Schlankheitswahn gefrönt durch "Germanys Next Topmodel"?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schlankheitswahn gefrönt durch "Germanys Next Topmodel"?

      Anzeige
      Hallo ihr Lieben!

      Ich dachte mir, ich stoße hier eine hoffentlich schöne kleine Diskussion an, die das Thema "Schlankheitswahn" bzw. "Germanys Next Topmodel" hat.

      Dass "immer mehr Mädchen immer dünner sein wollen" hört man ja schon seit langem und die Alleinschuld möchte ich -natürlich- nicht "Germanys Next Topmodel" in die Schuhe schieben, aber da ich seit Kurzem von zwei Magersuchtsfällen in meinem Bekanntenkreis weiß, kam mir das Thema wieder mal unter. Und wie es nicht schön zusammen passt - beide Fälle lieben diese Sendung bzw. generell Mode, Laufstege etc.

      Da muss ich mir echt jedes Mal wieder an die Stirn fassen. Ich frage mich echt, wie man nicht sehen kann, dass das, was da auf den Laufstegen teilweise (!) rumläuft nicht in Ordnung sein kann. Und vor allem: Wem so etwas gefallen soll. Irgendwelchen Jurys? Den Modelabeln? Zeitschriften?

      Ich will natürlich niemandens Meinung vorgreifen und Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, aber ich gehe mal davon aus, dass der Großteil der Männer eine Frau haben will, die nicht zwingend in der Mitte abbricht... Ums mal hart zu formulieren. Natürlich kann mir jetzt einer sagen, dass es vmtl. auch genug gibt, die eben genau das mögen... Aber ich hoffe mal ehrlich gesagt, dass sich dieser Teil in Grenzen hält - schlichtweg deshalb, weil es nicht gesund für die Frauen sein kann.

      Naja - erstmal genug von mir.
      Wie seht ihr das Ganze? Ist das noch okay, was anscheinend als Vorbilder in Zeitschriften und Co. angepriesen wird? Findet ihr, liebe Männer (und ggf. lesbische Frauen unter uns ^^) das schön?
      Hat eurer Meinung nach Germanys Next Topmodel (viel) damit zu tun? Steht diese Sendung überhaupt in der Verantwortung? Sollte nicht im Endeffekt jeder selber wissen, wie er sich ernährt?

      Ich hoffe auf fröhliches Diskutieren / einen schönen Meinungsaustausch. :)


      Greets,
      euer Chu
    • Alle Models sind Magersüchtig und das ist ansteckend, genauso wie alle Gamer auch Massenmörder sind und Gaming bekanntermaßen ansteckt, das fängt mit Casual-Games an und hört nicht bei Indizierten Shootern auf...

      Wer diesen Sendungen nacheifert hat wohl nicht genug Selbstbewusstsein um zu merken das das alles unrealistisch ist und es nicht drauf ankommt wie Dünn man ist...
      ——YouTube————————————————————————————————————————————
      — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
      — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
      — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
      — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
      ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
    • Mir gefällt diese "je dünner desto besser"-Einstellung überhaupt nicht. Man sollte als Frau schon ein bisschen Fleisch am Körper haben. (Im gesunden Bereich, versteht sich)
      Außerdem mag ich Mädchen mit denen man auch mal was richtig gutes essen kann ohne immer auf die Kalorien usw achten zu müssen.

      Aber ich glaube nicht, dass nur Germany´s Next Topmodel dafür Verantwortlich ist, sondern einfach die Darstellung von "Schönheit" in so ziemlich allen Medien.
      Also einfach Glotze aus (läuft sowieso nur Schrott) und sich seine Vorbilder von woanders holen bzw einfach mit seinen eigenen Körper zufrieden sein.

      LG Londa
      Mein Kanal

      - Kann man sich mal ansehen, wenn man auf schlechte Quantität (aber mehr oder weniger aufwendig produzierte, abwechslungsreiche und kreative Videos) steht.


