Konsolen Let's play bearbeiten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Konsolen Let's play bearbeiten

    Anzeige
    Hallo Leute,
    ich habe eine relativ große PS3 Aufnahme (ca. 6Gb) die in etwa eine Länge von 60 min. hat.
    Aufgenommen habe ich über ein HD PVR 2 Gaming Edition.
    Nun ist meine Frage wie ich dieses Video bearbeiten kann und eine Tonspur drüber legen kann.
    Versucht habe ich das mit TMPEGEnc 5 der hat mir dann aber vorgeschlagen das mein Video 40Gb groß sein wird.
    Mediainfo:

    General:

    Format : MPEG-4
    Format-Profil : 3GPP Media Release 4
    Codec-ID : 3gp4
    Dateigröße : 6,00 GiB
    Dauer : 1h 0min
    Gesamte Bitrate : 14,1 Mbps
    Kodierungs-Datum : UTC 2014-08-09 10:07:15
    Tagging-Datum : UTC 2014-08-09 10:07:15

    Video:

    ID : 1
    Format : AVC
    Format/Info : Advanced Video Codec
    Format-Profil : High@L4.0
    Format-Einstellungen für CABAC : Ja
    Format-Einstellungen für ReFrames : 3 frames
    Codec-ID : avc1
    Codec-ID/Info : Advanced Video Coding
    Dauer : 1h 0min
    Source_Duration/String : 1h 0min
    Bitrate : 14,0 Mbps
    Breite : 1 920 Pixel
    Höhe : 1 080 Pixel
    Bildseitenverhältnis : 16:9
    Modus der Bildwiederholungsrate : variabel
    Bildwiederholungsrate : 29,970 FPS
    minimale Bildwiederholungsrate : 0,000 FPS
    maximale Bildwiederholungsrate : 30,000 FPS
    Standard : Component
    ColorSpace : YUV
    ChromaSubsampling : 4:2:0
    BitDepth/String : 8 bits
    Scantyp : progressiv
    Bits/(Pixel*Frame) : 0.225
    Stream-Größe : 873 MiB (14%)
    Source_StreamSize/String : 5,96 GiB (99%)
    Sprache : Englisch
    Kodierungs-Datum : UTC 2014-08-09 10:07:15
    Tagging-Datum : UTC 2014-08-09 10:07:15
    colour_primaries : BT.709
    transfer_characteristics : BT.709
    matrix_coefficients : BT.709
    mdhd_Duration : 3657054

    Audio:

    ID : 2
    Format : AAC
    Format/Info : Advanced Audio Codec
    Format-Profil : LC
    Codec-ID : 40
    Dauer : 1h 0min
    Bitraten-Modus : konstant
    Bitrate : 93,3 Kbps
    Kanäle : 2 Kanäle
    Kanal-Positionen : Front: L R
    Samplingrate : 48,0 KHz
    Stream-Größe : 40,7 MiB (1%)
    Sprache : Englisch
    Kodierungs-Datum : UTC 2014-08-09 10:07:15
    Tagging-Datum : UTC 2014-08-09 10:07:15
    mdhd_Duration : 3657030

    Also was würdet ihr vorschlagen was ich für ein Programm nutzen könnte, um das Video zu schneiden und eine Tonspur darunter zu legen.
    Ihr wollt mehr Dakamon?
    So geht es:
    1. folge dem Link ganz unten
    2. Schaut soviel Dakamon wie ihr wollt

    youtube.com/channel/UCVSYHkbev8R3UQvFiR5jnmg
  • Das würde ich ja auch machen ich weiß nur nicht wie. :/
    Die Tonspur drüber legen müsste ja mit mkvmerge GUI funktionieren aber ich möchte noch was aus dem Video raus schneiden.
    Ich bin da jetzt schon ziemlich lange am probieren. Bei manchen Programmen die ohne re-encode speichern ist der Ingamesound
    asynchron, wieder andere stürzen sofort ab.
    Das Tutorial habe ich mir angesehen und die Presets habe ich auch benutzt.
    Trotzdem hat es nicht funktioniert deswegen habe ich hier ein Thread aufgemacht.
    Ihr wollt mehr Dakamon?
    So geht es:
    1. folge dem Link ganz unten
    2. Schaut soviel Dakamon wie ihr wollt

