Youtube! Ein Problem und ein Lösungsansatz.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Youtube! Ein Problem und ein Lösungsansatz.

      Anzeige
      Hallo liebe Leute :)!

      Heute habe ich mal ein Thema für euch zusammengebastelt, das vielleicht im ersten Moment wie weinen, heulen, strampeln, jammern klingt, aber - es ist ein ernstgemeinter Verbesserungsvorschlag, wie Youtube zu einem Ort werden könnte, der zumindest mehr Möglichkeiten bietet. Jetzt aber zum eigentlichen Problem.

      Wir alle kennen das - große Youtuber mit teils mehreren hundertausend Abonnenten erscheinen auf unserer Startseite, in vorgeschlagenen Videos/Kanälen oder einfach nur so zwischendurch. Um es auf den Punkt zu bringen: sie sind ständig und überall präsent, sobald ich einfach mal ein wenig in Youtube in der Gamerszene herumzappe. Eigentlich macht das sogar Sinn, schließlich geht Youtube davon aus, dass hochgeklickte, vielbewertete Videos ja im Interesse aller in einer Szene sein sollten. Eine ganze Community kann sich schließlich nicht irren. Aber ist das wirklich so? Jaein. Sicherlich sind große Youtuber Zuschauermagneten,aber wie offensichtlich durch schwindende Zuschauerzahlen ein immer kleiner werdender Teil einer ganzen Community repräsentiert wird, ist mehr als nur offensichtlich. Die Gamerwelt wird immer dezentraler und es macht den Anschein, dass sich die Aufmerksamkeit auf mehrere kleine, bis mittelgroße Tuber zu verteilen scheint. Youtube hingegen hält an einem "zentralistischen" System mit diesem Ranking-System fest und nimmt auf diese Weise einen ganzen Haufen Chancen für all die Youtuber, die mit viel Talent, Mühe und Zeit Videos kreieren, um am Ende wieder "nur" 10 Zuschauer zu erreichen.

      Das soll nicht bedeuten, dass sich der Meinung bin, die ganz Großen würden sich keine Mühe geben (wobei ich mir das manchmal schon denke). Aber im Umkehrschluss ist Youtube eben soviel mehr als Gronkh, Commander Krieger, Ungespielt, Dner und all die anderen im hohen Abo-Bereich. Wieso ist es Youtube, bzw. Google so egal, was mit all den Menschen geschieht, die AUCH Videos produzieren? Vergeudetes Talent, vergeudete Zeit - jeder ist seines Glückes Schmied?

      Jetzt kann man mir problemlos entgegnen, dass sich natürlich auch ein Gronkh hochgearbeitet hat - ihm wurde nichts geschenkt und ich soll doch einfach mal aufhören, darüber zu berichten. Fakt ist aber, dass die Zeiten "damals" auch noch andere gewesen sind. Im Jahr 2014 gestaltet sich das, was die Großen von heute erreicht haben, ungleich schwerer, komplexer und ist von vielen Faktoren abhängig. Lange Rede, kurzer Sinn - was soll sich verändern? Wie kann Youtube in Zeiten von Livestreams, sozialen Netzwerken und co. attraktiv und damit ein Ort der Chancen für alle talentierten Contentcreator werden?

      Eine mögliche Antwort - durch ein Scout-Programm. Das stelle ich mir so vor - Youtube gibt talentierten, interessierten und motivierten Youtubern die Gelegenheit, ihre Videos für einen kurzen Zeitraum auf der Startseite, bzw. in den vorgeschlagenen Videos mit hoher Priorität zu präsentieren. Dann erscheint eben nicht mehr dauerhaft Gronkh und co. an erster Stelle, sondern Videos von Youtubern, die vorher von einer Art Jury nach bestimmten Qualitätskriterien, die es vorher festzulegen gilt, ausgewählt wurden. Natürlich gibt es millionen von Kanälen da draußen, gerade im Gaming-Sektor. Aber wieviele davon haben -um es einfach mal ganz niedrigschwellig anzusetzen- eine gute Audioqualität? Das hier ist natürlich alles andere als ein ausgearbeitetes Konzept, aber eine Idee.

      Was hat jetzt eigentlich Youtube davon? Immerhin sind die Vorteile für talentierte Tuber und die damit verbundenen Chancen riesig. Youtube, bzw. Google würde sich auf diese Weise ein Stück weit professionalisieren. Qualitätskriterien aufstellen. Kanäle fördern, oder, um es überhaupt mal auf den Punkt zu bringen - sich zumindest im Ansatz um die eigene Community kümmern. Denn davon kann man schon seit langer Zeit so gut wie nichts mehr erkennen.

      Danke für eure Aufmerksamkeit.
      youtube.com/channel/UChxbehgSU37UDLMH0ZSLE2Q <--- besucht mich doch mal :) Mitkommentieren - Mitmachen - Reinschauen :)!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Level10Online ()

    • Level10Online schrieb:

      Wieso ist es Youtube, bzw. Google so egal, was mit all den Menschen geschieht, die AUCH Videos produzieren?

      Ganz einfach - das Geld. Hinter Youtube steht auch nur ein wirtschaftliches Unternehmen, dieses möchte Geld - und da ist es einfacher bereits große noch größer zu machen, weil sie dort wissen "die hören nicht so schnell wieder auf" statt kleinere groß zu machen, die dann vlt auch mit dem Druck nicht klar kommen etc.

      Aber du hast hier schon wieder son Punkt angeschnitten - "Youtube Broadcast Yourself", Youtube ist eine Webplattform, wo sich JEDER selbst vorstellen, verteilen kann. Das was du ansprichst, ist wieder der monetäre Teil, dass, was die LPer Szene in den Dreck gezogen hat. Das, warum hier soviele anfangen und dann aufhören weils nicht klappt, DAS warum leute überhaupt anfangen

      Leider die falsche Richtung, du sollst es machen weil du Spaß dran hast. Youtube ist wie TV, nur das es JEDER machen kann und man nicht eingeschränkt wird, weil man etwas zahlen muss etc.
      Natürlich bin ich auch dafür das Youtube sich mal um die kleineren kümmert, nur weiß ich das Youtube Geld möchte, und da ist es, wie oben geschrieben, leichter die großen größer zu machen

      Und wer weiß - eventuell gibts ja so nen Scoutprogramm schon, nur weil hier noch keiner ausgewählt wurde, heißt es ja nicht, dass es nicht existiert ^^
    • Halli Hallo,

      Ich lese bei Dir viele meiner Gedanken und kann Dich so nur bestätigen. Wären einige große Youtuber heute neue Anfänger, so würden sie in der professionalisierten LetsPlayer-Community nichts oder zumindest nicht soviel erreichen.
      Die Idee mit dem Scout-Programm hört sich nett an, aber bei Google als aktiengestütztes Unternehmen hat man kein Interesse erst mühsam über ein Comitee dafür zu sorgen, dass ein Youtuber bekannter wird. Zudem würden viele Werbepartner abspringen, oder nicht so viel Geld bezahlen. Unter aktueller wirtschaftlicher Sicht macht Google alles richtig und wenn LetsPlays nicht mehr so interessant sind (der Tag wird auch kommen), dann schwenkt man einfach auf einen anderen Trend. Aus menschlicher Sicht darf man das nicht betrachten, sonst wird man nur depressiv.

