Vernünftiger Anschluss?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vernünftiger Anschluss?

    Anzeige
    Hey Leute :>

    Ich habe mir vor kurzem ein neues Mikrofon gekauft (Rode NT1-A) und alles ist so weit in Ordnung bis auf eines...
    Das Mikrofon wurde mit einem XLR male - XLR female Kabel geliefert weil ich auch leider keine Ahnung davon hatte :/
    Und wenn ich im Internet stöbere finde ich lediglich ein Kabel von t.bone das von XLR zu USB verläuft, da ich mit wahrscheinlich
    eine Onboard Soundkarte habe kommt klinke übrigens eher weniger in Frage für mich. Das gefundene t.bone Kabel hat jedoch eine wie ich finde
    schlechte Kritik in punkto Soundqualität erleiden müssen, was mir aber logischerweise sehr wichtig ist

    thomann.de/de/the_tbone_usb1x.htm

    Und jetzt zu meiner Frage: Lohnt sich dieses Kabel oder nicht? wisst ihr vielleicht andere Alternativen? Oder vielleicht IRGENDEINE andere Möglichkeit das Mic vernünftig anzuschließen oder groß an der Qualität des Tons rumzuruckeln?

    Danke im Vorraus n.n <3



  • Beste Möglichkeit: Ein Audiointerface. Das Kabel wird nichts bringen, weil du 48V Phantomspannung brauchst. Ein Audiointerface ist ne kleine Box, wo das Mikro angeschlossen wird und die überträgt den Sound an den PC. Kosten so um die 100 €, wenn du kein Spielzeug haben willst. Z.B. Focusrite Scarlet 2i2, Steinberg UR22 oder Presonus Audio Box.
    Shure SM7b :love:
  • Ok, ich seh gerade, dass einer der Kunden sogar meint, bis zu 52V Phantomspannung wären mit dem Kabel möglich. Aber überleg mal: Die Standardmethode kostet dich um 100 €. Was glaubst du, wie gut ein 15 € Kabel sein wird? Da leidet das arme Mikro. Das hat es nicht verdient. ;)

    Ich denke mal, da wird sich nicht viel machen lassen. Es gitb auch sehr billige Interfaces. Ich glaube die liegen bei 40 oder 50 €. Ob die dem NT1-A aber gerecht werden, ist fragwürdig.

    Wenn du dir die neue Ausgabe nicht erlauben kannst, dann würde ich das NT1-A zurückschicken (Thomann hat 30 Tage Geld zurück Garantie) und ein USB-Mikrofon in ähnlicher Preisklasse kaufen. Das gibt es auch. Musst halt genau darauf achten, welche Ausgänge das Mikro hat. XLR: du brauchst ein Audiointerface. USB: du kannst es direkt anschließen.

    Da gäbe es z.B. das SC450 oder das AT2020. Die funktionieren beide ohne Interface. Was USB-Mics um die 170 € angeht, bin ich etwas überfragt.
    Shure SM7b :love:
  • Anzeige
    Du kannst, um Geld zu sparen, mit dem Mikrofon in einen billigen (und minderwertigen) Vorverstärker und das verstärkte Signal an den OnBoard-Soundchip weitergeben.
    Würde ich allerdings nicht machen, da das Ergebnis dem NT1a nicht gerecht werden würde und du unnötig um die 20-30€ aus dem Fenster werfen würdest.
    Das heißt: Um ein vernünftiges Audiointerface kommst du nicht herum.

    Ausprobieren könntest du das Behringeer UMC22, das ist noch günstiger als das Steinberg UR22, aber immer noch sehr brauchbar!
  • Pesti schrieb:

    XLR: du brauchst ein Audiointerface. USB: du kannst es direkt anschließen.

    Zu erwähnen wäre noch, dass bei USB-Mikros im Normalfall dabei steht, dass sie per USB angeschlossen werden können, ansonsten sind es meistens XLR-Mics, wenn nichts dabei steht.

    Pesti schrieb:

    Da gäbe es z.B. das SC450 oder das AT2020. Die funktionieren beide ohne Interface. Was USB-Mics um die 170 € angeht, bin ich etwas überfragt.

    Ich würde wenn eher auf das mittlerweile nur noch 8 € teurere AT2020 USB+ gehen, dessen Monitoring-Funktion das teilweise echt wert ist. Mir hilft die schon extrem. :)


    ABER: Wichtigste Frage: Mit welchem Betriebssystem nutzt du das Mikro?
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Du hast 2 Möglichkeiten:
    1. Entweder du schickst dein schönes NT1-A zurück und holst dir für den gleichen Preis ein anderes Setup. Das Mikrofon selbst wird dabei selbstredend schlechter sein, du wirst da aber schon was finden was dich zufriedenstellt.

    2. Oder du bringst eben noch 70+ Euro für ein gutes Audiointerface auf und kannst dann das Potential des NT1-A richtig fahren.

    3. Naja, oder du stellst es in eine Vitrine mit einem schicken Schild darunter - "Ich werde in Zukunft die Produktbeschreibung lesen" :P
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Milchioh schrieb:

    Windows 8

    Windows 8 hasst USB-Mikrofone. Na super. :D

    Milchioh schrieb:

    Und @RealLiVe das NT1-A zurückschicken kommt garnicht in Frage x.x da würde ich eher noch ewigkeiten warten bis ich wieder aufnehmen kann. Die Frage nach einer günstigeren Variante war lediglich dafür damit ich früher anfangen kann

    Kannst ja auch ein Beringer Xenyx 302 USB kaufen. *duckundweg*
    Das war übrigens Ironie. Also: NEIN KAUF ES DIR NICHT! ES IST KACKE!

    Ja, das ist jetzt ein Problem. Günstiges Mic für wenig Geld bringt nix, weil Windows 8 die kaputt macht, 100 € für ein Interface sind noch nicht da.. Das ist echt schwierig..
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Ich kann mir nicht vorstellen dass das Mikrofon mit dem Kabel zufriedenstellend funktioniert und kann dir nur zu dem UMC22 von Behringer für 70 Euro raten - wäre die wohl günstigste Lösung die dem Mikrofon auch halbwegs gerecht wird.

    Ansonsten bleibt dir halt wirklich nur Zurücksenden - falls du bei Thomann bestellt hast sollte das aber recht schnell erledigt sein.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte