Neues Netzteil aber welches?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neues Netzteil aber welches?

    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mal eine Frage:

    Und zwar habe ich mir nun eine GTX 780 bestellt und möchte auch mein Netzteil tauschen, da ich generell am Board öfters mal einen PmBus Error bekomme und der Rechner manchmal einfach nicht startet. Das Problem liegt wohl aber an meinem jetzigen Netzteil, da es wohl auf der 12V Schiene nicht genug Spannung halten kann für alle Komponenten.

    Also mein Netzteil ist ein beQuit System Power 7 600W und laut dem Enermax PSU Rechner benötigt mein System eine minimum PSU Wattage von 483 Watt.
    Hierbei habe ich die GTX 780 schon einberechnet und laut meiner Logik sollte mein Netzteil das ganze ja trotzdem stemmen können. Oder denke ich da gerade irgendwie falsch?

    Mein System:

    Asrock 970 Extreme3
    AMD FX 8350
    2x 4 GB Kingston Value Ram DDR3
    1x 120 GB SSD
    1x SATA 5400 rpm
    3x SATA 7200 rpm
    GTX 780 (wenn sie da ist)
    1x 140mm LED Lüfter
    3x 120 mm Lüfter
    1 Shadow Rock Pro Top Down SR1

    Diverse USB Geräte wie Webcam, Maus/Tastatur mit LED Beleuchtung, Kartenleser USB 3.0 Microsoft XBOX Controller Dongle, etc.

    Also gerade wegen den vielen HDDs bin ich halt unsicher, aber laut Enermax zieht jede Festplatte so knapp 10 Watt...
    Der beQuiet! Rechner empfiehlt mir ein Pure Power 700 und Pure Power 730W für den Betrieb und ich bin da jetzt echt verwirrt was ich nehmen soll.

    Da ich mittlerweile nicht mehr Vorhabe den Rechner in der nächsten zeit aufzurüsten (höchstens auf 16 GB RAM) suche ich da ein Netzteil was für meine Hardware ausreicht, aber nicht überdimensioniert ist.

    Die Netzteile, die ich ins Auge gefasst habe sind:

    bequit Pure Power 630W

    Seasonic 650W

    bequit Straight Power 680 W



    Ich lege bei einem Netzteil vor allem Wert auf einen leisen Lauf. Das System power 7 ist schon sehr leise und bei bequit weiß ich dass die Dinger wirklich still sind. Wie es da bei anderen Herstellern aussieht weiß ich nicht.

    Was sagt ihr denn dazu? Welches Netzteil für mein System könnt ihr empfehlen was Leise ist und genügend aber nicht zu viel ist.
    Und ich hoffe ja, dass mein Netzteil nicht zusammenbricht mit der GTX780 -.-

    Danke und viele Grüße :)
  • Der Rechner von be quiet! ist Mist - dein be quiet! System Power 7 600W ist schon op, kann dein System problemlos mit ordentlichem Puffer versorgen und 4 x 12V-Schienen mit je 18A sind auch nicht gerade wenig ;)

    Da du es schon hast würde ich dabei bleiben.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Anzeige

    Painschkes schrieb:

    Wenn du etwas mehr haben willst, dann die 580W-Variante.


    RealLiVe schrieb:

    Da du es schon hast würde ich dabei bleiben.


    Ok, ich danke euch :)

    Aber ich denke ich werde dann mal irgendwann wenn es passt auf ein Pure Power oder Straight Power umsteigen. dann aber eher auf die 580W Variante.
    Wie gesagt, mein Rechner hat manchmal ein Problem zu starten sprich: Alle Lüfter drehen, aber er bootet nicht ins UEFI. Und manchmal gibt er mir einen PMBus Error aus. Also irgendetwas ist da mit dem Netzteil eh nicht in Ordnung.

    Aber danke euch :) Jetzt habe ich einen Richtwert an dem ich mich halten kann
  • Hm Ok,

    ich hatte beim Einbau damals einen Abstandhalter zu viel und die Grafikkarte hat da immer drauf gedrückt und das Board startete nicht. kann sein, dass ich mir eine Macke ins Board gehauen habe.
    Andererseits hatte ich kürzlich in diversen Foren gelesen, dass viele vom System Power 7 600W abgeraten haben, da es Schrott wäre und tatsächlich eher zu den Pure Power / Straight Power mit weniger Watt geraten haben. Könnte also sein, dass das System power 7 für die ganzen Platten, Lüfter und den Prozessor doch etwas zu schwach ist um den Start-strom zu liefern oder ich habe eines mit dem Start Bug.

    Ich denke, ich werde als nächstes das Netzteil mal tauschen, wenn es finanziell passt und wenn das Problem dann immer noch besteht tausche ich das Board. Ach so eine fehlersuche ist imemr zum kotzen. Alles neue Hardware und dann sowas. Gnarf.

    Na ja. danke auf jeden Fall. Jetzt weiß ich erstmal was ich als nächstes Tausche wenn es passt und dass mein NT die 780 stemmen kann samt aller Hardware. Also steht den nächsten Jahren Ultra Vergnügen nichts mehr im Weg :)
  • Die System Power - Serie ist halt eher die preisgünstige Reihe von be quiet!, nicht so üppig dimensioniert wie die Straight Power's und ich würde dem 600W-Teil auch keine 600W dauerhaft abverlangen wollen, allerdings tust du das ja nicht - selbst im Peak hast du einen enormen Puffer. Es liefert für den Preis gut ab, hat mit Schrott mal so gar nichts am Hut und ich kann mir nicht vorstellen dass es den Start-Strom nicht liefern könnte. Wenn's am Netzteil liegt hast ein Defektes erwischt.

