Software/Hardware Frage zum Beginn

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Software/Hardware Frage zum Beginn

    Anzeige
    Hallo,

    ich will demnächst mit LP´s anfangen.

    Hardware:

    Ich habe schon ein Samson Meteor, jedoch hab ich mir das schon vor einer Weile gekauft,
    denkt ihr, dass es für den Anfang reicht? Oder sollte ich mir ein neues zulegen? (z.B. das TBone SC 450?)

    Software:

    Ich hab hier mal paar Themen durchgelesen und denke, dass ich zum aufnehmen DxTory kaufen werde.

    Jetzt bleibt eigentlich nur noch das rendern und das schneiden und co.

    Ich brauch eigentlich nur ein Programm das in Full HD rendern kann und wo ich mein Intro und mein Outro,
    an das Video anfügen kann.

    Mein Budget liegt bei ca. 100€ (+ -)

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen

    Vielen Dank und schönen Tag noch :)
  • Also, meiner Meinung nach reicht das Meteor Mic, das benutz ich auch noch ^^

    Ich bin zwar eher fan von Fraps, aber DxTory wird sicher schon passen ;)

    Für den bitteren Anfang dürfte der Movie maker wohl genügen, wenn du aber was besseres zum schneiden und/oder rendern haben willst teste Camtasia. Damit hab ich auch angefangen und mit Camtasia kann man schon einiges machen und es ist ziemlich einfach zu verstehen ^^
    Retrospiele ohne Ende!

    Hier auf meinem Channel ;) : youtube.com/user/raymond1995lol

  • raymond1995lol schrieb:

    Also, meiner Meinung nach reicht das Meteor Mic, das benutz ich auch noch ^^

    Ich bin zwar eher fan von Fraps, aber DxTory wird sicher schon passen ;)

    Für den bitteren Anfang dürfte der Movie maker wohl genügen, wenn du aber was besseres zum schneiden und/oder rendern haben willst teste Camtasia. Damit hab ich auch angefangen und mit Camtasia kann man schon einiges machen und es ist ziemlich einfach zu verstehen ^^



    Danke für die Antwort,

    naja ich tendiere eher zu DxTory :)

    Ich weiß nicht, Camtasia ist mir bisschen zu teuer :/

    Gibt es auch ein Zwischending ? Also so im 100 € Bereich ?
  • Anzeige
    Also für um 100€ würde ich TEMPGEnc empfehlen. Ist relativ leicht zu bedienen und nutz x264, für sehr gute Qualität. Hat leider nur nicht so viele Funktionen wie Sony Vegas und CO. Kannst dir ja mal die Testversion anschauen. ;)
  • Was ich empfehlen kann, wenn du dir wirklich sicher bist mit YT und so, ist die Adobe Creative Cloud.

    Dort schließt du so ein Abo ab, wo du monatlich iwie 60euro zahlst und dafür alle Adobe Programme uneingeschränkt nutzen kannst^^
    Sprich auch Premiere Pro, Audition, Photoshop usw.

    Das hab ich gemacht und bin ziemlich zufrieden ;)
    Retrospiele ohne Ende!

    Hier auf meinem Channel ;) : youtube.com/user/raymond1995lol

  • 1337 schrieb:

    Ok mach ich mal.
    Was soll ,, hat nicht so viele Funktionen´´ heißen ? Was für Funktionen hat das nicht ? :)


    Ist schon länger her, dass ich TEMPGEnc benutz habe, aber es sind nicht so viele Filter/Effekte etc. vorhanden. (Die man meiner Meinung aber nicht vermisst) Schau dir am besten, wie schon gesagt, die Testversion an, dann weißt du was ich meine. ;)
  • 1337 schrieb:

    @DerET Was für ein Programm würdest du zum schneiden und zum rendern empfehlen ?

    Wenn du zu den Leuten zählst, die richtig richtig richtig richtig richtig gute Qualität haben wollen, dann gehst du über MeGUI, allerdings hat das den Preis, dass du keinerlei grafischen Editor haben wirst. Alternativ wäre es z. B. möglich, dir ein Schnittprogramm zu kaufen, und das dann mittels Frameserver an MeGUI weiterzuleiten. Du könntest dann den Schnitt usw. mit der Schnittsoftware (z. B. Premiere) machen, das fertige Video wird dir aber erst von MeGUI mit der vollen, schönen Qualität zur möglichst kleinen Dateigröße erstellt.

