Rocket Knight [PC, Xbox360, PS3]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rocket Knight [PC, Xbox360, PS3]

      Anzeige
      Rocket Knight

      Story:

      Die Story ist ganz simpel und schön. Unser Held fegt grad seinen Hof bis er bemerkt, dass ein riesiges Luftschiff angeflogen kommt und alles zerstört. Das kann er natürlich nicht ungestraft zulassen!
      Also rennt er schnell in seine Kammer und holt seinen Anzug um das Böse zu bekämpfen. Dabei muss er also zunächst eine Stadt von Wölfen befreien. Nach der Befreiung wird er von einem Boss umgehauen und bekommt zunächst nichts mehr mit. Schweine und unser Erzrivale Axel Gear haben diese Situation genutzt und rühmen sich mit unseren Lorbeeren! Sie werden also gefeiert von der Stadt während wir bewusstlos herumliegen. Die Schweine haben natürlich auch nichts Gutes im Schilde … !

      Steuerung:

      Auch dieses Game ist eine Konsolenportierung und sollte mit einem Gamepad gespielt werden um unnötige Verrenkungen zu vermeiden. Es ist von der Steuerung her sehr simpel.
      Eine Taste für das Springen, eine für Nahkampf, eine für Fernkampf und unser Jetpack. Bewegt, wird natürlich mit dem Steuerkreuz. Einfach und unkompliziert und sehr intuitiv.

      Gameplay:

      Es handelt sich um ein Jump’n Run Spiel mit sehr viel Abwechslung. In jedem Level gibt es etwas neues zu entdecken. Wo die erste Level noch ein Jump’n Run-Tutorial war, wird es im zweiten Level schon luftig unter den Füßen. Der Jetpack kommt zum Einsatz! Der Zweite Gebiet ist also ein „R-Type“ ähnliches Level, wo wir von Links nach Rechts fliegen und Gegner abschießen. Dann kommt auch schon der erste Boss! So wird einem also nie langweilig, da für genügend Abwechslung gesorgt wird. In jedem Level gibt es eine neue Besonderheit worauf wir achten müssen! Der Schwierigkeitsgrad ist nicht hoch, aber es gibt trotzdem schon mal knifflige Stellen im Spiel. Trotz dieser Stellen ist das Spiel immer fair.

      Grafik:

      Bei der Grafik sind die Entwickler nicht beim alten 2D-Konzept geblieben wie bei den Vorgängerteilen, sondern sie haben einen Mix aus der 2. und 3. Dimension genommen.
      Da es ein Nachfolger und kein Remake ist, mussten sie also die Grafik ein wenig an die heutige Zeit anpassen, wobei jetzt natürlich kein Grafikwunder erwartet werden soll. Alles in allem ist die Grafik passend und läuft auch gut auf älteren Rechnern.


      Sound:

      Der Sound ist da. Das war’s dann leider auch schon mit dem Sound. Durch das dynamische Gameplay bekommt man nicht all zu viel von der Musik mit. Die Musik scheint mir nur da zu sein, weil es so muss. Sie bleibt meisst gleich, egal ob man einem oder 20 Gegnern gegenüber steht. So entsteht keine Spannung, aber da gleicht das gelungene Gameplay schon wieder aus.

      Fazit:

      Story 6/10
      Gameplay 7/10
      Grafik 8/10
      Musik 6/10

      Gesamt: 7/10

      Wieder ein günstiger aber kurzer Downloadspass ohne Neuerungen, aber trotzdem unterhaltsam. Wer also das nötige Kleingeld hat und vielleicht sogar die Vorgänger kennt, kann wohl zuschlagen und sich den Nachfolger Rocket Knight holen!




      Das dazugehörige LP findet ihr hier:

      Let's Play Rocket Knight! by THC [PC, Xbox360, PS3]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von THC ()

    • Ich habe mich an ein neues ausführlicheres Review rangemacht und es schön mit Bildern garniert! Es ist quasi ein Update dieses Reviews und befindet sich auf meinem Blog im Reviewbereich:

      [Review] Rocket Knight auf THCsGameChannel

      Ein kleiner Auszug aus dem Review für euch damit ihr schonmal einen kleinen Vorgeschmack von der Sache bekommt :D

      Es ist wieder Zeit, dass Konami seinen kleinen Sparkster herausholt! Ihr habt noch nichts von ihm gehört? Er ist ein kleines Opossum und hatte schon Auftritte auf dem Sega Mega Drive und dem Super Nintendo. Schonmal vorweg: Es ist kein Remake, sondern eine Fortsetzung der Vorgänger!

      Konami belebt ein Jump’n Shoot wieder!

      Konami gönnt dem Opossum wohl noch keine Ruhpause. Nach 15 Jahren muss Sparkster wohl wieder in seine Jetpack-Ritterrüstung steigen und zum klassischen Schwert greifen. Das besondere an „Rocket Knight“ ist, dass Konami kein Remake von einem Klassiker fabriziert hat, sondern einen eigenständigen dritten Teil entwickelte. Ihr braucht also kein liebloses, nur leicht grafisch verbessertes Remake erwarten. Erhältlich ist es über XBLA, dem PSN-Store und auf Steam.

      Die Plattformen sind also Xbox350, Playstation3 und der PC, wobei man „Rocket Knight“ nicht über das eurpäische Steam erwerben kann.
    • Anzeige
      Vorweg: Ich kenne das Spiel nicht, daher kann ich nur formal bewerten, soviel sei gesagt.
      Weiter im Text: Beim Lesen dieses Reviews hier habe ich mich schon desöfteren über zu oberflächliche Formulierungen und unnötige Ausrufezeichen geärgert. Dies wurde jedoch im verlinkten zum allergrößten Teil behoben und es ist schön ausführlich, ich habe daran kaum noch etwas auszusetzen, gute Arbeit! (Auch wenn ich noch nie von der XBOX 350 gehört habe. xD Steht im ersten Absatz des ausführlichen Reviews am Schluss.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Meduax ()