Sebastian Leber vom Tagesspiegel beleidigt alle LPer aufs Übelste:

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sebastian Leber vom Tagesspiegel beleidigt alle LPer aufs Übelste:

      Anzeige
      Hallo liebe Community. Es ist mal wieder passiert. Die Massenmedien greifen die gesamte LP-Scene an. Dieses mal in Form des möchtergern Journalisten Sebastian Leber vom Tagesspiegel. Dieser verfasste einen Artikel zum 2-Jährigen LPT Event und hielt sich nicht zurück, gegen alle LPer der Welt vorzugehen. So weit, wie er, ist damals noch nicht mal RTL gegangen. Wer nicht weiß was vorgefallen ist, dem empfehle ich dieses Video von SgtRumpel:

      youtube.com/watch?v=qZmAnf9Zuvk

      In seiner Videobeschreibung ist ein Link zum Artikel. Was haltet ihr von sowas? Meiner Meinung nach sollten alle großen Plattformen zu diesem Vorfall Stellung beziehen. Mich persönlich würde es nicht wundern, wenn viele rechtliche Schritte gegen Sebastian Leber eingeleitet werden. Eine Stellungnahme von uns gibt es auch bereits:

      youtube.com/watch?v=T1iA5PwYvIA

      Herr Leber, sie werden von uns hören!

      Eure Meinung dazu?

      Gruß Blubb340
    • Es ist einfach unverschämt in welcher Art und Weise der Herr Leber sich äußert.
      Nicht das es schlimm genug ist wie die im Artikel genannten Personen beleidigt werden, es werden einfach mal alle Lets Player über einen Kamm gezogen.
      Wenn man schon einen Artikel über die LP Szene schreiben will, sollte man sich mal ausführlicher mit dieser befassen, dann würde auch nicht sowas dabei rauskommen.
      In seinem Nachtrag erwähnt er ja das er ,angeblich, Computerspiele sehr gern hat etc pp aber warum und wie kann man dann so einen Mist verfassen der einfach nur für jeden von uns verletzend ist?
    • Den Artikel habe ich ebenfalls gelesen und ich muss gestehen , das ich mich herzlich über die Person , die so etwas unwissend und nicht nachdenkend verfasst hat , amüsiert.
      Davon abgesehen , das er angreifend und fast sogar anfeindend gegenüber gewissen Youtubern der Szene wird , grenzt sein Niveau auch noch daran , das man sogar meinen könnte Brot wäre besser daran getan , diesen Artikel zu verfassen.
      Man merkt das der werte Herr (wir wollen ja sachlich und höflich bleiben) keinerlei ahnung hat , von dem was er niederschrieb und lediglich im Aspekt Handelte ,er könnte aufmerksamkeit erlangen. Leider muss man sagen ist ihm der Teil mit der Aufmerksamkeit hoch gelungen und es wird sich in vielerlei hinsicht das Maul über ihn zerissen , ich denke die Meinungen dazu gehen aber weit auseinander.
      Den Aspekt er habe angeblich Computerspiele gern , hat er zu meinem denken nur verfasst um seinen Hals dezent aus der Schlinge zu ziehen , denn es hat sich teilweise ein regelrechter Shitstorm gegen ihn gebildet , da er doch ziemlich über das Ziel , was er niemals hatte , hinausgeschossen ist und wirklich ins dickste Fettnäpfchen der Nation getreten ist.
      Man kennt solche reaktionen ja auch von gewissen Politikern , erst anprangern und müll erzählen , dann beipflichten die sache doch zu mögen und gut zu heißen.

      Meines erachtens nach , hat dieser Mann weder den interlektuellen grad noch überhaupt irgendeine penible und kleinste Ahnung davon was in dieser Szene wirklich geschieht , das einzigste was aus diesem Kohlverbrannten Kopf kam , war dann blubbernder Müll der Verletztend , Angreifend und Feindlich war.
      Soetwas allerdings auch noch abzudrucken und die leute auch noch Privat mit reinzuziehen , sowie die Sache zum Firma aufbau von Gronkh und Sarazar , find ich einfach nur dreistigkeit hoch 10 , es ist für mich persönlich ein eingriff in die Privatsphäre , denn ich denke niemand wäre wirklich Scharf darauf , wenn auf einmal Eltern oder Verwandte mit angeprangert werden , da man diese doch eher Schützen oder gar nicht mit hineinziehen möchte , aber dieser Typ hat ohne Rücksicht und Respekt dies getan , auch wenn er nur erwähnte , das die Mutter von Sarazar sie FInanziell unterstütze , es gillt dennoch als Respektlosigkeit der Frau gegenüber und zumal diese Information wohl ohne jegliches einverständniss einfach so benutz wurde.