    DxTory ist deutlich besser als Fraps, da es u. a. eine freie Codec-Wahl hat und mehrere Audiospuren aufnehmen kann. Sprich, du kannst Mikrofon und Gamesound von DxTory gleichzeitig aufnehmen lassen, allerdings hast du dann trotzdem beide Tonspuren separat und kannst die beide noch nachbearbeiten und dann zusammenmischen.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • aufnahme: fraps für bild nehmen (40$) audacity für die stimme (freeware)

    hardware reicht eigentlich fürn anfang ein headset von plantronics oder sennheiser (tendenze aber eher plantronics da billiger) wenn du allerdings schon dass von dir aufgelistete hast kannste behalten ist billiger
    wenn du dann aber später hast es länger durchzuziehen und auch ne größere community hast (1k+) solltest du vllt. auf t-bone umsteigen (von rode würde ich abraten ist einfach nur teuer und hast ja dann noch anschaffungskosten wie mischpult und adapter etc. da das rode nta1 kein usb anschluss hat)

    und rendern verwendest du am besten camtasia bietet sehr viele funktion ist übersichtlich einsteiger freundlich unterstüzt greenscreen technik etc. (camtasia kannste beim rendern auch einstellen wie es rendern soll eher datei größe minimieren oder auf qualität setzen kannst mehrere videos gleichzeitig rendern ist seinem preis nur gerecht und anhand der funktionen eigentlich sogar sehr sehr billig)
    --------------------------------------------------------------------------
  • Strohi schrieb:

    DxTory ist deutlich besser als Fraps, da es u. a. eine freie Codec-Wahl hat und mehrere Audiospuren aufnehmen kann. Sprich, du kannst Mikrofon und Gamesound von DxTory gleichzeitig aufnehmen lassen, allerdings hast du dann trotzdem beide Tonspuren separat und kannst die beide noch nachbearbeiten und dann zusammenmischen.


    Jepp, gibt allerdings zur Zeit ein paar Performance Probleme bei einigen unter den aktuellen Versionen. Was aber an sich zusagen ist, dass DxTory korrekt eingestellt mit die beste Performance hat.
    Alternativ könntest du den MSI Afterburner 3.0 Final ausprobieren. Ist kostenlos und du kannst ebenfalls verschiedene Codecs wählen und steht meiner Meinung nach nur kurz hinter DxTory.

    Fraps würde ich heutzutage nur noch verwenden, wenn DxTory und/oder der Afterburner ein Spiel nicht aufnehmen können. Das ist ein altes Fossil, was seit über einem jahr kein Update mehr bekommen hat. Davon einmal abgesehen hast du einen Framelock, der dir die FPS immer auf ein vielfaches der Aufnahme FPS lockt. also 30, 60, 90, etc. Allerdings hat mich Fraps bei Dead Space 2 auf 30 gelockt und mit DxTory konnte ich Problemlos mit 200-300 FPS während der Aufnahme spielen.

    Was du auch machen kannst: Mit dem Afterburner und DxTory hast du deine Mikrofonspur ja schon mit in einer Extra Spur. Ich mache es immer so, dass ich für jede Folge die Aufnahme nach der Zeit beende und direkt neu starte. Das spart mir Schnittarbeit. Könntest du für den Anfang ebenfalls so machen und das ganze dann durch Handbrake jagen. Ebenfalls ein Encode Programm wie meGui, aber sehr einfach gehalten. Hier kannst du ebenfalls den X264 Einstellen wie mit meGui.

    Ansonsten kann ich dir persönlich eher zu Premiere Pro raten. Kostet im Jahresabo halt ca. 62,- monatlich (die ganze Creative Cloud) da ich generell viel mit Photoshop arbeite und mich nun auch in After Effects einarbeite lohnt sich das halt für mich.
    Wenn du aber Geduld hast, dann kannst du dich auch direkt in meGui einarbeiten und die ganzen Avisynth Scripte. Da gibts hier auch im Forum einige Spezialisten, die dir helfen können. Damit kannst du ebenfalls schneiden, Intros, Outros und Bauchbinden setzen etc. Das kostet nur nerven und Geduld am Anfang, aber ist an sich komplett kostenfrei :)
  • Zockerherz schrieb:

    Davon einmal abgesehen hast du einen Framelock, der dir die FPS immer auf ein vielfaches der Aufnahme FPS lockt. also 30, 60, 90, etc. Allerdings hat mich Fraps bei Dead Space 2 auf 30 gelockt und mit DxTory konnte ich Problemlos mit 200-300 FPS während der Aufnahme spielen.


