DxTory Asynchron mal wieder...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DxTory Asynchron mal wieder...

    Anzeige
    Hallo,
    Ich hatte vor einpaar Monaten Asynchronitätsprobleme mit meinem Computer. Ich benutzte damals Fraps und bin mittlerweile auf DxTory umgestiegen. Die Asynchronität gleich mitgenommen.
    Ich habe schon sehr viel versucht, doch immer scheiterte es.

    Ich habe mir gedanken gemacht, ob es an meiner Festplatte liegen kann. Da diese Extern ist kann es ja eine Gefährdung darstellen könnte.

    Nun, ich denke sie ist schnell genug. Also daran liegt es nicht.
    ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Ich habe bei Dxtory auch verschiedene Codecs verwendet:
    Lagarith - Besonders Asynchron
    DxTory VideoCodec - Teils Asynchron, mal ja mal nein.
    Ut Video Codec - Ich teste noch.
    Ich habe auch schon Versucht, in RawCap aufzunehmen (andere HDD ~110MB/sec), klappt auch nicht.
    ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Antivirenprogramm natürlich ausgeschaltet.
    Mikrofon und Kopfhörer (Samson G-Track) natürlich auf 44,1k und 16bit. Jeweils einmal Stereo und Mono - So wie sich das eben gehört.

    Ich hoffe ihr könnt mir schleunigst helfen.
    MfG

    P.S: Environment kommt nachdem einer geantwortet hat, denn sonst wäre die Nachricht zu lang -.-.
  • Was externe Festplatten angeht: Ja, das kann durchaus ein Problem sein!
    Dxtory unterscheidet zwischen zwei Framrates. Ein mal die "normalen" FPS des Spiels und die, die schlussendlich auf der Platte landen. Kommt er mit dem Schreiben nicht hinterher, lässt er Frames fallen.

    Eine USB 2.0 Platte reicht definitiv nicht aus, das ist so die Erfahrung, die ich in den letzten Wochen machen durfte. Mit USB 3.0 klappts hingegen wunderbar. Schau mal, ob du einen USB 3.0 Port hast (Die sind meist blau ;))

    - Morph
    Let's Play: TES4 Oblivion >> Klick dich rein!! :thumbup:
    Let's Play: Anno 1404 >> Klick dich rein!! :thumbsup:
  • So wie du die Asynchronität mit den verschiedenen Codecs beschreibst, hört es sich an, als würdest du dir die Rohdateien anschauen. Da kann natürlich sehr gut sein, dass die asynchron wiedergegeben werden, bei den riesigen Datenmengen, die vom Player dekodiert werden müssen. VLC beispielsweise hat hier öfter mal Probleme.
    Wenn du allerdings auch fertig kodierte Dateien mit dem Asynchronitätsproblem hast, wäre auch der Workflow vom Kodieren interessant, um den Fehler eingrenzen zu können.
  • Hallo,
    Jup ist eine USB 3.0. Steht sogar auf der Verpackung :)

    Da meine Environment zu lang für den Thread ist, hier:
    pastebin.com/WVY7DVaR
    @Julien
    Hi,
    Es passiert bei beiden Dateien - Roh und Enkodiert.
    Workflow:
    Aufnehmen
    Datei(en) mit RawCap zur .avi machen
    MeGUI öffnen zum Enkodieren
    Nach dem ich Enkodiert habe geht's an den Sound. 1.'Extract Audio Stream' die beiden Dateien in Audacity rein. Anpassen und als FLAC ausspucken.
    Mit mkvmergegui Muxen
    Fertig.
  • Anzeige
    Ist es bereits am Anfang der Aufnahme asynchron oder wird es gegen Ende immer ansynchroner? Bei mir ist es z.B. wieder synchron, wenn ich einfach das Tempo in Audacity ändere (Effekt -> Tempo ändern...), sodass die Länge der Tonspur mit der Länge der Videospur übereinstimmt, da es am Anfang synchron ist und die Asynchronität linear ansteigt. Bei einer Stunde Aufnahme kommen ca. 0,3 Sekunden Asynchronität zustande (nach 20 Minuten 0,1 Sekunden, nach 40 Minuten 0,2 Sekunden).
  • Hi,
    Wollte ich gerade ausprobieren, dass die Audiospuren keine unterschiedliche Länge haben. Sie ist zwar Asynchron, doch von der Länge komplett gleich.
    Irgendwie ein wiederspruch in sich selbst. ?(
    Spoiler anzeigen

