Adobe Premiere Elements oder Sony Movie Maker?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Adobe Premiere Elements oder Sony Movie Maker?

    Anzeige
    Hallo.

    Ich will mir ein Schnittprogramm zulegen für spezielle Sachen wie Best offs, oder Highlightvideos oder sonst so Sachen. Und da finde ich persönlich es eben angenehmer ein Schnittprogramm zu haben mit Timeline und allem. Dass man alles auch per Avisynth machen kann ist mir bewusst. Aber gerade wenn mehrer Videosquellen und Schnitte zu setzen sind finde ich es eben mit nem Schnittprogramm ala Premiere angenehmer.
    Bisher habe ich Adobe Premiere Pro benutzt. Erst mein "eigenes" bei dem ich zugeben muss dass es eine gecrackte Version war. Und später durfte ich das von einem Kumpel nutzen. Da ich aber jetzt nicht mehr auf andere angewiesen sein will und ich keine gecrackte Software mehr auf dem Rechner haben will suche ich nach Alternativen. Dass Adobe Premiere Pro und Sony Vegas Pro für mich ausfallen ist, denke ich in Angesicht des Preises, klar. Jetzt finde ich aber, dass Adobe Premiere Elements und Sony Movie Maker ganz ok vom Preis sind. Sony Movie Maker mehr als Adobe Premiere Elements. Aber welches von beiden ist für mich besser?
    Was ich suche ist einfach ein Schnittprogramm das für mich einfach zu verstehen ist, man einige Video und Audio Spuren einfügen kann, paar Effekte vielleicht und paar Blenden und ganz wichtig, dass man per Frameserver und MeGUI rendern kann.

    Bieten beide Programme das Gesuchte? Wenn ja würde ich wohl Sony Movie Maker wählen.

    Könnte mir vorstellen dass beide etwas beschränkt sind bei den Video und Audio Spuren oder?

    Vielleicht wisst ihr auch ein andere Programm in diesem Preisbereich dass alles was ich suche bietet und vielleicht noch besser als die beiden sind.

    Und bitte keine Diskussion anfangen, dass Avisynth besser bzw leichter ist. Es ist toll und wenn mans drauf hat sicher auch schnell und einfach. Aber ich verzweifel da schon an einfachen Dingen die etwas aus der Norm geraten. SagaraS kann da denke ich schon ein Lied von singen, so oft wie ich ihn schon wegen etwas angeschrieben habe :D

    Ich bedanke mich schon einmal für die Antworten :)

    Grüße
    Simur
  • NIMM DOCH MEGUI DAS IST TOTAL EINFACH UND JEDER KANN ES IN DREI MINUTEN VERSTEHEN AUSSERDEM KANN MAN DAMIT AUCH ENDKRASSE EFFEKTE EINFÜGEN UND SO.

    Aber ernsthaft: Wenn du jetzt schon zu Sony tendierst, dann bleib auch ruhig dabei. Ein großer Teil der Effektivität beim Arbeiten hängt davon ab, wie man mit dem Programm zurechtkommt. Außerdem meine ich gelesen zu haben, dass Premiere Elements mit dem Frameserver Probleme macht, aber da gibt es sicherlich noch ein paar Expertenmeinungen zu.
  • Also habe mir jetzt die Testversion von Sony Movie Studio 12 runtergeladen und bisschen daran gearbeitet. Ist zwar ne komplett andere Welt zu Adobe Premiere Pro. Also hab viele Funktionen lange suchen müssen. Aber einiges geht auch intuitiver finde ich. Zum Beispiel Fade In und Out. Übergänge sind einen Haufen vorinstalliert und auch ein paar richtig coole. Einzige Wermutstropfen ist, dass es manchmal abstürtzt. Muss mal schauen ob das einen bestimmten Grund hat den ich vermeiden kann oder ob es einfach am Programm liegt. Aber wenn man regelmäßig speichert, was man ja eh immer machen sollte ist es ein super Programm zu dem Preis. Bin mit der Testversion so zufrieden, dass ich mir heute die richtige Version bestellt habe. Dürfte Freitag kommen (ich bin Fan von richtigen CDs zum anfassen).

    Kann also hier geschlossen werden bin super zufrieden :)
  • Anzeige

    SimurLP schrieb:

    (...)
    Kann also hier geschlossen werden bin super zufrieden :)
    +
    Das Thema wurde "als erledigt markiert" und deshalb werde ich es nun schließen.
    Falls noch Rückfragen auftauchen, oder ich anderwertig zu früh geschlossen haben sollte, so genügt eine kleine PN des Threaderstellers an mich.

    #CLOSED