    Naja das mit der Framerate ist ja eh Wurst, weil Youtube alle Videos automatisch auf 30fps runterschraubt ^^
    Retrospiele ohne Ende!

    Hier auf meinem Channel ;) : youtube.com/user/raymond1995lol

  • DerET schrieb:

    Die CC ist ebenfalls vollkommen übertrieben für LPs und nichtmal wirklich gut geeignet.


    Inwiefern ist die CC nicht gut für LP's geeignet?
    Aber im Prinzip ist es mit ja Egal, du kannst deine Meinung haben ^^ Ich komm gut mit den CC Tools klar und sie bieten meiner Meinung nach eine Menge ;)

    Keinen Bock mich jetzt wegen sowas zu streiten :D
    Retrospiele ohne Ende!

    Hier auf meinem Channel ;) : youtube.com/user/raymond1995lol

  • Kostenlose Aufnahmeprogramme:
    • [lexicon]MSI Afterburner[/lexicon] [Video + 2 Audiospuren] (Freie Codecwahl)
      Hookingfähig und somit auch für viele Spiele nutzbar
    • Virtual Dub [Video + 1 Audiospur] (Freie Codecwahl)
      Für Desktopaufnahmen, Kameras und jegliche externe Gerätschaften die damit angezapft werden können wie Gabbers
    • Open Broadcaster [Video + 2 Audiospuren (Glaub ich)] (Keine absolute freie Codecwahl)
      Als Alternative kann man es nehmen, aber es sei gesagt das es nur in [lexicon]Lossy[/lexicon] Formaten aufnimmt. Man kann dort auch mit einer Einstellung so gut es für h264 möglich ist [lexicon]lossless[/lexicon] aufnehmen, aber man sieht eher an der Codecauswahl dort das die Software für Live Streaming gedacht ist.
    • [lexicon]Audacity[/lexicon] [1 Audiospur (externes Gerät)] (Freie Audiocodecwahl)
      Für Aufnahmen von Mikros und anderen externen Aufnahmegeräten zu empfehlen. Auch für spätere Audiobearbeitungen wie Mischen, Schneiden sowie das Nachbessern von Mikrofonsound sind damit möglich.
    Kostenpflichtige Aufnahmeprogramme:
    • [lexicon]Fraps[/lexicon] für 27 Euro [Video + 1 Audiospur] (Keine freie Codecwahl)
      [lexicon]Fraps[/lexicon] ist Hookingfähig und ebenfalls für Spiele ausgelegt worden. [lexicon]Fraps[/lexicon] nutzt für Aufnahmen sein eigenen [lexicon]Lossless[/lexicon] [lexicon]Codec[/lexicon]. Leider leidet hier die Audioaufnahme etwas, da nur 1 Audiospur erzeugt wird. Hierfür empfiehlt sich die Kombination aus [lexicon]Fraps[/lexicon] und [lexicon]Audacity[/lexicon]
    • [lexicon]DXTory[/lexicon] für ca. 26 Euro [Video + x Audiospuren] (freie Codecwahl)
      [lexicon]DXTory[/lexicon] ist ebenfalls Hookingfähig und eine relativ gute Investition. Neben den vielen Einstellungen die man dort machen kann erlaubt die Software den Video, sowie den Audiocodec frei zu bestimmen. [lexicon]DXTory[/lexicon] liefert aber auch einen eigenen [lexicon]Lossless[/lexicon] [lexicon]Codec[/lexicon] mit. Ebenfalls ist die Aufnahme von x beliebigen Audiospuren möglich die alle seperat aufgezeichnet werden.
    Es gibt noch mehr Aufnahmesoftwares, aber diese hier sind mitunter die besten und Kostengünstigsten. Man sollte jedoch 2 bis 3 Alternativen haben, da nicht jedes Aufnahmeprogramm perfekt ist.

