Der allgemeine Manga-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der allgemeine Manga-Thread

      Anzeige
      Ja, ich wollte sowas auch für Manga, da es ja auch Manga gibt, deren Anime-Umsetzung entweder totaler Schrott oder einfach nicht vorhanden war. Die Manga-Serien, die mich dazu inspiriert haben sind Uzumaki,Gyo und Hellstar Remina. Weiß nicht, ob irgendjemand hier die Werke von Junji Ito kennt, der Bekannteste dürfte wohl "Enigma of Amigara Fault" sein. Sind zwar Horror-Genre, aber meiner Meinung nach nich dieser typische "Boo, Jumpscare"-Horror, sondern hat eher irgendwas Beunruhigendes ansich. Natürlich könnt ihr hier auch über andere Manga reden. z.B. der zur Zeit laufende Attack on Titan Manga, dessen Anime-Umsetzung noch eine Weile dauern wird usw. Aber für den Anfang würde mich interessieren, ob hier irgendjemand Junji Ito liest oder kennt. :)
    • Ich würde zumindest gerne mehr Mangas lesen. Junji Ito kenne ich nicht, aber mal sehen. ^^
      Wahrscheinlich werde ich mit Death Note anfangen, da die Serie viel zu kurz kam, aber meiner Meinung nach mit zu den besten Animes zählt, die es überhaupt gibt. (Kennt man eigentlich den Grund, warum der Anime nie erweitert wurde?) Hab gehört, die Mangas sollen recht beliebt sein, was ich gut nachvollziehen kann.
    • Das war eher in dem Sinne gemeint, das man aufgrund des Erfolgs weitermachen hätte können. Wenn ich so darüber nachdenke, was Death Note für einen Spannungsbogen hat im Vergleich zu Animes wie z. B. One Piece ist das meiner Meinung nach schon ein gewaltiger Unterschied. Death Note hat auch mit anderen Protagonisten ein sehr hohes Potenzial. Ich weiß aber auch nicht wie ausführlich die Mangas sind, das steht wie schon geschrieben noch auf meiner Liste. :D

      Aber weil ich es gerade sehe: Warner Bros hat sich die Rechte an Death Note gesichert und plant einen Film für 2014? Das klingt ziemlich interessant.
    • Ich lese meinen Mangas momentan eher übers Internet, da es einfach für mich Zeitsparender ist und ich sie vor allem auf Englisch lesen kann :D
      Lesen tu ich grade Fairy Tail, Naruto, Shingeki no Kyojin und One Piece. Die Animes zu den Mangas schaue ich mir ungerne an da ich die ganzen Filler Episoden einfach nicht mag.
      "Drei Dinge gibt es, die jeder Weise fürchtet: den Sturm auf hoher See, eine mondlose Nacht und den Zorn eines sanftmütigen" - Die Furcht des Weisen Band 1

      Schaut mal vorbei würde mich freuen :)
      Kite spielt
    • Fairy Tail hatte jetzt sogar mal wieder n richtig gutes Kapitel.^^ Die davor waren mir zu viel hin und her. "Ich bin der und der...aber eigentlich DIESER UND JENER! Obwohl ich in Wirklichkeit doch der und der bin!" Das kam mir alles irgendwie zu schnell hintereinander.

      Bleach finde ich aktuell ziemlich stark. Wobei auch mein liebster Captain aktuell wieder glänzen darf, also bin ich da vielleicht etwas voreingenommen. Obwohl der mein Favorit ist, weil mit ihm einfach immer alles frisch und spannend wird.

      Naruto...Ughh...Just end it already. Hatte tatsächlich mal wieder ein paar gute Kapitel, aber abseits von Flashbacks, die mir die Hintergrundgeschichte erzählen, konnte Naruto mich schon lange nicht mehr richtig packen. Die sollen einfach richtig ans Kämpfen kommen, bis einer umfällt. Ist doch nicht so schwer.

      One Piece...joa...zieht sich ein klein wenig aktuell, aber ich bin mir da erstens noch sicher, dass sich das Build-Up lohnt, und zweitens ist tatsächlich alles in Bewegung. Sind halt zig Schauplätze, auf denen gleichzeitig was passiert. Könnte sich besser lesen, wenn man ein paar Sammelbände vor sich hat, aber als wöchentliche Veröffentlichung liest sich One Piece einfach seit langem schon ziemlich langsam. Aber ich bin da, wie gesagt, guter Hoffnung, dass das alles in einem epischen Höhepunkt mündet und eine Schlacht nach der nächsten geschlagen wird.

      Attack on Titan hat ja immer gut was am Stück. Dadurch gibt es immer recht viel Fortschritt, obwohl da aktuell auch mehr Politik und Underground-Zeug passiert. Hat halt den Vorteil der wesentlich längeren Kapitel, und wirkt dadurch flotter.
      It doesn't really matter if there is no hope
      As the madness of the system grows