    Quellcode

    1. Allgemein
    2. Vollständiger Name : F:\Aufnahmen\BioShockInfinite #005.avi
    3. Format : AVI
    4. Format/Info : Audio Video Interleave
    5. Format-Profil : OpenDML
    6. Dateigröße : 101 GiB
    7. Dauer : 19min
    8. Gesamte Bitrate : 745 Mbps
    9. Originale Source-Form/Vertrieb durch : Video:YUV420 Audio0:Lautsprecher (USB Audio CODEC ) Audio1:Mikrofon (USB Audio CODEC )
    10. Kodierendes Programm : DxtoryCore ver2.0.0.126
    11. Video
    12. ID : 0
    13. Format : xtor
    14. Codec-ID : xtor
    15. Dauer : 19min
    16. Bitrate : 743 Mbps
    17. Breite : 1 920 Pixel
    18. Höhe : 1 080 Pixel
    19. Bildseitenverhältnis : 16:9
    20. Bildwiederholungsrate : 30,000 FPS
    21. Bits/(Pixel*Frame) : 11.937
    22. Stream-Größe : 101 GiB (100%)
    23. Audio #1
    24. ID : 1
    25. Format : PCM
    26. Format-Einstellungen für Endianess : Little
    27. Format-Einstellungen für Sign : Signed
    28. Codec-ID : 1
    29. Dauer : 19min
    30. Bitraten-Modus : konstant
    31. Bitrate : 1 411,2 Kbps
    32. Kanäle : 2 Kanäle
    33. Samplingrate : 44,1 KHz
    34. BitDepth/String : 16 bits
    35. Stream-Größe : 196 MiB (0%)
    36. Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    37. Interleave, Dauer : 100 ms (3,00 Video-Frames)
    38. Audio #2
    39. ID : 2
    40. Format : PCM
    41. Format-Einstellungen für Endianess : Little
    42. Format-Einstellungen für Sign : Signed
    43. Codec-ID : 1
    44. Dauer : 19min
    45. Bitraten-Modus : konstant
    46. Bitrate : 705,6 Kbps
    47. Kanäle : 1 Kanal
    48. Samplingrate : 44,1 KHz
    49. BitDepth/String : 16 bits
    50. Stream-Größe : 98,2 MiB (0%)
    51. Ausrichtung : Ausgerichtet an Interleaves
    52. Interleave, Dauer : 100 ms (3,00 Video-Frames)
    Alles anzeigen

    Hier MediaInfo
    @De-M-oN
    Werde es mal bei der nächsten Aufnahme versuchen.
  • Wenn da nur die Minuten-Angabe steht, wirst du eine Abweichung im Millisekundenbereich nicht bemerken. Vielleicht schreibt die Festplatte zwischendurch mal kurz nicht, das ist mir auch schon passiert (aufgrund von von Festplatten mit verschiedener Firmware im RAID). In dem Fall fehlen sowohl Video- als auch Audiospur für unterschiedlich kurze Zeit und so wird das Ganze asynchron. Ansonsten weiß ich aber auch nicht weiter.
  • Im dxtory-Forum gibt es eine Software, die vergleicht den Timer der Soundkarte mit dem Timer des PCs, gibt es da Abweichungen (bei mir zB. alle 12.5 Minuten exakt 33ms was 1 Frame entspricht bei 30fps) dann musst du gucken nach welcher Zeit die Abweichung 33, 66, 99ms usw. beträgt und entsprechend (wie ich zB.) einen VideoFrame auslassen, die Tonspur aber nicht kürzen...

    Alternativ halt mit Audacity, wenn du weißt das der Sound nach 1 Stunde um zB. 150ms abweicht kannst du den Ton entsprechend verlängern oder verlangsamen...
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Gut @TbMzockt ,
    Ich habe es mal 30 Minuten ausprobiert und folgende Ergebnisse erzielt:

    Nun, meine Geräte waren [Lautsprecher: USB Audio CODEC] und [Mikrofon: USB Audio CODEC]. Die Differenz war 12ms bei 30 Minuten. Zehn bei der Device Time und zwei bei der PC Time.
    Wie ich das richtig verstanden habe muss ich jetzt bei Audacity (Wenn ich aufgenommen hätte) die Lautsprecher verkürzen, oder soll ich doch das Mikrofon verlängern?
  • Eigentlich ja -272 und -260, heißt das dein Ton um 1/4 Sekunde pro Halbe Stunde zu langsam ist und du den Ton bei einer Halben Stunde eben um 272 bzw. 260ms länger machen musst damit er wieder Synchron zum Video ist.
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—


  • Hehe. Ich sollte wohl mein Spielsound ebenfalls über die Presonus laufen lassen, statt über die Soundkarte via WAVE :D

    Beide 0ms Differenz? Perfekter kanns ja gar nicht sein ^^

    Und das Teil bestätigt auch schön, das "Lautsprecher" ein längerer Weg ist, als WAVE ^^ Immerhin 3ms höher und das bei einer Soundkarte^^ Aber das ist halt logisch, da Lautsprecher auch wieder ein Mix Kanal ist, bloß von Windows für alle Wiedergabegeräte, statt alle Aufnahmekanäle (Stereomix)
    Wave steuert die SK halt direkt an.

