Kritik am Game - aber richtig oder wie ehrlich darf ich sein?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kritik am Game - aber richtig oder wie ehrlich darf ich sein?

    Anzeige
    Moin,
    es kann beim LP immer wieder vorkommen, das man etwas negatives über das Game sagt. "Scheiß Spiel", "Scheiß Bug", "Wie kann man sowas programmieren?", "wer hat das den getestet?".
    Wie steht ihr zu solchen Äußerungen? Gehört das zum LP dazu? Seine persönliches Empfinden in der Situation, oder sollte man sich zusammenreißen und sowas lassen?

    Hat das Einfluss auf das Verhältnis zur Spielefirma? WIe sehen das die Zuschauer oder ihr als LPer?
    beste Grüße,

    Sebastian
    ∴ ZWEIKAMPFSOFA
    ∴ wir@zweikampfsofa.de
    youtube.com/user/zweikampfsofa
  • Absolut legitim, gefällt dir etwas partout nicht oder ist es mistig erwähne es wenn du möchtest. Wenn du es begründen kannst verstehen es die Zuschauer und meistens fällt denen sowas auch auf. Solange du nicht nur fluchst ist alles i.O. Habe damit kein Problem.
    Du bist keinem Rechenschaft schuldig und das macht das ganze auch etwas authentisch denn niemals ist alles 100% gut :)
    Signatur 3.0:

    Gamingkanal:
    -Derzeit Wartungsarbeiten da der Kanal zurückgesetzt wird

    iPractise:
    -Kochkurs Season 4
    -Wie wandert man richtig aus
    -Reviews, Tutorials und Unboxings
    -Rest
  • Ich finde, sowas kann man ruhig sagen. Das Entscheidende ist ja, ist das ganze LP so, d.h. wird das Spiel nonstop nur "fertig gemacht" und schlecht geredet - oder ist das eine Sache, die grade nicht richtig läuft, buggt oder einfach Murks ist.

    Wenn dir etwas nicht gefällt oder das ein Bug ist, kannste das ja ruhig sagen. Wir machen das auch so. Dein "Verhältnis" zur Spielefirma wird das nicht beeinflussen. Die interessieren sich dafür dann, denke ich, nicht genug.

    Was ist mit dem Zuschauer? Wir versuchen beim Spielen ja auch einen Eindruck vom Spiel zu geben und da gehören eben Meinungen auch dazu. Klar, ist das Geschmackssache, aber wenn der Zuschauer deine Art bzw. deine Sichtweise auf das Spiel nicht mag, wird er nicht mehr schauen.
    Es ist aber auch sinnfrei, das alles zu überspielen und auf heile, heile Welt zu machen, wenn du es offensichtlich doch anders siehst.
  • Anzeige
    Ist doch normal sowas ab und zu zu sagen, solang sowas nicht penetrant vom Anfang bis zum Ende gemacht wird sehe ich da auch kein Problem ^^
    Wichtig ist meiner Meinung nur das man es A) nicht übertreibt B) am besten begründen kann. Ein "Boah ne das Spiel ist einfach nur Scheiße" ist wesentlich schlechter als ein "Das Spiel gefällt mir nicht so wegen Level XY" oder irgendetwas anderes. Das perfekte Spiel gibt es nicht, selbst Toptitel haben Ecken und Kanten die man nicht mag.
    Die 3 Deppen vom Dienst -> TeronPlaying

    Alle aktuellen Projekte
  • Ich merke es kurz während des LPs an, lasse mich aber nicht exzessiv darüber aus. Beim Abspann spreche ich dann noch mal kurz darüber was mir am Spiel gefallen hat und was mich gestört hat, aber ich suche mir jetzt nicht die extrem schlechten Spiele raus und mache sie nicht (wie manche LPer) dann total fertig nur um Zuschauer zu gewinnen (kommt ja immer gut an zu polarisieren, also zB. ein Spiel fertig zu machen)
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Bisher ist es mir nicht wirklich passiert, dass ich ein komplettes Schrott Spiel gespielt habe und darüber mich ablassen konnte, aber sollte das der Fall sein, dann erwähne ich das natürlich.
    Jeder hat seinen Geschmack, weshalb er selber entscheiden kann ob es ihm passt oder nicht, aber wie es schon erwähnt worden ist, sollte man kein 08/15 Spiel nehmen nur um seinen Rage freien Lauf zu lassen. Als Beispiel war ja mal dieses "Garry's First Day" oder so ähnlich wo Total Biscuit sich ausgelassen und jeder nachgezogen hat um auch schön den Fame abzustauben.

