Erneute Eskalation im Nahostkonflikt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erneute Eskalation im Nahostkonflikt

      Anzeige
      Guten Tag lieber Let's Player

      Wie hoffentlich alle von euch mitbekommen haben eskaliert die Lage im nahen Osten seit einigen Tagen zunehmend. Die israelische Armee hat mit Luftangriffen und Bodenoffensiven den Gazastreifen attackiert. Dies geschah laut offizieller Aussage als Reaktion auf die Entführung und Ermordung von 3 israelischen Teenagern, doch gibt es bislang keine Beweise das Palästinenser an dieser Gewalttat beteiligt waren.

      Bei der Offensive der israelischen Armee starben bisher mehrere Hundert Palästinenser, die allermeisten davon ohne Verbindung zur radikalislamischen Hamas. Viele der Toten waren Kinder.

      Was haltet ihr vom Vorgehen der israelischen Armee? Teilt ihr die Meinung der deutschen Regierung dass sie sich lediglich "verteidigt" oder stimmt ihr eher mir zu der in dem ganzen eher einen schleichenden Genozid und unverzeihliche Verbrechen auf beiden Seiten, aber vor allem vom israelischen Staat sieht?

      Ich weiss dass das ein sehr delikates Thema ist. Also bitte bleibt sachlich, lasst Nazivergleiche und übermässige Polemik aussen vor und bleibt über der Gürtellinie.

      Da ich bisher noch kein entsprechendes Thema gefunden habe, würde ich hiermit gerne einen Diskussionsthread eröffnen, da mir dieses Thema persönlich sehr zu Herzen geht.

      Mit Grüssen, PenumbraLP
      Es ist Zeit für Heldentaten!

      Rollenspiele alt und neu, Adventures und Indie-Krams gibts bei mir!

      Brot und Spiele heisst mein Motto: youtube.com/user/PenumbraLP

    • Ich finde das nicht gut, was da unten passiert. Vor allem regiert dort unten der Hass auf beiden Seiten. Für Diplomatie sind anscheinend keine Befürworter dort unten. Zumindest höre ich das so, kann mich aber auch irren.

      Zur deutschen Regierung sage ich, dass sie nicht intervenieren soll, außer bei diplomatischen Lösungen. Friedensgespräche etc. Als Kriegshelfer, wie die USA das anscheinend planen, sollten sie nicht eingreifen.
    • Nein, ein militärisches Eingreifen will ich nicht. Aber meiner Meinung nach sollte man israelische Produkte boykottieren und das Land mit Embargos belegen. Mal ehrlich, Wirtschaftsembargos wurden schon aus sehr viel "geringerem" Anlass ausgesprochen.
      Es ist Zeit für Heldentaten!

      Rollenspiele alt und neu, Adventures und Indie-Krams gibts bei mir!

      Brot und Spiele heisst mein Motto: youtube.com/user/PenumbraLP

    • Anzeige
      Klar ists scheiße, wenn da Unschuldige mitreingezogen werden, aber so funktioniert Krieg mittlerweile nunmal.
      Wenn die Hamas Israel mehr oder weniger den Krieg erklärt, nehmen sie doch bewusst Kolateralschäden durch Gegenbeschuss in Kauf und sind damit auch nicht weniger dran Schuld.
      Ich kann Israel da verstehn. Ich würd auch nicht einfach zugugn, wie dafür dann meine Zivilbevölkerung zerballert wird. Und das warscheinlich noch mit voller Absicht.
      Diplomatie wäre ganz geil, ya. Allerdings seh ich bei Hamas keine Basis, die iwelche Verhandlungen zulassen würde.
    • Krieg ist immer entweder ein Macht-Pen*s-Vergleich oder ein Rachedrama im Sinne von "Aber der hat auch gemacht..!" bzw. "Wenn du das machst, mach ich das."
      Oder beides.

