Großmembran Mikrofon für ca. 100€

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Großmembran Mikrofon für ca. 100€

    Anzeige
    Hallo :)

    Ich bin auf der suche nach einem Großmembran Mikro für ca. 100€ Ich spiele mit dem Gdanken mir ein T bone SC440 USB zu holen, oder doch noch ein bisschen zu sparen für ein T bone SC450 USB.
    Oder gibt es bessere in dieser Preisklasse? Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte :)

    Achja, das Mikro wird für Let's Plays benötigt!

    MFG
    Dadalol
  • Hi,

    es werden sicherlich noch fachmännische Antworten kommen, deshalb fasse ich mich kurz und stelle schon mal die Standard Fragen:

    Welches OS nutzt du? Grundsätzlich rate ich von dem SC 440 USB ab wenn man Windows 8 oder 8.1 nutzt da es dort Probleme mit dem Pegel gibt (lange Geschichte und letztendlich von einem Mitarbeiter von Thomann so bestätigt worden.

    Das SC 450 USB ist nicht schlecht.

    Grundsätzlich stellt sich dann noch die Frage ob es ein USB Mikrofon sein MUSS?

    Preislich evtl noch deine genaue Schmerzgrenze angeben - könnte wichtig sein, da 100 schon recht knapp bemessen ist (eigene Erfahrung).

    Ansonsten räume ich das Feld und wünsche viel Erfolg.

    MfG

    EDIT//

    hach^^ ....

  • Dadalol schrieb:

    Und ich denke mir das so ein Interface wieder so um die 100+ kosten wird oder?

    Wenn es was taugen soll, solltest du mit mindestens 80€ rechnen, ja. Sonst kannst du direkt bei USB bleiben.


    TeamWorksLP schrieb:

    ich hab doch auch n sc450 usb mit win8.1 und kann mich ned beschweren.

    Dann hast du Glück - andere Leute haben das SC450 USB mit Windows 8 und kriegen sehr dünnen und viel zu leisen Klang raus.
  • TeamWorksLP schrieb:

    p.s. mit win8.1 update 2 wird viel unter der haube von win geschraubt. vlt kommen da verbesserungen

    Garantiert nicht. Windows gibt nicht mal einen halben feuchten Dreck um Leute mit USB-Mikrofonen. An diesem Fehler wird sich nie etwas ändern, höchstens mit der nächsten großen Windows-Version.


    Dadalol schrieb:

    Kann es sein das jedes Mikro von T bone (also SC440 und SC450) immer sehr gut, gut, mittel, schlecht oder ganz schlecht sein können, also sozusagen einfach nicht das versprechen was sie versprochen haben?

    Jein. Das SC450 USB gibt es nur in "gut", das SC440 gibt es in "mittel" und "schlecht", also wirklich zwei Baureihen mit unterschiedlicher Qualität. Das eigentliche Problem ist und bleibt Windows 8.
  • Ich hab windows 8.1 und tbone sc 440 also auch wenn es start probleme gab sind diedäse nun weg. Man muss zwar den pegel auf 100 stellen aber dann läuft das mic selbst bei obs ohne rauschen. Was allerdings ein problem ist wenn du einen zu lauten kühler hast da dieser störgeräusche hat. Also Fazit: selbst die experten liegen manchmal falsch

    Ps es gibt ja zum glück auch soetwas nennt sich Rauschentfernung:)
    Dem Desaster immer einen Schritt vorraus :P

    youtube.com/user/TheDisastermanTv
  • DisastermanTV schrieb:

    Ich hab windows 8.1 und tbone sc 440 also auch wenn es start probleme gab sind diedäse nun weg. Man muss zwar den pegel auf 100 stellen aber dann läuft das mic selbst bei obs ohne rauschen.

    Kann ich jetzt bei deinen Twitch-Sachen nicht überprüfen, aber auf YouTube rauscht dein Mikrofon ziemlich deutlich. Außerdem...


    DisastermanTV schrieb:

    Also Fazit: selbst die experten liegen manchmal falsch

    ... das Problem ist ja gerade deswegen so ein großes Problem, weil es nicht immer auftritt, sondern nur in vielen Fällen. Manchmal geht auch alles gut. Aber wenn es Probleme gibt, hat ein Downgrade auf Windows 7 bisher immer geholfen.


    DisastermanTV schrieb:

    Ps es gibt ja zum glück auch soetwas nennt sich Rauschentfernung:)

    Trotzdem ist es immer besser, wenn man gleich zu Anfang so wenig Störgeräusche wie möglich hat, damit man nicht unnötig am Ton rumbasteln muss.
  • Nur mal so wenn man kein großer yt mit n paar tausend abos ist muss man nicht auf optimale quali achten da gute quali schon reicht. Und dafür muss man nich hunderte für n mic ausgeben. Weil wer sagt denn das ma mal erfolg hat.

    Ps wenn man keine störgerüsche haben will in nen abgeschotteten raum setzten ohne maus und tastatur (diese nur als touch) dann hat man 0 geräusche
    Dem Desaster immer einen Schritt vorraus :P

    youtube.com/user/TheDisastermanTv
  • Tyranno schrieb:

    Hi,

    es werden sicherlich noch fachmännische Antworten kommen, deshalb fasse ich mich kurz und stelle schon mal die Standard Fragen:

    Welches OS nutzt du? Grundsätzlich rate ich von dem SC 440 USB ab wenn man Windows 8 oder 8.1 nutzt da es dort Probleme mit dem Pegel gibt (lange Geschichte und letztendlich von einem Mitarbeiter von Thomann so bestätigt worden.

    Das SC 450 USB ist nicht schlecht.

    Grundsätzlich stellt sich dann noch die Frage ob es ein USB Mikrofon sein MUSS?

    Preislich evtl noch deine genaue Schmerzgrenze angeben - könnte wichtig sein, da 100 schon recht knapp bemessen ist (eigene Erfahrung).

    Ansonsten räume ich das Feld und wünsche viel Erfolg.

    MfG

    EDIT//

    hach^^ ....



    Ich habe das SC 440 mit Windows 8.1 (Update 1) und habe kein Problem :/ Ich glaub es liegt eher an Treiber l
    PS. Ich laber nur dass das an Treiber liegt xD habe keine Ahnung von Software
  • Hi,

    Ich fasse mich kurz da ich grade von meinem note 10.1 poste.

    Ich hatte bereits Kontakt mit dem Studio Service von Thomann der mir bestätigt hat, dass das SC 440 USB unter Windows 8 und 8.1 Probleme mit der Gain Einstellung, also dem Pegel hat. Ich hatte es wie gesagt bereits selbst und musste das so feststellen. Leider ist das wohl auch kein Einzelfall. Bin inzwischen auf das SC 450 USB umgestiegen das bestens funktioniert bei mir.

    Wenn es bei dir mit normalem Pegel läuft ist das gut, aber viele haben da kein Glück, deswegen sollte man sich bei Windows 8+ gut überlegen welches Mikro man sich zulegt.

    Ich kann auf Wunsch später nochmal die Email qoten von Thomann da steht es nochmal genauer erklärt drinnen worum es geht.

    MfG
  • DisastermanTV schrieb:

    Nur mal so wenn man kein großer yt mit n paar tausend abos ist muss man nicht auf optimale quali achten da gute quali schon reicht. Und dafür muss man nich hunderte für n mic ausgeben. Weil wer sagt denn das ma mal erfolg hat.

    Wenn der persönliche Anspruch so hoch ist - wieso nicht?


    Tyranno schrieb:

    Wenn es bei dir mit normalem Pegel läuft ist das gut, aber viele haben da kein Glück, deswegen sollte man sich bei Windows 8+ gut überlegen welches Mikro man sich zulegt.

