Es ist doch immer wieder das Gleiche...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Es ist doch immer wieder das Gleiche...

    Anzeige
    Es gibt ja so einige Spiele-Reihen, die sich von Teil zu Teil eher wenig unterscheiden, Spiele die ja fast schon mit dem Copy & Paste -Schema entstanden sind. Da hätten wir natürlich alle Sport-Spiele mit einer Jahreszahl dran, CoD und vergleichbare Shooter, oder im Retrobereich Megaman und King of Fighters. Auf die Frage hin, warum sich denn so wenig tut, höre ich oft: die Fans bekommen halt was sie wollen. Aber wollen Leute wirklich 50-70 Euro für Spiel ausgeben was mit minimalen Aufwand entstanden ist? Wo geht das ganze Millionen-Budget hin bei Spielen, bei denen sich weder grafisch noch gameplaytechnisch irgendwas tut?

    In letzter Zeit ist mir aber auch aufgefallen, dass über Spiele wie Mario, Zelda oder Pokemon gestänkert wird, es wäre doch immer das Selbe. So sei Pokemon das "CoD der Japano-Rollenspiele", was ich maßlos übertrieben finde. X/ Klar, das Kerngameplay bleibt größtenteils erhalten, aber die Leute sollen mal nicht so tun, als ob Pokemon gar keine Neuerungen bietet, da tut sich nämlich schon was, auf jeden Fall mehr als bei CoD! Oder wo doch ernsthaft einer zu Zelda Windwaker meinte, Achtung ich zitiere: "Schon wieder genau der selbe Zelda-Scheiß, nur mit einem Boot! Wow, wie innovativ! Ich frag mich, wie lange Nintendo noch das exakt gleiche Spiel raushauen will!" Da war ich echt entsetzt, als ich das gelesen hab. 8| Die Neuerungen die ZWW hatte (neuer Grafikstil, das Boot, neue Kampftechniken, ein komplett neues Setting mit einer tollen Atmosphäre, Schatzsuche und selbstverständlich eine brandneue Welt zum erkunden usw) sind also nicht genug? Wenn so etwas nicht genug ist, um einen Vollpreis zu rechtfertigen, wie kommt es dann das die ganzen EA-more of the same -Spiele sich so gut verkaufen und so gute Bewertungen bekommen? :cursing:

    Ich würde gerne mal wissen wie ihr dazu steht. Wie viel muss ein Spiel eurer Meinung nach neu machen, um den vollen Preis zu rechtfertigen ? Ich z.B. finde nämlich das ein Spiel um so mehr Neues zu bieten haben soll, je häufiger es erscheint. Von einem neuen F-Zero erwarte ich nicht mehr viel mehr als neue Grafik, es gab so lange keins mehr, das würde mir da schon reiche :D Oder kommt es euch nur darauf an, dass das Spiel auch gut ist, und die Neuerungen sind nicht so wichtig, so lange die Qualität stimmt?
  • Wo haste denn die Info, dass sich in einem Pokemon mehr tut als in einem CoD? Biste zufällig ein CoD Experte, denn der Text schließt nicht so darauf?

    Ja es ändert sich bei allen Spielen einiges, auch bei einem CoD. Wobei ich auch kein Experte bin von CoD. Alleine schon, dass mehrere Teams für die CoDs abwechselnd arbeiten sollte für genug Neuerungen sorgen.

    Pokemon hat genauso Neuerungen und auch genauso Wiederholungen vom letzten Teil. Für jede Plattform wurde eine neue Grafikenginge entwickelt und dann schätze ich mal immer wieder etwas zusammengebaut. Im nächsten Pokemon Teil werden die gleichen Monster-Animationen kommen wie auch im aktuellen Teil.
    Auch einfach, weil sie schon alle im aktuellen Teil schon fertig vorhanden sind. Durch den Tauschaspekt müssen ja alle Pokemon in jedem Teil schon fertig vorhanden sein, auch wenn man sie nicht fangen kann oder noch nicht ertauschen kann. Zumindest bis zu einer bestimmten technischen Grenze bzw. Generation.

