Alternatives Videobearbeitungsprogramm zwischen "kostenfrei" und "unverschämt teuer" gesucht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alternatives Videobearbeitungsprogramm zwischen "kostenfrei" und "unverschämt teuer" gesucht

    Anzeige
    Hallo liebe Leute.

    Wie der Titel bereits verrät, bin ich auf der Suche nach alternativen Videobearbeitungsprogramme.
    MeGui mag ich nicht, bin ich ganz offen. Schreckt von vornherein total ab, auch wenn es gute Arbeit leistet.
    Sony Vegas und/oder Premiere Pro sind mir ein paar hundert Euro zu teuer.

    Gibt es dazwischen denn gar nichts brauchbares? Ein ganz normales Programm mit der Möglichkeit, auch mal
    den ein oder anderen Effekt (Ein- Ausblendung, Wischblende, Einfügen von Bildern/Logos etc) ins Video
    einbringen zu können.

    Ich mag nämlich nicht nur das Nötigste einbringen, wenn ich LPs mache. Ein wenig mehr sollte schon sein.
    Irgendein Programm, das nützlich UND bezahlbar ist? Irgendjemand eine Idee?

    Danke schonmal im Voraus. :)


    MfG
    euer Nemesis
  • Anzeige
    Der AVS Video Editor.. Das was du beschreibst, kann er, aber eigentlich ist das ja nur das Nötigste xD

    Und vom Encoden her halt genausoschlecht wie Vegas und Premiere auch. Dafür aber wesentlich billiger. Keine Ahnung, ich hab das Programm irgendwie immer gemocht. Aber ich hab zum Lossy Encoden immer MeGUI genommen.

    THC schrieb:

    In einer Toilette kann man auch situationsbedingt Kartoffeln kochen. Kann ja eine besonders geeignete, sterile Toilette sein.
  • Nemesis. schrieb:

    MeGui mag ich nicht, bin ich ganz offen. Schreckt von vornherein total ab, auch wenn es gute Arbeit leistet.


    Und warum? Weil du kein Bock hast dich mit der Materie zu befassen?

    Dann solltest dir in der Tat eine NLE zulegen. Kostet aber Geld und Erfahrung mit Videocodierung haste dann noch immer nicht. Was ziemlich ungünstig ist, wenn du videos produzieren willst. Befassen solltest du dich damit also so oder so.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Ich nenne mal Sony MovieStudio Platinum in der Version 12 - ist mit 30 Euro sehr günstig und recht komfortabel was die Bearbeitung angeht. Mach Dich am Besten mal mit der Testversion vertraut (Direktlink zur x64-Version, frisch von der Sony-Seite).

    Ich rate dir im Übrigen bewusst zur Version 12 weil du damit etwas billiger wegkommst und der Frameserver, falls du einen besseren Encoder nachrüsten willst, damit erfahrungsgemäß schon funktioniert.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Achja und Bearbeitung ist mit MeGUI, dank Avisynth Support, sehr wohl möglich. Dein Eingangspost liest sich so, als könnte man mit MeGUI bzw Avisynth seine Videos nicht bearbeiten ^^

    MeGUI ist ja auch bloß eine GUI - sprich eine grafische Oberfläche - für diverse Audio- und Video Encoder, Muxer und eben Avisynth.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • De-M-oN schrieb:

    Nemesis. schrieb:

    MeGui mag ich nicht, bin ich ganz offen. Schreckt von vornherein total ab, auch wenn es gute Arbeit leistet.


    Und warum? Weil du kein Bock hast dich mit der Materie zu befassen?


    Nein, weil es schlicht und einfach abschreckend wirkt und nicht wirklich nutzerfreundlich ist, was man in der heutigen
    Zeit als selbstverständlich betrachten dürfte.
    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man gerade bei diesem Thema so viel Wert darauf legt,
    alles so kompliziert und umständlich wie möglich zu halten.


    Dann solltest dir in der Tat eine NLE zulegen. Kostet aber Geld und Erfahrung mit Videocodierung haste dann noch immer nicht. Was ziemlich ungünstig ist, wenn du videos produzieren willst. Befassen solltest du dich damit also so oder so.

    Natürlich will und werde ich mich befassen. Aber warum kann man denn keine Erfahrung mit weniger umständlichen
    Videobearbeitungsprogrammen machen? Dieser Sinn will sich mir nicht so wirklich schließen.
  • Nemesis. schrieb:

    Nein, weil es schlicht und einfach abschreckend wirkt und nicht wirklich nutzerfreundlich ist, was man in der heutigen
    Zeit als selbstverständlich betrachten dürfte.


    Doch das ist es.
    MeGUI ist eben keine NLE (und will es auch gar nicht sein, im Gegenteil). Das scheinst du zu verwechseln.