      Und diese beiden Punkte treffen dort erst recht zu. Traurig, dass man sich nicht "einfach" mal hinsetzen kann und statt zu gucken, wie man sich am besten gegenseitig ans Bein pisst / umbringt, mal guckt wie man am besten eine Lösung findet. Nya. ||
    • Israel hat schon mehrmals vorgeschlagenen Waffenruhen oder auch Ansätzen einer Zwei-Staaten-Lösung zugestimmt. Diese Waffenruhen wurden immerzu von der Hamas gebrochen.

      Wenn Israel eine Offensive gegen die Hamas fährt, wird über alle möglichen Mittel die Bevölkerung im Gaza-Streifen darüber informiert, so dass Zivilisten das Gebiet verlassen können. Ebenfalls werden Geschosse ohne Sprengkörper auf Häserdächer abgegeben, damit die Bewohner*innen durch den Krach gewart werden und sich in Sicherheit bringen können.

      Nur nötigt die Hamas die menschen im gazastreifen dazu, dies eben nicht zu tun und nutzt die Menschen somit als menschliche Schutzschilde. Hinzu kommt TV- und Print-Propaganda, die klar "den Juden" als Feind ausrufen.

      In meinen Augen kann es keinen Frieden geben, solange die Hamas so einen Einfluss hat und viele Regierungen sie auch als legitimen Verhandlungspartner ansehen. Eine Vereinigung, die sich klar die Vernichtung aller Juden auf die Fahne schreibt, ist kein Verhandlungspartner!

      Über israelische Politik kann jeder gerne diskutieren, bei den militärischen Aktionen ist die Schuld allerdings klar bei der Hamas zu suchen.
      Immerhin ist Israel das einzige klar demokratische Land im nahen Osten, wo Israelis und Palästinenser demonstrieren dürfen, ihre Meinung sagen können und somit eine offene Debatte aufrecht halten. Übrigens ein Recht, dass Palästinenser in keinem anderen arabischen Staat inne haben.

      Ich persönlich finde es schon erstaunlich, dass auf diversen Kontinenten Genozide, Kriege und klare Menschenrechtsverletzungen stattfinden, das Empören allerdings nur im nahostkonflikt solche Ausmaße annimmt.

      Dort einen subtilen Antisemitismus zu vermuten, ist daher nichtmals so abwegig.
      Reviews, Gewinnspiele, Top+Flop-Listen, Boss-Guides... schaut doch einfach mal vorbei:

      RetroReviewTV
    • Israel geht den einzig logischen Weg. Was würdest du machen, wenn dein Land bombadiert werden würde?
      Israel will ja den Frieden, will aufhören mit Bomben schießen. Es gab ja schon etliche Friedensverträge, bei denen die Hamas teilweise zugestimmt haben, aber drei Tage später wieder auf israel gefeuert haben.
      Israel warnt die Bürger immer, wenn sie Raketen abfeuern, um diese zu schützen.
      Die Hamas will, dass Menschen sterben, Israel nicht, das ist der Unterschied.
      Ich kann es nicht verstehen, wie es menschen geben kann ,die die Hamas unterstützen...

      Bilder sprechen für sich:






    • Ist mir Klar, dass sie direkt von der IDF sind, allerdings finde ich, dass sie die Situation ganz gut wiederspiegeln
      Man darf Sachen nicht aus dem Kontext schreiben. Natürlich sterben Menschen, wegen Israels Raketen, allerdings ist es nicht ihr Ziel Menschen zu töten, sonst würden sie davor wohl nicht die Menschen warnen, damit sie weg können. In Israel würden viel, viel mehr Menschen sterben, wenn sie nicht ihre Iron Dome hätten, die fast alle Raketen abwehren. Wird die Hamas sich nicht auf Frieden einlassen, wird der Krieg wohl so enden, dass die IDF alle auslöscht, was natürlich sehr grausam wäre.
      Krieg ist schlimm, Tote Menschen sind schlimm. Von daher muss die Hamas ihre Einstellung ändern!
    • Du unterschätzt Propaganda aus Israel. Auch wenn Hamas das alles provozieren, bombt die israelische Armee einfach die Städte nieder. Schön, dass die Leute gewarnt werden - doch wo sollen die hin? Was ist, wenn sie nicht wissen wohin die fliehen sollen? Was ist, wenn die nicht fliehen können? Was ist mit der UN-Schule?