    Oder ob man sich überhaupt Windows 8 antut... :whistling:
  • Ja,

    Windows 8 hat seine Vor- und Nachteile und leider eben auch sehr viele "Kinderkrankheiten".

    Persönlich gefällt es mir inzwischen recht gut (nachdem ich recht viel dran rumgebastelt habe) allerdings gibts eben ab und an Probleme mit Treibern, Software- und Hardwarekompatiblität und ähnlichen spaßigen Themen.

    Mir macht das nix aus, ich bastle gerne rum und such ne Lösung und ich hätte es mir auch nicht angeschafft, wenn ich mit sowas nicht rechnen würde, aber jeder der ein laufendes System sucht, ohne großen Stress sollte erstmal bei Win 7 bleiben (imho). Deshalb hab ich auch noch Win 7 für meinen LT und sogar noch XP für meinen Test PC (alt aber bewährt :thumbup: ).

    Potential hat Windows 8 schon, hat inzwischen auch eine leicht bessere Performance bei mir als Win 7, aber es macht eben viel zusätzliche Arbeit und Ärger in manchen Bereichen. Kann man zwar auch nicht pauschal sagen - da es bis zu einem gewissen Grad auch immer vom System und den Umständen abhängt, aber na ja.

    Und zu der Thematik mit den Mikro Preisen:

    Grundsätzlich stimmt das zwar dass man es nicht MUSS, aber muss da @Julien zustimmen. Außerdem MUSS man so ein tolles Mikro ja nicht NUR für Aufnahmen benutzen. Ich benutze meines inzwischen auch normal zum spielen im TS oder Skype und finde dass sehr angenehm. Die wirkliche Stärke merkt man zwar erst in Aufnahmen (imho) aber auch so ist so ein Mikro schon was feines. Hängt wohl aber auch damit zusammen wie man es montiert und ob man damit zurecht kommt es immer in der Nähe zu haben (manche stört es halt ungemein).

    MfG
  • Wie gesagt, wir haben ja bereits gemerkt, dass manche keine Probleme haben und manche schon.

    Leider stellt genau DAS bei vielen das Problem da.

    Ein Pegel von 90+ war auch bei mir nötig, egal aus welcher Distanz aufgenommen wurde - selbst mit Nahbesprechungseffekt. Leider war das aber viel zu hoch für meine Aufnahmeumgebung, was einen schallernden Effekt und ein recht starkes Grundrauschen mit sich brachte.

    Ab einem Pegel von z.B. 50-60 konnte ich schon nichts mehr wahrnehmen - weder in der Aufnahme noch im TS/Skype (oder nur extrem leise) und dass ist eigentlich nicht normal.

    Wie gesagt, mit meinem 450er habe ich keinerlei Probleme. Selbst bei Distanzaufnahmen reicht locker ein Pegel von 50-60 aus - evtl mal 70 um mehr Druck dahinter zu bekommen! Nahbesprechend habe ich noch gar nicht wirklich wieder getestet - aber ich denke grob das ein Pegel von 40 da OK wäre für meine Verhältnisse.

    Wenn du mit einem Pegel von 97 arbeiten kannst ist das gut, bei mir ging es leider eben nicht den selbst mit Filtern war die Aufnahme nicht wirklich angenehm - einfach viel zu sensibel. Außerdem waren nervige Störquellen wie Tastaturgeklacker und Mausklicks extrem laut und fast nicht rauszubekommen.

    Dass das so für Skype und Co natürlich überhaupt nicht funktioniert hat muss ich wohl nicht erwähnen.

    Im Moment kann ich leider grade nicht reinhören - evtl höre ichs mir später mal an wies bei dir so klingt.

    Allerdings wundert es mich schon, dass du gar nichts bearbeitest. Eigentlich haben die 440er doch fast immer ein leises Grundrauschen gehabt.... naja, mal anhören später.

    MfG