    • Klar gibt es hübsche models aber zu 90% fehlen diesen meiner Meinung nach gewisse rundungen, die Weiblichkeit ausmachen. Ich finde das beste ist ein gesunder mittelweg. Irgendwelchen "Traumfiguren" hinterher zu eifern ist da der falsche weg. Man muss bedenken, dass das was uns in den Medien vorgesetzt wird in den meisten Fällen nicht real ist bzw. manipuliert wird. Ob es nun Cover mithilfe von photoshop sind oder Sendungen wie gnt, in der durch gezielte schnitte der Inhalt um 180 Grad gedreht werden kann.

      Gerade in der heutigen Zeit und mit den vielen eindrücken, welche auf einen einprasseln, fällt es immer schwerer einen blick auf die Realität zu halten. Und die ist nicht fehlerfrei. Und das ist gut so. Meiner Meinung nach machen kleine Fehler einen Menschen interessant. Die mädls aus gnt z.b. sind äußerlich vllt teilweise ganz nett aber sobald der Fernseher aus ist, hab ich deren Gesichter wieder vergessen, weil einfach das interessante fehlt.

      Das ist natürlich nur meine Meinung und es gibt auch genug Menschen die das anders sehen werden. Da hat auch jeder Recht zu ;)
    • Anzeige
      Die meisten Models sind in meinen Augen definitiv zu Dünn.
      Die Models in Zeitschriften oder eben auf dem Cover werden oft mit Photoshop nochmal Dünner gemacht und auch z.b. die Beckenknochen werden entfernt, um es nicht so auffällig zu machen.

      Ist ein sehr Gefährlicher Trend, denn zu viele fallen drauf rein und denken, das sie diesem Schönheitsideal folgen müssen um gut auszusehen.
      Das ist natürlich Quatsch und jeder, der Halbwegs normal denken kann (Und nicht das Geld statt Models sieht) wird dir sagen, das es ungesund ist und dich Körperlich fertig machen wird.

      Diese Models sind für mich kein Beispiel für Schönheit, ich brauche richtige Frauen, keine Streichhölzer. Viele schienen drauf zu stehen, ich gehöre nicht dazu.
      Die Models, die ich als Schönheiten heran ziehen würde, stecken die Medien eher in die Plus size Sparte.
      Nicht zu dünn, aber immernoch im Gesunden rahmen.
    • Als ob hier jetzt einer sich selber an den Prangler stellen würde und zugeben würde, dass er/sie nur auf die abgefahren Dünnen abfährt. Sehen wir doch der Wahrheit ins Gesicht - alles was die Jungs über mir schreiben ist zwar moralisch super, entspricht in der Regel aber nicht der Wahrheit. In der Regel würde man zu der Dünneren greifen.

      Sicherlich gibt es Ausnahmen und die Einstellung ist auch teilweise vom Alter abhängig ( bzw. Reife - aber auf diese würde ich mich in der heutigen Zeit nicht verlassen).
      Rainbow Six Siege News | ARMA III
      Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
    • Ich gebe dir recht, dass es auch viele männer gibt die dieses "ideal" verfolgen. Allerdings kann ich zumindest von meiner Seite behaupten, dass ich persönlich kein Fan davon bin die rippen einer Frau zu sehen. Ich will auch nicht behaupten, dass ich mit meinen 28 Jahren unglaublich viel Lebenserfahrung habe aber in der Zeit von meinem 15. Lebensjahr bis jetzt hat sich meine Ansicht von Schönheitsidealen geändert ;)
    • Ich hoffe nicht, dass die Diskussion jetzt - wie so oft, wenn es um dieses Thema geht - in die Richtung geht, dass alle gängigen Beleidigungen gegen "die Dünnen" durchgekaut werden müssen. Jeder kann und darf schließlich einen anderen Geschmack haben und nein, Männer, die auf Dünne stehen und Hunde, die Knochen lieben, sind nicht miteinander zu vergleichen.