    Zelda ist natürlich auch immer "neu", wie ein Pokemon es ist. Die Grundprämisse ist aber seit dem ersten Teil genau gleich:
    Link - Items - Dungeons - Items - Freischaltung von neuen Wegen - Dungeon - usw.

    Wollen Leute 50-70 Euro für das gleiche Spiel immer und immer wieder? Finanziell offensichtlich ein eindeutiges JA.


    Wieviel muss ein Spiel neu machen, um den vollen Preis zu rechtfertigen? Garnichts. Es kann genau das gleiche Spiel in grün sein, ich muss nur Spaß daran haben.
    Haha, da ist auch schon der Bezug auf Pokemon. Ich habe sehr gerne Geld für Blattgrün und Feuerrot ausgegeben.

    Um ehrlich zu sein, bin ich aber mittlerweile nicht mal ansatzweise ein Fan von irgendeines der genannten Spiele. Ich weiss, was man an den Spielen gut finden kann und das reicht.

    Aber selbst ein CoD kann ich mir mal antun. Sind ja schließlich nur 2 Stunden Kampagne :P Die Zeit kann ich wohl im Jahr erübrigen. Man schaut ja auch Transformers im Kino.

    Nicht so viel in Schubladen denken, dann wirds auch besser mit der Diskussion.
  • So wie ich das sehe, verteidigst du ein Franchise, das du magst, gegen Vorwürfe immer wieder Altes neu aufzuwärmen während du gleichzeitig denselben Vorwurf anderen Spielen machst? Wenn die Verteidigung wenigstens Hand und Fuß hätte und du auch von deinem herausragenden Kenntnis des anderen Spiels überzeugen könntest, wäre das vielleicht tolerierbar, so klingt's wie "Mimimi", "Ich mag Pokemon", "COD ist scheiße". Ah ja "Ich bin kein Mainstream Ballerspiel Kiddy sondern spiele lieber Nintendo-Spiele, weil das ja sonst niemand macht".

    Da ist aber schon viel interpretiert, möglicherweise klingt das nur in meinen Ohren so. ^^


    Ich habe einmal in der Grundschule COD gespielt, im Sinne von eine Stunde, also eigentlich nie. Habe aber die PES- und Fifa-Teile (abwechselnd) von 2006-2010 zu Hause rumstehen. Pokémon habe ich von Gelb bis Soulsilver von jeder Generation eine Edition (kann ich btw auch nicht mehr spielen, weil's halt nunmal immer dasselbe ist. Erinnert mich an Grinden in MMOs, die ich aus demselben Grund auch nicht mehr spiele). Nur mal als Vorabinfo.

    Also zumindest damals gab's noch wesentlich merkbare Grafik- und Gameplayveränderungen zwischen den Fifa/PES-Versionen der jeweiligen Jahre. Plus die Transfers. Andere Spielmodi. Also eigentlich wesentlich mehr als bei den genannten Pokémon-Editionen. Ja, statt Schönheitswettbewerb gab's Tanzen und nen Marathon, so oder so ähnlich war's doch?

    ABER das muss nicht negativ sein. Klar ist der Preis relativ hoch dafür, dass es sehr ähnlich abläuft (bei *allen* genannten Franchises), aber wenn die Leute damit glücklich sind? Bist du ja scheinbar auch. Was ist das Problem?

    THC schrieb:

    In einer Toilette kann man auch situationsbedingt Kartoffeln kochen. Kann ja eine besonders geeignete, sterile Toilette sein.
  • THC schrieb:

    Wollen Leute 50-70 Euro für das gleiche Spiel immer und immer wieder? Finanziell offensichtlich ein eindeutiges JA.

    Sehe ich auch so. Die Leute kaufen es, also ist der Preis auch gerechtfertigt. Wenn niemand z.B. ein CoD kaufen wollte, dann würde nicht jedes Jahr eines produziert werden. Genauso z.B. FiFa.

