Fragen zu MSI Afterburner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fragen zu MSI Afterburner

    Anzeige
    Moin Leute ich habe mal gleich drei Fragen zum Afterburner:

    1. Meine Einstellungen sind - > Lagarith als Codec "[x} Use multithreading" und "Mode YV12"
    Habe bei 30 Minuten Video immer an die 80 GB Datei Größe...das ist doch nicht normal oder!?

    2. Wie stelle ich genau ein, dass er mir bei der Aufnahme die schon vorhandene Dateigröße anzeigt? Habe das bei einem Tutorial gesehen aber finde unter OSD keine Einstellung dafür

    3. Gibt es auch eine Einstellung für Aufnahmezeit? Vergesse oft auf die Uhr zu sehen :D
    Pinarrow.TV
    Der neue Full HD Kanal für Gaming und Filme.
    Die wichtigsten News und Trailer der Woche. Let's Plays, Reviews und Kritiken
  • James Pinarrow schrieb:

    Habe bei 30 Minuten Video immer an die 80 GB Datei Größe...das ist doch nicht normal oder!?
    Kann bei recht komplexem Material und/oder hoher Framerate durchaus hinkommen - verlustfreie Kompression von jedem Frame verursacht da leider große Dateien.

    James Pinarrow schrieb:

    2. Wie stelle ich genau ein, dass er mir bei der Aufnahme die schon vorhandene Dateigröße anzeigt? Habe das bei einem Tutorial gesehen aber finde unter OSD keine Einstellung dafür
    In den Einstellungen vom RivaTuner Statistics Server (Aufrufbar unter den Afterburner-Einstellungen -> On Screen Display (OSD) -> Mehr) gibt's einen Haken "Show own statistics". Dann zeigt's dir ein paar nette Informationen an, unter anderem auch die Aufnahmegröße.


    James Pinarrow schrieb:

    3. Gibt es auch eine Einstellung für Aufnahmezeit? Vergesse oft auf die Uhr zu sehen

    Soweit ich weiß wird das bei "Show own statistics" auch angezeigt, ansonsten kannst du dir zumindest die Uhr einblenden lassen unter den Afterburner-Einstellungen -> On Screen Display (OSD) -> Zeige Systemzeit.

    MfG
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Anzeige
    Ich benutze auch den MSI Afterburner zum Aufzeichnen und bin auch ganz zufrieden. Selbst die Spiele in der DosBox werden aufgezeichnet, wenn auch gelegentlich mit einigen kleinen Fehlern.

    Ich habe das Update auf Version 4 bisher noch nicht gemacht. Gibt es denn irgendwelche Änderungen in Bezug auf die Aufnahmefunktion?
  • loomey schrieb:

    wenn auch gelegentlich mit einigen kleinen Fehlern.


    Welche denn?

    Und benutzt du diese? Die ist viel neuer und hat Direct3D Ausgabe:

    ykhwong.x-y.net
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • James Pinarrow schrieb:

    1. Meine Einstellungen sind - > Lagarith als Codec "[x} Use multithreading" und "Mode YV12"
    Habe bei 30 Minuten Video immer an die 80 GB Datei Größe...das ist doch nicht normal oder!?
    Doch - Lossless Aufnahme. Je nach Spiel ist das schon möglich.
    Dir ist klar, dass die Aufnahme vor dem Upload auf Youtube nochmal enkodiert werden muss / sollte (im Besten Fall mit x264/MeGUI)?
    Dann kommst du auch von deinen 80GB runter ;)
    #1 (Shinigami) -- Let's Play Bound By Flame #53 Irrwege und starke Gegner
    --
    (Dieses Video ist Teil einer Community-Aktion:
    Komm in meine Signatur)
  • Ich zieh die 80 GB Datei direkt in mein Schnittprogramm rein (merkwürdigerweise Import er aber nur das Bild, warscheinlich weil die Datei zu groß is, den hol ich mir aber durch MeGUI)
    Danach hat ne halbe Stunde ca. 3-5 GB, komischerweise schwankt das auch trotz immer den selben Einstellungen :D
    Pinarrow.TV
    Der neue Full HD Kanal für Gaming und Filme.
    Die wichtigsten News und Trailer der Woche. Let's Plays, Reviews und Kritiken
  • De-M-oN schrieb:

    Welche denn?

    Und benutzt du diese? Die ist viel neuer und hat Direct3D Ausgabe:

    ykhwong.x-y.net


    Bei MAD TV hat er die Aufnahme immer beim Extro abgebrochen und das ganze Video war hin. Bei Civilization 1 hat er Probleme, wenn ich z.B. Text aus der Civilopedia aufrufe. Die Aufnahme bleibt dann einfach weiß.

    Ich benutze die DOSBox 0.74, welche ich von chip.de runtergeladen habe. Dazu den DBGL, in dem ich die Display-Ausgabe auf opengl einstelle. Zu 95% funktioniert die Aufnahme dann mit dem MSI Afterburner auch zufriedenstellend. Ich habe mir die von dir empfohlene DOSBox mal runtergeladen und kurz angetestet. Ich denke, ich bleibe für meine LP Aufnahmen von civ bei meiner ersten Version. Das Video ruckelt stärker und hat kleinere Hänger. Ansonsten macht die DOSBox SVN-Daum aber einen guten Eindruck. Vielleicht kommt sie bei anderen Spielen nochmal zum Einsatz. Vielen Dank für den Tipp!
  • @loomey Hast du die 32bit Variante gestartet?

    Die 64bit ist quälend langsam ;)
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Schdoebsl schrieb:

    Und so sollten auch Aufnahme und Encoding erfolgen, denn beim Downsampling entsteht Qualitätsverlust.


