Wie soll ich ein mit HD PVR Rocket aufgenommenes Video am besten auf YouTube stellen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie soll ich ein mit HD PVR Rocket aufgenommenes Video am besten auf YouTube stellen?

    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Mein Sohn (11 Jahre) möchte Lets-Play-Videos erstellen.
    Als Spielekonsole wird die PS3 verwendet, das Aufnehmen über einen HDMI-Splitter mit der HD PVR Rocket von Hauppauge und einem angeschlossenen Headset klappt prima.

    Ein 25-Minuten-Video verbraucht allerdings 2 GB an Daten, Format ist MP4.
    Das Hochladen der MP4-Datei über DSL würde zu lange dauern (Upload unter 1 Mbit/s).
    Mit welchem Tool und welchen Einstellungen konvertiere ich die MP4-Datei am besten, damit ich sie in einem vernünftigen Zeitrahmen auf YouTube hochladen kann?
    Welche Auflösung ist empfehlenswert?

    Ich habe es gestern mit dem "FreeMake Video Converter", der Upload dauerte zwar lange, ist aber nach ein paar Stunden durchgegangen. Allerdings ist der Ton dabei verloren gegangen.

    Andere Frage: Das Datum der aufgenommenen Videodatei stimmt überhaupt nicht, da steht 31.5.2010, 0.00 Uhr (auf der PS3 ist das richtige Datum eingestellt). Weiß jemand, wie man das ändern kann?

    Liebe Grüße, Peter
  • Als qualitativ beste Lösung (und kostenlose) wäre hier MeGUI in Kombination mit Dem SSM zu empfehlen. Es dauert zwar etwas sich einzuarbeiten ist aber durchaus mit einiger Hilfestellung zu bewältigen. Weil scriptbasiertes Encoding nicht so einfach ist kann man evtl. TMPGEnc empfehlen (Kostet allerdings, bei weitem aber billiger als die nachfolgenden Programme). Nur falls vorhanden (weil teuer) würden auch Schnittprogramme wie Sony Vegas oder Premiere funktionieren.
    Zur Auflösung würde ich personlich min. 1080p empfehlen, weil Youtube das sonst als Pixelmist kodiert.

    Zur Uhrzeit hab ich allerdings keine Ahnung.
  • redbull2604 schrieb:

    Mit welchem Tool und welchen Einstellungen konvertiere ich die MP4-Datei am besten, damit ich sie in einem vernünftigen Zeitrahmen auf YouTube hochladen kann?

    Kommt immer drauf an, was für dich ein vernünftiger Zeitrahmen ist. ;) Wenn du dich aber nicht so sehr in die Materie einarbeiten willst, sondern lieber nur zwei Knöpfe drücken und dann ein fertiges Video rausbekommen möchtest, wäre vielleicht HandBrake die beste Wahl für dich. Das ist ziemlich unkompliziert, du wählst einfach nur ein Preset aus, stellst die gewünschte Qualität ein (die dann automatisch auch großen Einfluss auf die Dateigröße hat) und das Programm kodiert dann, sogar mit Batchliste wenn das gewünscht ist.


    redbull2604 schrieb:

    Welche Auflösung ist empfehlenswert?

    Je höher die Auflösung, desto besser die Qualität - aber auch desto größer die Datei. Von daher ist immer die Frage, wie viel Wert ihr auf die Bildqualität legt.


    redbull2604 schrieb:

    Andere Frage: Das Datum der aufgenommenen Videodatei stimmt überhaupt nicht, da steht 31.5.2010, 0.00 Uhr (auf der PS3 ist das richtige Datum eingestellt). Weiß jemand, wie man das ändern kann?

    Wenn man das ändern kann, dann vielleicht in der Aufnahmesoftware. Aber eigentlich sollte die Zeit doch nicht relevant sein, oder? Auf YouTube wird ja sowieso die Zeit der Veröffentlichung neu gesetzt.
  • Danke für die raschen Antworten!
    Premiere Elements 12 hätte ich auch zur Verfügung.
    Noch eine grundsätzliche Frage: Sind 2 GB für 25 Minuten normal für HD-Auflösung? Ich nehme an, dabei handelt es sich um 1080p.
    Wir verwenden den PVR Rocket als Stand-alone-Recorder ohne angeschlossenen Laptop, dabei kann man nicht voreinstellen.
    Das mit dem Datum ist nicht so wichtig, wäre nur für das persönliche Archiv interessant, wenn ich aber die konvertierte Datei archiviere, hat die sowieso ein neues Datum.
  • Anzeige

    redbull2604 schrieb:

    Premiere Elements 12 hätte ich auch zur Verfügung.

    Ist höchstens für Schnitt und Bearbeitung interessant, bei der Kodierung sieht es eher düster aus. Zu große Dateien für die mögliche Qualität. Da ist x264 (was in HandBrake, MeGUI oder auch TMPGEnc genutzt wird) sehr viel effizienter.


    redbull2604 schrieb:

    Noch eine grundsätzliche Frage: Sind 2 GB für 25 Minuten normal für HD-Auflösung? Ich nehme an, dabei handelt es sich um 1080p.

    Das kann man nicht so pauschalisieren. Das hängt immer von der grafischen Komplexität des Spiels ab, Feindetails wie Vegetation und auch schnelle Bewegungen verursachen immer größere Dateien als einfarbige Flächen mit ruhigen Bewegungen.