    freie Lossless Codecs zum Download:
    • [lexicon]Lagarith[/lexicon] [lexicon]Lossless[/lexicon] [lexicon]Codec[/lexicon]: lags.leetcode.net/codec.html
      [lexicon]CPU[/lexicon] Lastig um weitesgehend die [lexicon]Festplatte[/lexicon] zu schonen
      Aufnahme in RGB32, RGB24, YUY2 und YV12 möglich.
    • UTVideo [lexicon]Codec[/lexicon] : umezawa.dyndns.info/archive/utvideo/
      Aktuelle Version 4.2.0 (Aus der Liste suchen)
      [lexicon]CPU[/lexicon] Schonender als [lexicon]Lagarith[/lexicon]
      Aufnahme kann wieder in RGB32, RGB24, YUY2 und YV12 gestaltet werden.
    Bei der Videobearbeitungssoftware streiten sich die meisten was nun besser ist. Hier sei gesagt das dies jeder für sich selbst entscheiden muss.
    Hier werde ich mich kürzer fassen um einen Überblick zu geben was kostenlos und kostenpflichtig ist in den unteren Preisklassen und so in etwa den Schwierigkeitsgrad angeben dahinter der dann von 1 mit sehr leicht bis 10 sehr schwer nummeriert wird.
    Dazu noch ob saubere Arbeit damit möglich ist werde ich es mit ja oder nein kenntlich machen nach dem Schwierigkeitsgrad.
    Und dann werde ich dahinter schreiben ob es eine NLE (Non linear editing), LE (Linear editing), GUI (Graphic User Interface) oder CLI (Command line interface) ist.