    Ich denke abseits davon nicht, dass ein neues Spiel einer Reihe immer möglichst viel neues bieten sollte. Deshalb ist es ja Teil einer Reihe. Ich will in Mario definitiv meine Lavawelt, meine grüne Ebene und meine Geisterhäuser.
    In Zelda will ich ein Schwert, einen Bogen und Tempel.
    In Metroid will ich Aliens, verlassene Planeten und Piu-Piu-Action.
    Genau das sorgt natürlich dafür, dass die Entwickler eingeschränkt sind. Sie können nicht einfach alles neu machen, denn das wäre ein ganz neues Spiel. Aber es ist manchmal schwer, innerhalb festgelegter Grenzen immer neue Ideen zu entwerfen und sie in ein Spiel einzubringen.

    Deshalb hätte ich nichts dagegen, wenn frische Spielideen nicht einfach in vorhandene Serien gezwängt, sondern in neue Spiele verwandelt würden. Und wenn man meint, dass man eine gute Idee für ein Sequel hat, dann darf man die gerne umsetzen.
    It doesn't really matter if there is no hope
    As the madness of the system grows
  • Anzeige

    THC schrieb:

    Wo haste denn die Info, dass sich in einem Pokemon mehr tut als in einem CoD? Biste zufällig ein CoD Experte, denn der Text schließt nicht so darauf?

    Ich habe fast jedes CoD bis jetzt gespielt und finde schon dass sich da weniger tut. Außer du meinst jetzt irgendwelche Abänderungen, wo man sich drüber streiten kann, ob das jetzt besser ist oder nicht. Wie Zombie-Modus durch Extinktion-Modus ersetzten oder so was. Ich meinte aber grundsätzliche Neuerungen oder Verbesserungen wo man direkt sagt "Jo, das gab's letztes Jahr noch nicht". Und an so was an Pokemon finde ich mehr als CoD.

    THC schrieb:

    Im nächsten Pokemon Teil werden die gleichen Monster-Animationen kommen wie auch im aktuellen Teil.
    Auch einfach, weil sie schon alle im aktuellen Teil schon fertig vorhanden sind.

    THC schrieb:

    Haha, da ist auch schon der Bezug auf Pokemon. Ich habe sehr gerne Geld für Blattgrün und Feuerrot ausgegeben.

    Ich meinte jetzt auch nicht unbedingt die Remakes :D Das sich bei einer Neuauflage (bei der auch klar ist das es eine Neuauflage ist!) nicht so viel tut wie bei einem gänzlich neues Vertreter de Reihe ist ja klar! Ich will jetzt auch eigentlich gar nicht mehr auf CoD großartig rumhacken und rumreiten, aber wenn wir schon mal dabei sind: Bei CoD gab es noch keine Remakes, da hatte bis jetzt jedes Spiel die Prämisse ein ganz neues Call of Duty zu sein, und DAFÜR tut sich meiner Meinung nach zu wenig.
  • Ich denke, ein gewissens Maß an Wiederholungen muss in einer Spiele-Reihe auch enthalten sein, wenn sie mehrere Spiele umfassen soll, die man immer noch als Teil dieser Reihe erkennen soll. Was wäre immerhin ein Zelda, in dem man nicht von Dungeon zu Dungeon rennt, Endgegner um Endgenger niedermetzelt und Rätsel um Rätsel lösen muss? Ein paar frische Ideen sind zwar gut und schön, aber müssen diese auch geschickt eingestreut werden und sie müssen den Fans auch gefallen. Bestes Beispiel wäre da wohl die Mario-Reihe: Als Sunshine, Galaxy und Galaxy 2 rauskamen, haben sich alle gefreut, dass es in 3D war und nicht das normale 2D Setting. Im Endeffekt haben sich aber die nachfolgenden 2D Spiele besser verkauft und die Galaxy Teile mit dem innovativeren Gameplay gehören zu den schlechtverkauftesten Hauptteilen der Serie. Von daher wundert es mich nicht, wenn Publisher lieber bei eingefahrenen bleiben.
    Ein echter Hingucker:


    Ob alleine oder mit Freunden - Spaß muss sein!
  • "Ich meinte jetzt auch nicht unbedingt die Remakes"

    Natürlich kannst du sie ausnehmen, aber es sind nunmal Ende diesen Jahres 6 Remakes von 3 Generationen im Umlauf. Da darf man nicht die Augen verschließen.