      Schau mich an, ich habe jetzt 700 Videos online (könnten mehr sein), arbeite jede Woche noch ca. 20-30 Stunden zu Hause an meinen LetsPlays und erreiche bisher nach 2 Jahren 442 Abonnenten und aktuell habe durchschnittlich 60-100 Klicks am Tag. Ich habe meines Erachtens fast alles richtig gemacht, die Audio-/Videoqualität ist recht hoch, der Kommentarstil ist inzwischen auch soweit OK, die Beschreibungen, Tags und Thumbnails optimiere ich auch immer weiter. An sich müsste ich viel mehr Zulauf haben, aber mein Youtube-Ranking verhindert das. Vor einigen Wochen hatte ich eine kleine Dislike-Welle, weil ich beim User Internetsaft youtube.com/user/Internetsaft gefragt habe, warum man den Kanal überhaupt abonniert. Nach der kleinen Dislike-Welle wurde ich irgendwie von Youtube runtergestuft und meine Views brachen zeitgleich um 40% ein. Seit dem bekomme ich auch nur sporadisch 1-2 Abonnenten pro Woche dazu.

      Ach, ich gehe jetzt mal wieder in die Ecke und fange an zu weinen...:(

      Liebe Grüße

      Daibo
    • Anzeige
      Man könnte Unterschriften für so ein Projekt sammeln!! .... Nein, Spaß beiseite ;)
      Es stimmt, Google ist eines der größten Unternehmen der Welt und in seiner Branche DAS größte! Wie eben überall in der Welt kann man auch auch dort nur sagen: "Geld regiert die Welt!". Langfristig gesehen könnte man mit diesem Scout-Programm (vielleicht) sogar eine größere Masse ansprechen und somit noch mehr Umsatz zu machen. Aber wo in der Wirtschaft kann man noch langfristig planen?!
      Also kommt man am Ende immer am selben Punkt raus:
      Youtube/Google unterstützt nunmal nur Kanäle, welche schnell viel Geld einbringen ;)
      Zocken mit dem Quäntchen Politik!
      Bleibt immer auf dem Laufenden und schaut vorbei ;)

      Kanal:
      youtube.com/user/redgamingarea
    • Level10Online schrieb:

      Im Jahr 2014 gestaltet sich das, was die Großen von heute erreicht haben, ungleich schwerer,

      Und bevor die Großen, dass erreicht haben, wo sie heute stehn, wäre nichtmal dran zu denken gewesen überhaupt annährend in nen 5stelligen Bereich zu kommen. Wo zur Hölle soll es da einfacher gewesen sein, PaarMillionen Abos zu bekommen?

      Daibola schrieb:

      weil ich beim User Internetsaft youtube.com/user/Internetsaft gefragt habe, warum man den Kanal überhaupt abonniert.

      Warum tust du auch sowas? Ich hab kurz in paar Videos reingeschaut und kein Grund gefunden, warum man ihn nicht abonnieren sollte. Die Konsequenzen haste dir mit deinen unnötigen Anfeindungen verdient. Karma is a bitch.
    • Hast Du Dir den Kanal und die generelle Qualität mal angesehen? Das ist unterste Kanone.
      Keine Videobeschreibung, Audio ist mies, die Videos mit tausenden von Likes sind teils nur 10 Sekunden-Clips mit Musik unterlegt.
      Ich meine soll ich sowas auch machen, dann spare ich mir eben mal meine tausende von Arbeitsstunden und mache auch nur noch sowas.
      Die Person stelle ich nicht in den Vordergrund, er mag ja ein netter Kerl sein, aber der Kanal ist eine Unverschämtheit.
      Ein richtiger Tritt ins Gesicht aller kleinen und mittelgroßen Youtuber, die sich jeden Tag mehrere Stunden hinsetzen für ihre Zuschauer.

      LG Daibo

      P.S: Er wird momentan von anderen Youtuber mitgezogen, die schon deutlich erfolgreicher sind.
    • Tu es wenn du es für richtig hälst. Ich mache videos von Spielen, weil sie mir SPASS machen - nicht weil ich daraus ein paar euros ziehen könnte ..
      Ich hab spaß dran thumbnails zu erstellen, videos zu kommentieren, gute Spiele zu zeigen und alles was darum ist

      Keiner hält dich davon ab das auch zu tun^^
    • Daibola schrieb:

      Hast Du Dir den Kanal und die generelle Qualität mal angesehen?

