Schall und Rauch mit Großmembraner reduzieren (Ein Mikrofon für drei Mann)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schall und Rauch mit Großmembraner reduzieren (Ein Mikrofon für drei Mann)

    Anzeige
    Sooo...
    Mein Problem ist, kurz und knapp, dass ich mit einem Studiomikrofon (das t.Bone komplett mit Ständer) drei Personen gleichzeitig aufnehmen muss.
    Ich und meine beiden Bros sitzen an einem Tisch, an dem unsere PCs stehen, daneben das t.Bone mit Ständer. Popschutz dran, wenn auch unnötig. Man weiß nie.

    In der Aufnahme hallt es dann doch etwas, und ich möchte ein möglichst klares Soundbild.
    Klar, Audiacity and Friends, aber kann man vielleicht noch was am Mikro machen (Socke drüber, oder liegts am Raum? etc.), damit der Hall etwas weniger wird?
  • Habt ihr viele glatten Flächen (z. B. nackte Wände oder Fenster) im Raum? Die reflektieren Schall gut. Z. B. kann man da Vorhänge aufstellen (oder improvisieren, indem man z. B. eine Fleece-Decke irgenwie so aufhängt, dass sie Falten schlägt).

    Am Mikro dürfte sich zwecks Hall nicht so viel verändern lassen..
    Zumindest wüsste ich nicht, dass da noch was geht.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Ich würde erstmal warten. Vielleicht fällt den Erfahreneren noch etwas ein.

    Ein Teppich könnte aber auf jeden Fall helfen.
    Bewährt hat sich auch die Methode, Eierkartons an die Wände zu kleben. ^^
    Ich denke aber nicht, dass ihr das machen wollt. :D
    Es gibt glaube ich auch Schallschutzwände und mittlerweile sogar Schallschutzgemälde, falls ihr Bilder aufhängen wollt. Die kosten aber meines Wissens nach auch gut Geld und helfen möglicherweise nicht so sehr wie Teppiche und Vorhänge..

    Glatte Flächen reflektieren leider gut. Daher muss man versuchen, die Reflektion dort abzufangen, damit der Hall gar nicht erst entsteht. Bzw. entsteht er schon, wird aber durch ungerade Fläche festgehalten und absorbiert (vereinfacht gesagt).

    Es könnte evtl. auch helfen, näher zusammenzurücken und dem Mikro noch näherzukommen, falls das möglich ist. Je lauter die Stimme, desto unauffälliger der Hall. Denke ich mal.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Anzeige
    So nah wie möglich an das Mikrofon ran, auf gleichen Abstand von allen drei Sprechern achten, nackte Wände und andere schallreflektierende Flächen so gut wie möglich mit Diffusoren vollstellen. Dicke Teppiche und vor allem Matratzen sind unfassbar gute Schallabsorber, wenn ihr also so was rumliegen habt - an die Wände damit. Anders werdet ihr den Schall nicht los.