      Für meinen Teil ist dieser Mann einfach nur ein Stupider , dummer und aber vorallem Sensationsgeiler Mensch , der wohl über Leichen gehen würde nur um 2min Ruhm für sein Ego abzukratzen.



    • Das Thema hat mein vollstes Desinteresse.

      Ich werde mir den Webzine-Artikel und den Thread hier nämlich gar nicht durchlesen, beziehungsweise haben mir die jeweils ersten paar Zeilen schon gereicht.

      Das macht mir doch keinen Spaß, zu lesen und zu hören, wie sich Leute (in diesem Fall: Journalisten und Letsplayer) gegenseitig vorwerfen, nur auf Aufmerksamkeit aus zu sein, ansonsten aber keinerlei nennenswerte Inhalte bieten - infolgedessen muss ich nämlich annehmen, dass beide Seiten doch irgendwie Recht haben mit ihrem Vorwurf.
      "If class warfare is being waged in America, my class is clearly winning."
      Warren Buffet
    • Anzeige
      Also erstmal ist es erschreckend, dass die von dir genannten Links nur in eine Richtung gehen, hier mal der Artikel über den wir reden:
      tagesspiegel.de/medien/digital…chau-spieler/9941666.html

      Und den finde ich nicht schlecht, er soll ja das Phänomen LPs nur der konservativen Leserschaft näher bringen und das macht er gut. Ich meine würde jemand bestreiten, dass LPs nicht unbedingt die Qualität geplanter Fernsehprogramme (oder auch sonstigen Youtube Serien) erreicht? Natürlich ist es für einen Aussenstehenden und vorallem denen eines älteren Semesters unbegreiflich, wie soetwas wie LPs einen solchen Zuspruch erhalten können. Versucht mal euren Großeltern oder auch euren Vorgesetzten LPs näher zu bringen. Bei mir sind da schon öfter Worte gefallen wie Unsinn, Zeitgrab oder schlimmeres ... Hier wird das doch stark aus dem Zusammenhang gerissen ... das ist kein Artikel für LPer sondern ein objektiver Zeitungsartikel ...

      Planescape: Torment, Dark Souls 2, Civ5 LPT, System Shock 2 LPT
      "Sei Du selbst der Wandel, den Du dir für diese Welt wünschst." - Frei nach Ghandi
    • Ich empfinde den Artikel gar nicht so kritisch (im Sinne von negatischer Kritik) gegenüber den Let's Playern selbst. Das steht ja mittlerweile auch am Anfang des Artikels. Klar wird die Qualität etwas bekrittelt- und sofort wird eingeräumt, dass man bei einem Live-Kommentar wohl kaum hohes intellektuelles Niveau bieten kann.
      Was also kritisiert wird, sind die Witze von Gronkh & co. Denn, so sehr auch immer wieder Kritik an LPs selbst geäußert wird- meiner Meinung nach wird jedes Mal eingelenkt und erklärt, warum das so ist und auch seine Richtigkeit hat.
    • @Maerlyns das Problem sehe ich nicht in der Kritik, sondern in der Art. Dadruch wie es geschrieben ist, werden plakative Aussagen einfach einseitig. Der Angang ist ok, es fasst nur "Fakten" zusammen, wenn auch eher schlecht recherchiert. Wenn es Humor ist, ist es schlecht gemacht:

      Gut das ich den Kommentar lesen, dadurch wir ein Teil meiner Kritik endlich mal Wiederlegt, weil Argumente da sind, was er damit meint, dass fehlte vorher. Gerade der Punkt mit "Frühzeitiger Samenerguss" war einfach kein Niveau. Jetzt, mit dem im Hinterkopf was er schreibt, wird es besser. Auch wenn ich den Vergleich dennoch nicht gut finde, er ist zu leicht miss zu verstehen. Naja, hat sich ja jetzt geklärt :)
    • Gut, da fehlt mir auch einfach der Bezug zum "Vorher". Wenn mans mit der Einleitung liest, nimmt es der Schärfe des Artikels schon einiges raus und zeigt auch auf, wohin er eigentlich wollte.
      Na ja... so gesehen ist halt das, was man ihm vorwerfen kann, etwas schlampige Arbeit in der Formulierung und Ausarbeitung, denke ich. Immerhin ist es ein Artikel, der sowohl aus nützlicher Kritik (+ Erklärung, warum und wieso) als auch ziemlich harscher (und auch von der Art her unangebrachter) Kritik an bestimmten Einzelpersonen der "Szene" besteht. Ich hab eher versucht, mich auf Ersteres zu beziehen, denn einen Einblick in die LPs der Erwähnten habe ich nicht (und ehrlich gesagt fehlt mir etwas die Lust, um das jetzt nachzuholen) und da kann ich wohl kaum viel dazu schreiben.
    • Versteh das Problem nicht.
      Sebastian Leber (Ist der Name eig überhaupt iwie relevant?) macht sich nur über Gronkh & CO´s Schwulenwitze lustig. Er begibt sich zwar da auch Sehr aufs Niveau der Schwulenwitze, aber was genau hat das jetzt mit der Gesamten Szene zu tun? Aber ich kann mir den Grund schon vorstellen..irgendein großer LetsPlayer hat zum Lynchmob aufgerufen. Was solls auch anderes sein, wenn hier lediglich ein Pseudointellektuelles Videos verlinkt wird.

      Edit: von dem Zweiten Video fang ich garnicht erst an..

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von IAdmiralAwesomeI ()

    • Naja, der Autor hat schon irgendwie recht, Gronkh macht teilweise echt verletztende Witze und entschuldigt sich sofort dafür...

      Ich kann auch schreiben "Alle die dies lesen sind im Keller bei Mutti lebende Vollidioten die nie im Leben was bedeutendes auf die Reihe bekommen... oh.. Sorry, das hab ich nicht so gemeint... *hihihi*" und trotzdem hab ich es ja geschrieben (bzw. im zB. LP gesagt).

      Mir fällt das halt sehr bei Gronkh auf, er entschuldigt sich teilweise sehr häufig und ich frage mich dann warum er überhaupt sowas sagt...

      Ich habe nichts gegen ihn, finde ihn unterhaltsam und auch seine Themen die er anspricht sind größtenteils das, was ich auch so unterschreiben würde.

      Aber für einen Autoren der noch nie ein LP geguckt hat und nun bei "den Großen" ein paar Stunden Material reinzieht (wahrscheinlich auch noch am Stück) sieht das halt oberflächlich so aus.

      Nicht umsonst kommen die Kanäle mit den versauten Thumbnails und Themen am besten an... ;)
      ——YouTube————————————————————————————————————————————
      — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
      — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
      — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
      — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
      ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
    • Blubb4Games.de schrieb:

      Hallo liebe Community. Es ist mal wieder passiert. Die Massenmedien greifen die gesamte LP-Scene an. Dieses mal in Form des möchtergern Journalisten Sebastian Leber vom Tagesspiegel. Dieser verfasste einen Artikel zum 2-Jährigen LPT Event und hielt sich nicht zurück, gegen alle LPer der Welt vorzugehen. So weit, wie er, ist damals noch nicht mal RTL gegangen. Wer nicht weiß was vorgefallen ist, dem empfehle ich dieses Video von SgtRumpel:



      Man kann ja auch übertreiben ...

      Auch SgtRumpels Video finde ich völlig überzogen, er sagt doch selbst, dass es nicht klug ist, solch ein Video zu drehen, da er dem Journalisten somit die nötige Aufmerksamkeit verschafft. Wenn er dieses Video nicht gemacht hätte, wüsste der Threadersteller wahrscheinlich nicht, dass es solch einen Artikel überhaupt gibt und ich würde diesen ebenfalls sinnlosen
      Kommentar nicht schreiben ;).