    Fehlersuche ist immer zum Kotzen weil fast jeder Fehler an allem liegen kann. Manchmal kann man's eingrenzen aber meistens bist du ohne Tauschware aufgeschmissen.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Beim richtigen Gehäuse kann ich das sehr günstige und gute

    Coolermaster B 700 sehr empfehlen.

    Auch wenn du momentan keine 700W brauchst, kann das für die Zukunft ja nicht schlecht sein und kostet wie gesagt nicht wirklich viel. Ich hab das Teil selber bei mir drin =)

    Lass dir nicht von Anderen sagen, dass das Teil Schrott ist

    MfG

    M4rvyJ0e von DieKn3chte
    Bei den Knechten hechten die Hexen, die Schicksale verflechten, um uns alle zu knechten!

  • Ok, danke Jungs!

    Ich habe jetzt die 780 eingebaut, und meinen Dark Rock Pro II gegen einen Shadow Rock Top Blow SR1 gewechselt, ebenso den Turbo Core abgeschaltet (die 200 MHz Boost...meine güte...die jucken mich nicht ;) ) Kann sein, dass mein Board Probleme mit dem Lüfter hatte oder dem TurboCore. Jedenfalls musste ich den Rückschritt mit dem Kühler machen, weil ich nach bald einem jahr gelesen habe, dass man einen Top Blow Lüfter benötigt um die Spannungswandler zu kühlen oO WTF!

    Mein System läuft jetzt erstaunlich stabil und sogar stabiler als vorher. Keine Ahnung wieso, weshalb warum. @RealLiVe du hast natürlich recht: es kann an vielem liegen und vielleicht sogar eine Kombination aus verschiedenen Dingen.

    Egal! Mein Netzteil packt die ganze Hardware problemlos, wie ihr schon gesagt habt und da ich nicht mehr vorhabe aufzurüsten (außer RAM vielleicht) reicht mir das noch dicke aus. Sollte ich dennoch mal ein neues Netzteil haben wollen, dann wird es das Straight Power 680. Aber bis dahin bleibe ich bei meinem System Power, welches immer noch leiser ist, als der CPU Kühler unter Last.

    Danke für eure Antworten, ich denke das Thema ist durch :)

    PS: Vrhin kurze Testrunde BF4 gespielt. auf Ultra konstante 70-90 FPS (auf der Mörderkarte Shanghai, andere Karten konnte ich zwecks Zeit nicht testen) und konstante 60 oder manchmal sogar 90 FPS während Fraps lief. Ich bin echt happy ^^

    PPS: @DieKn3chte Danke für deinen Tipp, aber ich bleibe wenn dann eher bei beQuit oder Seasonic da es mir sehr auf eine geringe Geräuschentwicklung ankommt und bei Cooolermaster weiß ich einfach nicht wie laut die Teile werden :) aber das Thema hat sich ja eh erledigt und ich bleibe dann erstmal bei meinem Netzteil. Ist aber schon krass was die ganzen Online Rehcner so ausspucken. Wie oben erwähnt meinte der bequit Rechner, dass ich ein 730W Netzteil kaufen sollte. na ja, war ja klar, die wollen verkaufen :D
  • Zockerherz schrieb:

    Jedenfalls musste ich den Rückschritt mit dem Kühler machen, weil ich nach bald einem jahr gelesen habe, dass man einen Top Blow Lüfter benötigt um die Spannungswandler zu kühlen oO WTF!


    Sehr vereinfacht gesagt: Das Board muss ja die Spannungen an die einzelnen Teile bereitstellen und im Falle des FX-8350 ist das schon eine schwierige Aufgabe. Wie genau diese Schaltung aufgebaut ist dem Boardhersteller überlassen, ASRock hat hier nichts gutes verbaut und davon auch relativ wenig - das Ding quasi ziemlich unterdimensioniert. Dieser Vorgang geschieht über 4 (+ 1) sog. Phasen - was das ist will ich hier nicht erklären. Umso weniger Phasen auf dem Board gepackt wurden, desto mehr wird eine Phase belastet, was höhere Temperaturen, Taktschwankungen oder gar Stabilitätsprobleme und Defekte zur Folge haben kann - nicht muss. Was kann man da nun tun? Bessere verbauen, mehr verbauen oder die Dinger kühlen wie mit nem fetten Kühlkörper oder durch nen Luftstrom. An dem letzten Punkt setzt die Lösung mit dem Top-Blow-Kühler an. Dadurch geraten die Komponenten auf dem Board etwas in den Luftfluss und die Wärme kann besser abtransportiert werden, ich bin mir aber nicht sicher wie viel das bringt - meiner Meinung nach bringt's meistens nix, wenn's bei dir aber stabiler läuft - why not.

    Seasonic kannst du bei der Lautstärke nicht mehr generalisieren - der Lüfter bei z.B. der G-Serie agiert relativ übervorsichtig und dreht gerne mal etwas stärker auf, ebenfalls kann's bei einigen semipassiven Modellen zu hörbaren Elektronikgeräuschen kommen. Das musst du im Einzelfall nachlesen. Die E9-Serie von be quiet! sind solide und soweit ich weiß die derzeit leisesten aktiv gekühlte Netzteile.

    Zu den Onlinerechnern:
    Der von Enermax baut soweit ich weiß auf dem hier auf und den kann man schon so ungefähr als Richtwert nehmen, bei dir empfiehlt es irgendwas um 500W und das würde auch locker reichen. Der von be quiet! ist aber Mist :D
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte