Mikrofon für die Kamera

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mikrofon für die Kamera

    Anzeige
    Hey ho,

    ich suche ein Mikro, das ich an meine Canon Eos 600D anschließen kann.

    Es soll aber nicht auf der Kamera fest verbaut sein, sondern etwa 2-3meter kabel besitzen, (Interviews, etc...)

    Kann mir da jemand etwas empfehlen?
    YouTube: Puddi - klick mich!

    Lasst doch bitte eine Bewertung, ein Kommentar, oder sogar ein Abo da :P
  • Kabel kannst du bei allen professionellen Mikrofonen in fast jeder beliebiger Länge anschließen.
    Du hast dein Budget nicht genannt, also sage ich einfach mal: Sennheiser E835
    Klingt gut und ist auch in lauten Umgebungen gut einzusetzen.
    Du benötigst dann nur noch einen Adapter von XLR auf Stereo-Miniklinke und es kann direkt losgehen.
  • Da würd ich mich leBro anschließen. Das E835 ist eine ausgezeichnete Wahl. Habe ich hier auch als Gesangsmikro im Einsatz für Livegedöns und wurd auch schon einige Male als Reportermikro genutzt.

    Du solltest nur etwas bedenken: Damit du anständige Ergebnisse erzielst, wäre es Ratsam AGC an der Kamera auszuschalten, weil sonst bei stille der Sound immer wieder aufgepustet wird und immer noch viel Hintergrundsound betont wird. Zudem ist es trotzdem langfristig nicht das sinnvollste, direkt in die Kamera aufzunehmen, da der verbaute Vorverstärker doch relativ stark rauscht. Für den Anfang dürfte es aber durchaus reichen. Dagegen hilft ein kleiner mobiler Recorder. Ich hab für solche Zwecke immer ein Zoom H1 da. Da kann man das Mikro ebenfalls direkt mit Klinke anstöpseln und losblubbern. Gibt aber auch viele Alternativen. Das hätte zudem den Vorteil, dass du den Recorder in die Tasche stecken kannst und so mit wenier Stolpergefahr hast. Nachteil ist nur, dass du den Sound nachträglich synchronisieren musst.

    Alternativ tuts natürlich auch durchaus ein billiges dynamisches Mikro. Ich hab hier noch eine Aufnahme mit einem Behringer XM1800S (Wert von 10 Euro) am Zoom. Man merkt, es ist dumpf, aber für den Preis okay. Kommt eben drauf an, was du erwartest: youtube.com/watch?v=667U0fBRIwQ

    Ein bisschen könnte man auch immer per Nachbearbeitung rausholen.