zur Ebene von Streleheim reisen können und mit dem König der Elfen sprechen können. Wir fragen Davio noch, ob er uns begleiten will, da er sich als einziger mit den Elfensteinen auskennt. Zunächst lehnt er ab, aber als wir ihm die Elfensteine zeigen, kann er sich nicht mehr beherrschen und will sie nicht mehr hergeben. Daher folgt er uns dann zur Ebene von Streleheim, wo wir auf einen Mann treffen, der gegen einige Monster kämpft. Zuvor habe ich wieder einen seltsamen Traum, in dem mir Allanon wieder erscheint und mich warnt, dass die Elfensteine nur einmal pro Kampf eingesetzt werden können.

      #14 - Monsterbekämpfung
      Der Mann, der angegriffen wird, ist Paramon Creel, der damals schon einmal meinem Vater gegen Brona geholfen hat. Gemeinsam besiegen wir die Monster, als auch noch der Troll Telsek dazukommt und uns hilft. Er und Creel sind gut befreundet und ebenfalls auf der Suche nach dem Schwarzen Irix. Telsek führt uns zu einer Höhle und dort stellen wir fest, dass Brona seine Monster verwandelt hat, dass sie wie Trolle und Elfen aussehen um die beiden Fraktionen gegeneinander auszuspielen. Der Untergebene von Brona ist auch wieder mit dabei, flieht aber wieder aus dem Kampf. Die restlichen Monster werden erledigt und wir klettern in eine Höhle, wo wir den entführten Elfenprinzen finden. Das gesuchte Schwarze Irix befindet sich dort ebenfalls, das wir auch noch an uns reißen. Mit dem Elfenprinz und dem schwarzen Irix machen wir uns auf den Weg zum Schlachtfeld.

      #15 - Rätselwettbewerb
      Wir begeben uns zuerst ins Lager der Trolle, wo Panamon sich etwas verplappert und die Armee Trolle stellt sich uns in den Weg. Da wir diesen Kampf nicht gewinnen können, ziehen wir uns zurück und werden zu dem Trollkönig gebracht. Wir überbringen die Nachricht, dass Brona zurück ist und der Krieg nur durch eine List von Brona angezettelt wurde. Aber wir können ihn dazu bringen, eine Herausforderung der Besten auszusprechen. Wir müssen nun die Elfen dazu überreden, die Herausforderung anzunehmen. Das schaffen wir auch, da die Elfen keine Kampfherausforderung wählen, sondern einen Rätselwettbewerb. Die Trolle sind von der Idee nicht sonderlich begeistert, wählen aber Telsek aus, der mit uns zusammen die Rätsel lösen soll.
      AKTUELLE PROJEKTE
      12 Uhr: Crysis 3 [BLIND]
      15 Uhr: Star Wars: Knights of the Old Republic II
      18 Uhr: FarCry 3 - Blood Dragon [BLIND]
      21 Uhr: Fallout 3 [uncut]



      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Peacemaker 666 ()

    • Anzeige
      #16 - Angeln für Fortgeschrittene
      Das erste Rätsel ist schnell gelöst, gesucht wird eine Feder. Diese finden wir in dem Adlernest. Auch das Rätsel von Telsek löst der Elfenprinz schnell. Als nächstes wird ein Fisch gesucht, jedoch müssen wir den zuerst angeln. Nur haben wir keinen Köder für unsere Angel, also müssen wir den Koch der Trolle davon überzeugen, uns ein paar Würmer zu geben. Der Koch will aber nur tauschen. Nach einer Weile kommen wir zu Brendel, der uns den mittlerweile vergorenen Wein gibt. Damit ist der Koch zufrieden und wir können mit den bekommenen Würmern einen Fisch angeln. Damit haben wir auch das zweite Rätsel gelöst. Prinz Ander löst auch das Rätsel von Telsek wieder schnell.