    Kostenlose Software für professionelle Videobearbeitung:
    • [lexicon]Blender[/lexicon] (9) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon] & LE)
      Hat Frameserverfunktion, sowie feste eigene Video Ausgabe Formate.
      [lexicon]Lossless[/lexicon] ist entweder durch [lexicon]Frameserver[/lexicon] möglich oder durch Bildspeicherung und RADTools für die Videoerzeugung der Bilder.
    • [lexicon]AVISynth[/lexicon] (5) (ja) ([lexicon]CLI[/lexicon] + LE)
      [lexicon]Frameserver[/lexicon] und auch Videoeditor. Benötigt externen [lexicon]Encoder[/lexicon]
      Bearbeitung findet über Skripte statt.
    • [lexicon]MeGUI[/lexicon] (3) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon])
      Nutzt [lexicon]AVISynth[/lexicon] und beinhaltet den [lexicon]x264[/lexicon] [lexicon]Encoder[/lexicon]
      Eines der meistgenuzten Softwares im LP Bereich. Qualitativ sehr gute Ergebnisse sind damit machbar.
    • Virtual Dub (4) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon] + LE)
      Unterstützt alle installierten internen Video und Audio Codecs. Darunter auch [lexicon]Lossless[/lexicon] Codecs. Für Encodes wäre [lexicon]MeGUI[/lexicon] anzraten dann.
    • [lexicon]Handbrake[/lexicon] (2) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon] + LE)
      Besitzt den [lexicon]x264[/lexicon] [lexicon]Encoder[/lexicon] intern. Sehr Sperrliche Bearbeitung
    • Windows Live Movie Maker (1) (nein) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon])
      Die schlechteste, kostenlose und leichteste Variante. Die Videos werden difinitiv [lexicon]Lossy[/lexicon] gespeichert in einen Format das absolut für LPs nicht gut ist.
    • [lexicon]Lightworks[/lexicon] (4) (nein) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon])
      Definitiv besser als der Movie Maker, jedoch immernoch keine gute [lexicon]Lossless[/lexicon] Ausgabe möglich. Interne Codecs sind wieder schlecht oder gar nicht einstellbar, so das die [lexicon]Lossy[/lexicon] Ausgaben leiden.
    • VSDH (2) (?) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon])
      Diese Software hält sich an viele andere NLEs. Ist aber auch recht Sparsam ausgestattet. Über die Codecs kann ich hier nicht viel sagen, da ich diese Software noch nie verwendet habe.
    • [lexicon]AVIDemux[/lexicon] (1) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon])
      Ausgabe in [lexicon]Lossless[/lexicon] wäre möglich und somit auch der Encode über [lexicon]MeGUI[/lexicon] und seinen [lexicon]x264[/lexicon] [lexicon]Encoder[/lexicon] sehr gut zu gestalten.
    • [lexicon]x264[/lexicon](10) (ja) oder FFMPeg (10) (ja) ([lexicon]CLI[/lexicon])
      Als [lexicon]CLI[/lexicon] Versionen wie der [lexicon]x264[/lexicon] [lexicon]Encoder[/lexicon] in [lexicon]MeGUI[/lexicon] auch können selbst die [lexicon]Encoder[/lexicon] schon von sich aus Auflösungen ändern und FFMpeg so weit ich mich entsinne auch schneiden.
      Diese beiden Programme sind [lexicon]Encoder[/lexicon] und bilden den Schluss der ganzen Bearbeitungskette dar. Sie werden über Commands in einer Konsole gesteuert oder via einer [lexicon]GUI[/lexicon].
      Zudem bilden diese auch den hösten Schwierigkeitsgrad dar für Laien.
    Kostenpflichtige:
    • TMPEnc (1) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon]) ca. 30 bis 40 Euro wenn ich mich entsinne
    • [lexicon]Sony Vegas[/lexicon] Movie Studio (1) (nein) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon]) ca. 60Euro
      Nur über [lexicon]Frameserver[/lexicon] kommt man zu sehr guten Ergebnissen hier.
    • Premiere (1) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon]) Hier ist entscheident was man nimmt. Es greift das Abomodel dann ein das Monatlich zwischen 25 bis 70 Euro sein kann je was man haben möchte.
      Da können die Besitzer solcher Software bestimmt genaueres sagen ;D
    • [lexicon]Camtasia[/lexicon] (1) (nein) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon]) ca. 300 Euro
      Eines der schlechtesten und teuersten Softwares die man für Geld bekommen kann.
      Es wird oftmals als Bugtasia bezeichnet, da diese Software mehr Fehler wärend der Bearbeitung und Encodierens aufwies als alle bisher genannten Softwares.
      Die Bearbeitung ist jedoch relativ einfach und Simple ausgelegt.
      Jedoch ist ist die Ausgabe unter aller Sau und es kann kein [lexicon]Frameserver[/lexicon] genutzt werden um Projekte weiterzuleiten an nem externen [lexicon]Encoder[/lexicon].
      Alternative bildet sich nur die Speicherung des Projektes als [lexicon]Lossless[/lexicon] Material.
      Jedoch kann es hin und wieder vorkommen das selbst das ewig dauert oder gar einfrieren kann.
      Ich als Besitzer dieser Software kann davon nur abraten es zu kaufen.
      [lexicon]Camtasia[/lexicon] verfügt über eine eigene Aufnahmesoftware, sowie eigene Codecs.
      • [lexicon]Camtasia Recorder[/lexicon] 8 [Video + 2 Audiospuren] (freie Codecwahl)
        Diese Aufnahmesoftware ist nicht Hooking Fähig und somit ein reines Desktopaufnahmeprogramm. Jedoch kann es mehr aufnehmen als VDub oder [lexicon]MSI Afterburner[/lexicon] im Desktopmode.

    Die Kombination aus mehreren Freewareprogrammen kann man natürlich auch nehmen.
    Ich verwende z.B. Blender, Aegisub, Audacity, AVISynth, MeGUI und VDub immer zusammen.
    • Dabei bildet [lexicon]Blender[/lexicon] das Grafische. Also Sachen wie Intros, Outros, Keyframing etc.
    • Aegisub für Texte im Video. Ob nun Animiert oder Statisch. Halt ein reines Sub (Untertitel) Programm.
    • [lexicon]AVISynth[/lexicon] für die allgemeine Videobearbeitung. Hier bietet sich der [lexicon]AvsPmod[/lexicon] Editor an
    • [lexicon]Audacity[/lexicon] für Audionacharbeitungen, Verbesserungen und zum mixen von mehreren Audiospuren.
    • [lexicon]MeGUI[/lexicon] als [lexicon]GUI[/lexicon] für den [lexicon]x264[/lexicon] [lexicon]Encoder[/lexicon] und als Batchprogramm für mehrere Projekte. Hier braucht man dann nur noch AutoEncode verwenden sofern man alles eingestellt hat.
    • Vdub als Alternative für Desktopaufnahmen und andere Spielere

    Zur Skriptvereinfachung für die, die damit überhaupt nix anfangen können gibt es den Sagaras Skriptmaker: SagaraS Scriptmaker (GUI)

    Dieser erstellt via GUI die Skripte die dann in MeGUI geladen werden können. Für Laien in diesen Gebiet sehr zu empfehlen.

