Picture-in-Picture-Funktion schwammig auf YouTube

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Picture-in-Picture-Funktion schwammig auf YouTube

    Anzeige
    Hey Leute, ich habe ein Problem.

    Ich füge bei meinen Videos ja immer eine Facecam hinzu, die ich mit meiner Logitech c920 mit dem mitgelieferten Programm in 720p aufnehme. Ich bearbeite und rendere die Videos mit Adobe Premiere CC.
    Eigentlich lief alles problemlos - bei YouTube war die Facecam immer (mehr oder weniger) in HD - bis vor einigen Wochen. Da ich eine neue Beleuchtung gekauft habe, wollte ich mal kurz ein Testvideo aufnehmen, also hab' ich GTA San Andreas gestartet, 5 Minuten lang gespielt und die Video-Dateien in Adobe Premiere importiert, bearbeitet und gerendert. Als ich das Video jedoch auf YouTube hochgeladen habe, musste ich feststellen, dass mein Gesicht ziemlich matschig war. Ich weiß ja, dass YouTube alles komprimiert und die Videoqualität abnimmt und es am Ende eben nicht mehr so geil ausschaut, wie die Videos am PC, aber die Qualität war da doch echt zu schlecht. Meine älteren Videos waren qualitativ um Längen besser.

    Jedenfalls habe ich zwei Wochen lang versucht eine gute Qualität auf YouTube zu bekommen - vergebens.
    Ich habe die Facecam größer gemacht -> machte keinen Unterschied.
    Ich habe die Facecam kleiner gemacht -> machte keinen Unterschied.
    Ich habe die Facecam in 1080p aufgenommen -> sieht noch schlechter aus als 720p.
    Höhere mbit/s -> kein Unterschied.

    Wenn ich nur die Facecam hochlade, also kein Gameplay oder sonst was reinschneide, sieht mein Gesicht plötzlich wieder gut aus. Wenn ich jedoch irgendein Video reinschneide, sei es ein Gameplay oder ein Beispielvideo aus dem Beispielordner von Windows, ist mein Gesicht plötzlich wieder so "matschig".
    Also meine Facecam verliert erst dann an Qualität, wenn noch ein Video in der Sequenz "dabei" ist.

    Sieht dann so aus

    Wer keinen Unterschied zwischen den Beiden Bildern feststellen kann: hier ist eine gif-Animation (ja ich gehe so weit, dass ich extra eine gif erstelle).
    Zwar haben Gifs jetzt nicht wirklich die beste Qualität, aber man kann doch einen Unterschied erkennen (Augen und Haare sind undetalliert, Kanten sind matschig, bei manchen Stellen im Gesicht erkennt man die Schatten schwer.)
    Zwar sieht das als Standbild nicht so schlimm aus, aber als Video ist das viel schlimmer.

    Hier sind meine Rendereinstellungen: *klick*
    Und hier sind Video-Beispiele: Video 1 Video 2


    Also wieso ist das so? Wieso sieht meine Facecam bei Schwarzbild super aus, wenn ich jedoch ein anderes Video reinschneide, verliert sie sofort an Qualität? Liegt es am Keyframeabstand? Ich habe ein wenig daran rumgebastelt, aber so wirklich geholfen hat es nicht.

    Wem das zu viel Text ist:
    >Facecam sieht bei YouTube gut aus, bis vor paar Wochen
    >Gesicht wirkt matschig und undetailliert
    >Wenn ich kein Video reinschneide -> nur die Facecam hochlade -> Facecam-Qualität = super
    >Wenn ich ein Video reinschneide (Gameplay-Aufnahme, Beispielvideo, Handyvideo, egal was für eine Art Video) -> Facecam-Qualität = matschig und undetalliert
    >Was tun?

    Ich hoffe ihr versteht was mein Problem ist...
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
  • Als erstes muss ich dir sagen das eine GIF Animation für ein Vergleich unzureichend ist. Eine Gif Animation besteht aus 256 Farben statt 24Bit und ist zudem auch noch eine Lossy Kompression.
    Im Klartext: Man kann nicht mehr unterscheiden was nun was ist. Stammt der Fehler nun durch die Konvertierung oder durch die Farbreduzierung? Kannste also so nicht machen.


    Zu den Berechnungseinstellung für die Videos wird dir @De-M-oN gewiss noch was sagen können.

    Fest steht aber wodurch das ganze hervorgerufen wird:
    Deine Videoframes bekommen auf YT bestimmte Bitraten zur Verfügung. Das kann unterschiedlich ausfallen, weshalb es dann auch VBR genannt wird.

    Werden Frames zu Komplex im Detail reicht die vorgeschriebene Bitrate die YT vergibt nicht aus und das Bild fängt an zu schmieren oder sich in Pixelbrei zu deformieren. Das hat den Grund das für das komplexe Bild nicht genügend Speicher zur Verfügung (Bitrate) steht.
    Liegen Frames innerhalb der vorgegebenen Bitrate sehen die Bilder in Ordnung aus.

    Die Encodierung der Videos auf YT ist im Endeffekt das Ausschlaggebene was mit deinem Video passiert.

    Daher muss das Video was man hochladet absolut sauber sein. Mehr Bitrate bekommst du von YT indem du deine Videos höher Skalieren tust. Mehr Bitrate bekommen deine Frames wenn man die FPS senken tut auf 25 FPS z.B.

    Und vor allem kann das Bild besser enkodiert werden wenn es keine Encodefragmente deiner Encodierung enthält. Sprich: Wenn du encodieren tust und sich dort schon Fragmente zeigen, sieht YT es als Detail an und encodiert diese mit. Folglich gibt er dadrauf mehr Bitrate und das Bild wird noch schlechter als es schon vorher war.

    Wie gesagt: Wird die Bitrate für Frames überstiegen, werden die Bilder schlechter.

    Wenn du nur dein klein Webcambereich da reinsteckst der kleiner ist als 320x240 und der Rest ist schwarz, dann braucht YT sehr sehr sehr wenig Bitrate und kann somit das Bild sauber darstellen, da Schwarz sich ja nie ändert.

    Läds du ein Video noch hinzu die die Schwarzfläche ersetzt, verbrauchen die Frames des Videos mehr Bitrate. Folglich kommt es dann zu deinem Problem.

    Das wirst du so nicht beseitigen können. Man kann entgegenwirken, ja. Aber entgültig beseitigen? Nein.

    Solange YT nicht anständig encodieren tut, bleibt dir nix anderes übrig als höhere Auflösungen zu fahren oder die FPS runter zu setzen.

    Motion Blur Filterung der Spiel Videos helfen den Bitratenverbrauch zu senken. Dadurch kann man dann auch noch einiges rausholen. Gerade wenn es dann um Bewegungen geht.
  • Ich habe jetzt das Video auf 2K hochskaliert und die Framerate auf 25 gesetzt und bei YouTube hochgeladen -> gebessert hat sich nichts.
    Dann hab' ich ein normales 720p Video mit 5 mbit/s gerendert und hochgeladen -> gebessert hat sich nichts.
    Dann hab' ich das gleiche 720p Video mit 30 mbit/s gerendert und hochgeladen -> gebessert hat sich nichts.

    Was ich vergessen habe zu erwähnen: Mein PC ist vor zwei Monaten kaputt gegangen. Alle Dateien waren verloren und ich musste Windows neu aufsetzen. Seit dem habe ich diese Probleme mit dem Rendern und YouTube. Irgendwie scheint nichts zu helfen...
    Wie machen es YouTuber wie Pewdiepie oder Markiplier? Ihre Facecam sieht scharf aus, obwohl sie ihre Videos nur in 720p hochladen. Seit Tagen google ich nach perfekten Rendereinstellungen, wenn man eine Facecam in seinen Videos nutzt, aber ich finde gar nichts...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SRBRagePlay ()

  • Anzeige
    Ja...wenn ich in Adobe Premiere auf "Sequenz" gehe und auf "In/Out-Bereich rendern" klicke und das Video rendert, wird das Video anschließend auch in schlechter Qualität wiedergegeben.
    Also es liegt wohl an den Rendereinstellungen, nur ich weiß nicht was ich daran verändern muss.
  • Am besten alles. xD

    Nein, ohne Scheiß jetzt.

    Mach folgendes:

    Downloade dir x264vfw
    digital-digest.com/software/x264_VFW_Codec.html

    Nutze ein VFW Encoder in Premiere und wähle dann den installierten x264vfw auch aus.

    Diesen stellst du dann wie folgt ein:



    Beachte bitte das das Output File wie hier im Encoder stehen muss. Nicht in der NLE. SEHR WICHTIG.

    (VFW Encoder kann man für gewöhnlich nutzen wenn du AVI Files encodieren willst)

    Lass dich aber nicht täuschen. Der Encode erfolgt mit x264 in ein H264 geeigneten Stream

    Er wird dir 2 Files erzeugen dann. Einmal das reine Video mit x264 als *.264 Rohdatei + die AVI mit einem leeren Video plus der Tonspur.

    Wenn du alles hast, schmeißt du MKVMerge (Vorher runterladen) an und ziehst die x264 Rohdatei rein + die Tonspur des anderen Files.

    (Kann sein das du die Tonspur erst von WAV in FLAC oder AAC encodieren musst vorher.)

    Wenn in MKVMerge alles drin ist, drückst du auf merge und er macht dir dann alles in ein MKV Container.

    Diesen kannst du dann auch hochladen. Und das Bild sollte dann definitiv besser sein.

    Edit 1:
    Der x264vfw unterscheidet sich von x264 den MeGUI verwendet nur in dem Punkt das er A) fest in Windows installiert ist, B) kein 10Bit Encode unterstüzt und C) alle weiteren Angaben zur Steuerung des x264 ohne GUI erfolgen.

    Ansonsten sind die beiden identisch. Eine NLE gibt das Video immer in der Farbunterabtastung 4:4:4 aus, daher muss im Encoder auf 4:2:0 Konvertiert werden, solltest du nicht überdimensionale Dateigrößen haben wollen.

    Edit 2:
    Und das Output File MUSS im Encoder angewendet werden. Wenn du das nicht tust, gibt es unweigerlich noch mehr Probleme.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sagaras ()

  • Okay nochmal zum mitschreiben ^^'
    1) x264vfw installieren
    2) Bei Adobe Premiere ".avi" als Format auswählen, x264vfw als Codec auswählen und das Codec dann so einstellen, wie es auf'm Bild zusehen ist.
    3) Dann exportiert man es per Adobe Premiere und man erhält zwei Dateien: eine .264 datei und eine .avi datei, die die Tonspur enthält.

    MKVMerge nimmt aber keine .avi Dateien an. Gibt's ein spezielles Programm, mit dem ich .avi Dateien in .wav Dateien umwandeln kann? ^^'

    Sorry wenn ich zu viel frage, aber ich bin noch ziemlich neu in diesem Gebiet. ^^'
  • Die AVI enthält ja auch eine Videoleerspur. Du kannst das ganze mit xMediaRecode z.B. laden und wählst dort dann FLAC z.B. aus. Dann trennt er Video und Audio und encodiert nur die WAV Spur die in der WAV sein sollte in eine FLAC Datei. Und die kannste dann in MKVMerge laden zusammen mit dem .264 File.

    Kannst aber auch AAC nehmen. Wie es dir beliebt.
  • @Sagaras : Also exportiert x264vfw als .264 statt in dem doofen AVI Container dann das Video? Dann könnte man ja die AVI Hacks umgehen? Hoffentlich macht x264 das dann auch. Aber du sagst ja du hast dann identische Ergebnisse.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • De-M-oN schrieb:

    @Sagaras : Also exportiert x264vfw als .264 statt in dem doofen AVI Container dann das Video? Dann könnte man ja die AVI Hacks umgehen? Hoffentlich macht x264 das dann auch. Aber du sagst ja du hast dann identische Ergebnisse.


    Exakt. Identische Ergebnisse als wenn er es hätte mit der CLI von MeGUI encodiert.

    Und ja. Den AVI Hack umgeht man damit. Deshalb entstehen ja 2 Files.
    Einmal die *.264 Datei. Das reine x264 encodierte Material.
    + eine AVI die eine Leere Videospur besitzt und den WAV Container mit dem PCM Material mit sich führt.

    Muss man nur noch zusammensetzen dann. Geht auch mit Schrottasia. Hab ich dir aber gestern in TS3 gesagt xD
  • Sagaras schrieb:

    Hab ich dir aber gestern in TS3 gesagt xD


    Ja. Hast du. Allerdings kams nicht 100% an, das er tatsächlich eine .264 macht ohne hacks und workarounds für avi container.

    Naja wenn dem so ist, dann könnte man das Ding ja sogar empfehlen und den frameserver weglassen. Allerdings ist für mich ein wehrmutstropfen das es kein 10bit Encoding gibt. Gibt es denn das x264vfw wirklich nicht als 10bit Variante?
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Wusste gar nicht das das noch entwickelt wird, zumindest sagt die SourceForge-Webseite das das letzte Update vom 22.07.2014 ist und sogar eine 64bit-Version existiert...

    Wobei, wenn ich im Code nachgucke ist das letzte Update nur Unicode-Support, ändern des Jahres auf 2014 und ein Workaround eines Puffer-Problems in DirectShow-Apps gewesen und einzig die L-SMASH-Sources wurden geupdated (das ist ein OpenSource MP4-Muxer).

    // EDiT: Sehe gerade, l-smash unterstützt Dash und Vimeo nutzt das Ding sogar offiziell als muxer so mies kann x264vfw dann ja doch nicht sein...
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TbMzockt ()

  • Geupdatet wird immer. Ledeglich wird der Encoder der bei MeGUI halt mit beiliegt und sich seine CLI Encoder von Komisar's Website direkt bezieht immer etwas voraus haben. Vor allem halt der 10Bit Encoder hat es bis jetzt noch in keiner der VFW Version geschafft.

    Zudem verwendet MeGUI modifizierte CLI Encoder die Erheblich Leistungsstärker sind.

    Aber im Endeffekt bleibt es so wie ich schon sagte... x264 = x264. Ob es nun über VFW geht oder via CLI.

    Und ich denke gerade für Camtasia, Magix und wie hier Premiere Nutzer wo kein Frameserver geht ist das eine Optimale Sache diesen Encoder dann zu verwenden.

    Aber er muss so eingestellt werden wie ich geschrieben habe oben. Sprich im Encoder muss das externe x264 File stehen für den Output. Sonst gibt es ein Fail. Sonst versucht er es in die von VFW generierten Container zu bringen. Und da VFW meist bei AVI auswählbar ist, und dies ein Hack wäre, ist das Suboptimal. Solche Leute muss man dann gleich erschlagen.

    Aber geschiet es via Encoder Extern, so das er beides trennt ist das Ok und kann so verwendet werden.

    Sehe ich jemanden der in ein AVI File ein h264 Stream drin hat, würde ich mein Support sofort für diese Person streichen.

    MeGUI wird mit seinen CLI Encodern von x264 der x264vfw immer ein Stück voraussein.

    Und AVISynth wird mit seinen Qualitätsergebnissen auch immer NLEs ein Stück voraus sein.

    Ist wirklich so. Umsonst wird AVISynth nicht von Experten genommen für besinnte Videobehandlung und Feinjustierung. Und gewiss wird von den Experten immer die CLI Versionen genommen. Halt weil die immer die ersten sind die weiter sind und wie halt bei MeGUI modifiziert sind.


  • isn decoder wie auch ffms2 und directshow. Eignet sich aber nicht für einige lossless avis. z.B. UTVideo wird in falscher framemenge eingelesen.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7