      Ja, in Krieg sind zivile Opfer an der Tagesordnung. Doch keiner hat das Recht die Schuld von sich abzuweisen. Auch Israel nicht.

      Auch sehr spannend wie die ganze Welt jetzt auf Gaza blickt und Assad mit seinen ISIS vergisst. Naja, was will man tun.
      Rainbow Six Siege News | ARMA III
      Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
    • Meduselchen schrieb:

      Du unterschätzt Propaganda aus Israel. Auch wenn Hamas das alles provozieren, bombt die israelische Armee einfach die Städte nieder. Schön, dass die Leute gewarnt werden - doch wo sollen die hin? Was ist, wenn sie nicht wissen wohin die fliehen sollen? Was ist, wenn die nicht fliehen können? Was ist mit der UN-Schule?

      Ja, in Krieg sind zivile Opfer an der Tagesordnung. Doch keiner hat das Recht die Schuld von sich abzuweisen. Auch Israel nicht.

      Auch sehr spannend wie die ganze Welt jetzt auf Gaza blickt und Assad mit seinen ISIS vergisst. Naja, was will man tun.


      Genauso wie der Ukraine-Konflikt und der Israel-Konflikt. Es herrschen wieder einmal die Worte der Presse. Ich war auf einem Vortrag in unserer Volkshochschule, was zum Thema hatte wie die Medien uns manipulieren. Der Professor hat einen sehr interessanten Vortrag dort gehalten und es ist sowieso kein Geheimnis mehr dass jegwede Berichterstattung des Westens uns Lügen auftischen.

      Ich gehe da sogar vielleicht noch einen Schritt weiter und denke dass Jede Zeitung auf der Welt in ihrem Land versuchen andere Länder runter zu machen. Man kann den Medien heutzutage nicht mehr trauen, leider tun es die meisten immer noch. Die besten Berichte sind die Berichte von Personen die direkt vor Ort leben. Es gibt einen Channel auf Youtube der zeigt auch deutlich dass die Sicherheitskräfte von Janukowitsch zurück gehalten haben und viel prügel über sich ergehen lassen mussten bis es überhaupt eskalierte.
      Lustig: Diese Bilder wurden von den westlichen Medien nicht gezeigt.

      Letzten Endes kann der Normalbürger nicht mehr genau sagen, was jetzt wahr ist und was gelogen ist.
    • Da muss ich widersprechen. Ausgerechnet "Personen vor Ort" sind keine sichere Quelle, außer sie haben sich im Laufe der Zeit als solche erwiesen. Die Aufgabe der Journalisten ist es solche Quellen zu überprüfen und in ein richtiges Kontext einzuordnen. Dabei haben die deutsche Medien nicht mit so viel Propaganda gerechnet und erst zu spät drauf reagiert, aber jetzt bin ich mit der Berichterstattung zufrieden.

      Und komm mir bloss nid mit armen Truppen von Janukowitch. Die haben einfach so eine kleine Demo nieder geprügelt - Frauen, Rentner, Studenten. Es hat 3 Monaten gedauert bis die Menschen die Geduld verloren haben und die ersten Molotows flogen.
      Rainbow Six Siege News | ARMA III
      Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
    • Es geht mir hierbei ja auch nich um Janukowitsch oder so. Mir geht es hierbei eher um das große Problem dass der Vertrag von der Nato nicht eingehalten wurde. Klar, die Krim gehört zur Ukraine, aber der Vertrag der damals aufgesetzt wurde sagte auch, dass die EU und die Nato sich nicht so weit nach Osten ausbreiten dürfen. Das haben sie aber getan und dadurch dass sie gegen Janukowitsch halfen (klar, man hilft natürlich Leuten die in Not sind keine Frage) zeigt es den Russen allerdings auch, dass sich die Nato die Ukraine einverleiben will. Putin hat nur ein Interesse an der Krim, nicht an den Rest der Ukraine. Und wäre die Nato den Demonstranten nicht zur Hilfe gekommen hätten wir das Problem auch heute nicht, dann hätte Putin kein Grund gehabt die Krim zu annektieren.