      Aber mal on topic *hüstel* ;)
      Ich denke nicht, dass GNTM treibende Kraft hinter dieser Bewegung ist. Es ist das große Ganze, bestehend aus Medien, Stars, diversen Sendungen und dem Schulhof. GNTM steht meiner Meinung nach nicht in der Verantwortung, sondern vielmehr Eltern und man selbst. Am Ende müsste man alles und jeden verbieten, da alles in irgendeiner Form Schlechtes auslösen könnte.

      Dass übertriebener Körperkult/Schlankheitswahn/whatever in die ein oder andere Richtung schädlich ist, steht außer Debatte. Davon ab ist allerdings auch nicht jeder dünne Mensch krankhaft dünn.
    • Kommt GNTN nicht auf RTL oder so? Kenne mich da mit Fernsehn nicht so aus, da ich es seit Jahren meide^^

      Naja was heisst denn überhaupt schlank? Das ist ja für jeden anders gestrickt, denke ich.
      Ich finde es z.b nicht schön, wenn man quasi alle Knochen sieht. Stehe da eher auf die Sportliche schlanke Frau und nicht auf Knochen^^ Aber wie gesagt jedem das Seine :)
      Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung
    • Meduselchen schrieb:

      Als ob hier jetzt einer sich selber an den Prangler stellen würde und zugeben würde, dass er/sie nur auf die abgefahren Dünnen abfährt. Sehen wir doch der Wahrheit ins Gesicht - alles was die Jungs über mir schreiben ist zwar moralisch super, entspricht in der Regel aber nicht der Wahrheit. In der Regel würde man zu der Dünneren greifen.

      Also ich weis ja nicht...fällt das jetzt nicht unter Generallverurteilung dass Männer hier jetzt nur schreiben was die Frauen hören wollen?

      Ich selbst mag Nichts was filligran ist und wo ich das Gefühl habe es könnte mir zerbrechen nur weil ich es mit meinen Pranken anfasse. Mensch war ich froh das mein Nachwuchs zu den "Brechern" gehörte, den konnte man theoretisch am ersten Tag schon freudig durch die Gegend werfen (zum Leidwesen meiner Frau ^^ ). Und so halte ich es generell. Diese ganzen "Modepüppchen" kann ich nicht ab, auch bei einer Frau möchte ich nicht das Gefühl haben mich ständig zurücknehmen zu müssen, allein schon wenn ich mit ihr essen gehen möchte oder ins Kino gehe. Die Unterhaltung dort fällt doch schon flach wenn sie statt Popcorn in sich reinzuschaufeln an einer Selleriestange knabbert.
      Wenn ich teilweise die Models sehe die auf den Laufstegen rumlaufen (diese extremen Magermodels), da möchte ich denen lieber was zu essen kaufen statt darüber nachzudenken wie schön sie sind. Selbst hungernde Kinder in Afrika haben teilweise mehr auf den Rippen. Dann gibt es auch Models bei denen fällt es nicht ganz so extrem auf, die findet man natürlich attraktiv, warum auch nicht? Heißt aber nicht dass ich ein Model einer normal gebauten Frau vorziehen würde.

      Als Mann könnte man jetzt die übliche Doppelmoral anführen:
      Männer dürfen sich keine Modelmaße bei einer Frau wünschen, aber Frauen den gestählten, durchtrainierten Männerkörper fordern.

      Es gibt bestimmt genug Frauen die den durchtrainierten Sportler schön finden, ebenso wie Männer ein gut gebautes Model. Ebenso gibt es Frauen die auf unnatürliche Muskelberge stehen, wie manche Männer auf die Magermodels (ist beides ungesund). Dennoch ist glaube ich die Mehrheit froh mit dem pummeligen Bären der Zuhause sein Bierchen trinkt, oder mit der Frau im Schlabberlook, die sich Grad eine Pizza in den Ofen schiebt, ohne sich dabei zu denken "hätte ich mal...".
      Alte Spiele neu verfilmt:
      Let's Plays von 1991 - 2014, hier ist für Jeden was dabei.
    • Meduselchen schrieb:

      alles was die Jungs über mir schreiben ist zwar moralisch super, entspricht in der Regel aber nicht der Wahrheit. In der Regel würde man zu der Dünneren greifen.