    MeGUI ist eine bloße grafische Oberfläche gegenüber commandline tools (x264.exe etc)

    Natürlich will und werde ich mich befassen. Aber warum kann man denn keine Erfahrung mit weniger umständlichen
    Videobearbeitungsprogrammen machen? Dieser Sinn will sich mir nicht so wirklich schließen.


    Avisynth ist nicht umständlich. Es gibt sogar etliche Aufgaben, welche ich mitm Avisynth Script schneller und präziser erledige, als mit jeder NLE. Und ich habe volle Kontrolle drüber, was mit meinem Video eig. passiert.

    Wenn zb ein Filter den RGB32 Farbraum braucht, was zb für Alpha benötigt wird - die NLE konvertiert einfach im Hintergrund dann. Ohne das ich sehe was passiert.
    Bei Avisynth hab ich volle Kontrolle über jeden Vorgang.

    Oder anderes Beispiel: Descent 3 - muss ich mit Afterburner aufnehmen. Dieser jedoch hat die doofe eigenschaft audio locker 800ms zu früh zu schließen (also halt früher als Video geschlossen wird). Und Descent 3 wechselt die Auflösung wie am Fließband, also sogar bei ladescreens. So hab ich dann zb bei einem Bosskampf erstaunlich viele avis, die zusammengefügt müssen. Wenn ich die nun einfach zusammensetzen würde, ohne den Audio mit Stille aufzufüllen pro Videodatei - sollte ja klar sein das sich pro neue Videodatei der Ton immer mehr verschiebt, da er ja immer pro neue Datei dann diese ~800 ms zu früh ansetzen würde. Resultat wäre ein sehr asynchrones video.

    So: Wie geh ich denn nun bei einer NLE da vor? Da müsst ich dann mega umständlich jedes einzelne videofile die Audio mit Stille auffüllen. Kann bei 150 dateien wie ich sie hatte (75x mikrofonspur, 75x spielsound) eine recht mühselige arbeit sein.

    Mit Avisynth lass ichn Script laufen und bekomme ein perfekt synchrones audio exportiert. Das Script wurde einmalig erstellt und macht nun jedes mal immer diesen gleichen job.

    Oder weiteres Beispiel: Meine ZDoom Wars videos haben ein Bild aufs video, welches einfaded, 10sek da ist und dann ausfaded.

    Da sich die Zeit wo das Overlay hin muss, immer von video zu video variiert, muss ich das bei einer NLE immer alles neu machen mit dem overlay.

    Bei einem Avisynth Script tausch ich aus dem vorgängervideoscript lediglich Bildpfad und Videopfad aus und trag die neue Framenummern ein. Fertig. Keine Gefrickel mit der Timeline.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Klar kann man mit Avisynth auch Videos bearbeiten, aber wenn explizit nach was Einfacherem gesucht wird, ist das fehl am Platz.

    Es befasst sich auch nicht jeder mit Soundtechnik, der auf Youtube ein Liedchen trällert. Oder generell fast alle prominenten Sänger/innen, wobei die natürlich andere Leute haben, die das machen. Videos aus Spaß produzieren = halt nicht sich mit der Materie besonders gut auskennen (müssen), zumindest bei LPs.

    /e
    @Demon und was du jetzt wieder geschrieben hast wird sogar für die meisten, die noch LPen tldr sein, nicht nur für mich.

    THC schrieb:

    In einer Toilette kann man auch situationsbedingt Kartoffeln kochen. Kann ja eine besonders geeignete, sterile Toilette sein.
  • Nizio schrieb:

    @Demon und was du jetzt wieder geschrieben hast wird sogar für die meisten, die noch LPen tldr sein, nicht nur für mich.

    Er wollte sicherlich das ich darauf eingehe...
    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum man gerade bei diesem Thema so viel Wert darauf legt,
    alles so kompliziert und umständlich wie möglich zu halten.


    ... was ich somit tat.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Debugmode Wax + Debugmode Frameserver + MeGUI.

    dann hast du in MeGUI kaum noch Einstellungen zu machen und kannst trotzdem bearbeiten. alles kostenlos. dafür aber schon älter glaube ich.

    Ich finde das schade, dass du MeGUI abschreckend findest. 99% vom Programm brauchst du nicht und dann ist das total easy..
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Sich mit etwas auseinanderzusetzen ist oftmals produktiver als ständig etwas zu meiden oder jedes mal jemanden fragen zu müssen.
    Weil so kompliziert MeGUI auf den ersten Blick erscheint, ist im Grunde wenn man es versteht völlig einfach gehalten und wesentlich Bedienfreudiger als alle Tools einzeln zu nutzen die MeGUI nutzt. Weil das sind Teils auch nur Commandline Programme. So wie der x264 Encoder der dank MeGUI nun Grafisch dargestellt wird und man diesen auch somit grafisch einstellen kann.

