Das wichtigste an einem RPG ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das wichtigste an einem RPG ?

    Das Wichtigste an einem RPG ? 82
    1.  
      Die Story (63) 77%
    2.  
      Das Kampfsystem (16) 20%
    3.  
      Ist mir gleichgültig Hauptsache man kann es Spielen (2) 2%
    4.  
      Die Grafik (1) 1%
    5.  
      DIe Musik (0) 0%
    Anzeige
    So ich möchte mal ein Thema ansprechen wo ich, zu mindestens was meine Freunde an belangt die verschiedensten Meinungen gehört habe.
    Nämlich das was für einen ein Gutes Rollenspiel ausmacht.
    Also ich höre zum Beispiel wenn ich mal etwas ältere Games spiele öfters bemerkungen darüber wie alt es doch sei
    und wie schlecht den die Grafik aussehe!
    Doch ich finde das das wichtigste an einem RPG die Story ist!
    Ich finde es erst gut wenn man richtig mit fiebern kann und sich in die Charaktere hinnein versetzen kann.
    Natürlich sind Szenarien besser wenn sie mit einem Musikstück unterlegt werden weil ich so finde die Emotionen besser überkommen.
    und es macht auch natürlich Spass wenn das kampfsystem cool ist oder ein tolles Item waffen was auch immer system mit drin ist
    Aber das wichtigste ist und bleibt die Story für mich da kann noch so ein gut designtet game raus kommen ich würde bei manchen SNES Spielen bleiben !
    Und nun würde ich gerne wissen wie ihr das seht und was für euch das "Wichtigste" ist

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrPalme ()

  • Story ist für mich das wichtigste.
    Und beim kampfsystem ist mir Rundenbasiert oder diese Talesof/Star Ocean kampfsystem am liebsten.
    Die grafik ist mir eigentlich egal gute Grafik heißt nicht gleich Spiel Spaß und schon gar nicht langer Umfang.ich lege also keinen Wert auf so ne Hightech Grafik wie bei FF XIII (da sheißt nicht das sie schlecht ist)
    Und ja der Umfang ist bei nem RPG auch sehr wichtig.
  • Wenn die Grafik sehr gut ist (oder eben sowas zeitloses wie WoW) und das Kampfsystem vernünftig (muss nichtmal was neues sein, hauptsache vernünftig!) kann ich auch gerne mal über paar macken in der Story hinwegsehen...

    Hier schreibt einfach jeder nur, dass Story todeswichtig ist, aber ehrlich...? Spielt ihr wirklich spiele, deren Grafik so rotzig ist, dass ihr nach 5 sekunden augenkrebs bekommt? Da bringt die schönste Story nichts, wenn das Spiel sofort wieder ausgemacht wird


    Achja: Steuerung ist übrigens auch todeswichtig

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Devo ()

  • Anzeige

    Devo schrieb:

    Wenn die Grafik sehr gut ist (oder eben sowas zeitloses wie WoW) und das Kampfsystem vernünftig (muss nichtmal was neues sein, hauptsache vernünftig!) kann ich auch gerne mal über paar macken in der Story hinwegsehen...

    Devo schrieb:

    Hier schreibt einfach jeder nur, dass Story todeswichtig ist, aber ehrlich...? Spielt ihr wirklich spiele, deren Grafik so rotzig ist, dass ihr nach 5 sekunden augenkrebs bekommt? Da bringt die schönste Story nichts, wenn das Spiel sofort wieder ausgemacht wird