    Es sollte auf jedenfall berechtigte Kritik sein, sprich kein 4Players Niveau xD
  • Ich glaube nicht dass das großen Einfluss hat. Kritisiert habe ich erst einmal etwas und dies hatte auch nichts mit dem Hauptspiel so wirklich zu tun. Das war bei Mass Effect 2 wo ich das Thema angeschnitten hatte, dass es für die Leute die sich die DLCs nicht runterladen (kaufen von deren Internetseite, also z.B Origin) nicht wollen doch eigentlich unfair ist, dass für dieses Spiel keine Edition mal auf Scheibe kommt wo alles enthalten ist.

    Habe einen Kollegen der überzeugter XBoxer ist, aber Internet nicht so wirklich mag, was das anschließen an die Konsole angeht. Er kam nie in den Genuss der ganzen DLCs und auch nur weil es die Firma leider bis heute nicht geschafft hat alles komplett auf Scheibe zu bringen. Das finde ich leider schwach, obwohl mich es weniger aufregt, da ich die DLCs sowieso alle besitze. Dennoch dachte ich dass es mal ein Kritikpunkt ist den man Anschneiden könnte.

    Klar, wir kleineren LPler haben vielleicht jetzt nicht so die Chance da was zu bewirken, aber dezente Hinweise darauf dass man es nicht okay findet kann man ja geben.

    Auch große LPler wie unser Gronk gehen mit Spielen sehr kritisch ins Gericht. Besonders erinnere ich mich an sein LP zu dem neuesten SimCity, wo er wirklich fluchend aufgegeben hat - Verständlicherweise.

    Wir... also die LPler sind Spieler, unsere LPs sind im Grunde auch große Langzeittests und ich bin mir sicher dass irgendwo es schonmal ein LP gegeben hat, wo die Herrsteller gesagt haben dass man Recht hat.

    Wichtig sehe ich es allerdings so, dass man Spiele nicht komplett runtermachen sollte, besonders bei LPs, denn letzenendes sind LPs kostenlose Werbung für die Firmen, doch bei ständigen schlechten Kommentaren gegen das Spiel sollte man schon aufpassen.

    Nehmen wir mal das Beispiel Produktbewertung. Wenn man was negatives heutzutage über ein Produkt bei Versandhändlern schreibt kann das heutzutage schon ziemlich nach hinten los gehen. Und man möchte ja keine Klage kassieren.
  • Kommt drauf an, was Du mit Deiner Kritik mitteilen oder erreichen möchtest. Dass ein Spiel "Scheiße" sei, ist zunächst mal unsachlich. Es...

    ... wird den Publisher und schon gar nicht den Entwickler freuen zu hören.
    ... hat überhaupt keinen informationellen Wert, sodass auch der Zuschauer nichts erfährt.
    ... scheint nur als Ventil Deiner Unzufriedenheit zu dienen, das Urteil auszusprechen.
    ... ist eine Tatsachenbehauptung, die nicht haltbar ist.

    Zu sagen, ein Spiel sei "Scheiße", ist also arg unsinnig als "Kritik".
  • Wenn dir was nicht gefällt sag es, sonst merkt man dir an wenn du dich verstellst. Zumindest auf dauer.
    Ich gehöre zu der Kategorie Spieler die ein Spiel trotzdem mögen können obwohl es selbst in meinen Augen große Schwächen hat.
    Alice Madness Returns hab ich gegen Ende gehasst, und das habe ich auch gesagt,aber dennoch habe ich es irgendwie gemocht.

    Typische Hassliebe. :D

    Greetings,
    Daniel
  • ZWEIKAMPFSOFA schrieb:

    Hat das Einfluss auf das Verhältnis zur Spielefirma? WIe sehen das die Zuschauer oder ihr als LPer?

    Natürlich hat das Einfluss auf das Verhältnis zur Spielefirma, die meisten wollen nur positives, die wenigsten würden den Youtuber bei negativer Kritik nicht gleich ausm Fenster treten. Sowas wie "müll verbuggte Stelle" fände ich jetzt nicht so schlimm, wie zu sagen "den entwickler von diesem kack game werd ich vergasen" (ja sowas hab ich leider gottes schon gehört, von einem 600k Youtuber ...)