      Ja?

      Daibola schrieb:

      Das ist unterste Kanone.

      Nein?

      Daibola schrieb:

      Keine Videobeschreibung,

      Ist stellenweiße recht dürftig ja. Aber kein Grund, ein Kanal nicht zu abonnieren

      Daibola schrieb:

      Audio ist mies,

      Dann hast du sehr merkwürdige Standarts. Die AudioQualität ist bei weitem nicht mies o_O Rauscht minimal aber nicht extrem störend. Da ist Rauschentfernung die man "hört" wesentlich schlimmer. Lautstärke ist auch ok. Wo soll die den Mies sein? o_O

      Daibola schrieb:

      mache auch nur noch sowas.

      Mach doch, Parodien und sowas kommen eigentlich immer relativ gut an hab ich den Eindruck. Außerdem macht er ja nicht nur sowas. Aber ok.

      Daibola schrieb:

      Ein richtiger Tritt ins Gesicht aller kleinen und mittelgroßen Youtuber, die sich jeden Tag mehrere Stunden hinsetzen für ihre Zuschauer.

      Hauptsache mal anderen nichts gönnen und rumhaten, weils bei einem selbst nicht klappt...


      Klar könnte man einiges Verbessern. Aber so tragisch, wie du es hier hinstellst ists auch wieder nicht..
      Aber dann könnte man vllt auch mal Verbesserungsvorschläge machen. Was du gemacht hast war einfach mimimimi.
    • @IAdmiralAwesomeI
      Irgendwie habe ich echt das Gefühl, dass Du einfach nur auf Konfrontation aus bist.
      Ich äußere meine Meinung und Du versucht das zu widerlegen bzw. mich zu überzeugen. Wenn Du eine andere Meinung hast, dann ist es doch OK.
      Ich habe dort auf dem Kanal lediglich meine Meinung geäußert, aber wenn es OK ist jemanden mit einer anderen Meinung zu schlagen (symbolisch gesehen) und dann noch von oben einzutreten (auch symbolisch gesehen), dann will ich nicht wissen, wie Du da jetzt solche Ausdrücke wie Karma einbringen willst.

      LG Daibo
    • Ein "Warum abonniert man so einen Kanal überhaupt" ist keine Meinung sondern einfach rumgeheule.
      Oder würdest du das als "Meine Meinung" einstufen, wenn ich auf deinem Kanal unter die Videos schreibe, dass sich dein Gesicht doch keiner angugn kann und wie man damit den 442 Abos bekommen kann(und sowohl dich damit beleidige, als auch diejenigen, die sich das anschauen und denen das gefällt)? Zumindestens würd ich mich dann auch nicht wundern, dass ich Gegenwind bekomme.
    • Ist Deine Ansicht.
      Vielleicht bin ich auch einfach zu alt für diese Art von Verständnis. Was sich bei den Antworten auf dem anderen Kanal gezeigt hatte war, dass ich letztendlich mit Leuten geschrieben hatte, die nicht objektiv an eine Sache herantreten können. Es geht mir nicht um die emotionale Geschichte, wie gesagt, der Internetsaft kann ein ganz netter toller Kerl sein, aber sein Erfolg ist unverdient.
      52 Videos (viele unter 1 Minute), 20 000 Abonnenten in 3 Monaten, tausende von Likes und all das ohne vernünftige Thumbnails, schlechter Audioqualität und einer sehr schlechten Videobeschreibung ist einfach keine Leistung.

      Aber egal, machen wir einen Haken dran, ich bin anscheinend einfach zu alt dafür.