      DaveInc schrieb:

      Also erstmal ist es erschreckend, dass die von dir genannten Links nur in eine Richtung gehen, hier mal der Artikel über den wir reden:
      tagesspiegel.de/medien/digital…chau-spieler/9941666.html

      Und den finde ich nicht schlecht, er soll ja das Phänomen LPs nur der konservativen Leserschaft näher bringen und das macht er gut. Ich meine würde jemand bestreiten, dass LPs nicht unbedingt die Qualität geplanter Fernsehprogramme (oder auch sonstigen Youtube Serien) erreicht? Natürlich ist es für einen Aussenstehenden und vorallem denen eines älteren Semesters unbegreiflich, wie soetwas wie LPs einen solchen Zuspruch erhalten können. Versucht mal euren Großeltern oder auch euren Vorgesetzten LPs näher zu bringen. Bei mir sind da schon öfter Worte gefallen wie Unsinn, Zeitgrab oder schlimmeres ... Hier wird das doch stark aus dem Zusammenhang gerissen ... das ist kein Artikel für LPer sondern ein objektiver Zeitungsartikel ...


      Stimme dir da voll zu, ich könnte auch unzählige Leute aufzählen, die sehr viel schlechter über Lets Plays denken, als der Herr Leber. Meine Oma findet Lets Plays auch absolut unnötig und so geht es vielen älteren Menschen auch, da sie ebenfalls wie Sebastian Leber nicht zur Zielgruppe gehören.

      ...Sind die Dialoge der Kommentatoren aufwendig ausgearbeitet, die Shows liebevoll produziert, werden professionelle Gagschreiber engagiert, gibt es für den Zuschauer irgendeinen Erkenntnisgewinn? Die Antwort lautet in allen Fällen: Eher nein. Die Sendungen wirken ungeplant und tatsächlich am Stück aufgenommen. Die Spieler agieren und kommentieren spontan, sprechen einfach aus, was ihnen gerade durch den Kopf geht, und das ist meistens wirklich nicht viel. Es gibt keine originellen Gags, keine Geistesblitze, keine Pointen. Kein kluger Gedanke, bei dem man argwöhnen könnte: Der ist so brillant, das haben sich die Spieler doch sicher vorher ausgedacht...


      Also wenn es sich jetzt nicht gerade um ein Commentary oder um ein Review handelt, hat er doch recht. Okay gut, man kann sich bei einem Minecraft Lets Play natürlich zuerst einen Zettel mit Themen erstellen und sie im Video abarbeiten, doch außer bei Sandboxspielen redet der Spieler meist über das Spiel und kommentiert das Spielgeschehen.

      Maerlyns schrieb:

      Ich empfinde den Artikel gar nicht so kritisch (im Sinne von negatischer Kritik) gegenüber den Let's Playern selbst. Das steht ja mittlerweile auch am Anfang des Artikels. Klar wird die Qualität etwas bekrittelt- und sofort wird eingeräumt, dass man bei einem Live-Kommentar wohl kaum hohes intellektuelles Niveau bieten kann.
      Was also kritisiert wird, sind die Witze von Gronkh & co. Denn, so sehr auch immer wieder Kritik an LPs selbst geäußert wird- meiner Meinung nach wird jedes Mal eingelenkt und erklärt, warum das so ist und auch seine Richtigkeit hat.


      Auch absolute Zustimmung, ich finde dieser Artikel befasst sich eher mit Gronkhs Live Fähigkeiten, als mit den Lets Plays an sich
      [Nur Reviews , keine Lets Plays]
    • Die wirklichen krassen Stellen wurden aus dem Artikel gestrichen. Gestern standen dort noch Dinge über Gronkh drin wie, dass er frühzeitigen Samenerguss hätte, minderjährig sei und noch keinen Sex gehabt hätte. Sachen, bei denen ich mir wirklich dachte, wie man sowas in einem objektiven Zeitungsartikel schreiben kann. Ich musste wirklich schlucken und die krassen Dinge wurden nun rausgenommen. Auf Twitter hatte er aber noch sämtliche Leute beleidigt, die sich gegen den Artikel und gegen ihn ausgesprochen haben. Es war wirklich unter aller Kanone.



    • SeelenQual schrieb:

      Die wirklichen krassen Stellen wurden aus dem Artikel gestrichen. Gestern standen dort noch Dinge über Gronkh drin wie, dass er frühzeitigen Samenerguss hätte, minderjährig sei und noch keinen Sex gehabt hätte. Sachen, bei denen ich mir wirklich dachte, wie man sowas in einem objektiven Zeitungsartikel schreiben kann. Ich musste wirklich schlucken und die krassen Dinge wurden nun rausgenommen. Auf Twitter hatte er aber noch sämtliche Leute beleidigt, die sich gegen den Artikel und gegen ihn ausgesprochen haben. Es war wirklich unter aller Kanone.