    Ich hoffe das ich so in etwa alles gut beschrieben habe und hoffe das es als Übersicht gut dienen kann.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

  • Spoiler anzeigen

    Sagaras schrieb:

    Kostenlose Aufnahmeprogramme:
    • [lexicon]MSI Afterburner[/lexicon] [Video + 2 Audiospuren] (Freie Codecwahl)
      Hookingfähig und somit auch für viele Spiele nutzbar
    • Virtual Dub [Video + 1 Audiospur] (Freie Codecwahl)
      Für Desktopaufnahmen, Kameras und jegliche externe Gerätschaften die damit angezapft werden können wie Gabbers
    • Open Broadcaster [Video + 2 Audiospuren (Glaub ich)] (Keine absolute freie Codecwahl)
      Als Alternative kann man es nehmen, aber es sei gesagt das es nur in [lexicon]Lossy[/lexicon] Formaten aufnimmt. Man kann dort auch mit einer Einstellung so gut es für h264 möglich ist [lexicon]lossless[/lexicon] aufnehmen, aber man sieht eher an der Codecauswahl dort das die Software für Live Streaming gedacht ist.
    • [lexicon]Audacity[/lexicon] [1 Audiospur (externes Gerät)] (Freie Audiocodecwahl)
      Für Aufnahmen von Mikros und anderen externen Aufnahmegeräten zu empfehlen. Auch für spätere Audiobearbeitungen wie Mischen, Schneiden sowie das Nachbessern von Mikrofonsound sind damit möglich.
    Kostenpflichtige Aufnahmeprogramme:
    • [lexicon]Fraps[/lexicon] für 27 Euro [Video + 1 Audiospur] (Keine freie Codecwahl)
      [lexicon]Fraps[/lexicon] ist Hookingfähig und ebenfalls für Spiele ausgelegt worden. [lexicon]Fraps[/lexicon] nutzt für Aufnahmen sein eigenen [lexicon]Lossless[/lexicon] [lexicon]Codec[/lexicon]. Leider leidet hier die Audioaufnahme etwas, da nur 1 Audiospur erzeugt wird. Hierfür empfiehlt sich die Kombination aus [lexicon]Fraps[/lexicon] und [lexicon]Audacity[/lexicon]
    • [lexicon]DXTory[/lexicon] für ca. 26 Euro [Video + x Audiospuren] (freie Codecwahl)
      [lexicon]DXTory[/lexicon] ist ebenfalls Hookingfähig und eine relativ gute Investition. Neben den vielen Einstellungen die man dort machen kann erlaubt die Software den Video, sowie den Audiocodec frei zu bestimmen. [lexicon]DXTory[/lexicon] liefert aber auch einen eigenen [lexicon]Lossless[/lexicon] [lexicon]Codec[/lexicon] mit. Ebenfalls ist die Aufnahme von x beliebigen Audiospuren möglich die alle seperat aufgezeichnet werden.
    Es gibt noch mehr Aufnahmesoftwares, aber diese hier sind mitunter die besten und Kostengünstigsten. Man sollte jedoch 2 bis 3 Alternativen haben, da nicht jedes Aufnahmeprogramm perfekt ist.

    freie Lossless Codecs zum Download:
    • [lexicon]Lagarith[/lexicon] [lexicon]Lossless[/lexicon] [lexicon]Codec[/lexicon]: lags.leetcode.net/codec.html
      [lexicon]CPU[/lexicon] Lastig um weitesgehend die [lexicon]Festplatte[/lexicon] zu schonen
      Aufnahme in RGB32, RGB24, YUY2 und YV12 möglich.
    • UTVideo [lexicon]Codec[/lexicon] : umezawa.dyndns.info/archive/utvideo/
      Aktuelle Version 4.2.0 (Aus der Liste suchen)
      [lexicon]CPU[/lexicon] Schonender als [lexicon]Lagarith[/lexicon]
      Aufnahme kann wieder in RGB32, RGB24, YUY2 und YV12 gestaltet werden.
    Bei der Videobearbeitungssoftware streiten sich die meisten was nun besser ist. Hier sei gesagt das dies jeder für sich selbst entscheiden muss.
    Hier werde ich mich kürzer fassen um einen Überblick zu geben was kostenlos und kostenpflichtig ist in den unteren Preisklassen und so in etwa den Schwierigkeitsgrad angeben dahinter der dann von 1 mit sehr leicht bis 10 sehr schwer nummeriert wird.
    Dazu noch ob saubere Arbeit damit möglich ist werde ich es mit ja oder nein kenntlich machen nach dem Schwierigkeitsgrad.
    Und dann werde ich dahinter schreiben ob es eine NLE (Non linear editing), LE (Linear editing), GUI (Graphic User Interface) oder CLI (Command line interface) ist.

