Plötzlich Ghosting/Interlacing Effekt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Plötzlich Ghosting/Interlacing Effekt

    Anzeige
    Moinsen Leute,

    ich habe grade ein kleines Problem. Die Antwort liegt bestimmt genau vor meiner Nase, aber ich sehe sie grade nicht. Und zwar bin ich grade dabei einen Part von Donkey Kong Country zu encodieren. Das hat bisher immer gut geklappt (aktuelles Video, welches nicht unter dem Fehler leidet: youtube.com/watch?v=zAQxpIkxVAk). Doch ab heute hat das Ergebnisvideo ekelige Interlacing oder Ghosting-Streifen. Ich habe vorsätzlich nichts an der Vorlage geändert, aber aus Versehen kann sich ein Fehler eingeschlichen haben. Ich encodiere per Frameserver und MeGUI.

    Ich habe hier mal ein Bild von dem Rohmaterial und ein Bild von dem Ergebnisvideo angefertigt, welches das Problem vielleicht besser beschreibt als meine laienhafte textuelle Beschreibung. Das obere Bild ist dabei das encodierte Video. An dem Lavaball ist sehr gut erkennbar, welches Problem ich zu beschreiben versuchte. Darunter ist dann ein Bild des Rohmaterials.





    Hier ist auch mal die Mediainfo des Rohmaterials:
    Spoiler anzeigen

    General
    Complete name : E:\Fraps Material\Dolphin 2014-08-24 12-35-09-423.avi
    Format : AVI
    Format/Info : Audio Video Interleave
    Format profile : OpenDML
    File size : 26.3 GiB
    Duration : 23mn 21s
    Overall bit rate : 161 Mbps
    Original source form/Distributed by : Video:Lagarith Lossless Codec Audio:Lautsprecher (Realtek High Definition Audio)
    Writing application : DxtoryCore ver2.0.0.122

    Video
    ID : 0
    Format : Lagarith
    Codec ID : LAGS
    Duration : 23mn 21s
    Bit rate : 160 Mbps
    Width : 1 920 pixels
    Height : 1 080 pixels
    Display aspect ratio : 16:9
    Frame rate : 30.000 fps
    Color space : YUV
    Chroma subsampling : 4:2:0
    Bit depth : 8 bits
    Bits/(Pixel*Frame) : 2.565
    Stream size : 26.0 GiB (99%)

    Audio
    ID : 1
    Format : PCM
    Format settings, Endianness : Little
    Format settings, Sign : Signed
    Codec ID : 1
    Duration : 23mn 21s
    Bit rate mode : Constant
    Bit rate : 1 536 Kbps
    Channel(s) : 2 channels
    Sampling rate : 48.0 KHz
    Bit depth : 16 bits
    Stream size : 257 MiB (1%)
    Alignment : Aligned on interleaves
    Interleave, duration : 1000 ms (30.00 video frames)


    Und hier ist die Mediainfo des enciodierten Videos:
    Spoiler anzeigen

    General
    Unique ID : 221754445515455863867328021628228080570 (0xA6D45A4A0487C846AF8127BD593A13BA)
    Complete name : C:\Users\#\Desktop\Let's Play Donkey Kong Country Returns [39] - Hetzig heißer Flug [HD].mkv
    Format : Matroska
    Format version : Version 2
    File size : 1.28 GiB
    Duration : 17mn 53s
    Overall bit rate mode : Variable
    Overall bit rate : 10.2 Mbps
    Encoded date : UTC 2014-08-24 17:00:00
    Writing application : mkvmerge v5.8.0 ('No Sleep / Pillow') built on Sep 2 2012 15:37:04
    Writing library : libebml v1.2.3 + libmatroska v1.3.0

    Video
    ID : 2
    Format : AVC
    Format/Info : Advanced Video Codec
    Format profile : High@L5.0
    Format settings, CABAC : Yes
    Format settings, ReFrames : 5 frames
    Codec ID : V_MPEG4/ISO/AVC
    Duration : 17mn 53s
    Bit rate : 9 753 Kbps
    Width : 1 920 pixels
    Height : 1 080 pixels
    Display aspect ratio : 16:9
    Frame rate mode : Constant
    Frame rate : 30.000 fps
    Color space : YUV
    Chroma subsampling : 4:2:0
    Bit depth : 8 bits
    Scan type : Progressive
    Bits/(Pixel*Frame) : 0.157
    Stream size : 1.22 GiB (96%)
    Writing library : x264 core 140 r2377 1ca7bb9
    Encoding settings : cabac=1 / ref=5 / deblock=1:0:0 / analyse=0x3:0x113 / me=umh / subme=8 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=1 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=1 / 8x8dct=1 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=-2 / threads=12 / lookahead_threads=2 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=2 / b_bias=0 / direct=3 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=2 / keyint=300 / keyint_min=30 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=50 / rc=crf / mbtree=1 / crf=21.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.00
    Language : English
    Default : Yes
    Forced : No

    Audio
    ID : 1
    Format : Vorbis
    Format settings, Floor : 1
    Codec ID : A_VORBIS
    Duration : 17mn 53s
    Bit rate mode : Variable
    Bit rate : 256 Kbps
    Channel(s) : 2 channels
    Sampling rate : 44.1 KHz
    Compression mode : Lossy
    Stream size : 32.8 MiB (3%)
    Writing library : aoTuV 20110424 (UTC 2011-04-24)
    Default : Yes
    Forced : No


    Bei dem Rohmaterial sieht alles gut aus, erst nach dem encoden treten diese Schlieren auf. Es ist sicher nur eine klitzekleine Einstellung, die ich aus Versehen mal geändert habe, bloß welche?

    Ori and the Blind Forest #18 - Den Nebel lichten | LET'S PLAY ORI AND THE BLIND FOREST
  • BratwurstVerkäufer schrieb:

    [Dosenbierdose] schrieb:

    Dazu musst du die Fieldreihenfolge auf "Keine (Progressive Scan)" stellen.


    Das hat genau mein Problem behoben^^. Vielen Dank.
    +
    Das Thema wurde "als erledigt markiert" und deshalb werde ich es nun schließen.
    Falls noch Rückfragen auftauchen, oder ich anderwertig zu früh geschlossen haben sollte, so genügt eine kleine PN des Threaderstellers an mich.