    Besser als Ellenlange Commands zu schreiben ;D

    Genauso AVISynth. Ich habe noch nie mehr als 40 Befehle in AVISynth gebraucht bisher für die Sachen die hier oft verlangt wurden. Keine Ahnung, vllt sind es schon 39 Befehle zu viel für den ein oder anderen ^^

    Ich kann damit Sachen machen die viel einfacher dann sind. Sowas was De-M-oN schon beschrieben hat z.B. mit den Audiospuren.

    Und ja, sofern man sich mit etwas wirklich auseinandersetzt, brauch man kein müden Euro für etwas ausgeben, was eigentlich absolut kostenlos geht und wirklich professionell dann auch aussieht.

    Und ich finde das jemand der Videos produziert zumindest die grundlegensten Sachen eines Videos wissen sollte. z.B. was sind Frames oder was sind FPS und wie steht es in Verbindung zum Ton. Oder Sachen wie Farbräume und Farbtiefe. Unterschied zwischen DAR, SAR und PAR. Oder Sachen wie VFR und CFR. Auch sollte man sich mit Dateiformaten etwas auskennen und auch wissen was Container sind, was Codecs sind und was Encoder sind und nicht alles zusammwürfeln.

    Und eventuell sollte man dann auch mal Rendern und Encodieren auseinanderhalten.

    Das sind so Sachen die einen interessieren sollten wenn man mit Videos zu tun hat. Jeder sollte zumindest ein Teil davon schon mal gehört haben ;D

    Von mir aus kann der TE jedes Programm verwenden das er möchte. Aber er sollte sich zumindest etwas mit der Materie von Videos auseinandersetzen.

    Mit AVISynth muss man sich halt mit befassen, sonst sitzt man vor dem Skript und hat kein Plan was man tun soll, weil man kein Plan hat was was ist. Und genau da fängt es an warum AVISynth für viele kompliziert erscheint. Dabei ist es nur Mathematik aus der 3 und 4 Klasse mit etwas Geometrie. Und halt ein kleines bisschen logisches Denkvermögen. Das würden sogar kleine Kinder hinbekommen. Wie gesagt... hab hier im Forum für AVISynth noch nie mehr als 40 Befehle genutzt. Der Rest wiederholt sich ständig.

    Und für Blenden gibt es in AVISynth schon sehr viele Filter. Aber auch schon die internen Filter kann man dafür schon verwenden.

    Bilder einfügen und Logos ist wirklich Kinderleicht und auch einfach zu verstehen, sofern man weiß was da passiert. Dafür muss man sich halt nur mal mit befassen. Es ist nicht schwer. Da fand ich das einstellen des x264 Encoders erheblich schwerer xD

    AVISynth kann man in ner Woche beherschen. Weil ich denke mal das die paar Befehle sich schnell in den Kopf einbrennen ;D

    Vor allem der AvsPmod bringt ja dazu sogar noch eine Vorschau mit. Und man kann diese Vorschau auch direkt mit nem externen Player verbinden wie den MPC oder VDub.

    Kompliziert sind Sachen erst, wenn man sie nicht verstehen möchte und lieber etwas einfaches haben will stattdessen.

    Hatte es schon mal in irgendeinen Thread geschrieben das ich auf Anfragen dazu euch gerne AVISynth beibringe. Erkläre es dann auch warum und wieso es dann so sein muss im Skript etc. Müsst halt nur fragen. Beißen tuhe ich auch nicht. xD
  • Wie bereits erwähnt, bin ich natürlich gewillt, mich mit der Materie zu befassen, gar keine Frage.
    Doch wenn man mit etwas anfängt, kann man nicht alles wissen und fragt halt nach, wie ich in ich
    diesem Fall.

    Inwieweit MeGui tatsächlich unübersichtlich, kompliziert oder umständlich ist, vermag ich doch gar
    nicht zu urteilen. Aber auf den ersten Blick ist es schlichtweg abschreckend, und das kann nichtmal
    der gestandendste MeGui-Vertreter abstreiten. ;)

    Ich bin halt kein Fan davon, Dinge unnötig zu verkomplizieren, daher meine Frage hier und heute.
    Niemand hat behauptet, dass ich nach diesem Thema aufhören werde, mich weiter mit Informationen
    einzudecken. :) ;)
  • Ich persönlich finde auch Lightworks ganz brauchbar, damit kann man auch kleinere Effekte einbauen. Zudem ist das ganze kostenlos erhältlich.
    Nimmt so ziemlich alles hart durch. Also an Games. Wo zum Teufel denkst du hin? ಠ_ಠ
    Klingt noice? Dann werde heute noch Teil des Clubs der #LPLanten! :D
    1 Video jeden Tag 18 Uhr, Facecam immer am Start, wir sehen uns.