Gamingmaus gesucht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie viel willst du denn ausgeben?

    Ohne dein Budget zu kennen, würde ich dir die Razer Deathadder 2013 ans Herz legen. Es ist meine erste nicht-Logitech Maus und ich bin rund um zufrieden. Vom Treiber (Cloud) kann man halten was man will, aber letztendlich benötigt man ihn nicht, außer zum ein-/umstellen der DPI Werte und Beleuchtung etc. Einmal eingestellt behält es die Maus im "Gedächtnis".
    Ich empfinde sie als extrem präzise und bietet einen optischen Sensor statt eines Lasers.

    mfg
    Aktuelle Projekte:
    Minecraft, Painkiller, Rift, Titan Quest
  • Das ist natürlich eine Glaubensfrage, welche Maus man nun nimmt. Eine "beste" Maus gibt es wohl nicht, ich kann dir aber gerne meine eigene Meinung kundgeben.

    Von Razer-Mäusen halte ich mich inzwischen fern. Ich glaube ich bin vom Razer-Fluch betroffen... Jede Razer-Maus die ich hatte (und das waren 5 oder 6) hatten alle nach ungefähr einem Jahr einen Doppelklick-Fehler. Das heißt das auch wenn man nur ein mal Klicken will, die Aktion als Doppelklick gewertet wird. Besonders lustig wird es dann, wenn man einen Auswahlkasten ziehen will, und mitten beim Ziehen der Kasten neu beginnt, weil er in der Mitte des Pfades einen neuen "Klick" registriert, der eigentlich gar nicht da ist.

    Außerdem ist ein Ausschlusskriterium, wenn eine Maus eine gummierte Oberfläche hat. Einige finden das toll, aber für mich ist es absolut nichts. Wenn man mal feuchte Hände hat oder etwas schwitzt, was ja durchaus mal passieren kann, perlt diese gummierte Oberfläche immer ab. Zumindest bei meinen Schweißpranken.

    Ich mag auch keine Mäuse, die zu "hoch" sind. Viele Logitech-Mäuse sind von der Dimension her viel höher als z.B. Razer-Mäuse, die ja von Natur her flach sind. Ich mag flache aber lieber, wegen meiner Handgröße und dem Grip, den ich bevorzuge (Claw Grip vs Palm Grip - Google mal danach).

    Ich habe nun seit 2 Jahren eine Steelseries Sensei, und bin damit sehr zufrieden. Sie hat eine Kunststoff-Oberfläche, die nicht gummiert ist und liegt gut in meiner Hand.

    Ori and the Blind Forest #18 - Den Nebel lichten | LET'S PLAY ORI AND THE BLIND FOREST
  • Anzeige
    Bei Razer sollte man hinzufügen das der Synapse 2.0 Treiber eine Online Verbindung benötigt. Ohne Internet verbindung funktionieren die erweiterten Funktionen nicht.

    Ein glück das meine Razer schon seit Gut 5 Jahren tapfer hält, son mist kommt mir net ins Haus.... oder hat sich da was geändert?

    Ander Mäuse hatte kann ich noch nichts sagen. Roccat und Logitech sind noch recht beliebt.
    Ich liebäugle mit einer Mad Catz Rat, sollte meine Death Adder den löffel abgeben (hoffe nicht!).

    Wobei ich sagen muss das ich mit Trust mäusen extrem gute Erfahrung gemacht hab, auch wenn ich dafür gesteinigt werde :P.
    Das Tagebuch eines Dämonischen Abenteures: Nagrach
  • Ich bin sehr zufriedener Sharkoon Drakonica Benutzer und in diesem Preissegment einfach Unschlagbar. Ohne weiteres kann man da zuschlagen.
    Hatte vorher die Sharkoon Fireglider, die nach ca 3 Jahren den Mausrad Fehler hatte. Aber bei einem Preis von 20€ ist das zu verschmerzen, dann kann man sich mal wieder eine neue Maus gönnen, ohne zu Überlegen hab ich mir die etwas Teurere Sharkoon Drakonica geholt, der Druckpunkt von den Tasten ist 1A, wobei das Mausrad etwas zuviel Druck braucht für meinen Geschmack, aber das ist Ansichtssache.

    Razer kann ich nur abraten, habe 3 Mäuse Gehabt von denen und alle haben nach wenigen Monaten den sehr bekannten Doppelklick Fehler gehabt. Für soviel Geld und dann nur Miese Qualität. naja.
  • Ich habe mir die amazon.de/Mad-Catz-R-A-T-Gamin…1&keywords=mad+catz+rat+7 Rat 7 geholt und bin sehr zufrieden. OK das Design ist nicht jedermanns Sache, aber man kann sie prima auf seine Hand individuell einstellen, das hat mich überhaupt erst dazu bewogen.
  • Neben dem ganzen Standardkrams von Logitech, Razer, Roccat und Konsorten, der zwar gut ist, den du aber ohnehin schon kennen dürftest, würde ich mir mal die Anker Gaming Maus anschauen - soll ordentlich was für den Preis bieten. Ansonsten würde ich die G500s in dem Preisbereich nehmen.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Ich rate dir vorerst auch, dass wenn du die Möglichkeit hast, das Objekt deiner Begierde vor dem Kauf einmal in der Hand zu halten, tu es! :) Ich hatte mir auch ein gewisses Logitech Modell ausgesucht und musste feststellen, das meine Flossen zu groß sind.

    Ich persönlich nutze die G500s, die RealLiVe vorgeschlagen hat. Liegt gut in der Hand, zusätzliche Gewichte, 10 Tasten (geht noch in Ordnung), 2 Modi Scrollrad, verstellbare DPI, der ganze Standard Schnick Schnack halt.