    CoD ist für mich so eine Actionfilm-Serie. Transformers, The Fast and The Furious, Stirb Langsam.
    Kann man sich halt mal irgendwann antun und dann nie wieder. Man weiss was auf einem zukommt mit etwas neuer Story.

    Ich bin jetzt kein Multiplayer-Spieler, deswegen ist er mir auch egal. Da haben aber wenig Änderungen auch seine Vorteile. Man muss sich nicht bei jedem Teil neu wieder einspielen. Besonders wichtig bei E-Sportlern.

    Man kann also wie bei allem alles so oder so sehen.

    Ausserdem zwingt mich keiner ein CoD beim Release für 50 zu kaufen oder die Konsolenversion für 70. Ist man doch selbst Schuld.
    Pokemon hingegen ist ja immer ziemlich günstig wegen Handheld und Nintendo kann die Preise auch an sich relativ gut drücken.
    Auch bei der WiiU sind ja Nintendo-Spiele immer so 10 Euro billiger als vergleichbare Third-Party-Titel.

    Und dadurch, dass ich beispielsweise Zelda Windwaker HD nicht gekauft habe, kann ich es theoretisch kostenlos dazubekommen, wenn ich mir Mario Kart 8 hole durch diese Aktion von Nintendo.

    Geduld zahlt sich also immer aus, dann sind die Preise auch anständig und gerechtfertigt. Dann stören auch die fehlenden Neuerungen nicht mehr so stark.

    Ein bischen Planung, Geduld und Verständniss, dann sieht die Gaming-Welt doch schon viel schöner aus.
  • Nizio schrieb:

    so klingt's wie "Mimimi", "Ich mag Pokemon", "COD ist scheiße". Ah ja "Ich bin kein Mainstream Ballerspiel Kiddy sondern spiele lieber Nintendo-Spiele, weil das ja sonst niemand macht".

    So sollte das nicht klingen :D :D ich hätte auch andere Beispiele nehmen können, aber Nintendo auf der guten Seite und CoD auf der bösen war einfach so schön griffig :D Du kannst auch in meinem Post Pokemon durch Final Fantasy, F-Zero durch Shenmue und CoD durch Assassins creed ersetzen, das würde auf's Gleiche rauskommen (ganz grob ausgedrückt ^^)
  • Sephie-chan schrieb:

    Ich denke, ein gewissens Maß an Wiederholungen muss in einer Spiele-Reihe auch enthalten sein, wenn sie mehrere Spiele umfassen soll, die man immer noch als Teil dieser Reihe erkennen soll.


    Sephie-chan schrieb:

    Ein paar frische Ideen sind zwar gut und schön, aber müssen diese auch geschickt eingestreut werden und sie müssen den Fans auch gefallen.

    Sehe ich genau so :)
  • MrJonasTheJay schrieb:

    Ich meinte aber grundsätzliche Neuerungen oder Verbesserungen wo man direkt sagt "Jo, das gab's letztes Jahr noch nicht". Und an so was an Pokemon finde ich mehr als CoD.


    Du schreibst es so unglaublich schwammig. Ich habe weder CoD noch Pokemon wirklich viel gespielt. Wie sehen diese Neuerungen denn überhaupt aus? Oder weißt du das auch nicht und hast nur so ein "Gefühl"?

    MrJonasTheJay schrieb:

    Das sich bei einer Neuauflage (bei der auch klar ist das es eine Neuauflage ist!) nicht so viel tut wie bei einem gänzlich neues Vertreter de Reihe ist ja klar!


    Tomb Raider Anniversary! Wenn es nach zehn Jahren mal ein Novum geworden ist, auf Geballer und menschliche Gegner zu verzichten...
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • CobraVerde schrieb:

    Du schreibst es so unglaublich schwammig. Ich habe weder CoD noch Pokemon wirklich viel gespielt. Wie sehen diese Neuerungen denn überhaupt aus? Oder weißt du das auch nicht und hast nur so ein "Gefühl"?