    Zuschauer wollen natürlich deine ehrliche Meinung, ab einer bestimmten größe sind sie Lemminge, die alles tun was du sagst - sagst du "boa ist das game mega awesome" dann kaufen sie sich das, weil sie dir vertrauen

    Ich versuche am ende n Fazit mit den positiven und negativen Dingen zusammenzufassen - dabei bin ich ehrlich, aber auch human
  • Unabhängig davon welches Spiell man gerade spielt (Alpha;AAA+ etc.) sollte man Kritik auf konstruktivem Nivau stattfinden lassen, ist nur Fair.
    Spiele wie Goat Simulator leben ja sogar von den Bugs wie alle mitbekommen haben. (Auch wenn der Spielspaß nur kurzlebig ist ^^)

    Aber Spiele wie Watchdogs die von den Medien gepushed werden und mehr Optionen haben als die Macher von DayZ oder Minecraft sollten sich deinem Urteil genauso fügen, nur konstruktiv und nachvollziehbar halt.

    Mit freundlichen Grüssen
    Killixyafix alias iL JazZ
  • Solange mans begründen kann, ist alles in Ordnug zu sagen. Wenn du das Spiel scheiße findes, dann ist es für dich scheiße. Sag halt nur warum^^
    Nun, man sollte es halt nicht in jeder Folge 68474367 Mal erwähnen, denn irgendwann hats jeder verstanden, aber der Abspann bietet auch gerne noch mal genug Zeit, um darüber zu reden, warum dieses Spiel für dich so scheiße war.
    Klar, selbst wenn man gefrustet ist und an einer Stelle nicht weiter kommt, sagt man das vielleicht mal gerne, aber naja, das kommt vor, wenn man nicht über seine eigene Blödheit stolpert manchmal :) Es sei denn, es ist wirklich ein Bug, der dich daran hindert, weiter zu kommen, dann ist das wieder ein Punkt mehr auf der Mängel-Liste :)
    Super böser Sith Wookie, bereit jederzeit BÖSE zu sein, auf YouTube und auf Hitbox!

    Momentane Projekte: Star Wars - The old Republic | Star Wars Battlefront
  • Wie schon oft gesagt, bin ich genau so, das ich etwas evtl erwähnt und wie man es hätte besser machen können. Dabei bin ich aber nie so, das ich ausartend werde wie "scheiß Spiel" etc, sondern gebe eher Konstruktive Kritik. Auch bei mir Üblich ist es in den Credits z.b. einmal zusammenzufassen, wie ich das Spiel fand, was ich gut fand und was eher Unglücklich war.

    Aber man sollte dann aber auch seine Meinung über das komplette Spiel reflektieren und nicht über eine kleine stelle im Spiel.
    Ich gehe dann immer so davon aus, das sich die Zuschauer da auch selber ein Bild drüber machen von dem Spiel oder schon vorher ein Bild davon hatten und du da zustimmst oder eben nicht zustimmst.
    Deine Meinung sollte dann aber so ehrlich wie möglich sein.
  • Sachlich formulierte Kritik ist nichts verwerfliches und damit auch völlig in Ordnung wie ich finde. Sätze die DarkHunter erwähnte gehen natürlich gar nicht. Immer auch ein wenig erklären, was schlecht oder auch gut war. Ist ähnlich wie bei sinnlosen Kommentaren unter einem Video wie "Kack Video". Ganz toll, besser wäre halt zu sagen was denn nicht gefallen hat oder man verbessern kann.
    Schreibfehler besser ich morgen aus. Versprochen. Denn irgendwann ist immer morgen.
  • Wieso sollte man sich zurückhalten? Das unterdrückt die Authentizität und es wirkt, als wäre man käuflich wie z.B. IGN, die über Monate hinweg nur GTA V Videos brachten, weil es da wohl eine Absprache mit den Entwicklern gab (ich meine zumindest auf diesen Gebiet, so einen Skandal gehört zu haben...).

    Wenn man ein Spiel Let's Playt, will man doch die Zuschauer unterhalten und ihnen nahe bringen, wie das Spiel ist. Einige Leute schauen Let's Plays nur, um zu gucken, ob sie das Spiel auch kaufen wollen. Dann wäre es doch sinnvoll, ehrlich zu sagen, was man von einem Spiel hält. Da ich sehr viel blind spiele und oftmals einfach am Release ein Spiel anfange, werde ich öfter schon mal enttäuscht von Spielen und sage dann am Ende des Projektes ganz klar, was mir gefallen und nicht gefallen hat.

    Gerade bei so Rage Spielen finde ich es schlichtweg nicht möglich, sich diesbezüglich zurückzuhalten, wenn man einmal so in Ekstase ist :D
    Tritt der Fabulissy Community bei!