      Naja, ich finde das kann nicht so sagen.
      Ich geb dir zwar Recht, in dem Punkt, das Mann wohl eher zu Dünneren greift, allerdings find ich, dass die Models halt eben jene Grenze des Dünnseins überschreiten und halt eben nicht mehr "normal" Dünn sind, sondern einfach abgemagert. Und darauf steht keiner.
      Zumindestens keiner den ich kenne.
    • Haaligaali schrieb:

      Also ich weis ja nicht...fällt das jetzt nicht unter Generallverurteilung dass Männer hier jetzt nur schreiben was die Frauen hören wollen?


      Habe ich so auch gar nicht behauptet! Es wird sich bei dem Thema nur keine "Diskussion" entwickeln, weil es eine "öffentliche Meinung" ist, dass man eher "echte Frauen" bevorzugt (bevorzugen soll). Die Wahrscheinlichkeit, dass sich hier jetzt jemand meldet und sagt: "Hey, ich stehe aber auf magersüchtige! Alles was mehr als 1% Körperfett hat ist mir schon zu dick" ist sehr gering. (Vorsicht: Überspitzung) Beispiel dazu wäre, wenn wir eine Diskussion eröffnen wie krank die Pädophilen sind. Wenn hier ein Pädo rumirrt, wird er sich sicherlich nicht als solcher 'outten'.

      Haaligaali schrieb:

      Als Mann könnte man jetzt die übliche Doppelmoral anführen:
      Männer dürfen sich keine Modelmaße bei einer Frau wünschen, aber Frauen den gestählten, durchtrainierten Männerkörper fordern.

      Es gibt bestimmt genug Frauen die den durchtrainierten Sportler schön finden, ebenso wie Männer ein gut gebautes Model. Ebenso gibt es Frauen die auf unnatürliche Muskelberge stehen, wie manche Männer auf die Magermodels (ist beides ungesund). Dennoch ist glaube ich die Mehrheit froh mit dem pummeligen Bären der Zuhause sein Bierchen trinkt, oder mit der Frau im Schlabberlook, die sich Grad eine Pizza in den Ofen schiebt, ohne sich dabei zu denken "hätte ich mal...".


      Bin ich vollkommen deiner Meinung. Das ganze ist selbstverständlich auch auf Frauen umkehrbar! Ich habe da einfach genug Beispiele im Freundekreis, dass alle erst Mal brav jemanden suchen, mit dem man sich gut versteht und landen dann im Endeffekt trotzdem bei nem Model/Sixpack. Meistens haben diese auch ,natürlich, nichts in der Birne. Umkehrbar kenne ich auch solche, die dann mit "irgendwem" ausgehen, aber nicht den großen Gefühlen wegen, sondern weil sie bei einem Model/Sixpack einfach nicht landen und sich eben mit was anderem "zufrieden geben".

      Wie gesagt - ich bin da vollkommen deiner Meinung, und es gibt auch ein Haufen "normale" Leute ohne irgendwelchen Schlankheits- /Schönheitswahn. Doch ich würde mir das ganze auch nicht zwangläufig schöner reden als es ist - von wegen alle sind tolerant und es zählen nur die "inneren Werte". Da spielen natürlich auch etliche anderen Faktoren rein.

      @IAdmiralAwesomeI

      Es kommt natürlich drauf an, was man unter "Magersüchtig" und "dünn" versteht. Wenn du dich umfragst, dann sagt dir einer bei einer Frau mit Untergewicht, dass sie schon dick sei. Ein anderer findet die Frau mit dem leichten Übergewicht dünn - und so weiter. Mit "Dünneren" könnte es also auch nur den Unterschied zwischen BMI 50 und BMI 30 sein (mal ganz krasse Werte). BMI 30 wäre dann immer nch ein Stück vor Magersucht entfernt (und ja ich weiß, dass BMI nicht so aussagekräftig ist).
      Rainbow Six Siege News | ARMA III
      Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Meduselchen ()

    • Meduselchen schrieb:



      Habe ich so auch gar nicht behauptet! Es wird sich bei dem Thema nur keine "Diskussion" entwickeln, weil es eine "öffentliche Meinung" ist, dass man eher echte Frauen bevorzugt (bevorzugen soll).