      Putin hat nur auf die Ausbreitung der Nato reagiert und Vorkehrungen getroffen, wie im Kalten Krieg eben. Wer will schon seinen Feind direkt an seiner Grenze wissen?
      Und das es so kommt das hätte die Nato und der Westen wissen müssen. Jeder logisch denkende Mensch würde nicht Tür an Tür mit seinem Feind leben wollen.

      Klingt zwar drastisch, aber meines Erachtens mischt sich der Westen und besonders Amerika viel zu viel in die Weltpolitik ein. Und das der Westen in der Ukraine propagiert ist doch klar, wurde doch ständig Klitschko gezeigt. Und der ist als Berühmtheit des Westens natürlich das perfekte Propagandamittel gegen den Osten.

      Es gibt ebenfalls ein Deutsches Magazin "mysteries" heißt es und ist in jedem Zeitschriften und Bahnhofsbuchhandel erhältlich. In einen der letzten Hefte stand auch deutlich drin, dass nicht nur Putin lügen verbreitet, sondern auch alle anderen.

      Meiner Meinung nach liegt es aber auch wie immer an Rohstoffen. Man hilft einem Land nicht einfach so, weder Amerika, noch die Nato würde dies tun, besonders in der Ukraine würden sie keinen Nutzen daraus ziehen, wenn sie nicht den Plan haben irgendwie weiter nach Osten und in Richtung Sibieren alles zu übernehmen.

      Der Klimawandel hat eingesetzt, die Welt wird immer wärmer. Noch kommt man an Sibiriens Bodenschätze nicht ran. Wisst ihr was da für Schätze drunter sind. Wahrscheinlich eine ganze Menge und so denken Politiker unter anderem auch... vorausschauend. Meine Vermutung ist ja dass der Westen und die Nato irgendwie an Sibirien ran wollen. In dem Falle würde Putin sich zu recht nur Verteidigen wollen. Ob eine Annektion der Krim allerdings die richtige Strategie ist wage ich zu bezweifeln.

      Ist zwar ein wenig weiter jetzt hergeholt, aber es ist eines der vielen denkbaren Szenarien. Denn wenn eins die Geschichte gezeigt hat, dann das man nicht nur hilft aus Gutmütigkeit, sondern weil Katelle und die Wirtschaft hinter all dem steht. Es geht rein um Wirtschaftsinteressen - in jedem Konflikt.

      Und um das nochmal klar zu sagen: Ich sage nicht der arme Janukowitsch, dass er Schuld auf sich geladen hat ist klar, aber meiner Meinung nach und wenn das jetzt noch so herzlos klingt - es geht weder Ost noch West etwas an was Janukowitsch tut. Meiner Meinung nach sollten wir uns aus allen Konflikten heraus halten was die Welt betrifft.

      Aber auch hier muss dazu gesagt werden. Dadurch dass sowohl in Ost und West Medien manipuliert werden, weiß der normale Bürger nicht mehr was wahr und was falsch ist

      Nehmen wir einmal die damalige Zeit. Ein Radarsystem der Russen hat ein Flugobjekt gesichtet. Nur durch einen Krankheitsfall oder weil ein anderer Beobachter verhindert war, entschied der Russe der dies beobachtete damals es erst einmal nicht zu melden. Und das war Glück, denn es war wohl einfach nur ein technischer Fehler gewesen. Hätte er es gemeldet wäre die Welt wahrscheinlich nicht mehr so wie sie heute ist?
      Oder wäre der andere nicht Krank gewesen? Hätte er es gemeldet und es wäre zu einer Katastrophe gekommen?
      Tatsache ist dass wir einem Russen verdanken, dass die Welt heute noch steht.

