Kinderfilme/ Serien - Waren sie Früher wirklich besser?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kinderfilme/ Serien - Waren sie Früher wirklich besser?

      Anzeige
      Hey hey :D
      Als riesiger Fan von Disney/ Pixar/ Dreamworks habe ich die letzten Tage mal damit verbracht, alte Klassiker nach ewiger Zeit nochmal anzuschaun. Vorher war ich immer etwas genervt von Leuten, die immer sagten: "Früher war alles besser... Wir hatten ne richtige Kindheit... etc"
      Aber jetzt, wo ich mir die Filme (Mulan, Tarzan, König der Löwen etc.) nochmal angeschaut habe, finde ich, dass es durchaus auch moderne Animationsfilme gibt, die mit diesen Meisterwerken mithalten können (Auch wenn ich oft die Musik vermisse ^^)
      Ich denk mal, es ist größtenteils der Nostalgie-Faktor... Welchen Streifen ich letztens das erste mal gesehen hab, war übrigens "Lilo und Stitch" (Zähle ich zu den modernen, auch wenn er 2002 rauskam), den ich einfach grandios fand ^^

      Was ist eure Meinung?
      Sind die früheren Filme wirklich besser? Oder spielt der Nostalgiefaktor ne wichtige Rolle? Über Serien darf auch diskutiert werden ;)
      Ich schwanke irgendwie zwischen beiden Seiten... Letztendlich sind sie für mich wohl alle einfach nur toll xD

      LG
      ~ Liz
      Ihr habt Lust auf witzige Let´s Plays zu Nintendo Titeln? Dann schaut doch mal bei uns vorbei ^^

      youtube.com/user/MolizKanal
    • Was ich als Kind geguckt habe, empfinde ich Heute definitiv als Meisterwerke. Da diese mich als Kind begleitet hatten und ich Filme wie König der Löwen, Tarzan, Hercules oder Timon und Puma immer wieder gerne geschaut habe.

      Subjektiv gesehen, sind die Heutigen Filme nicht mehr mit diesen vergleichbar, da diese zwar noch gut sein können, aber eben, für mich, den Charme verloren haben. Mag vielleicht dran liegen, das alles mit Computer gemacht wird, sicher. Auch, das ich zu alt für diese geworden bin. Aber ich denke das es auch aus heutiger Zeit gute Filme gibt.

      Aber wenn ich mir mal die Sachen gebe, die jetzt z.b. auf Super RTL kommen, wo ich früher immer mein "Spätprogramm" hatte, dann kommen mir schon die Tränen.

      Darkwing Duck, Chip und Chap, Große Pause, Goofie und Max oder Balu. Hach ja :s
    • Kann ich nur bestätigen. Was ja auch oft als Beispiel gebracht wird, ist das RTL2-Nachmittagsprogramm. Früher hab ich da wirklich alles geguckt, sprich Pokémon, Digimon, Yu-Gi-Oh, Beyblade, Kickers, usw. Und heute: Berlin Tag und Nacht, X-Diaries, etc. Gutes Kinderprogramm. :D Ja, der Charme der Serien ist in den letzten Jahren wirklich zurückgegangen. Find' ich sehr traurig. Ich sage aber nicht: "Meine Generation war viel besser als die von heute. :((((" Ich bin 16 Jahre alt, ich gehöre auch zu dieser Generation, ich bin nur ein bisschen älter und kann sagen, dass ich die schönere Kindheit hatte. (10-Jährige mit Smartphones *hust *hust*)
      MFG, BReeeD!

      YouTube Frischling; Ein wenig Support wäre hilfreich! ;D

      Mein Kanal: >> Hier <<

    • Alles Nostalgie.
      Wreck it Ralph, Oben, Avatar - The Last Airbender...Alles ziemlich neue Sachen, die zu meinen absoluten Favoriten zählen. Auch Frozen hat z.B. nicht umsonst diesen enormen Hype ausgelöst.