      Setz die "echten Frauen" mal lieber in Anführungsstriche, sonst muss ich gleich einen alten Blogbeitrag von mir verlinken.
      Dünne Frauen bestehen nicht aus Plastik und haben ebenfalls primäre und sekundäre weibliche Geschlechtsmerkmale. Von echt oder nicht kann da also nicht die Rede sein.
    • Also ich halte davon auch nicht gerade viel. Ich finde (Top-)Models auch nicht gerade hübsch, wenn ich ganz ehrlich bin. Dass solche Sendungen aber einen schlechten Einfluss haben, merk ich auch teilweise selbst: meine kleine Schwester guckt diese ganzen Modelsendungen auch immer und hält sich selber auch für zu dick, auch wenn sie sehr schlank ist (auch wenn sie mir immer erzählt, sie würde die Sendung nur gucken, weil es "so schön asi" ist). Extrem oberflächlich finde ich als Außensteher solche Sendungen auch. Es geht nur darum im Leben gut auszusehen und das war's. Ja, mir schon klar, dass das halt das Kernelement der Serie ist, aber gut finde ich das alles trotzdem nicht.

      Meduselchen schrieb:

      alles was die Jungs über mir schreiben ist zwar moralisch super, entspricht in der Regel aber nicht der Wahrheit. In der Regel würde man zu der Dünneren greifen

      Also ich nicht! *sich selbst auf die Schulter klopf*
    • Erstmal danke @all für die ganzen Meinungen! :)
      Natürlich schiebe ich auch nicht die Alleinschuld auf GNTM - aber ggf. eine Mitschuld. Zumindest in meinen Augen.
      Andererseits ist es natürlich auch wahr, dass man nicht verallgemeinern sollte. Kennt man ja nur zu gut bei den Gamern - schließlich sind wir auch alle keine ungewaschenen Sozialpsychopaten. Da habe ich im Startpost vl. tatsächlich etwas zu stark verallgemeinert, sorry dafür - war keine Absicht.

      @Meduselchen Gebe dir natürl. Recht, darum habe ich auch ganz vorsichtig und unauffällig "/ Meinungsaustausch" dranne gepappt. ^^
      Wie bereits im Startpost gesagt war mir das Thema nur die Tage mal wieder untergekommen und ich dachte mir, wieso nicht auch hier mal ansprechen. Hoffe das geht in Ordnung. :P

      Natürlich glaube ich auch kaum, dass sich nun Irgendjemand meldet, der das alles für gut heißt und sich den im spitzen Winkel geworfenen Mistgabeln der allgemeinen Userschaft freiwillig aussetzt - das wollte ich aber auch garnicht bezwecken. Bin sogar sehr froh, dass es (noch) Keiner getan hat, da ich es selbst auch für ungesund halte, was sich da teilweise abspielt und dementsprechend vmtl. bei den Mistgabel-Werfern anzusiedeln gewesen wäre. :P


      Um vl. noch etwas Futter für den Meinungsaustausch (:P) zu liefern;
      Nun gibt es ja auch immer mehr den Trend zu "alternativen" Models, sprich tätowiert, gepiercet, molliger und Anderes. Ist dieser Trend gut so? Teilweise geht auch das ziemlich ins Extreme, wie ich finde. Ohne jetzt wieder zu sehr verallgemeinern zu wollen, natürlich. ^^
      Gibt es Möglichkeiten gegen die Photoshop versessenen Zeitschriften? Kann man das allgemeine Denken diesbzgl. überhaupt (noch) ändern? Immerhin war ja vor einigen Jahrhunderten das genaue Gegenteil, also mollige Frauen, das Schönheitsideal.

