Problem mit Fraps

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Problem mit Fraps

    Anzeige
    Also ich habe das Problem wenn ich mit Fraps und Audacity aufnehme und dann zusammen schneide habe ich festgestellt das es asynchron wird obwohl ich exakt zur gleichen Zeit die Audacity und Fraps Aufnahme starte. Ich habe festgestellt das Fraps wenn ich die Aufnahme beende ein paar Sekunden weg schneidet.
    Bitte um Hilfe
  • Hallo
    Ich habe da einen super Tipp bekommen, bzw. gesehen:
    Du startest Audacity.. bist dann einen Moment ruhig und gehst in dein Game. Sobald du quasi die Aufnahme starten möchtest, brüllst du "BÄÄÄM" oder irgendwas in dein Mikro und klickst Zeitgleich auf den Aufnahmeknopf von Fraps (F9 bei Standartbelegung)
    Dann machst du deine Aufnahme und beendest sie wie gehabt, stoppst Audacity und kannst dann deinen Anfang bearbeiten.. ab dem "BÄÄMM" weißt du ja dann ganz genau,d ass DA dein Video beginnt.
    Also schneidest du alles, was vorne dran ist, einfach weg und ersetzt den Anfang von deinem "BÄÄM" durch Stille..
    So passt beides überein.


    Ich hätte aber gleich eine Frage an dich...
    Nutzt du Megui zum rendern?
    Und wenn ja, setzt du dann deinen Ingamesound auf Stereo und dein gequatsche auf Mono beim scripten? Denn Megui will das bei mir einfach nicht akzeptieren.. und beides auf Stereo macht ja keinen Sinn *seufz*
  • Also ich starte die Aufnahme einfach mit dem selben Hotkey.Ich benutze Premiere zum Rendern. Ich hab nur gesehen das das Ende von der Tonspur nicht zum Ende vom Video passt.Ich denke es wird immer asynchroner weil es am Anfang perfekt synchron ist.
    Könnte es vielleicht daran liegen das ich die Aufnahme starte dann mit Minecraft in Vollbild gehe und es dann eine neue Datei erstellt.(Bekomme es aber trotzdem synchron nur zum Ende wird es asynchron). Dann wenn dies der Fall ist hätte ich eine kleine Frage: ist es die gleiche Qualität ob ich in Vollbild oder halt nur maximiert aufnehme?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DragonsoulLP ()

  • Anzeige

    DragonsoulLP schrieb:

    Also ich starte die Aufnahme einfach mit dem selben Hotkey.

    Trotzdem kann es mit zwei unterschiedlichen Programmen nie 100% synchron werden.


    DragonsoulLP schrieb:

    Ich hab nur gesehen das das Ende von der Tonspur nicht zum Ende vom Video passt.Ich denke es wird immer asynchroner weil es am Anfang perfekt synchron ist.

    Dann liegt es vielleicht an unterschiedlichen Sampleraten...


    DragonsoulLP schrieb:

    Könnte es vielleicht daran liegen das ich die Aufnahme starte dann mit Minecraft in Vollbild gehe und es dann eine neue Datei erstellt.

    ... oder daran. Das ist natürlich zu vermeiden.


    DragonsoulLP schrieb:

    ist es die gleiche Qualität ob ich in Vollbild oder halt nur maximiert aufnehme?

    Natürlich nicht. Vollbild ist Vollbild, bei maximiertem Fenster fehlen dir noch jede Menge vertikale Pixel.
  • 1. Audacity-Aufnahme starten
    2. Minecraft im Vollbildmodus starten
    3. Runterzählen: "Drei, zwei, eins, ZACK"
    4. Auf "Zack" die Fraps-Aufnahme starten
    5. Im Bearbeitungsprogramm die Fraps-Aufnahme auf das "Zack" legen
    6. Alles davor wegschneiden
    7. Fertig

    ... Oder du gehst den eleganteren Weg und wechselst auf ein Aufnahmeprogramm, das mehrere Tonspuren separat und trotzdem synchron aufnehmen kann. Kostenlos wie MSI Afterburner oder kostenpflichtig wie Dxtory (was aber Probleme mit Minecraft machen kann).
  • Naja nicht so wirklich. Lagarith komprimiert ja auch, ziemlich stark sogar, nur eben verlustfrei. Das geht aber trotzdem ziemlich auf die CPU. Für weniger CPU-Last und dafür mehr HDD-Last könntest du auch auf den UT Video Codec wechseln, wenn du willst. Musst du halt mal ausprobieren, welcher für dich besser ist.
  • Julien schrieb:

    Naja nicht so wirklich. Lagarith komprimiert ja auch, ziemlich stark sogar, nur eben verlustfrei. Das geht aber trotzdem ziemlich auf die CPU. Für weniger CPU-Last und dafür mehr HDD-Last könntest du auch auf den UT Video Codec wechseln, wenn du willst. Musst du halt mal ausprobieren, welcher für dich besser ist.

    Wirklich ? Das wusste ich garnicht, ichd achte der Lagarith speichert einfach nur die Frames die ankommen und schiebt sie auf die Platte rüber
  • Kann man sich vllt anders vorstellen:

    Eine unkomprimierte Verlustfreie Aufnahme kann man sich in etwa vorstellen wenn man beispielsweise in Bitmap (BMP) seine Bilder speichern tut.

    Sehr hoher Speicherplatzverbrauch, sehr langsamer Bildaufbau durch hohe Einlesezeiten und Verarbeitung der Dateininformation.

    Bei einer komprimierten Verlustfreihen Aufnahme kann man sich das so vorstellen als wenn man in Portable Network Graphics (PNG) speichert. Und PNG hat ein Kompressionsgrad.

    Geringe Speicherplatznutzung, genauso sauberes Bild wie bei unkomprimierten Material, schnelleres Einlesen und Verarbeiten der Daten.

    Das wäre wie als wenn man ne große Textdatei hat mit vielen Informationen drin und man lässt es verzippen.

    Das ist dann komprimiert Verlustfrei halt.

    Und dann gibt es noch Verlustbehaftet.
    Verlustbehaftet ist immer mit Kompression verbunden.

    Dazu zählen MJPEG, AVC/H264, XVID, DIVX, MPG etc pp.

    Das wäre als wenn man GIF oder JPEG Bilder speichert. Zum einen wird komprimiert, zum anderen wird das Bild unter dem Codec leiden.

    Sehr sehr geringer Speicherplatzverbrauch, schlechtere Bildqualität, sehr sehr schnelle Einlese und Verarbeitungszeit. Solche Quellmaterialien taugen oftmals nicht für LPs.

    Das zu Verlustbehafteten Material.