    Kostenlose Software für professionelle Videobearbeitung:
    • [lexicon]Blender[/lexicon] (9) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon] & LE)
      Hat Frameserverfunktion, sowie feste eigene Video Ausgabe Formate.
      [lexicon]Lossless[/lexicon] ist entweder durch [lexicon]Frameserver[/lexicon] möglich oder durch Bildspeicherung und RADTools für die Videoerzeugung der Bilder.
    • [lexicon]AVISynth[/lexicon] (5) (ja) ([lexicon]CLI[/lexicon] + LE)
      [lexicon]Frameserver[/lexicon] und auch Videoeditor. Benötigt externen [lexicon]Encoder[/lexicon]
      Bearbeitung findet über Skripte statt.
    • [lexicon]MeGUI[/lexicon] (3) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon])
      Nutzt [lexicon]AVISynth[/lexicon] und beinhaltet den [lexicon]x264[/lexicon] [lexicon]Encoder[/lexicon]
      Eines der meistgenuzten Softwares im LP Bereich. Qualitativ sehr gute Ergebnisse sind damit machbar.
    • Virtual Dub (4) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon] + LE)
      Unterstützt alle installierten internen Video und Audio Codecs. Darunter auch [lexicon]Lossless[/lexicon] Codecs. Für Encodes wäre [lexicon]MeGUI[/lexicon] anzraten dann.
    • [lexicon]Handbrake[/lexicon] (2) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon] + LE)
      Besitzt den [lexicon]x264[/lexicon] [lexicon]Encoder[/lexicon] intern. Sehr Sperrliche Bearbeitung
    • Windows Live Movie Maker (1) (nein) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon])
      Die schlechteste, kostenlose und leichteste Variante. Die Videos werden difinitiv [lexicon]Lossy[/lexicon] gespeichert in einen Format das absolut für LPs nicht gut ist.
    • [lexicon]Lightworks[/lexicon] (4) (nein) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon])
      Definitiv besser als der Movie Maker, jedoch immernoch keine gute [lexicon]Lossless[/lexicon] Ausgabe möglich. Interne Codecs sind wieder schlecht oder gar nicht einstellbar, so das die [lexicon]Lossy[/lexicon] Ausgaben leiden.
    • VSDH (2) (?) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon])
      Diese Software hält sich an viele andere NLEs. Ist aber auch recht Sparsam ausgestattet. Über die Codecs kann ich hier nicht viel sagen, da ich diese Software noch nie verwendet habe.
    • [lexicon]AVIDemux[/lexicon] (1) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon])
      Ausgabe in [lexicon]Lossless[/lexicon] wäre möglich und somit auch der Encode über [lexicon]MeGUI[/lexicon] und seinen [lexicon]x264[/lexicon] [lexicon]Encoder[/lexicon] sehr gut zu gestalten.
    • [lexicon]x264[/lexicon](10) (ja) oder FFMPeg (10) (ja) ([lexicon]CLI[/lexicon])
      Als [lexicon]CLI[/lexicon] Versionen wie der [lexicon]x264[/lexicon] [lexicon]Encoder[/lexicon] in [lexicon]MeGUI[/lexicon] auch können selbst die [lexicon]Encoder[/lexicon] schon von sich aus Auflösungen ändern und FFMpeg so weit ich mich entsinne auch schneiden.
      Diese beiden Programme sind [lexicon]Encoder[/lexicon] und bilden den Schluss der ganzen Bearbeitungskette dar. Sie werden über Commands in einer Konsole gesteuert oder via einer [lexicon]GUI[/lexicon].
      Zudem bilden diese auch den hösten Schwierigkeitsgrad dar für Laien.
    Kostenpflichtige:
    • TMPEnc (1) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon]) ca. 30 bis 40 Euro wenn ich mich entsinne
    • [lexicon]Sony Vegas[/lexicon] Movie Studio (1) (nein) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon]) ca. 60Euro
      Nur über [lexicon]Frameserver[/lexicon] kommt man zu sehr guten Ergebnissen hier.
    • Premiere (1) (ja) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon]) Hier ist entscheident was man nimmt. Es greift das Abomodel dann ein das Monatlich zwischen 25 bis 70 Euro sein kann je was man haben möchte.
      Da können die Besitzer solcher Software bestimmt genaueres sagen ;D
    • [lexicon]Camtasia[/lexicon] (1) (nein) ([lexicon]GUI[/lexicon] + [lexicon]NLE[/lexicon]) ca. 300 Euro
      Eines der schlechtesten und teuersten Softwares die man für Geld bekommen kann.
      Es wird oftmals als Bugtasia bezeichnet, da diese Software mehr Fehler wärend der Bearbeitung und Encodierens aufwies als alle bisher genannten Softwares.
      Die Bearbeitung ist jedoch relativ einfach und Simple ausgelegt.
      Jedoch ist ist die Ausgabe unter aller Sau und es kann kein [lexicon]Frameserver[/lexicon] genutzt werden um Projekte weiterzuleiten an nem externen [lexicon]Encoder[/lexicon].
      Alternative bildet sich nur die Speicherung des Projektes als [lexicon]Lossless[/lexicon] Material.
      Jedoch kann es hin und wieder vorkommen das selbst das ewig dauert oder gar einfrieren kann.
      Ich als Besitzer dieser Software kann davon nur abraten es zu kaufen.
      [lexicon]Camtasia[/lexicon] verfügt über eine eigene Aufnahmesoftware, sowie eigene Codecs.
      • [lexicon]Camtasia Recorder[/lexicon] 8 [Video + 2 Audiospuren] (freie Codecwahl)
        Diese Aufnahmesoftware ist nicht Hooking Fähig und somit ein reines Desktopaufnahmeprogramm. Jedoch kann es mehr aufnehmen als VDub oder [lexicon]MSI Afterburner[/lexicon] im Desktopmode.