    Mhh deine Meinung, doch viele Spiele der älteren Generation sind sehr gut ohne eine sonst was wie tolle Grafik zu haben
    man nehme die Lufia Reihe, die ganz alten FF Teile , Secret of Mana oder Tales of Phantasia alles Spiele für den SNES und trotz ihrer nicht so guten Grafik für mich Spiele die man einmal gespielt haben sollte
  • Hmm irgendwie denke ich bei RPG games immer an die alten Rpg maker games :D
    Story ist schon so ziehmlich das wichtigste...ich meine klar ist alles nötoig in nen guten game...aber am wichtigsten sit von allem die story...und danach kommt das kampfsystem :)
    Das erinnert mich daran das ich mir vorgenommen habe für alle meiner engsten freunde (ca.7xD) ein Fun Rpg mit ihnnen als hauptperson zu machen...sollte mich mal langsam ran setzen xD
    nettes thema btw :>
  • Monkey Island ist zwar nur so ein halbes rpg wie ich finde aber das wär ohne Story auch nix. Ich finde bei nem Rollenspiel spielst du eine Rolle und zwar die eines Helden und da das das Zentrum des Spiels ist willst du auch viel über ihn erfahren, denn nur so fesselt dich das Game und du spielst es mehrmals. Gute Grafik ist bei shootern und rennspielen wichtig, da hier die Story meist sehr schwach ist. Aber ein Rollenspiel muss in meinen Augen fesselnd, lustig un einfach amazing sein und das bekommste nur durch Story hin. Es ist so ähnlich wie ein Kinofilm wo es um eine Person geht. Was wär Shoot em up ohne Mr. Smith oder James Bond ohne den charmanten Frauenheld, der sogar Bond heißt.

    Hoffe die Massage haut euch nicht vom Sessel ^^
  • Die älteren Spiele meine ich nicht einmal; Deren Grafik hatte ja meistens noch nen gewissen Charme

    Wenn ich mir zum beispiel die knüppelhände von ff7 anguck, da geht mein herz auf



    edit: Ja, steuerung war mehr auf mmorpgs bezogen, ich hatte manche spiele, nach 5 sekunden spielen wieder deinstalliert, weil man mit mausklick steuern musste :) (rappelz z.B.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Devo ()

  • Für mich ist die Story das wichtigste, deswegen liebte (und liebe immer noch) die alten RPGs. Story macht das spiel lebendig, und man kann richtig mitfiebern.

    Kampfsystem ist natürlich auch wichtig, und des würde ich als zweitwichtigsten punkt nehmen. Umso besser die benutzerfreundlichkeit, umso lustiger wirds ;)
    Dann kommt für mich die Musik. Kein muss, aber wenn gute da ist, wird man richtig aufgeheitert, und man steigert sich noch mehr ins spiel rein :D
    Grafik. Ist sone sache. Sie wird immer besser, auf kosten der Story. Natürlich sieht man gerne tolle grafiken, und sie verschönern das spiel auch, ist klar.
    Aber lieber verzichte ich auf ne gute Grafik, und kriegne gescheide Story vor die nase gesetzt.
  • Devo schrieb:

    Ja, steuerung war mehr auf mmorpgs bezogen, ich hatte manche spiele, nach 5 sekunden spielen wieder deinstalliert, weil man mit mausklick steuern musste :) (rappelz z.B.)
    Nun MMORPGs sind ja auch nicht so richtige RPG
    nunja im gewissen sinne schon aber spielt man diese Spiele wirklich in der Form das man die Texte liesst ?
    Und eigentlich machen die Spieler sich ihre eigene Story
  • dass ist es hauptsächlich, warum man heutzutage noch rpgs kauft (oder wie immer ihr sie beschafft :P)
    sie versuchen mit grafik zu trumpfen, weil sie die geilen Storys der alten spiele einfach nicht toppen können, oder
    einfach, weil sie nicht die fähigen Leute dafür haben, ne gscheide Story aufn Tisch zu bringen...
  • mehrfach antworten wären klasse :(
    also erstmal:
    Der Umfang bzw. die Länge ist mir wurscht. Die Aussagen die hinter einem Spiel stecken sind entscheidend. Diese sind die wahre Story, bzw. das, wofür sie da ist. Wenn die stimmt ist es awesome.
    Eine Musik leitet den Spieler im Kampf, verstärkt die Atmosphäre...die ist finde ich ebenfalls extrem wichtig.
    Grafik ist so naja. Secret of Mana 2, FF 1-7..Grafikkritiker würden diese Spiele hassen, aber ich liebe sie..Grafik ist also kein Muss, sondern eher eine Freude, für den Spieler.


    Ich muss allerdings sagen das dies meine Meinung ist, und es unnötig ist, sich über diese mit mir zu streiten. Kann man, aber ich bleibe fest auf meinem Standpunkt :3