      #17 - Sieg für die Trolle
      Nun müssen wir uns auf die Suche nach einem Blatt machen. Ein echtes Blatt finden wir nicht, jedoch hat einer der Elfenwachen ein Schild mit einem Eichenblatt darauf. Diese Wache stellt sich als der Bruder von Lessa von Arborlon heraus und ist sehr erfreut, dass Prinz Arion mit Lessa anbandelt. Jedoch will er uns immer noch nicht helfen. Erst als wir ihm das Schwert von Shannara zeigen, ist er bereit, uns sein Schild zu überlassen, mit dem wir das Rätsel von Prinz Ander lösen. Nun geben wir Telsek den Tipp, etwas über die Elfensteine zu fragen. Das kann der Prinz nicht lösen, da er nicht weiß, dass die Elfensteine im Besitz von Davio sind. Damit haben die Trolle den Wettbewerb gewonnen und wir können die jeweiligen Anführer davor bewahren, dass sie von den Monstern von Brona angegriffen werden. Im Trolllager gibt es einen Streit, wer das Schwarze Irix bekommen soll. Es wird dann dem König abgenommen und Telsek überreicht. Der schließt sich uns an und wir machen uns auf den Weg nach Culhaven, um uns zu den Zwergen zu begeben.

      #18 - Davio wird vergiftet
      Der Kampf verläuft dann doch anders als geplant und Davio wird von einem vergifteten Pfeil getroffen. Shella erledigt den Schützen zwar, aber wir müssen Davio nun schnell zu den Gnomen nach Storlock bringen, da nur diese ihn heilen können. Zwischendurch habe ich wieder einen seltsamen Traum von Brona und dem Gestaltenwandler. Beim ersten Mal verlaufe ich mich jedoch und das Spiel ist gescheitert. Dafür klappt dann der zweite Anlauf und wir kommen gerade noch rechtzeitig nach Storlock. Allerdings erzählt uns der Gnom, dass der See vergiftet wurde und Davio deswegen nicht geheilt werden kann. Wir müssen uns um die Verunreinigung kümmern und müssen den See wieder sauber bekommen.

      #19 - Die Zwerge von Culhaven
      Wir entdecken in einer Höhle ein verletztes Monster, das mit seinem Fluss den Fluss verunreinigt. Dazu lassen wir Shella einen brennenden Pfeil dem Monster in das Auge schießen. Nun lässt Telsek einen Felsen auf das Monster fallen, danach können wir es besiegen. Der See ist nun wieder sauber und Davio kann geheilt werden. Nun müssen wir weiter nach Culhaven, werden davor aber von einer Armee Monster angegriffen. Der Gestaltenwandler will es nun zu Ende bringen und uns erledigen. Wir machen uns für die Schlacht bereit, als uns ein weißes Licht blendet und uns im Traum der König des Silberflusses erscheint. Er hat uns gerettet und nach Culhaven gebracht. Dort werden wir relativ unfreundlich empfangen und man will uns den Hammer der Macht nicht überlassen, da die Nachricht von König Balinor missverstanden wurde. Die Zwerge sind nicht mehr bereit, uns den Hammer der Macht zu überlassen und wollen ihn behalten, um die Stadt zu verteidigen. Am nächsten Morgen ist der Hammer verschwunden und wir werden beschuldigt, ihn gestohlen zu haben.

      #20 - Unschuldig verdächtigt
      Unsere Begleiter wurden nun in einen Raum gesperrt und wir sind mit Kili alleine, der auf uns aufpassen soll. Kili ist auch derjenige, der das Verschwinden des Hammers bemerkt hat. In der Vorhalle finden wir ein Regal mit Bierkrügen, jedoch scheint dort ein Krug zu fehlen. Zumindest dürfen wir mit unseren Freunden reden. Davio ist mittlerweile auch wieder vollständig genesen. Telsek sitzt auf einem Fass, aber auch dort ist der Hammer nicht versteckt. Also schauen wir uns mal die Waffenkammer an. Dort sehen wir Schleifspuren auf dem Boden, also hat wohl jemand den Sessel verschoben, um an den Hammer zu kommen. Kili meint, dass der Rauchabzug des Kamins schon seit Jahren verschlossen ist. Zurück bei unseren Freunden ist Telsek aufgestanden und hinter ihm steht der vermisste Krug. Darin befindet sich die rußige Schärpe von Kili, der auf uns aufpassen soll. Als wir ihn damit konfrontieren, verwandelt er sich in den Gestaltwandler und gibt damit seine wahre Identität preis. Zum Glück bricht Telsek aus und gemeinsam können wir den Gestaltwandler so stark verwunden, dass er sich zurückziehen muss.
      AKTUELLE PROJEKTE
      12 Uhr: Crysis 3 [BLIND]
      15 Uhr: Star Wars: Knights of the Old Republic II
      18 Uhr: FarCry 3 - Blood Dragon [BLIND]
      21 Uhr: Fallout 3 [uncut]