      Ich hoffe auf weitere interessante Posts. :)
    • Bei der Frage, ob es in Ordnung sei, was in Zeitschriften etc. an Models gewählt wird, möchte ich mal die Behauptung aufstellen: Ja. Denn gesprochen wird vom "Schönheitsideal", also nicht einer realistischen Abbildung menschlicher Schönheit, sondern einer Vorstellung der höchstmöglichen Schönheit. Die Parameter hierfür sind selbstredend gesellschaftlich geprägt, und wären vermutlich andere, wenn jedes Gramm Fett unsere Überlebenschancen steigern würde (simplifiziert).
      Werbetreibenden kann ich nun nicht vorwerfen, dass sie sich dieser gesellschaftlichen Grundhaltung bedienen, um ihr Produkt an den Mann zu bringen. Natürlich beeinflusst die Werbung die gesellschaftliche Wahrnehmung, gleichzeitig ist sie aber auch immer Spiegel der Gesellschaft. Was krass abgelehnt wird, hat in der Werbung nicht lange Bestand.
      Was unsere Gesellschaft in Teils viel größerem Maße benötigt, ist -denke ich- Bildkompetenz. Faktisches Wissen um die Tricks und Handgriffe der Werbeindustrie und ein mehr oder minder geschultes Auge. Das schützt uns natürlich nicht vor allen auf subtile Art greifenden Beeinflussungen, ebenso nicht zwingend vor den emotionalen / psychischen Auswirkungen, wenn wir einem propagierten und scheinbar allseits akzeptierten Ideal nicht entsprechen.
      Ohnehin werden wir uns niemals gänzlich von einem Ideal lösen können. Wir sind Wesen des Vergleichs, und wenn eines Tages die fast schon unnatürlich schlanke Frau nicht mehr gewünscht ist, tritt vielleicht wieder so etwas wie das Ideal der Rubensfrau auf. Oder es geht um eine bestimmte Körpergröße.

      Zur Frage nach der persönlichen Einschätzung: Professionelle Models sehen jetzt ja nicht zwingend abgemagert aus. Das Styling sagt mir aber oft nicht zu. Wobei ich jetzt auch nicht ganz genau weiß, um welche Models es genau geht. Gibt sicherlich welche, die ich hässlich finde, und welche, die ich schön finde. Bei Männern wie bei Frauen.

      Zum Topmodel im speziellen: Wie bereits erwähnt, denke auch ich, dass die Sendung allenfalls ein Produkt der Propagierung des Ideals über nahezu sämtliche Medien ist. Vielleicht ein Verstärker, der den Sendebereich erhöht, nicht aber Initiator oder Hauptverantwortlicher. Das Ideal hatte schon vorher Bestand, und Topmodel dürfte in einem Jahr auch zeitlich zu begrenzt sein, um ein Ideal dauerhaft zu verankern. Dieser letzte Teilsatz ist allerdings nur meine nicht fundierte Hypothese.
      Als wirklich in der Verantwortung würde ich die Sendung auch nicht sehen. Sie hatte niemals einen pädagogischen Anspruch o.ä. Der Sendung sind sicherlich ein paar Dinge vorzuwerfen, aber sie hat sich stets als ein Format verkauft, das sich mit dem Modeling beschäftigt. Vorzuwerfen sind ihr aus meiner Sicht eher, dass sie teils minderjährige Mädchen vor die Kamera lässt und sich immer weniger mit dem Beruf des Models beschäftigt, als vielmehr mit dem Drama zwischen den Teilnehmerinnen. Dass ein großer Teil der Jury austauschbar zu sein scheint, ist auch kein Qualitätsmerkmal, aber sei es drum.