    youtube.com/channel/UCVSYHkbev8R3UQvFiR5jnmg
  • Verlustbehaftetes Material ohne Neukodierung zu schneiden ist sowieso extrem ungenau, weil immer nur an vollen Frames geschnitten werden kann, und diese tauchen eben nicht sehr oft auf. Es kann also sein, dass ein Schnitt mal gute zehn Sekunden neben dem gewünschten Punkt liegt, und das geht ja nicht.

    Auf der anderen Seite wird es mit einem Schnittprogramm auch immer schwer werden, weil du Material mit variabler Framerate aufzeichnest. Und das mögen Schnittprogramme mit Timeline überhaupt nicht. :/ Am besten wäre es also, mit konstanter Framerate aufzunehmen, dann nach Belieben zu schneiden und das dann möglichst hochwertig zu kodieren - idealerweise noch mit Hochskalierung, so kannst du nämlich dem zusätzlichen Qualitätsverlust entgegenwirken.
  • Das scheint auch nicht ganz zu funktionieren wenn man es so bedient wie MKVmerge.
    Mp4 box macht mir ein 66 stunden Video...

    Edit:
    Könnte man nicht TMPEGEnc 5 so einstellen das sich die Dateigröße nicht veracht-facht und auch die Bildquali nicht grausam wird?
    Ihr wollt mehr Dakamon?
    So geht es:
    1. folge dem Link ganz unten
    2. Schaut soviel Dakamon wie ihr wollt

    youtube.com/channel/UCVSYHkbev8R3UQvFiR5jnmg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dakamon ()

  • dakamon schrieb:

    Könnte man nicht TMPEGEnc 5 so einstellen das sich die Dateigröße nicht veracht-facht und auch die Bildquali nicht grausam wird?

    Ja, wie ich schon verlinkt hatte. Nimm eins der Presets und stell die Qualität so weit runter, bis du ein akzeptables Ergebnis bekommst. Ist ein bisschen Rumprobiererei, aber mit x264 (was ja in TMPGEnc drin ist) kriegst du definitiv das beste Verhältnis zwischen Dateigröße und Bildqualität.
  • Steht da jetzt echt 100000kb/s an Bitrate die er maximal nehmen darf? Dann kloppt er gewiss alles rein was das Video hermacht.

    Ein Video wird in einem Bearbeitungsprogramm als Rohmaterial behandelt. Nicht mehr als MP4 Datei etc. Richtig als RAW File. Und als RAW File wird das mit der Bitrate halt ziemlich groß werden. Ich denke da sind diese 42GB doch recht realistisch gewählt. Vor allem wenn es grob berechnet wurde.

    Mal als Beispiel, wenn es sich um ein RAW File handeln würde:

    100000 KBit/s * 1000 = 100000000 Bit/s
    100000000 Bit/s * (60 * 60)s = 360000000000 Bit
    360000000000 Bit / 8 = 45000000000 Byte
    45000000000 Byte / 1024 = 43945312,5 KByte
    43945312,5 KByte / 1024 = 42915,34423828125 MB
    42915,34423828125 MB / 1024 = 41,909515857696533203125 GB

    Ergebnis: 41,91 GB

    Also wird von einem RAW Video ausgegangen dessen Speicherplatzverbrauch allein von der Bitrate abhängt. Es fließt nicht mehr ein hier in die Berechnung.

    Angegebene Bitrate (Bit/s) * Zeit (s) = max. anzunehmende Dateigröße auf Festplatte (Bit)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()