      Könnte jetzt anfangen, alle möglichen schlechten oder zumindest nicht herausstechenden Serien aufzuzählen, aber stattdessen sage ich einfach, dass wir damals nicht nur Darkwing Duck und Gargoyles hatten, sondern auch z.B. Bonkers und Mighty Ducks (also die Serie über Space-Enten mit Space-Ice-Hockey und so, nicht der Film).
      Wir haben heute aber z.B. Gravity Falls, der neue Sonic-Cartoon sieht vielversprechend aus, Legend of Korra ist mit der zweiten Staffel auch ein gutes Stück näher an die Qualität der Originalserie Avatar herangekommen, diverse Marvel-Cartoons sind auch ziemlich gut.

      Und bei Animationsfilmen können wir uns nun wirklich nicht beschweren. Ja, wir haben Cars und Plains...Aber wir hatten damals auch Hercules. War auch ganz in Ordnung, aber nicht so stark wie andere Disney-Filme.
      Brave und Toy Story 3 waren gute Filme von Pixar. Ralph und Frozen hab ich ja schon erwähnt. Drachenzähmen leicht gemacht von Dreamworks soll auch ziemlich gut sein, den hab ich aber bislang nicht gesehen (habs aber noch vor).

      Nur Spongebob haben sie endgültig versaut. Alles nach Staffel 3 kann man sich da einfach nicht mehr geben. Aber dafür haben wir jetzt ja, wie gesagt, Gravity Falls.^^

      Ach ja, Edit: Was ich eigentlich sagen will ist einfach, dass im Kinderprogramm spätestens mit Einführung der Privatsender schon immer viel Mist lief. Das fällt einem als Kind nur nicht so oft auf, weil man wesentlich leichter zu begeistern ist. Jetzt sieht man das neue Programm, die vorprogrammierte Euphorie eines Fünfjährigen bleibt aus, und man findet das irgendwie alles doof, weil es nicht so ist wie früher. Und das meiste ist ja auch nicht so toll. Aber genau wie damals gibt es heute eben auch so ein paar Perlen, wie man nicht missen sollte.

      Edit 2: Mir fällt grad auf, dass ich den Begriff "Kinderfilm" auch etwas schlecht gewählt finde. Sicherlich sind Animationsfilme und -serien oft primär auf eine junge Zielgruppe zugeschnitten, aber ein König der Löwen ist z.B. ja kein Film, der speziell für Kinder gemacht wurde.
      It doesn't really matter if there is no hope
      As the madness of the system grows

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jaffar Anjuhal ()

    • Anzeige

      Jaffar Anjuhal schrieb:

      Drachenzähmen leicht gemacht von Dreamworks soll auch ziemlich gut sein, den hab ich aber bislang nicht gesehen (habs aber noch vor).


      Drachenzähmen leicht gemacht kann ich dir nur wärmstens ans Herz legen! Der gehört zu meinen absoluten Lieblingsfilmen und wäre bestimmt in jeder meiner Top 5 von Animationsfilmen (egal ob 2D oder 3D) dabei! Also schau ihn dir unbedingt an, Teil 2 kommt ja auch bald raus ^^

      Ich erinnere mich damals übrigens auch noch an sonen Stuss wie Bieberbrüder oder Angela Anaconda, hab ich gehasst wie die Pest ^^ sind wohl in jeder Generation ein paar Schätze dabei, an die man sich im Erwachsenen-Alter erinnern darf ^^
      Ihr habt Lust auf witzige Let´s Plays zu Nintendo Titeln? Dann schaut doch mal bei uns vorbei ^^

      youtube.com/user/MolizKanal
    • Bieber Brüder fand ich wiederum genial und würds tatsächlich heute noch gucken.^^ Jede Serie, die einen Baumstumpf zu einer der besten Figuren machen kann, verdient Respekt!*g*

