Die beste Einstellung für YouTube Videos

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die beste Einstellung für YouTube Videos

    Anzeige
    Hallo Leute,

    Aktuell habe ich das Problem, das meine Videos in 1680x1050 aufgenommen werden. Das liegt halt an meiner Bildschirm Auflösung. Ich würde nun gerne aber die Videos so online Stellen ohne an jeder Seite einen Schwarzen Rand zu haben. Wenn oben und unten eine wäre, wäre es in Ordnung.

    Bearbeitet werden die Videos mit Movie Maker oder Magix, wobei ich in beiden noch nicht die Ideale Auflösung gefunden habe um so gesehen 16:9 hinzubekommen. 4:3 ging auch nicht.

    Beispiel Video wäre aus meiner Aktuellen Serie von Starforge

    Wäre wirklich dankbar für eine gute Lösung.
  • Um von 1680x1050 (16:10) auf 16:9 zu kommen, musst du auch in einer solchen Auflösung rendern, ohne das Seitenverhältnis beizubehalten. Nur dann wirst du "echtes" 16:9 schaffen.

    Also kurz gesagt: In einer Auflösung wie 1280x720 (720p) oder 1920x1080(1080p) rendern, Seitenverhältnis NICHT beibehalten. Dann wird das Bild auf 16:9 gestreckt.
    #1 (Shinigami) -- Let's Play Bound By Flame #53 Irrwege und starke Gegner
    --
    (Dieses Video ist Teil einer Community-Aktion:
    Komm in meine Signatur)
  • Anzeige
    Eine Methode wäre, direkt in 16:9 zu spielen. Wäre bei deinem Monitor dann 1600x900, das sollte ja auch als Standardauflösung durchgehen und von Spielen unterstützt werden. Wenn du so aufnimmst und dann auch in 16:9 kodierst (ob jetzt nur 720p, 1080p oder noch höher ist dafür egal), siehst du im YouTube-Player keine schwarzen Ränder mehr.
  • Noch ne Möglichkeit wäre auf einen 1920x1080 zu sparen :D Kostet zwar was aber so Teuer ist sowas garnicht. Meiner hat nur 130 € gekostet und ist TOP. Dann kannst du den jetzigen als 2. Bildschirm verwenden. 2 Bildschirme sind ohnehin seeeeeehr Praktisch.
    Schaut euch mein erstes Video an 8o
  • Was du am Ende auch machen kannst, das Video auf 2080x1770p (Auf Youtube dann 1440p) oder gar auf 3200x1800 (Auf YouTube dann 4K) hochskalieren.
    Da YouTube generell eine miserable Bitrate vergibt (Glaub 4000 KB/s bei alleine 1080p) empfiehlt es sich hier durch das hochsklalieren ein besseres Bild zu bekommen.

    Gerade Videos mit schnellen Bewegungen profitieren hiervon. Als Beispiel zwei Videos von BF4.

    Das hier ist auf 1080p goo.gl/OIz9kn
    Und das hier auf 1770p goo.gl/9Y1Ymy

    Beide Videos haben die miese 1080p Bitrate, aber durch das hochskalieren erscheint das 1770p Video nicht so blockig matschig, wie die 1080p Variante.
    Allerdings kommt es hier auf deinen Rechner an, da das skalieren die Encodezeit je nachdem deutlich verlängern kann, weiterhin steigt natürlich auch hier die Dateigröße.
  • Zockerherz schrieb:

    Was du am Ende auch machen kannst, das Video auf 2080x1770p (Auf Youtube dann 1440p) oder gar auf 3200x1800 (Auf YouTube dann 4K) hochskalieren.
    Da YouTube generell eine miserable Bitrate vergibt (Glaub 4000 KB/s bei alleine 1080p) empfiehlt es sich hier durch das hochsklalieren ein besseres Bild zu bekommen.

    Gerade Videos mit schnellen Bewegungen profitieren hiervon. Als Beispiel zwei Videos von BF4.

    Das hier ist auf 1080p goo.gl/OIz9kn
    Und das hier auf 1770p goo.gl/9Y1Ymy

    Beide Videos haben die miese 1080p Bitrate, aber durch das hochskalieren erscheint das 1770p Video nicht so blockig matschig, wie die 1080p Variante.
    Allerdings kommt es hier auf deinen Rechner an, da das skalieren die Encodezeit je nachdem deutlich verlängern kann, weiterhin steigt natürlich auch hier die Dateigröße.

    Wird durh das hochskalieren das bild nicht eher schlechter? o_O
    Schaut euch mein erstes Video an 8o
  • R_HD schrieb:

    Wird durh das hochskalieren das bild nicht eher schlechter? o_O


    Da ich das ganze über den Frameserver mit meGUI encode nutze ich den Spline16 Resize Filter. Das wurde hier im Forum mehrfach empfohlen.
    Klar, die Qualität wird nach dem skalieren etwas unschärfer als das Originalvideo. Aber letztendlich sieht die Endqualität auf YouTube dadurch besser aus, auch da es durch die leichte Unschärfe besser zu komprimieren ist.

    Klingt komisch, ist aber so. Da kannst du dich aber bei YouTube bedanken und deren grottigen Encoder.

    Allerdings werden dadurch bei mir meine Sleeping Dogs Parts knapp 1,5 GB groß (15 Minuten, Constant Quality 21 Preset Medium). Für mich ist das mit DSL6000 so langsam die Schmerzgrenze. Aber da musst du halt für dich selber entscheiden was du möchtest. Gibt ja auch genügend große YouTuber die noch in 720p hochladen. Da kommt es also auf deine Qualitätsansprüche an :)
  • Also was ich sagen kann, das der Windows Movie Maker es nicht hin bekommt. Mit einer 720p Auflösung ^^
    Teste es jetzt gerade mit Magix, und da sieht es schon besser aus. Wobei ich noch ca 1 Stunde warten darf bei einer Länge von 40 Minuten Video Dauer in 1080p und das mit 8 MBit/s bei 30 Frames.

    Klar es ist jetzt nicht die Ultimative Auflösung aber ich hoffe das Ergebnis bringt mir die Lösung meines Problems.
  • Troplay schrieb:

    Ja Magix Video Deluxe 17, welches ich vor 2 Jahren bei Penny gekauft hatte für 9,- €. Erfüllt bisher seinen zweck. Hat zwar nicht den besten Codec, aber Reicht habe 6 MBit Upload ^^



    Bestes Render programm meiner meinung nach :D Nur gute erfahrungen gemacht. benutze genau das gleiche. Die Videos werden ohne verlust schön klein!
    Schaut euch mein erstes Video an 8o
  • Troplay schrieb:

    Also was ich sagen kann, das der Windows Movie Maker es nicht hin bekommt. Mit einer 720p Auflösung
    Sollte er eigentlich aber. Rein aus Interesse: Was gibt's für Probleme?

    R_HD schrieb:

    Bestes Render programm meiner meinung nach Nur gute erfahrungen gemacht. benutze genau das gleiche. Die Videos werden ohne verlust schön klein!

    Es ist ein gutes Bearbeitungsprogramm mit ungewöhnlich umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten beim H.264-Encoder (sollte die 17er eigentlich haben), aber das "Beste" ist es definitiv nicht - dazu müsste es schon x264 bieten. Verlust hast du übrigens immer bei H.264 - verlustfrei wäre meist zu viel zum hochladen.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte