Focusrite Scarlett 2i2 oder das Steinberg UR 22 ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Focusrite Scarlett 2i2 oder das Steinberg UR 22 ?

    Anzeige
    Hallo!
    Da ich jetzt ein Rode NT1A besitze brauch ich noch ein passendes Interface für.(Mir wurde auch oft noch das NT2A empfohlen. Meint ihr es würde sich ein Umstieg lohnen ?)
    Welches könntet ihr mir da empfehlen ?
    Ich habe mal ein paar Berichte über das Steinberg UR 22 und das Focusrite Scarlett 2i2 gesehen und sie haben alle beide gut abgeschnitten.

    Hoffe auf Hilfe!

    Mfg
  • Alles Klar danke für deine Antwort ich denke mal ich werde mich für das Steinberg entscheiden.
    Nur jetzt weiß ich nicht ob ich das NT2A oder NT1A nehmen soll.
    Denn meine Stimme soll in den Lp's sehr gut sein. (Und es sollte vllt. nicht so viele Hintergrundgeräusche aufnehmen ;))


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Killerkatze ()

  • Killerkatze schrieb:

    Nur jetzt weiß ich nicht ob ich das NT2A oder NT1A nehmen soll.
    Denn meine Stimme soll in den Lp's sehr gut sein. (Und es sollte vllt. nicht so viele Hintergrundgeräusche aufnehmen ;))

    Das NT1-A ist ziemlich stark betont in den Bässen und den Hochtönen, das NT2-A ist ziemlich neutral. Welches davon deiner Stimme mehr schmeichelt, müsstest du selbst überlegen oder rausfinden.


    Killerkatze schrieb:

    Ich würde mal noch die Presonus Audiobox einwerfen.
    Ist die vielleicht besser als die beiden oben genannten Interfaces ?

    Jein. Die Presonus Audiobox 22VSL wäre auf demselben Niveau, die Presonus Audiobox USB hingegen wäre einen Ticken schlechter.
  • Anzeige
    Ok. Danke für die Antwort.
    Meine Stimme ist nicht so Basslastig deswegen weiß ich nicht welches.
    Aber ok. Ich denke mal da durch das ich etwas Lautere Nebengeräusche habe ist das Nt2a besser.
    Stimmt das das Rode Nt2a etwas mehr Nebengeräusche rausfiltert ?
  • Killerkatze schrieb:

    Aber ok. Ich denke mal da durch das ich etwas Lautere Nebengeräusche habe ist das Nt2a besser.
    Stimmt das das Rode Nt2a etwas mehr Nebengeräusche rausfiltert ?

    Nein. Kein gutes Mikrofon filtert Nebengeräusche raus, es gibt nur welche, die so gebaut sind, nur sehr direkte Schallquellen besser aufzunehmen. Das wäre dann so was wie das Rode Procaster oder andere dynamische Mikrofone. Wenn du laute Nebengeräusche beim Aufnehmen hast, wäre das vielleicht interessant. Aber am besten wäre es, die Störgeräusche wegzubekommen, ganz egal welches Mikrofon.
  • Killerkatze schrieb:

    Weißt du zufällig welches bei den Leuten besser ankommt Neutral oder eher Basslastiger ?

    Also bei 3.5 Milliarden Menschen weiß ich, dass sie bassige Stimmen mehr bevorzugen, allerdings gibt es noch 3.5 Milliarden andere Menschen, die es lieber gern neutral haben.

    Was du gern für einen Klang hättest, ist allein deine Entscheidung. Maximal noch die deiner Zuschauer. Von daher: Ausprobieren, selbst testen, selbst ein Bild machen. Der einzige Fakt, der dir dabei weiterhelfen wird: Ein neutrales Mikrofon wie das NT2-A ist sehr viel besser für die Nachbearbeitung geeignet, wenn du da was machen willst.
  • Killerkatze schrieb:

    Nachbearbeiten wollte ich eigentlich weil ich das beim NT1a nicht brauchte mir gefiel da alles super.

    Na warum willst du dann wechseln? Wenn du mit deinem NT1-A zufrieden bist, gibt es keine großartigen Gründe, auf das NT2-A zu wechseln. Die paar Extrafeatures und der neutralere Klang sind ja für dich wohl nicht relevant, also belass es doch einfach dabei.
  • FrogsterLP schrieb:

    Klingt das Scarlett 2i2 besser als das M-Audio Fast track?

    Ich glaube, für Laienohren ist selbst hier kein deutlicher Unterschied hörbar. Es wird zwar bessere Hardware verbaut, aber für YouTube und ähnliche Dinge dürfte das keine allzu große Rolle spielen. Erst bei professionelleren Aufnahmen im Tonstudio mit ordentlichen Mikrofonen dürfte man das hören.
  • Julien schrieb:

    Killerkatze schrieb:

    Nur jetzt weiß ich nicht ob ich das NT2A oder NT1A nehmen soll.
    Denn meine Stimme soll in den Lp's sehr gut sein. (Und es sollte vllt. nicht so viele Hintergrundgeräusche aufnehmen ;))

    Das NT1-A ist ziemlich stark betont in den Bässen und den Hochtönen, das NT2-A ist ziemlich neutral. Welches davon deiner Stimme mehr schmeichelt, müsstest du selbst überlegen oder rausfinden.


    Wobei man sich in dem Fall auch mal das NT1 anschauen sollte. Das ist vom Klang her um einiges neutraler, als das NT1-A und NT2-A.

    Was das Interface angeht, sind da, wie Julien schon meinte, keine großen Unterschiede. Was ich am Steinberg UR22 aber vermisse, ist eine LED die aufleuchtet, wenn man in das Mikrofon spricht. Ist zwar nur Schnickschnack, aber ich finde es angenehmer, wenn ich dann merke: "Ich spreche grad nicht, aber das Ding leuchtet auf... irgendwas ist im Hintergrund los". Aber gut, man kann nicht alles haben. Vom PL-Verhältnis her, würde ich das UR22 nehmen. Top-Interface, beste Qualität (nicht dass das Focusrite schlechter wäre), gute Verarbeitung und günstiger.