      Angela Anaconda...Jo, war nicht so gut. Weiß nur noch, dass die ihre Lehrerin nackt sehen wollten, und fürs Leben gebrandmarkt wurden, als sies endlich geschafft haben.
      It doesn't really matter if there is no hope
      As the madness of the system grows
    • Ich glaub auch das der Nostalgie Faktor eine sehr große Rolle spielt, als Kind war man ja immer etwas leichter zu begeistern als heute und gerade die Positiven Erinnerungen oder Stellen wo man als Kind besonders mitgefiebert hat spielen dabei eine sehr große Rolle das man die Serien selbst heute noch mag.
      Die meisten Serien die ich früher gefeiert hatte haben ja schon Deadalus Revolution und Jaffar Anjuha geschrieben. Mir fällt da spontan erstmal keine weitere ein ;)
      Die 3 Deppen vom Dienst -> TeronPlaying

      Alle aktuellen Projekte
    • BReeeD schrieb:

      Kann ich nur bestätigen. Was ja auch oft als Beispiel gebracht wird, ist das RTL2-Nachmittagsprogramm. Früher hab ich da wirklich alles geguckt, sprich Pokémon, Digimon, Yu-Gi-Oh, Beyblade, Kickers, usw. Und heute: Berlin Tag und Nacht, X-Diaries, etc. Gutes Kinderprogramm. Ja, der Charme der Serien ist in den letzten Jahren wirklich zurückgegangen.

      RTL2 zeigt doch überhaupt keine Animes mehr... ich würd also nicht unbedingt sagen, die Serien von heute seien schlechter, RTL2 strahlt einfach überhaupt keine mehr aus :D Aber ein wenig die Nostalgie spielt da wohl auch mit: Pokemon und Beyblade sind jetzt objektiv nicht gerade die allerbesten Serien ;)

      Jaffar Anjuhal schrieb:

      Weiß nur noch, dass die ihre Lehrerin nackt sehen wollten, und fürs Leben gebrandmarkt wurden, als sies endlich geschafft haben.

      Wat
      Daran kann ich mich gar nicht mehr erinnern :D
    • Nunja, wenn ich an das Kinderprogramm generell denke finde ich schon, dass es die heutigen Kinder traurig getroffen haben. So schöne Klassiker wie die Gummibärenbande, Darkwing Duck, Duck Tales, Die Dinos, Chip und Chap, usw sind für mich Disney. Doch wenn man heute auf dem Disneychannel schaut sieht man dort ansich nur Serien mit Schauspielern, die unglaublich schlecht gemacht sind, auch mit den neueren Zeichentrickserien wie bspw Phineas und Ferb könnte ich mich nicht anfreunden. Aber wahrscheinlich sind die Zeiten der eher "freundlich unschuldigen" Kinderserien vorbei. :(
      Alte Spiele neu verfilmt:
      Let's Plays von 1991 - 2014, hier ist für Jeden was dabei.
    • Haaligaali schrieb:

      Doch wenn man heute auf dem Disneychannel schaut sieht man dort ansich nur Serien mit Schauspielern, die unglaublich schlecht gemacht sind, auch mit den neueren Zeichentrickserien wie bspw Phineas und Ferb könnte ich mich nicht anfreunden. Aber wahrscheinlich sind die Zeiten der eher "freundlich unschuldigen" Kinderserien vorbei.

      Da würd ich wohl zustimmen. Die meisten Disney-Sitcoms sind irgendwie...Scheiße. Aber Phineas und Ferb sind doch freundlich unschuldig. o.o Ich mein, ist nicht meine Lieblingsserie, aber es gibt ein Schnabeltier. Das ist geil. XD
      It doesn't really matter if there is no hope
      As the madness of the system grows
    • Ich würde auch sagen dass größtenteils dass nostalgische einem diese Gedanken gibt. Wenn ich an Digimon, Pokemon (der übrigens einer der schlechtesten Animes ist,ich ich mir aber trotzdem immer mal wieder anschauen könnte, aus dem Grund dass ich halt früher immer nur nach der Schule direkt Pokemon,Digimon und und und geguckt hab). Auch heute gibt es noch gute Kinderserien, nur es sind halt nicht unsere.

      Während wir von Ducktales und Digimon als Kindheit rede redet die zukünftige Generation halt von was anderem.