    Also bei Pokemon:
    Gold/SIlber: Geschlechter, Pokemon können Items tragen, Eier und Babys
    Rubin/Saphir: Passive Fähigkeiten, Turbotreter, verbesserte Menüführung ,Vierfacheffektivität und Vierteleffektivität, Wettbewerbe, Doppelkampfe
    Diamant/Perl: Attacken können nun physisch oder speziell unabhängig vom Typ sein, Onlinematches und Tausch
    Schwarz/weiß: Dreifachkämpfe, TMs können unbegrenzt eingesetzt werden, überarbeitete EP-Formel
    XY: 3D-Grafik, Megaentwicklungen, Supertraning, Massenbegegnungen
    Joa, das sind jetzt die größten Änderungen.

    Bei CoD: (wie gesagt ich hab nicht alle CoDs gespielt)
    COD 4: create-a-class, Perks, Killstreaks,Prestige-System
    CoD MW2 : Pro Perks und auswählbare Killstreaks
    MW3: Pointstreaks
    Black Ops hatte soweit ich das beurteilen kann keine Neuerungen
    Ghost: Hunde, man schaltet Waffen in MP nicht mehr frei

    Dann werden natürlich bei beiden Serien noch das Balancing überarbeitet, bei Pokemon z.B. wird die Stärke und Genauigkeit und Attacken von Teil zu Teil ein wenig geändert, aber so was zählt für mich nicht wirklich als große Neuerungen. Also auch wenn ich jetzt wie ein Sturkopf rüberkomme, aber ich bleibe dabei, dass sich CoD für eine jährliche Reihe zu wenig tut, während es sich bei Pokemon noch im Rahmen befindet.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MrJonasTheJay ()

  • @MrJonasTheJay

    Danke! Die Liste an sich wirkt durchaus Eindrucksvoll. Gamefreak hat sich über die Jahre also wirklich überlegt, wie man eine bekannte Formel sinnvoll erweitern kann. Ich habe nur dieses sinnlose Generationsgeheule im Kopf. Die x-te Generation mit Pokemon, die den Vorgängern quasi gleichen.

    Das letzte CoD hätte mich sogar wirklich mal interessiert. Der Anfang im Weltraum sah so übertrieben aus, dass es wirklich Spaß gemacht hätte. Die nervige Epik danach hat mein Interesse wieder schlafen gelegt. Ja: Das Setting macht's bei mir.
    CobraVerde. Spieleklassiker und untergegangene Juwelen schamlos beworben.
    Der beste Post des Forums!
    Empfehlungen: Outcast
    Thief Gold
  • Hier wird immer wieder vergessen, dass Pokemon auch fast eine jährliche Marke ist. Und, dass es immer mindestens 2 Editionen gibt mit fast identischen Inhalt.

    Vergesst nicht:

    Blau/Rot -> Gelb -> Feuerrot/Blattgrün
    Silber/Gold -> Kristall -> Heartgold/Soulsilver
    Rubin/Saphir -> Smaragd -> Omega Rubin/Alpha Saphir
    Diamant/Perl -> Platin
    Schwarz/Weiß (darüber kann man sich schon eher streiten) - Schwarz 2/Weiß 2
    X/Y

    Böse Zungen behaupten sogar, dass sobald eine Grafikengine fertig steht, kann die Welt im Baukastenprinzip zusammengebaut werden. Eventuell werden sogar mit dem fertigen Baukasten ganze Remakes gebaut :O Ungeheuerlich für mein Fanboy-Herz.
  • THC schrieb:

    Hier wird immer wieder vergessen, dass Pokemon auch fast eine jährliche Marke ist. Und, dass es immer mindestens 2 Editionen gibt mit fast identischen Inhalt.

    Das Spiel ist auch nicht darauf ausgelegt, dass man sich beide Editionen kauft ;)
    Aber du hast natürlich recht. 2 Editionen + Zusatzedition + Remakes ist schon wirklich sehr (und zu) viel, das hab ich in meinem Post nicht bedacht.
  • MrJonasTheJay schrieb:

    Das Spiel ist auch nicht darauf ausgelegt, dass man sich beide Editionen kauft

    Auch nur, wenn man Freunde hat, die die entsprechende andere Edition haben.
    So wegen Alle Pokemon fangen usw.

    Stell dir mal vor, es gäbe 2 CoD-Versionen, in denen man sich jeweils Unterschiedliche Waffen freischalten kann oder so 8o