      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Peacemaker 666 ()

    • #21 - Brückenzerstörung
      Der König von Culhaven entschuldigt sich bei uns, dass er uns zu unrecht beschuldigt hat. Jedoch müssen wir den Hammer der Macht noch finden. In Kilis Rucksack finden wir den Griff des Rauchabzuges. Damit können wir den Rauchabzug öffnen, in dem der Hammer der Macht versteckt war. Davio erklärt dann noch einmal den Tathergang. Nun können wir den Hammer der Macht mitnehmen, allerdings stehen die Monster von Brona schon am Fluss zu Culhaven und haben den Fluss schon fast überquert. Daher müssen wir versuchen, die Brücke zu zerstören. Dazu fällen Brendel und Telsek ein paar Bäume weiter flussaufwärts. Durch das Pulver des Königs vom Silberfluss können wir den Wasserstand an und dadurch haben die Baumstämme genug Geschwindigkeit, um die Brücke zu zerstören. Jedoch müssen die Seile noch abgeschnitten werden, dass die Monster keine neue Brücke mehr bauen können. Brendel will sich darum kümmern, in der Zeit versuchen wir, die Monster abzulenken. Jedoch wird dann auch das Floß, auf dem wir uns befinden, weggespült und wir treiben auf dem Silberfluß.

      #22 - Ein schwerer Verlust
      Zum Glück haben wir alle überlebt und machen uns auf den Weg zu den Drachenzähnen, einem Gebirge, wo sich die Gnome befinden sollen. Wir finden einen Pfad und kommen zu einer Seilbrücke, die nicht sehr vertrauenswürdig aussieht. Da erscheint uns Allanon und drängt uns, über die Brücke zu gehen, da Gnome auf dem Weg zu uns sind. Davio ist erst unsicher, aber als wir ihm vorschlagen, sich durch Telsek zusätzlich sichern zu lassen, willigt er ein. Wir überqueren die Brücke, als jedoch Davio dran ist, zerschneidet Allanon das Seil. Es ist in Wirklichkeit nämlich wieder der Gestaltwandler. Davio kann aufgrund des Seils überleben und Shella schießt dem Wandler einen Pfeil in den Rücken, als der uns angreifen will. Der schickt sie mit einem Zauberspruch zu Boden, Davio kann jedoch die Elfensteine benutzen, um den Wandler über die Klippe stürzen zu lassen. Wir springen über die Brücke um nach Shella zu sehen, die tödlich getroffen wurde. Davio kann die Elfensteine auch nicht mehr benutzen, da sie sonst zerstört werden würde. Also müssen wir das Ritual der Erlösung durchführen und sie töten, dass sie nicht wieder aufersteht. Dann werden wir von den Gnomen gefangen genommen. Im Gnomlager schaffen wir es, uns von unseren Fesseln zu befreien. In einem Zelt finden wir auch den Schamanen, der schläft. Wir versuchen ihn zu knebeln, aber er schafft es jedes Mal, uns mit dem Reif der Macht zu töten.

      #23 - Geekas Gier nach dem Reif der Macht
      Endlich schaffen wir es, dem Schamanen den Reif abzunehmen und ihn zu fesseln. Wir nehmen noch seinen Schlüsselbund mit, der die Kisten in unserem Zelt öffnet. Darin finden wir sowohl unsere Sachen, als auch die Sachen unserer Begleiter. Als wir ins Zelt des Schamanen zurückkommen, stellen wir fest, dass er von einem Gnom namens Geeka ermordet worde, der an den Reif wollte. Wir versprechen ihm, den Reif zu geben, wenn er uns vorher hilft. Wir dürfen ihn nicht aus den Augen lassen, aber so können wir in eine Grube hinein, in der unsere Begleiter sind. Zusammen mit Geeka lassen wir die Kiste mit ihren Sachen in die Grube. Als wir unten angekommen sind, werden allerdings die Wachen auf uns aufmerksam.