      Und zum Thema Animationsfilm, da gibt es genauso wie damals echte Perlen,aber mindestens doppelt so viel Bullshit

      Mein Lets Play Kanal


      Aktuelle Projekte
      - Pokemon Schwarz Randomizer -
      - Rocket League -
    • Wenn ich daran denke, dass damals tmnt (zeichentrick nicht dieser nick-mist), he-man, bravestarr, saber rider etc liefen bin ich froh nicht mit sowas wie "wenn elfen helfen" groß geworden zu sein. Das mag generationsabhängig sein aber mit 90% der heutigen Serien kann ich nix anfangen. In meinen Augen ist das nur hektischer Blödsinn. Und zu Disney: ich find super schade, dass die zeichentrickfilme ala dschungelbuch, aristocats etc verschwunden sind. Gibt zwar lustige animationsfilme, aber durch die Flut davon sind die kurzlebig geworden und werden es schwer haben einen langlebigen Kult aufrecht zu halten. Back to the roots wünsche ich mir :D
    • Man muss eben immer bedenken, dass das Fernsehen (wie viele andere Branchen auch) mit der Zeit geht.
      Allerdings möchte ich sagen, dass die Serien im Zwischenmenschlichen Bereich einfach mehr drauf hatten.
      Ich denke da mal ganz bewusst an Serien wie, Disneys Große Pause oder Doug denke, die fand ich einfach super.
      Heutige Serien, insbesondere Kinderserien kann ich mir irgendwie nicht antun, ich schaue ab und zu mal rein, keine Frage aber es weckt nicht das Interesse des 9 Jährigen Stöpsels von damals.
      Also im Direktvergleich präferiere ich die Serien von Früher und Serien die schon seit damals laufen, haben in der Zeit einfach hart abgenommen.

      Und bei den Filmen, kann ich nur sagen die technischen Mittel haben sich einfach verändert und sie schaffen es gute Filme in die Kinos zu bringen, das einzige was mich stört sind die schlechten Remakes von alten Filmen oder Filme die auf Kindermärchen aufbauen, damit kann ich irgendwie nichts anfangen.^^
    • Ich find schon das ältere Filme und Serien teilweise besser waren bzw. sind. Das Problem bei heutigen Filmen ist das alle nur noch auf Action aus sind und auf effekte(was aber nicht unbedingt schlecht sein muss) und wenn man mal einen guten und sehenswerten Film hat wird er meistens durch immer sinnigere Fortsetzungen tot getreten nur um möglichst viel Geld raus zuholen(zb. Fast and Furious welches zwar mit auch gute Nachfolger hatte aber auch in denn letzten Teilen immer absurder wurden oder auch Transformers).Bei denn Serien hingegen sieht man auch wieder wer das Geld hat kann alles Zeigen und heut darf man ja auch nicht mehr alles Zeigen wie bei den alten Lucky Luck der sich noch Zigaretten drehte und Kaffee am Lagerfeuer kochte und in den neueren nur noch auf einem Grashalm kaute (wegen "schlechtem Vorbild" durch Rauchen und Kaffee konsum)oder auch Tom&Cherry die ganz verschwanden (wegen Gewaltdarstellung),aber nicht nur das es wird auch Zensiert wo man nur kann wenn ein Charakter nicht "ideal" ist (hat schon fast was von Naziideologien ) wurde hier als Beispiel mal das wohl bekannteste "Opfer" dieser Zensuren nennen,das wäre da zb. Dirby aus der MyLittle Pony Serie (hab ich nur nachgeschlagen,also falls was falsch ist bitte berichtigt mich)das ursprünglich "einen Klemmer in Kopf"hatte und auch einen sag mer mal "Silberblick" hatte und das kann man ja Kindern nicht zeigen nein,Toleranz und Gleichheit auch bei Behinderungen das geht doch nicht.(wer hier nicht den Sarkasmus aus den letzten Worten lesen kann,bei dem hat die Manipulation gewirkt)

      Wer noch mehr solche Beispiele kennt,nur zu Schreibts ruhig weiter ,mich würde es Interessieren.