    Hat an sich nix mit Qualitätsverlust zu tun, sondern in welchen Frequenzbereich die Audiospur liegt.

    Wenn man mit 48kHz aufnehmen tut, ist das das Gleiche als wenn man mit 60 FPS aufnehmen tut anstatt 30.

    Die Qualität wird bei Audio durch die Audiotiefe (Sampling depth) bestimmt. Jedenfalls bei Lossless Quellen. (Hier gilt es: je niedrieger, desto Metallischer wird ein Ton und je höher, desto voller wird ein Ton)
    YT nutzt hier 16Bit

    Je niedrieger der Frequenzbereich, desto dumpfer klingt ein Ton. Durch Folge der der größeren Abstände der Samples.

    Je höher die Samplerate, desto besser klingt ein Ton durch folge der kleinereren Abstände. (Desto klarer wird der Ton.)

    Da YT aber nur 44100Hz nutzt ist es Ressourcenmäßig unnötig mehr aufzunehmen als später eh wiedergegeben werden kann.

    Bei 8000Hz / 8Khz klingt eine Stimme erst richtig wie eine Stimme
    Ab 22050Hz klingt Musik erst nach Musik

    Und dann wird das immer klarer eigentlich.

    44100Hz; 16 Bit Lossless wird von Audio CDs verwendet z.B.
    Also wenn man sich Music-CD Albem jetzt holt aus dem Laden nebenan vllt.

    Alles über 44100Hz ist nachher höhere Qualität und oftmals für bestimmte Sachen erst Sinnvoll. z.B. DVD Musik Videos haben eine DTS Spur oftmals. Die sind entweder auch in 44100Hz oder aber in 48000Hz kodiert. Daher spricht man bei 48000Hz von DVD-Qualität.

    Das nächste ist Studio Qualität wenn man z.B. selbst Musik spielt und das aufnehmen will, sollte man das auf höheren Frequenzebenen machen, da man dort viel besser später bearbeiten kann und der Ton auch viel klarer ist. Für ein Downsampling oftmals sehr gut geeignet. Das wird dann meist in 96KHz gehandhabt.

    Jegliche Frequenzangaben basieren auf 16Bit jetzt.

    Bei 24Bit z.B. oder 32-float sind sogar Niedrig Frequenzbereiche recht gut akzeptabel. So ist z.B. 44100Hz, 24Bit bereits Studioqualität. Weil es alle Anforderungen entspricht dann. Klareres Klangverhalten Aufgrung besserer Soundtiefe.

    Samplingrate kann man wie gesagt mit FPS vergleichen. Und zufällig berechnen sie sich sogar identisch ^^

    2646000 Samples / 44100Hz = 60Sek
    60 Sek * 30 FPS = 1800 Frames

    Nur mal so als Beispiel ^^

    Ansonsten auch noch so interessant für PCM WAV Datein:

    Quellcode

    1. Dateigröße in Byte = (Abtastrate * (Bitrate / 8 )) * Kanalanzahl * Zeit in Sek
    2. Zeit in Sek = (Dateigröße in Byte / Kanalanzahl) / (Abtastrate * (Bitrate / 8 ))
    3. Abtastrate = ((Dateigröße in Byte / Zeit in Sek) / Kanalanzahl) / (Bitrate / 8 )
    4. Kanalanzahl = (Dateigröße in Byte / Zeit in Sek) / (Abtastrate * (Bitrate / 8 ))
    5. Bitrate = (((Dateigröße in Byte / Zeit in Sek) / Kanalanzahl) / Abtastrate) * 8


    Mal ein paar Beispiele:

    Quellcode

    1. 48000Hz, 16Bit, Stereo
    2. ======================
    3. (48000Hz * (16Bit / 8 )) * 2(Stereo) * 300Sek(5 Minuten) = 57600000 Byte = 54,93 MB
    4. 44100Hz, 16Bit, Stereo
    5. ======================
    6. (44100Hz * (16Bit / 8 )) * 2(Stereo) * 300(5 Minuten) = 52920000 Byte = 50,47 MB
    7. 44100Hz, 16Bit, Mono
    8. ====================
    9. (44100Hz * (16Bit / 8 )) * 1(Mono) * 300(5 Minuten) = 26460000 Byte = 25,23 MB
    10. 96000Hz, 32Bit, 7.1, 1 Minute
    11. =============================
    12. (96000Hz * (32Bit / 8 )) * 8(7.1) * 60Sek(1 Minuten) = 184320000 Byte = 175,78125 MB
    Alles anzeigen


    Wird das Downsampling gut betrieben, dann kann man auch gerne 48Khz aufnehmen. ^^
    ABER... man sollte Aufpassen das man nicht eine Datei mit 44100Hz und eine mit 48000Hz so zusammen mixt, sodass eine von beiden gestreckt oder gestaucht wird. Weil dann wirds Asynchron.

    Wie gesagt: YT nimmt 44100Hz. Daher kann man das auch gleich so aufnehmen. ^^
  • Danke @Sagaras, sehr interessanter Beitrag. Ich dachte bisher immer, dass beim Downsampling grundsätzlich Qualitätsverlust entstehen würde.

    Naja - auf jeden Fall: Audacity und jedes Kodierprogramm (MeGUI ja auch) kann downsampeln. Wenn du dir ganz sicher bist, dass die Samplingraten gleich sind, kann es daran nicht liegen.

    Und was soll das heißen, Ton asynchron? Ist das schon in der Aufnahme so oder erst wenn du es kodiert hast?

    Wenn der Fehler erst nach dem Encoding auftritt, machst du was falsch.
    #1 (Shinigami) -- Let's Play Bound By Flame #53 Irrwege und starke Gegner
    --
    (Dieses Video ist Teil einer Community-Aktion:
    Komm in meine Signatur)