      Stehen doch immer noch drin 8| :

      Aber dort im kleinen Studio vor den Videokameras sitzt letztlich eben nicht der 37-jährige Unternehmer Erik Range, sondern der minderjährige Gronkh, der wahrscheinlich noch nie in seinem Leben Sex hatte, und wenn doch, plagt er sich mit vorzeitigem Samenerguss herum. Dem möchte man einen Schwulenwitz nachsehen.


      Die Aktion in Twitter habe ich jetzt nicht mitbekommen, kann mir aber vorstellen, dass es einen gewaltigen shitstorm gab, da er ja auch seine Facebookseite gelöscht haben soll.
      Wenn er da wirklich Leute beleidigt haben soll, dann ist das echt daneben (okay gut er wurde ja auch sehr übel beleidigt, trotzdem kein Grund sich auf das Niveau herunter zu senken.)

      Vorbemerkung des Autors: Unten stehender Artikel hat am Wochenende eine kleine Empörungswelle unter Gronkh-Fans ausgelöst. Mir wurde einseitige Berichterstattung vorgeworfen. Nach fünf Stunden forderte dererste Fan meine Hinrichtung. Dafür stehe ich aber nicht zur Verfügung.



      *Captain Einsicht Modus activatd* Naja, hätte sich SgtRumpel nicht darüber aufgeregt, hätte dieser Artikel nicht die Aufmerksamkeit und es müssten keine virtuellen Schlachten geführt werden *Captain Einsicht Modus deactivated*
      [Nur Reviews , keine Lets Plays]
    • Ich finde den Artikel ziemlich angreifend und einseitig, und das hat nichts mit Zielgruppen zu tun, sondern ist einfach journalistisch unprofessionell. Insbesondere Bei dem Punkt Planung vs. Spontanität macht er sich zu leicht wenn er jetzt schreibt, dass intellektuelle Inhalte gar nicht möglich wären.

      Das stimmt zwar, aber man muss bedenken, dass es auch bei Nicht-Intellektuellen Inhalten erhebliche Niveauunterschiede gibt. Mal ein Beispiel: James Bond-Filme und "Mitten im Leben" sind beides keine intellektuellen Formate, aber trotzdem würde wohl jeder anerkennen, dass hier Unterschiede im Niveau bestehen.

      Der Artikel differenziert das aber nicht, sondern stellt LP`s pauschal auf die unterste Niveau-Stufe:
      Die Spieler agieren und kommentieren spontan, sprechen einfach aus, was ihnen gerade durch den Kopf geht, und das ist meistens wirklich nicht viel. Es gibt keine originellen Gags, keine Geistesblitze, keine Pointen.

      Zu sagen, dass jemandem "nicht viel durch den Kopf geht" ist schon fast eine direkte Beleidigung. Der Rest des Zitats geht in dieselbe Richtung. Tatsächlich kann das Niveau trotz oder gerade wegen der Spontanität hoch sein.

      Oder als Gronkh seinem Freund Sarazar mal unterstellte, dieser trage doch heimlich Büstenhalter. Ein Brüller! Und was, lieber Gronkh, war das schlimmste Erlebnis in dieser Zeit? „Morgens aufzustehen.“ Jetzt lacht Rumpel wie ein Irrer.

      Das ist auch so eine Sache. Erstens ist die Wertung "wie ein Irrer" so subjektiv, dass sie in meinen Augen nicht in einen Artikel gehört. Außerdem wird die Selbstironie hier gar nicht deutlich. Genauso wenig versteht der Autor die Selbstironie bei den ganzen sexuellen Wortspielen. Es ist keineswegs so, dass Gronkh nur in die Rolle des Pubertierenden Gronkh schlüpft, sonder er macht sich gleichzeitig auch darüber lustig, indem er "schockiert" in die Kamera schaut und Ähnliches. Ironie-Signale eben, die in den Videos jeder erkennt (auch wenn er das Wort vielleicht nicht kennt), aber wenn man, wie der Autor, nur den Wortlaut zitiert, kommt das nicht rüber.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Octavian ()