      youtube.com/user/andythewolflp Zocken mit Bild und Ton seit 2014
    • Ich würde mal hier mehr auf Serien eingehen.
      Damals, war dort wirklich alles besser? - Definitiv.
      Ich schaute eher gerne die Klassiker ein duzend mal als mir die neuen Serien reinzuziehen.
      Geht mal heute auf einen Kindersender (Nickelodeon, SuperRTL,KiKA) und schaut ihn euch 2 Stunden an. Spätestens dann ist man froh mit den alten Serien aufgewachsen zu sein.
    • Vollkohrn schrieb:

      Ich würde mal hier mehr auf Serien eingehen.
      Damals, war dort wirklich alles besser? - Definitiv.
      Ich schaute eher gerne die Klassiker ein duzend mal als mir die neuen Serien reinzuziehen.
      Geht mal heute auf einen Kindersender (Nickelodeon, SuperRTL,KiKA) und schaut ihn euch 2 Stunden an. Spätestens dann ist man froh mit den alten Serien aufgewachsen zu sein.


      Das Gegenteil musste aber auch mal ausprobieren. Ich hab als Kind zB die Gummibärenbande geliebt wie ne Ehefrau und als ich das letztens nochmal gesehen habe, ist mir erst aufgefallen, wie kurzweilig und teilweise auch sehr flach eine Folge davon ist. Trotzdem liebe ich die Serie einfach! Ich denke mal dass einem Kind das einfach nicht auffällt, oder anders ausgedrückt, haben wir mit zunehmenden Alter zunehmende Anforderung an der Tiefe eines Mediums.
      Ihr habt Lust auf witzige Let´s Plays zu Nintendo Titeln? Dann schaut doch mal bei uns vorbei ^^

      youtube.com/user/MolizKanal
    • Das größte "Problem" bei der Annahme frühere Serien und Filme waren "besser" ist das wir uns meist nur an die für uns schönen Momente erinnern und sich auch Klassiker wie "Das A-Team" oder auch die Buds Spencer und Terence Hill Filme sich immer wieder ins gedächnis Rufen,das müssen heutige Serien und Filme erstmal schaffen und das ist in unserer heutigen schnelllebigen Welt nicht mehr so leicht.
      Außerdem tragen wir mit unseren Videos auf Youtube und Co. auch nicht grad positiv dazu bei das heut zutage mehr Fern gesehn wird.
      Aber es gibt auch ausnahmen meiner meinung nach wie Beaking Bad oder auch The Walking Dead.

      youtube.com/user/andythewolflp Zocken mit Bild und Ton seit 2014
    • Ich denke, wenn man mit der älteren Generation von Serien und Filmen aufgewachsen ist, hat man einen ganz anderen maßstab als die heutigen Kinder.
      Wenn sie selten Serien wie DuckTales, Darkwing Duck, usw. (ja, mehr fällt mir Spontan erst einmal nicht ein^^, so eine Schande xD) nicht gesschaut haben bzw. nicht zu sehen bekommen sondern nur das Zeugs, was heute gesendet wird, gewöhnen sie sich daran und finden halt das Zeugs toll.
      Ich z.B. kann vieles von den heutigen Serien nicht sehen. Es gefällt mir einfach nicht.
      Aber ich würde mir heute auch keine ganze Serie von früher mehr anschauen, das muss ich auch zugeben, da ich diese:
      1. Schon kenne
      2. Mein Geschmack sich eher auf Animes gewandelt hat
      (Aus nostalgischen Gründen kann man sich ja nochmal eine Folge oder so angucken, dann reicht es mir aber auch^^)
      Das ist meine Meinung zu dem Thema

      P.S.: Disneys Gummibären-Bande. Das ist mir noch eingefallen

      MfG Mutenyoshy
    • Evtl kann man sich heutzutage manche Kinderserien und -filme nicht anschauen weil sie nunmal für Kinder gemacht werden. Serien für Kleinkinder kann ich mir nicht anschauen, egal ob ich damit aufgewachsen bin, oder ob die 30 Jahre alt oder von heute sind. Man geht da doch mit einem ganz anderen Mindset ran.