      Diese Situation zeigt allerdings auch wie gefährlich Falschmeldungen und Medienmanipulation werden könnte. Und wir haben nicht immer Leute herum sitzen die so handeln würden wie er. Die Situation würde durch Falschmeldungen und Manipulation der Medien wahrscheinlich eskalieren, wenn wir weiterhin auf Medien vertrauen - sowohl auf Östliche Medien, als auch auf Westliche.

      Und was Journalisten angeht: Freie Berichterstattung existiert nicht wirklich, man sagt dass, was die Regierungen wollen, das hat der Professor ebenfalls auf dem Vortrag gesagt. Wenn es also heißt gegen ein bestimmtes Volk zu hetzen, wird das gemacht. Wenn es also heißt: "Wir wollen Politiker XYZ unglaubwürdig machen" - wird das gemacht.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Legacy015LP ()

    • Wow, das weht hier aber viel zu krass mit der Verschwörung herbei.

      Erst mal habe ich nur kurz Janukowitsch angesprochen - laut dir geht es dir nicht um den und nicht darum und dennoch schreibst du hier nen halben Aufsatz über die Politik Russlands und NATO und sonst was. Ich sehe kein NATO auf dem ukrainischen Boden?! Es ging nie um einen Beitritt bei NATO. Nach jetziger Krise allerdings schon, auch wenn die Politiker jetzt auf ganz andere Bündnisse vertrauen.

      Noch mal was zum Thema "Medien" - dieses ganze "alle lügen uns doch an" kann ich nimmer hören. Außerdem, vor allem in De, werden die Medien definitiv nicht von Politikern manipuliert - liest du überhaupt manchmal die Zeitungen und so? Wenn das vom Staat manipuliert wären, dann sähe es so aus wie in Russland. Ja, sicherlich machen alle Journalisten Fehler, aber es sitzen genug Leute da, die genug Fachwissen besitzen Sachen in ein richtiges Kontext einzuordnen. Das gelingt nicht immer, vor allem im Bezug auf die Ukraine nicht - auf die Idee Ukrainer selber zum Wort zu kommen kamen die deutsche Medien erst, als man sie mit tausenden Brief drauf hingewiesen hat. Aber sowas passiert.

      Die Journalisten machen echt genug Fehler, schon allein deswegen weil die meisten die Statistiken nicht lesen können, aber ich empfehle jedem gerne über die Themen, die einen interessieren, selber recherchieren und stets auf die Quelle zu achten. Reuters ist zB sicher, irgendeine Privatperson - nicht.

      Selbst jetzt, für diesen Post könnte mich Fr. Merkel persönlich bezahlen! Hach wie schön das doch wäre! Also bitte - mehr lesen und den Fakten statt Verschwörungen glauben.

      #letzterpost
      Rainbow Six Siege News | ARMA III
      Ich grusel mir einen ab bei F.E.A.R. 1 [Blind+Facecam]
    • Andy the Wolf schrieb:

      Ganz ehrlich gesagt es kratzt doch kaum noch wen da es nur noch solche meldungen gibt und auch nur das gezeigt wird was uns auf eine Seite ziehen soll und nicht mehr frei Berichtet wird.


      Darüber rede ich ja die ganze Zeit. Journalisten arbeiten nicht mehr frei, haben sogar die Aufgabe die andere Seite unglaubwürdig dastehen zu lassen. Kenne selbst einen der sagte auch, dass er es recht traurig findet nicht frei Berichten zu dürfen und die Wahrheit verschweigen muss.

      Aber das zieht sich durch die gesamte Presse, selbst Testberichte sind teilweise geschönt, wenn Geld geflossen ist. Das mag sehr Verschwörerisch klingen, aber es ist halt so...
      die Macht heutzutage liegt bei den großen Unternehmen und Kartellen.