Headset vs Mikrofon

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Headset vs Mikrofon

    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich habe mich hier schon quer eingelesen, bei vielen Headsets und auch Mikrofonen bin ich immer wieder hier im Forum gelandet, wo die (augenscheinlich ;) ) fachkundige Meinung zu dem jeweiligen Gerät abgegeben wurde. Daher auch schon eine kleine Vorauswahl am Ende des Beitrages.

    Selber bin ich relativ unerfahren in Sachen "Aufnahme". Bislang dachte ich, Mikrofon ist Mikrofon, ist doch eh nur für Youtube :D Also ging ich los, kaufte mir im Saturn ein 9€ Ansteckmikrofon, setzte mich an den PC, machte Audacity auf und... nix zu hören. Mache ich die Tonspur lauter, hört man mich, aber auch das rauschen. Nutze ich die Audacity Rauschentfernung, wird meine Stimme noch blöder als sonst schon.

    Mein PC hat eine OnBoard Soundkarte und ich dachte bis vor 2 Wochen, die Zeiten, in dennen man sich teure Soundkarten einbaut, sind vorbei ;) Dadurch das mein PC aber auch nur so ein schmales Teil ist (Acer Aspire X3300), kann ich wohl auch nicht einfach eine Karte kaufen und dort einbauen.
    Dank euch lernte ich dann die Möglichkeit kennen, dass es auch Geräte gibt, die eine eigene Soundkarte per USB mitliefern.
    Da habe ich den Nachteil, dass ich den Kopfhörer direkt am Monitor/TV angeschlossen habe, da ich diesen auch als TV bzw für die XBox nutze.

    Aufnehmen möchte ich kleinere Lets Plays, gerne auch einiges vom C64 (via Emulator ;(), wo ich einen originalen Competition Pro (aka lautes Teil) verwende. Hier finde ich, dass manche kleinere Spiele viel zu selten/wenig bei YouTube dokumentiert werden.

    Das zu den Rahmendaten.

    Ich schwanke jetzt zwischen einem Headset (mmx2 wurde hier immer gelobt) und einem Mikrofon (Auna Mic-900S oder Samson Meteor Mic).

    Würde es ausreichen, wenn ich mir das Headset kaufe, oder sollte es aufjedenfall ein Mikrofon ggf mit einer extra Soundkarte sein?
    Gerade, weil ich auf dem Schreibtisch ja noch den klackernden Joystick habe :D

    Naja.. und ein Headset lässt sich im Wohnzimmer eher "verstecken" als ein Mikrofon (mit Plopschutz, Ständer etc). Die Frau guckt schon immer komisch :D

    Interessant wird dann ggf ein Fußschalter für "Press to Speak" :D

    Vielen Dank schon einmal,

    Daniel
  • msdanielm82 schrieb:

    Auna Mic-900S oder Samson Meteor Mic

    Dann MMX2.
    Wobei ich sagen muss, dass ich mich nie sonderlich darum gekümmert habe, das Meteor irgendwo in eine Ranglist einzuordnen. Das MMX 2 ist jedenfalls trotz seines leichten Rauschens ein hier sehr häufig empfohlener Hit.

    Eins steht jedenfalls fest:
    Kauf dir dein Zeug über Thomann.de und nicht über amazon, dann fällt überteuerter Billig-Mist (wie z. B. Auna) direkt raus, weil ein guter Anbieter wie Thomann sowas nicht ins Sortiment nimmt. Die wissen auch warum. :D

    Wie du oben schon schreibst: USB-Mikrofone haben ein Interface (sowas aehnliches wie eine Soundkarte) ab Werk verbaut, du brauchst dann keine eigene Soundkarte fuer ein USB-Mic mehr zu kaufen und kannst die auch gar nicht wechseln.


    Es kommt immer auf deine Qualitaetsansprueche drauf an. Ich denke mal, dass das MMX 2 diese bestimmt befriedigen kann. :)
    Wobei ich mich wie gesagt noch nie sonderlich um das Meteor gekuemmert habe. Aber das MMX 2 ist halt ein hübscher Allrounder. :D
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Habe lange lange Zeit mit dem Beyerdynamic MMX2 aufgenommen + Livestreams abgehalten.

    Auf meinem Kanal findest du auch ein Vergleichsvideo (werde ich hier nicht posten) zwischen Beyerdynamic MMX2, Logitech C920 (Webcam Mic) und dem Rode NT1A.

    Ich war eigentlich sehr zufrieden mit dem MMX2, hat halt nicht den besten Klang, dafür ist das Mic recht gut (Preis/Leistung).