    Der Test reicht wenn er 30 sek läuft. 10min werden die Geräte keine andere Latenz haben als nach 30sek.

    Aber auch meine 5ms differenz summieren sich nach 2std auf und merke mit dxtory das es bissl asynchron wird. Minimal aber man merkts. Interessanterweise kann Afterburner aber damit umgehen und bleibt 100% synchron.

    Aber wenn der Sound über meine Presonus ebenfalls laufen würde, dann wäre es ja 0ms differenz, das müsste dann ja optimalst sein ;D
    Aktuelle Projekte/Videos


  • De-M-oN schrieb:

    Der Test reicht wenn er 30 sek läuft. 10min werden die Geräte keine andere Latenz haben als nach 30sek.

    Das seh ich aber anders .. am anfang hatte ich 0-1 - nach 10minuten siehste meinen Screen ja oben


  • Hast recht, isn Unterschied. Ich dachte das Programm misst nur die Differenz die dauerhaft aufliegt und man kann sich das dann selber ausrechnen wieviel Zeit Differenz durch diese Differenz auf eine Stunde entsteht, aber das Programm scheint es ja dir hochzuzählen, statt nur den beginnwert zu messen.

    Interessant find ich das sich bei mir bei Lautsprecher xonar und bei WAVE Xonar an den Werten dauerhaft nix rührt.

    Ah ok, wave und lautsprecher verändern sich im Verlauf nicht mehr, nur wenn man startet.

    Bei 'nem jetzigen Start laufen sie gerad beide mit 0ms. Scheint also auch bissl Glückssache bei den beiden zu sein, wie schnell sie initialisieren ihre Arbeit zu tätigen.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Na was soll ich denn dann sagen? oO
    Ich habe mit dem VAC bisher nie Probleme gehabt und alles wurde immer problemlos synchron aufgenommen mit DxTory (Ok, bis auf das Problem bei BF4 damals, was jetzt aber gelöst ist irgendwie)

    Ich kann das Bild leider nicht direkt anzeigen lassen...keine Ahnung warum, daher hier der Link zum Dropbox Bild. HIER

    Also wie gesagt....wenn ich dannach gehe wegen den Latenzen, dann müsste ja alles über den VAC doch Asynchron sein oder etwa nicht? Ist es aber nicht oO
  • Der Sound hinkt zum eingestellten Puffer hinterher. Und nix anderes zeigt er dir hier ja auch auf. Also ja - dein Sound ist verschoben.

    Nur wenn alles via VAC läuft isses global verschoben, daher merkste davon nix, es sei denn du hast unterschiedliche Puffer bei den repeatern eingestellt. Dann würde man es natürlich merken.

    Bei VAC ist also mehr relevant die zeitdifferenz zwischen den repeatern. Und die ist bei deinem Screenshot ja nur 19ms
    Aktuelle Projekte/Videos


  • DarkHunterRPGx schrieb:

    Positive Werte sind doch nicht schlimm oder doch?

    Wenn das bei dir weiterhin konstant pro 10 Minuten 33ms sind müsstest du bei 30fps jeweils alle 10 Minuten einen Videoframe hinzufügen oder das Audio eben um 33ms verkürzen, sonst wirds asynchron und der Ton erklingt erst nach dem Video...

    Ich dachte das Programm misst nur die Differenz die dauerhaft aufliegt [..], aber das Programm scheint es ja dir hochzuzählen

    Das Programm misst die dauer die die unterschiedlichen Timer zurückliefern, Timer haben ja nur die Aufgabe zu zählen und Zeiten kann man nur über eine Dauer ermitteln (wie auch Frequenzen), es gibt keinen "Anfangswert" weil der ja immer bei 0 anfängt wenn du einen Timer startest.


    Ich habs halt 24h laufen lassen um einen schönen Durchschnittswert zu haben, bei mir sinds eben 1 Video-Frame alle 12.5 Minuten (also 33ms bei 30fps) den ich weglassen muss weil die Zahl negativ wurde (also zu wenig Ton vorhanden ist) und das deckt sich auch sehr schön mit dem bisherigen Nachsynchronisier-Verhalten welches ich nutze.
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • TbMzockt schrieb:

    Wenn das bei dir weiterhin konstant pro 10 Minuten 33ms sind müsstest du bei 30fps jeweils alle 10 Minuten einen Videoframe hinzufügen oder das Audio eben um 33ms verkürzen, sonst wirds asynchron und der Ton erklingt erst nach dem Video...

    Da ich eh nach 15/30minuten den Part beende, mach ich mir dir mühe nicht :P sollte man kaum merken für die kurze Zeit