    Die Kombination aus mehreren Freewareprogrammen kann man natürlich auch nehmen.
    Ich verwende z.B. Blender, Aegisub, Audacity, AVISynth, MeGUI und VDub immer zusammen.
    • Dabei bildet [lexicon]Blender[/lexicon] das Grafische. Also Sachen wie Intros, Outros, Keyframing etc.
    • Aegisub für Texte im Video. Ob nun Animiert oder Statisch. Halt ein reines Sub (Untertitel) Programm.
    • [lexicon]AVISynth[/lexicon] für die allgemeine Videobearbeitung. Hier bietet sich der [lexicon]AvsPmod[/lexicon] Editor an
    • [lexicon]Audacity[/lexicon] für Audionacharbeitungen, Verbesserungen und zum mixen von mehreren Audiospuren.
    • [lexicon]MeGUI[/lexicon] als [lexicon]GUI[/lexicon] für den [lexicon]x264[/lexicon] [lexicon]Encoder[/lexicon] und als Batchprogramm für mehrere Projekte. Hier braucht man dann nur noch AutoEncode verwenden sofern man alles eingestellt hat.
    • Vdub als Alternative für Desktopaufnahmen und andere Spielere

    Zur Skriptvereinfachung für die, die damit überhaupt nix anfangen können gibt es den Sagaras Skriptmaker: SagaraS Scriptmaker (GUI)

    Dieser erstellt via GUI die Skripte die dann in MeGUI geladen werden können. Für Laien in diesen Gebiet sehr zu empfehlen.

    Ich hoffe das ich so in etwa alles gut beschrieben habe und hoffe das es als Übersicht gut dienen kann.






    Danke für die lange und ausführliche Antwort,
    kann man mit MeGUI aber auch noch andere videos (intro,outro) an das lp anhängen?
    Oder welche Programme brauch ich dann?
    Also ich würde megui zum rendern nehmen (dxtory zum aufnehmen)

    Also dann AvsPmod zum bearbeiten?

    //sam war hier: Spoiler-Code eingefügt. Bitte in Zukunft keine Vollzitate bei langen Posts verwenden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sam ()