Zischen irgendwie wegtrainieren?! :D

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zischen irgendwie wegtrainieren?! :D

    Anzeige
    Hey Leute,
    in letzter Zeit habe ich ein zischen bei S/Z lauten. Aber es liegt nicht am Mikrofon (T.bone SC450) eher an mir weil ich das auch ohne Aufnahme höre. Hat wer Tipps dieses Zischen wegzbekommen?
    MfG Tim
  • Das ist leider eine weit verbreitete Eigenschaft von günstigen Mikrofonen - nicht ohne Grund zahlen Menschen mehrere tausend Euro für solche Geräte.
    Du kannst entsprechende Probleme mit einem Equalizer oder einem sogenannten "DeEsser" beheben. Letzteres wäre wohl einfacher.
    Mit einem Equalizer kannst du dieses Problem beheben, indem du hohe Frequenzen runterregelst. Da gibt es allerdings kein wirkliches Geheimrezept, am besten probierst du es selbst aus, bis es dir gefällt.
    Im Monitoring bleiben die Sibilanten dann allerdings weiterhin - hier hilft dann nur ein Hardware-Equalizer oder eine andere Positionierung des Mikrofons.
  • Es liegt meistens an der aussprache, je nach dialeckt ist es mal schlimmer und mal weniger stark ausgeprägt. Diese laute heißen ja nicht um sonst "scharfe S-Laute".
    Weg trainieren ist an sich schon möglisch, allerdings verlangt das viel aufmerksamkeit, gedult und ausdauer.
    Es gibt diese Übung mit dem Korken. Weil bei den scharfen Lauten die zunge forne an den Zähnen anstöst und die Luft durch einen schmalen spalt entweicht(das zischen) klemmt man sich einen Korken zwischen die Zähne um das zu verhindern, wenm an sich dran gewöhnt hat damit zu sprechen sollte das weniger sein.
    "Wenn wir die Wahrheit sagen, dann sind wir schlecht, irgendwo zwischen hart und ungerecht."
    Wir Sind Keine Engel

    ->Liste aller Projekte<-

    Zum Kanal des Todesengels