      LG Daibo
    • YouTube is a bitch! ^^

      Ich frage mich auch manchmal, wie es sein kann das WIRKLICH schlechte Kanäle einen derartigen Zuspruch bekommen! Habe jetzt erst wieder einen gesehen, ca. 100% mehr Klicks auf die Videos, doppelte Zahl Abonnenten usw. Dabei waren die Videos (gelinde gesagt) wirklich schlecht.
      Allerdings liegt das alles im Auge des Betrachters! Anscheinend findet ja sowas zuspruch... oder genügend Hater, die abonnieren.

      Zurück zum Thema!
      Klar ist es schade, dass YouTube die Kleinen nicht auch mal ein bisschen pusht, aber seien wir ehrlich... YouTube/Google ist ein kommerzielles Unternehmen und ich als winziges LP-Licht bringe denen nichts. Also setzt man eben auf seine besten Pferde im Stall... willkommen in der Marktwirtschaft!
      Leider habe ich das Gefühl, das wir selbst daran nicht wirklich viel ändern können. Außer, wenn wir einmal große berühmt YouTuber sind auch mal die Kleinen zu pushen.
      Allerdings finde ich die Möglichkeit die wir hier zum Beispiel mit dem Forum haben toll, ich hätte wahrscheinlich noch nicht so viele Abonnenten (ja ich freue mich immer noch wie ein Schnitzel über 32 Abonnenten und jeden der dazu kommt ^^) bekommen.
      Wir sollten halt unsere Möglichkeiten nutzen und mit der kommerziellen Sache YouTube leben! ^^
    • Ich bin der Ansicht, dass gerade WEIL Google an Geld interessiert ist (wer auch nicht), dass eine Förderung talentierter Youtuber nach bestimmten Qualitätskriterien sinnvoll ist. Sein wir mal ehrlich - wahrscheinlich "vermüllen" 95% aller Youtuber (einfach mal ins blaue geraten) Googles Webspace, ohne auch nur einen Cent zu generieren. Durch ein Förderprogramm könnte Google aber mehr Kanäle dazu bringen, erfolgreich ihre Kanäle zu monetarisieren. Am Ende wäre das also sowohl für Youtube, als auch für den entsprechenden Kanalbesitzer ein echter Gewinn. Ist das eventuell zu romantisch gedacht?

      Zerfleischt euch doch bitte nicht hier. Ehrlich gesagt sollten wir Youtuber zusammenhalten :)

      Ich finde es übrigens sehr schade, dass solche Themen oftmals als sehr negativ aufgefasst werden. Über den Wunsch nach Klicks und mehr Abos zu sprechen, wird gerne als echtes Kapitalverbrechen eingestuft - man darf nicht "Klick und Abogeil" sein. Da frage ich mich dann immer, wieso es dann überhaupt soviele Youtuber gibt, die ihre Videos hochladen. Wenn dem nämlich nicht so sein sollte, dann würde ich meine Videos eher auf eine DVD pressen und sie mir ins Regal stellen^^
      youtube.com/channel/UChxbehgSU37UDLMH0ZSLE2Q <--- besucht mich doch mal :) Mitkommentieren - Mitmachen - Reinschauen :)!
    • Level10Online schrieb:

      Über den Wunsch nach Klicks und mehr Abos zu sprechen, wird gerne als echtes Kapitalverbrechen eingestuft - man darf nicht "Klick und Abogeil" sein. Da frage ich mich dann immer, wieso es dann überhaupt soviele Youtuber gibt, die ihre Videos hochladen. Wenn dem nämlich nicht so sein sollte, dann würde ich meine Videos eher auf eine DVD pressen und sie mir ins Regal stellen^^


      Weil es Leute gibt denen das was ich mache gefällt.
      Und die kann ich schlecht aus meinem Regal heraus erreichen oder?
      Wäre ich wie einige "Klick und Abogeil" hätte ich nach 16 Monaten und gradmal 88 Abonnenten meinen Kanal schon lange in die Tonne geworfen.