    • GameFunClub schrieb:

      SeelenQual schrieb:

      Die wirklichen krassen Stellen wurden aus dem Artikel gestrichen. Gestern standen dort noch Dinge über Gronkh drin wie, dass er frühzeitigen Samenerguss hätte, minderjährig sei und noch keinen Sex gehabt hätte. Sachen, bei denen ich mir wirklich dachte, wie man sowas in einem objektiven Zeitungsartikel schreiben kann. Ich musste wirklich schlucken und die krassen Dinge wurden nun rausgenommen. Auf Twitter hatte er aber noch sämtliche Leute beleidigt, die sich gegen den Artikel und gegen ihn ausgesprochen haben. Es war wirklich unter aller Kanone.


      Stehen doch immer noch drin 8| :

      Aber dort im kleinen Studio vor den Videokameras sitzt letztlich eben nicht der 37-jährige Unternehmer Erik Range, sondern der minderjährige Gronkh, der wahrscheinlich noch nie in seinem Leben Sex hatte, und wenn doch, plagt er sich mit vorzeitigem Samenerguss herum. Dem möchte man einen Schwulenwitz nachsehen.


      Die Aktion in Twitter habe ich jetzt nicht mitbekommen, kann mir aber vorstellen, dass es einen gewaltigen shitstorm gab, da er ja auch seine Facebookseite gelöscht haben soll.
      Wenn er da wirklich Leute beleidigt haben soll, dann ist das echt daneben (okay gut er wurde ja auch sehr übel beleidigt, trotzdem kein Grund sich auf das Niveau herunter zu senken.)

      Vorbemerkung des Autors: Unten stehender Artikel hat am Wochenende eine kleine Empörungswelle unter Gronkh-Fans ausgelöst. Mir wurde einseitige Berichterstattung vorgeworfen. Nach fünf Stunden forderte dererste Fan meine Hinrichtung. Dafür stehe ich aber nicht zur Verfügung.



      *Captain Einsicht Modus activatd* Naja, hätte sich SgtRumpel nicht darüber aufgeregt, hätte dieser Artikel nicht die Aufmerksamkeit und es müssten keine virtuellen Schlachten geführt werden *Captain Einsicht Modus deactivated*

      Dann hab ich das grade beim Überfliegen wohl übersehen. o.o Mh. Naja, aber ich finde es trotzdem unter aller Kanone. Diese Seitenhiebe müssen nicht sein, zumindest nicht gegen Privatpersonen. Wären es lediglich gegen die Szene, würde ich schulterzuckend weitergehen, da ich Vorurteile gegenüber Szenen oder Gruppierungen gewohnt bin und nichts mehr drauf gebe.^^

      Und ja, er hat teilweise mehr beleidigt, als andere. Okay, manche haben sich auch nicht zurückgehalten, aber es war doch sehr herabschauend.

      Keine Ahnung, ich kann es ja einerseits verstehen, wie die ganze Szene auf außen wirkt, aber grade als Journalist sollte man sich doch mehr Recherche, Objektivität und Niveau leisten können. :/
      Als Außenstehender und Uninformierter könnte man so sonst schnell falsche Vorstellungen von Gronkh bekommen oder von der Szene. Es ist leider leicht misszuverstehen und man könnte fast meinen, er hat was gegen diese Personen gehabt.



    • Aber dort im kleinen Studio vor den Videokameras sitzt letztlich eben nicht der 37-jährige Unternehmer Erik Range, sondern der minderjährige Gronkh, der wahrscheinlich noch nie in seinem Leben Sex hatte, und wenn doch, plagt er sich mit vorzeitigem Samenerguss herum. Dem möchte man einen Schwulenwitz nachsehen.

      Da stetht doch nirgends, dass er Gronkh diese Sachen unterstellt o:
      Da steht meines Erachtens nur, dass die Art mit der Gronkh seine Videos macht bzw. im LPT-Studio ist eben dieser Beschreibung entspricht. Also, dass er sich im Endeffekt einfach nur total kindisch verhält..


