Editierung über MeGUI

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Editierung über MeGUI

    Anzeige
    Kurze offtopic Frage, weil hier wohl die richtigen Leute dafür sind:

    mit meGUI kann man doch nur rendern oder? Also nicht wirklich bearbeiten? Edited ihr denn nie irgendwas in euren Folgen?

    //sam war hier: Off-Topic Posts in ein neues Thema verschoben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sam ()

  • Anzeige

    TeamWorksLP schrieb:

    Dafür gibt es doch den Debugmode Frameserver. Einfach installieren und in deinem schnittprogramm als renderer auswählen. der erstellt dann eine temporäre datei die du in megui einließt und dann encodierst. davor kannste alles bearbeiten in deinem Schnittprogramm


    Warum dann nicht gleich im Schnittprogramm rendern? :D
  • Nicht Corrupted schrieb:

    Damit kann man doch nur cutten oder? Ich meine wirkliche Video und Textbearbeitung, braucht ihr das nie? o:


    Wenn du wüsstest was man damit alles machen kann, würdeste jede 0850 NLE wie Vegas bei Seite legen ;D

    Natürlich nur wenn man damit umgehen kann und es versteht. Jeder Depp kann sonst eine NLE bedienen. Das ist keine Kunst ^^ Das können schon 5 Jährige ;D

    Außerdem ist AVISynth kostenlos. Eine NLE nicht.
    AVISynth muss man weder registrieren, noch anmelden, noch sonstirgendwas. Eine NLE hingegen des öfteren schon.

    Mit AVISynth kannst du dem Video bis ins kleinste Detail zu Leibe rücken. NLEs schaffen das meist nicht.

    AVISynth kann zu Restorationen von Videos genutzt werden und zur kompletten Bearbeitung.
    Bei Anime können z.B. schwarze Linien nachgezeichnet werden/verkräftigt werden. Rauschen (Schnee) in Videos können entfernt werden mit ganz besonderen Denoisern. Und und und.
    Und es kann vielseitig eingebunden werden.

    Ich weiß das es mit POVRay kompatibel ist, mit Virtual Dub, MeGUI, FFMPEG, und und und.

    Daher nutzen einige das von uns. Da AVISynth in Sachen Qualität das Video weniger mit in Leidenschaft zieht wie eine NLE das tut.
    Das würdeste aber erst verstehen, wenn du dich mit der Materie befassen solltest und ein Auge für Details hast ;D
    Ansonsten ist das für Laien sowieso nur ein Wald vor lauter Bäumen.

    Vor allem sind die meisten der User eh nicht an Nutzung von LEs gewohnt.

    Daher auch... jedem das seine.

    Ist halt Bearbeitung auf kostenloser Ebene. Die kannste in AVISynth soweit machen wie das NLEs auch können.

    Muss man aber ein Frevel für haben denk ich ^^
  • Sagaras schrieb:

    Wenn du wüsstest was man damit alles machen kann, würdeste jede 0850 NLE wie Vegas bei Seite legen ;D

    Natürlich nur wenn man damit umgehen kann und es versteht. Jeder Depp kann sonst eine NLE bedienen. Das ist keine Kunst Das können schon 5 Jährige ;D

    Außerdem ist AVISynth kostenlos. Eine NLE nicht.
    AVISynth muss man weder registrieren, noch anmelden, noch sonstirgendwas. Eine NLE hingegen des öfteren schon.

    Mit AVISynth kannst du dem Video bis ins kleinste Detail zu Leibe rücken. NLEs schaffen das meist nicht.

    AVISynth kann zu Restorationen von Videos genutzt werden und zur kompletten Bearbeitung.
    Bei Anime können z.B. schwarze Linien nachgezeichnet werden/verkräftigt werden. Rauschen (Schnee) in Videos können entfernt werden mit ganz besonderen Denoisern. Und und und.
    Und es kann vielseitig eingebunden werden.

    Ich weiß das es mit POVRay kompatibel ist, mit Virtual Dub, MeGUI, FFMPEG, und und und.

    Daher nutzen einige das von uns. Da AVISynth in Sachen Qualität das Video weniger mit in Leidenschaft zieht wie eine NLE das tut.
    Das würdeste aber erst verstehen, wenn du dich mit der Materie befassen solltest und ein Auge für Details hast ;D
    Ansonsten ist das für Laien sowieso nur ein Wald vor lauter Bäumen.

    Vor allem sind die meisten der User eh nicht an Nutzung von LEs gewohnt.

    Daher auch... jedem das seine.

    Ist halt Bearbeitung auf kostenloser Ebene. Die kannste in AVISynth soweit machen wie das NLEs auch können.

    Muss man aber ein Frevel für haben denk ich


    Klingt echt fett.. Nur finde ich es immer schwierig sich als Let's Player/Youtube in neue Programme einzuarbeiten, wenn man täglich hochlädt :c

    Ich arbeite seit Ewigkeiten mit Vegas, da bin ich wohl bisschen konservativ und bleib bei meinem Programm :D
    Bin auch nicht so der Qualitäts-Junkie, mir geht's eher um den Inhalt ^^
  • Nicht Corrupted schrieb:

    Bin auch nicht so der Qualitäts-Junkie, mir geht's eher um den Inhalt


    Naja, beides auf hohem Level zu bringen kann nie Schaden ^^ Verbessern kann man sich immer und immer wieder irgendwo bei irgendwas ^^

    Ganz ehrlich würde mir eine NLE auch gefallen. Aber ich bin schon so lange mit AVISynth dabei, da würde mir die Umstellung um zu mein Ziel zu kommen erheblich schwerer fallen.
    Vor allem da ich bereits ne riesiege Sammlung an Funktionen und Filtern für AVISynth habe ^^

    Außerdem müsste ich mich bestimmt wieder tausend mal ärgern wenn eines dieser NLEs mal wieder abstürzt, einfriert, oder Videos nicht ladet ^^

    Bei AVISynth hatte ich bis jetzt (Außer bei der MT Nutzung) noch nie irgendwelche Abstürze gehabt und das schon gut über 5 Jahre ^^ Von daher bin ich auch vollstens mit zufrieden ^^

    Und vor allem kann ich dank AVISynth jeden Encoder nutzen den man StandAlone im Netz finden kann ^^

    z.B.: Skript in Virtual Dub geladen und schon kann man sämtliche Standardcodecs nutzen die in Windows installiert sind.

    oder Skript in RADTools rein und ich kann meine Skripte in Bink oder Smacker umwandeln lassen.

    oder Skript nach x264.exe und sie werden mit x264 encodiert.

    oder wenn man ne Datei hat die ein Programm nicht will, dann mach ich folgendes:
    Video -> Skript -> Virtual Dub -> Vdub Frameserver -> Signpost AVI

    Und diese Signpost AVI kann dann das andere Programm lesen. Oder ich speicher es als Lossless Material.

    So ist es mir möglich egal was für Videos ich hier auch habe oder es gibt immer die beste Qualität zu bekommen. Jedenfalls besser als tausendmal irgendwas umzukonvertieren und ein Verlust der Qualität hinzunehmen. Denn ein echter Videobearbeiter, encodiert nur einmal ^^

    Daher schätze ich das auch so.