    • Dann fangt doch an zusammenzuarbeiten, und macht togethers :)

      Ja es ist zu leicht gedacht - dieses Komitee würde wieder mehr Personal bedeuten. Mehr Personal = mehr Ausgaben an Lohn = weniger Geld für google. Wer weiß was die wohl wieder inkompetenten Manager von Google der Firmenleitung auftischen ... ist doch in jedem Unternehmen gleich
      Google fährt doch aktuell ganz gut, mit ihren milliarden umsätzen^^
    • Daibola schrieb:

      ohne vernünftige Thumbnails, schlechter Audioqualität und einer sehr schlechten Videobeschreibung

      Das ist für mich ne Meinung, mit der man was anfangen kann. Aber ja lassen wir das.

      Level10Online schrieb:

      Am Ende wäre das also sowohl für Youtube, als auch für den entsprechenden Kanalbesitzer ein echter Gewinn.

      Weiß nicht. Dann kommt von den Großen dann, dass sie sich benachteiligt fühlen, weil nur die kleinen gefördert werden und ihnen ihre Existenzgrundlage entzogen wird oder so.

      Level10Online schrieb:

      Da frage ich mich dann immer, wieso es dann überhaupt soviele Youtuber gibt, die ihre Videos hochladen. Wenn dem nämlich nicht so sein sollte, dann würde ich meine Videos eher auf eine DVD pressen und sie mir ins Regal stellen^^

      Ich tus momentan für die jetzigen Zuschauer. Nicht die zukünftigen. Ich finds schön, wenn sich einer mehr dazugesellt, bin aber nicht dran intressiert, auf mehr hinzuarbeiten.
    • IAdmiralAwesomeI schrieb:

      Ich tus momentan für die jetzigen Zuschauer. Nicht die zukünftigen. Ich finds schön, wenn sich einer mehr dazugesellt, bin aber nicht dran intressiert, auf mehr hinzuarbeiten.


      So denke ich auch!
      Vor ein paar Monaten hätte ich nie gedacht, dass es tatsächlich mal über 30 Leute sind, die mich abonnieren. Klar freut man sich immer über jemand neues und klar wäre es auch toll damit Geld zu verdienen. Wer kann schließlich schon behaupten mit seinem Hobby Geld zu verdienen, aber ganz ehrlich, ich hätte und mache das bisher auch nicht, jemals daran gedacht das es soweit kommt.
      Ich weiß auch ehrlich gesagt gar nicht ob es für mich persönlich wünschenswert wäre. Ich stelle es mir schon anstrengend vor, wenn aus Hobby plötzlich Beruf wird und ich gezwungen wäre ständig und immer präsent zu sein etc.
      Aber ich glaube ich schweife vom eigentlichen Thema ab!

      Es ist eben so, wie weiter oben schon gesagt, YouTube/Google hat seine Goldpferdchen bereits im Stall stehen und die bringen Kohle, alles andere würde wirklich Zeit, Arbeitskräfte und Ausgaben bedeuten. Warum sollte sich YT die Mühe machen, wenn es die Selbstläufer gibt (ungespielt etc.), dann noch eventuell ganz kleine zu pushen.
      Desweiteren muss auch bedacht werden, YT besteht nicht nur aus uns Let's Playern... es müsste für jede Rubrik Scouts geben, die sich mit der Vielzahl an NeuYouTubern auseinandersetzt und ich glaube, das würde den Rahmen um ein weites sprengen!
    • Level10Online schrieb:

      Wieso ist es Youtube, bzw. Google so egal, was mit all den Menschen geschieht, die AUCH Videos produzieren? Vergeudetes Talent, vergeudete Zeit - jeder ist seines Glückes Schmied?


      $$


      Google/Youtube ist ein Konzern, der Geld einspielen will. Moral oder Fairness gibt's da nicht, es geht einfach nur um's Geld und deswegen werden die größeren Kanäle gepusht, da diese ja aufjedenfall Views generieren werden :)