      They weren't bad people, they were just... insignificant. And I wanted to be different. Special. I wanted to change. A new name; a new life.
      -Sylar
    • Sorry, aber was soll an diesem Artikel so beleidigen sein?
      Ich gehe mal davon aus, das ein Gronkh fan voll agressiv wurde, wütend gleich ein Video dazu gemacht hat weil er nicht versteht, das Gronkh sein Geld tatsächlich mit sehr niedrigem Humor macht.
      Und dann kamen die ganze Fangemeinde.
    • Ich hab den Artikel noch nicht gelesen, werds aber eventuell dann im heutigen Tag tun.
      Aber ich kann vorweg sagen - mit diesem Thread hast du genau sein Ziel erreicht. Diese ganzen Typen streben nach Aufmerksamkeit! Sie haben UNGLAUBLICH viel Werbung durch Mundpropaganda erhalten - und so wie es hier bei einigen abgeht, wollen sie eigentlich GENAU das nicht.

      Das die Medien bzw. einzelne Personen immer wieder auf wem oder einer Gruppe rumhacken ist normal - so ist das Leben kommt damit klar. Provokation gehört dazu, und ihr solltet euch davon nicht stressen lassen, denn das ist wohl das einzige Ziel was er mit seinen Beleidigungen und evtl. Vorurteilen erreichen will

      Aber ja Gronkh Fanboys werden dadurch natürlich alle sauer, machen n video, geben ihm noch mehr Aufmerksamkeit usw usw. ein Teufelskreislauf gefühlt
      Uhh ich hab ne tolle Idee ..
      Just my 2cents
    • Ganz ehrlich?
      Ich hab mir den Artikel jetzt bis zu diesem Abschnitt durchgelesen:
      Das Niveau der Scherze, die Gronkh, Sarazar und ihre wechselnden Spielgefährten miteinander treiben, erinnert an die würdelose Phase der eigenen Schulzeit kurz vor Eintritt in die Pubertät, in der man es irgendwie schaffte, jedem noch so banalen Satz eine sexuelle Konnotation anzudichten. Als Sarazar einem Kumpel beim Sportwagenrennen in „Grand Theft Auto V“ hinten reinfährt, kichert der los: „Hihi. Du bist mir hinten reingefahren.“

      Bis dahin konnte ich nicht wirklich etwas Negatives über LPer finden und dann mus ich sagen das er mit der Aussage die ich gerade Zitiert habe, völlig recht hat.
      Gronkh und Sarazar könnten in ihrer Sendung etwas mehr Niveau an den Tag legen...aber ich glaub dann hätten Sie ne menge Abos weniger, da die ganzen kleiner Kinder das dann wohl nicht mehr anschauen würden...

      //Edit: So ich hab den Artikel jetzt noch kurz zu Ende gelesen. Und ich muss sagen: Das was Blubb4Games.de schreibt im ersten Beitrag ist totaler Bullshit. Von wegen die ganze LPer Scene wird angegriffen *lol* Die einzigsten über die ein schlechtes Wort verloren wird sind Gronkh und Sarazar aber hierzu muss man sagen, das er mit seinen aussagen (z.b. was das Niveau von deren Sendungen angeht) recht hat.

      //Edit: Ok es scheint wohl so als ob der Bericht mittlerweile überarbeitet wurde und die "Krassen" stellen entfernt wurden. Trotzdem kann ich nicht verstehen wie man sich wie z.b. Blubb4Games.de so darüber aufregen kann. Selbst wenn der Artikel von Gott höchst persönlich verfasst worden werde...sorry aber wayne jukts? Dann haben wir alle halt kein Sex leben und vorseitigen Samen Erguss.
      Solange man selbst nicht direkt Angegriffen wird (in dem man Namentlich erwähnt wird), interessieren mich solche Sachen absolut 0. Sonst müsst ich mich ja Tag täglich über irgend etwas anderes aufregen...und dafür ist mit meine Zeit zu kostbar....


      Xbox (Classic / 360 / One) Let's Plays, Walkthroughs und GamePlays......


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Spegeli ()

    • Ein typisch provozierender Artikel, nicht mehr, nicht weniger.
      Sich darüber jetzt aufzuregen bringt nix, wozu auch?
      Das versuchen sie doch damit zu bezwecken.
      Warten wir noch etwas bis zur GC dann kommt der nächste Artikel über den wir fluchen können.
      DerMichi Im Reich der Retro Games
      Aktuelle Projekte:
      Super Metroid Redesign
      Secret of Mana
      Lufia & The Fortress of Doom

      Where the Fairy flies

      Break the Streak 21:1