      #24 - Das Schwert wird wieder repariert
      Brendel schafft es, aus dem Loch eine Box mit seltsamen Würfeln zu finden. Damit schaffen wir es, bei der Tür den Mechanismus wieder in Gang zu kriegen. Telsek kann die Tür dann mithilfe des Schwarzen Irix öffnen und wir sind den Gnomen endlich entkommen. Dann kommen wir endlich am Hadeshorn an, an dem uns auch Allanon erwartet. Dieses Mal ist er es auch wirklich und gemeinsam mit den Mächten unserer Begleiter schaffen wir es, das Schwert von Shannara wieder zusammenzusetzen. Nun sind wir bereit, uns Brona zu stellen. Am Eingang zu den Hallen der Könige, in der Brona haust, stellen sich uns einige Monster in den Weg. Diese sind jedoch mit der Hilfe von Allanon schnell besiegt. Dieser bleibt am Tor zurück, um die nächsten Monster aufzuhalten. Dann sehen wir wieder Brona und den Gestaltwandler, den er nun ein letztes Mal verwandelt in ein riesiges Monster.

      #25 - Die Halle der Könige
      In der Halle der Könige angekommen, lassen wir Telsek die beiden Statuen umwerfen, um die beiden anderen Türen zu blockieren. Als wir weiter gehen, greift uns der Gestaltwandler an. Davio nutzt die Elfensteine, jedoch kann der Wandler sich durch das Diadem von Brona wieder heilen. Unsere normalen Waffen machen keinen Schaden, daher muss Davio die Elfensteine doch noch ein zweites Mal nutzen. Damit vernichtet er leider nicht nur den Wandler, sondern auch die Elfensteine und sich selber. Nun haben wir schon den zweiten Begleiter verloren. Weiter in die Halle der Könige rein kommen wir an eine Schlucht. Telsek legt eine der großen Türen über die Schlucht, dass wir rüber kommen. Er bleibt jedoch zurück, um die ankommenden Monster aufzuhalten. Als wir in die Schatzkammer kommen, tritt Geeka auf eine Falle und wir sind in einem Käfig gefangen. Wir schaffen es, Geeka aus dem Käfig zu lassen, doch der greift nach dem Helm des Befehls, statt uns zu helfen. Das bringt jedoch den Gnom um und der Helm verschwindet in einem Loch im Boden. Nun können wir die Käfig über das Loch schieben und mithilfe von unserem Seil das Loch herunter klettern. Jedoch ist Brendel ungeschickt und fällt beim Klettern auf seinen Arm, der dabei bricht. Wir befinden uns an einer Götzenstatue, die ein Glasauge hat. Brendel wirft den Hammer der Macht nach oben und zerstört das Auge. Daraufhin greifen uns Zombies an, die wir aber erledigen können. Dann verbarrikadieren wir die Türen mit den Opfergaben und ich muss alleine auf den Götzen klettern, da Brendel durch seinen gebrochenen Arm nicht mehr klettern kann.
      AKTUELLE PROJEKTE
      12 Uhr: Crysis 3 [BLIND]
      15 Uhr: Star Wars: Knights of the Old Republic II
      18 Uhr: FarCry 3 - Blood Dragon [BLIND]
      21 Uhr: Fallout 3 [uncut]



      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Peacemaker 666 ()

    • #26 - Der wahre Feind (FINALE)
      Nun stehen wir Brona gegenüber und können endlich das Schwert von Shannara ziehen. Dadurch kommen wir wieder in eine Traumsequenz, wo wir unseren Begleitern noch einmal gegenüberstehen. Diese sind gar nicht glücklich darüber, dass sie sterben mussten, aber wir können sie auch nicht besänftigen. Nun greifen wir mit dem Schwert jedoch nicht Brona an, sondern das Buch, von dem die eigentliche Macht ausgeht. Damit ist der Dämonenlord endgültig besiegt und wir brechen vor Erschöpfung zusammen. Allanon findet uns und bringt uns zurück nach Tyrsis, wo wir feststellen, dass zumindest Brendel und Telsek es geschafft haben. Auch unser Vater ist mittlerweile eingetroffen und nach Ansprachen von ihm, König Balinor und Eventine ist das Spiel dann zu Ende.

      #27 - Jaks Tagebuch - LET'S READ
      Hier lese ich euch nochmal das Tagebuch von Jak Ohmsford vor, das er während seines Abenteuers geführt hat.
      AKTUELLE PROJEKTE
      12 Uhr: Crysis 3 [BLIND]
      15 Uhr: Star Wars: Knights of the Old Republic II
      18 Uhr: FarCry 3 - Blood Dragon [BLIND]
      21 Uhr: Fallout 3 [uncut]



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Peacemaker 666 ()