      Edit: Hab deinen neuen Beitrag erst nach dem Abschicken gesehen, Chu. Aber ich glaube, auf ein paar der neuen Fragen schon in Teilen eingegangen zu sein.
      It doesn't really matter if there is no hope
      As the madness of the system grows
    • Chu schrieb:


      Um vl. noch etwas Futter für den Meinungsaustausch (:P) zu liefern;
      Nun gibt es ja auch immer mehr den Trend zu "alternativen" Models, sprich tätowiert, gepiercet, molliger und Anderes. Ist dieser Trend gut so? Teilweise geht auch das ziemlich ins Extreme, wie ich finde. Ohne jetzt wieder zu sehr verallgemeinern zu wollen, natürlich. ^^
      Gibt es Möglichkeiten gegen die Photoshop versessenen Zeitschriften? Kann man das allgemeine Denken diesbzgl. überhaupt (noch) ändern? Immerhin war ja vor einigen Jahrhunderten das genaue Gegenteil, also mollige Frauen, das Schönheitsideal.

      Ich hoffe auf weitere interessante Posts. :)


      Nun da ich grundsätzlich passende piercings und tattoos als attraktiv empfinde kann ich dazu keine objektive Meinung zu äußern. Nur ein schlichtes "gefällt" ;-D

      Und meiner Meinung nach liegt die Verantwortung zu einem anderen denken auf beiden Seiten. Der medien und der Gesellschaft. Die Medien können durch andere models einen neuen Trend auslösen bzw. die Nachfrage bestimmt das Angebot. Fragen die Medien nach bestimmten Typen models werden nicht gefragte zum randprodukt. Klar ist der konsument (die Gesellschaft) auch ein Faktor, aber gerade im bereich mode imo extrem manipulierbar. Das kann man alleine an dem nacheifern der Stars erkennen. Trägt Popstar xy einen Schuh, möchten andere viele den selben.
      Zum anderen sollte teilweise das denken der Menschen beachtet werden. Da geht teilweise schon in der grundschule ein Mobbing umher, bei dem kräftigere Mitschüler verbal oder körperlich angegriffen werden. Das wiederum spiegelt die Erziehung und die Anschauung von idealen wieder.

      Ich finde das Thema Toleranz ist so komplex, als das es sich in einem forum fast kaum diskutieren lässt. Außer es gibt seitenlange Texte xD
      Daher fasse ich mich jetzt auch kürzer und hoffe damit trotzdem nicht zu sehr zuverallgemeinern. Es gibt solche und solche Menschen und natürlich sind nicht alle dem neuesten Trend am hinterherlaufen etc. ;)
    • Zumal Heidi ja auch eher kommerzielle Models sucht und die sind nicht "abgemagert" wie es Laufstegmodels sind (oder waren?)

      Ich persönlich stehe auf Tattoos und einen alternativen, rockigen Stil, bin im Grunde bei deiner anderen Frage auch voreingenommen ;)
      Allerdings stehe ich auch auf Sportlichkeit und dementsprechende Muskeln(bin sozusagen das weibliche Äquivalent zu den als oberflächlich und bitchig verschrienen Männern *g*) . Und ja, ich habe nichts dagegen, wenn manche/viele Männer auf das typische Model stehen, auch wenn ich selber keines bin.
    • Ich finde diese Sendung auch richtig Grauslich. Auch unser Österreichischer abklatsch ist nicht besser. jaja... jetzt kommen all diese Sendungen auch nach Österreich... kill me...
      Außerdem finde ich 90% der Models nicht mal wirklich Top. Da sind eher ihre.... TOPS TOP!! YOHOHOHOOO!!
      Nur die Linda Spackovic aus Staffel 2 war eine echte Schönheit zum verlieben. Aber die war auch die einzige schöne, und ist sofort ausgeschieden. Deppate Schüri (oder wie man das schreibt)
      Der erste taube Let's Player.
      Ein Wunder on its own.

      Check it out here:
      youtube.com/user/BLBridged/

      See also Saturday and Monday Night BLB Stream on Saturday and Monday!
      twitch.tv/blbstreams
      Only Saturday and Monday 20:15 on Saturday and Monday! Next Stream, next Saturday and Monday!