[SSD] System neu aufsetzen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [SSD] System neu aufsetzen

    Anzeige
    Hey,
    ich bin gerade am überlegen, ob ich mein System neu aufsetzen soll und das OS inkl. aller Programme auf meine SSD installieren soll. Hatte mir damals eine SSD-Festplatte für meine Aufnahmen zugelegt, jedoch habe ich etwas später erfahren, dass man diese Platten nicht für ständige Schreibzugriffe nutzen soll und dadurch irgendwann die Platte ihre Geist aufgibt. Jetzt bin ich eben am Überlegen, ob ich mein komplettes System auf die SSD legen soll. Zudem kann ich auch mal ein "sauberes" System installieren (in Bezug auf Codecs, etc.).
    Die SSD hat eine Größe von 238 GB. Windows 7 möchte ich weiterhin verwenden und aktuell beläuft sich die Größe der System-Platte (inkl. aller Programme & Spiele) auf ca. 123 GB. Was meint ihr, soll ich es versuchen oder besser auf dem "alten" Stand lassen?!

    Mit besten Grüßen,
    Wossi
  • Hab mit dem mitgelieferten Programm von Samsung mein Win7 von einer auf die andere SSD kopiert, läuft wie vorher (nur etwas schneller da 840 EVO statt 830 Pro und 120 statt 64GB).

    Hatte aber das System schon vorher von 250GB HDD auf die 64GB SSD kopiert und keine Probleme gehabt, wenn man nicht Codecpacks und sonstigen Müll installiert (Toolbars usw) dann wird Windows auch nicht langsamer wenn es länger installiert bleibt...

    Mein Win7 ist jetzt seit AFAIK über 3 Jahren hier installiert ohne Reparaturen, Neuinstallationen oder sonstigen Kram.
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Ich würde nur das OS auf die SSD installieren und ein paar kleinere Programme.
    Spiele habe ich persönlich auch nur auf einer DatenHDD. Der Vorteil liegt hier an Steam und co. Da kann man nach einem Clean Install immer noch problemlos alle Spiele spielen OHNE dass etwas neu heruntergeladen werden muss. Spart ja auch viel Zeit :)
  • Anzeige
    Ich würde auf jeden Fall mal ein frisches Windows auf die SSD installieren. Der erste Systemstart nach der Installation wird dir so pfeilschnell vorkommen... :D

    Allerdings muss man bedenken, dass auch SSDs langsamer werden, wenn sie voll sind. Füllstände von über 60% würde ich (zumindest bei günstigeren Modellen) eher vermeiden, da spreche ich aus Erfahrung weil mein Bruder früher ein 37GB-System auf eine 40GB-SSD gezwängt hat - Datenraten von etwa 5MB/s. :cursing:
  • Ok, also das System ist frisch auf der SSD. Ich installiere jetzt meine übliche Software und den Tipp mit den Games werde ich mir zu Herzen nehmen. ;)

    ...ähm, nochmal kurz zu den Codecs. Ich würde den Lagarith Lossless Codec und den x264 Codec installieren. Das sollte doch ausreichen, oder?! Ach ja, wie nannte sich nochmal der Player, der besser ist als VLC? :)
  • Hey, danke Julien! ("So wie ich deine Videos kenne" - ist das negativ gemeint?) :D
    ...nochmal kurz zu den *.flv-Dateien: Ich bekomme einfach keine Vorschaubilder für die Dateien und das mit dem Konvertieren hat auch nicht funktioniert. Ich dachte mir schon, dass es einen Qualitätsverlust geben würde, aber das es so schlimm wird, hätte ich nicht gedacht! ^^
    Im Internet finde ich nur Lösungen mit diesem K-Lite Codec Pack, welches ich aber nicht mehr installieren möchte. Wenn ich den VLC-Player nutze, dann bekomme ich doch auch irgendwelche Codecs installiert, oder? Zumindest habe ich nach der Installation des VLC Player alle Vorschaubilder jeglicher Videodateien.
  • Wossi schrieb:

    Wenn ich den VLC-Player nutze, dann bekomme ich doch auch irgendwelche Codecs installiert, oder? Zumindest habe ich nach der Installation des VLC Player alle Vorschaubilder jeglicher Videodateien.

    Eigentlich nicht, nein - der VLC-Player bringt jede Menge Codecs mit, installiert sie aber meines Wissens nicht systemweit, sondern nur für sich selbst. Aber hey, wenn es so klappt, dann installier ihn ruhig. Er schadet ja nicht, er ist nur eben nicht der beste Player. ;)
  • Ich glaube ich muss meine Aussage zurückziehen. Trotz des VLC Media Players sind keine Thumbnails zu erkennen. Ich habe noch etwas herumgesucht und bin dabei auf "Media Preview" gekommen, allerdings weiß ich nicht, ob das Setup irgendwelche Codecs mit installiert. Ich will hier nur nichts falsch machen. Nicht das es dann wieder Probleme gibt.
  • Hm, gute Frage wie man FLV-Dateien im Explorer mit Vorschau hinbekommt. :/ Das ist aber auch echt ein denkbar ungünstiger Container, den man eigentlich so gut wie möglich vermeiden sollte. Das Internet ist ja auch voll mit Beiträgen davon, wie man die Thumbnails bei FLV anzeigen lassen kann, und immer sind irgendwelche Registry-Hacks oder fragwürdigen Drittanbieter-Tools mit Codec-Packs dabei. Hmpf. Ich würde dir echt raten, Abstand von FLV zu nehmen.
  • Sooo, ich habe es jetzt mit MyMP4Box GUI versucht und es hat nichts gebracht. Jedoch wollte ich so kurz vor dem Ziel nicht aufgeben und habe im Internet ein sehr geiles Programm für mein Problem gefunden: "FLV Extract" - Dateien laden. Start drücken. Fertig! Qualität ist gleich (also ich merke da keinen Unterschied) und alles ist bestens. MP4-Container und Vorschaubilder sind auch wieder da!

    Danke Julien für Deine Hilfe! ;)