Wie Rendere ich am besten mit MeGui ??

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie Rendere ich am besten mit MeGui ??

    Anzeige
    Hey Leute :)

    und zwar nehme ich seit neuestem meine Gameplays auf um sie dann auf YT Hochzuladen. Zum aufnehmen verwende ich "Bandicam", da ich mit "Fraps" und "DxTory" zu viele Probleme habe. Zum Glück habe ich erst von jeder Version die Test Edition geholt um zu sehen, welche für mich passt. Bandicam hat dann ca. 35€ gekostet.
    Nach der Aufnahme ist die Qualität wirklich 1A - aber wie rendere ich nun das Video so, das die Qualität Konstant auf YT Hochladen kann?

    Habe mal einen Test gemacht und das Rohmaterial hochgeladen - die Qualität war misserabel, ist das Normal ? ?( Meine Datei kommt als "avi." heraus.

    Durch Google habe ich dann erfahren, das die meisten mit "MeGui" Videos rendern, bevor sie es dann auf YT Hochladen. MeGui, Avisynth und DeBug Frameserver habe ich bereits runtergeladen und installiert.

    Zum Schneiden meiner Videos nehme ich Sony Vegas bzw. Avidemux.


    Wäre super, wenn ihr mir erklärt wie man nun am besten vorgeht, bevor ich was falsch mache :)
  • Erstmal: Welcher Aufnahmecodec bei Bandicam bei Audio und Video?

    Wenn du schon Lossy (verlustkomprimiert) aufnimmst, brauchen wir gar nicht erst weiter machen.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • MagicYUV wäre performanter - mehr dazu hier: MagicYUV - Ein neuer Lossless Codec!

    Und warum 60fps?

    Kein Wunder das mit der fpsrate dir die ganzen programme einknicken.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Anzeige

    De-M-oN schrieb:

    MagicYUV wäre performanter - mehr dazu hier: MagicYUV - Ein neuer Lossless Codec!

    Und warum 60fps?

    Kein Wunder das mit der fpsrate dir die ganzen programme einknicken.


    Ok, dann lade ich mir den mal und teste es damit :)

    Ich nehm mit 60fps auf, weil doch YT in naher Zukunft die Videos mit 60fps abspielen lassen wird, als zuvor noch mit 30. Oder ist meine Info darüber falsch? =O
  • Wenn das gerichtet ist und Audio auf PCM 44100hz, 16bit Stereo steht:

    letsplayforum.de/index.php?page=Thread&threadID=110277
    Sagaras Scriptmaker 4.8 r1 (GUI für Avisynth)

    Und in MeGUI dann das Script rein.
    Audio als FLAC (lossless), oder NeroAAC encodieren : killerinstinct.ath.cx:2000/files/neroAacEnc.exe (runterladen, in meguis optionen gehen, nero aac aktivieren, pfad zur exe angeben, megui neustarten)

    Dann bei Audiocodecwahl den neroaac scratchpad und Adaptive bitrate @ mindestens 256 kbit setzen.

    Dann auf AutoEncode und dort : MKV, no splitting, no target size und auf queue. Beim Reiter queue sind dann die 3jobs.
    Wenn du mehr Videoqualität willst, geh in die x264 config und minder den Quality Faktor (ja mindern - bestimmt den Kompressionsgrad)

    AutoEncode kann auch in MeGUIs Optionen als standard eingestellt werden wie genannt, dann brauchstes nich jedes mal umstellen.

    Vermeide multiple konvertierungen (ala vegas und dann nochmal megui oder solche scherze)

    Ich nehm mit 60fps auf, weil doch YT in naher Zukunft die Videos mit 60fps abspielen lassen wird, als zuvor noch mit 30. Oder ist meine Info darüber falsch? =O


    Naja bisher werden die Videos mit 30fps codiert, wie du sicher weißt. Und glaubste ernsthaft die machen jetzt schon einen 60fps Encode auf Lager für dich? :D
    Außerdem bringen dir 60fps auch nichts, wenn du sie beim aufnehmen nicht halten kannst - wenn die anderen Programme das nicht schafften, muss ich davon ausgehen. MagicYUV Einstellungen dann so vornehmen wie auf dem Bild im Thread.

    Außerdem sollte youtube erstmal ihre framequalitätsprobleme beheben, bevor man mehr frames reinprügelt.

    Mehr Frames brauchen entsprechend noch mehr Datenrate - und die ist bei youtube eh schon arg mies.
    60fps werden zwar mit mehr bitrate laufen, aber nur angepasst darauf, das es nicht großartig noch beschissener als 30fps aussieht. :S

    Mit ihrem aktuellem Encoding empfehl ich daher eher aufgenommene und codierte 25fps und eben eine hohe Auflösung.

    edit: Ach und hinzu kommt ja noch: Via Flash sendet youtube (derzeit) nur die 30fps encodierungen und Firefox kann bisher kein MSE, was HTML5 braucht für DASH Support. Ergo können Firefox Nutzer bisher auf youtube eh nur die 30fps codierungen ansehen - und das wird sich auch nicht ändern, solange FF kein MSE kann oder Youtube via Flash auch die 60fps videos abspielt.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Wow, Vielen Dank für die Erklärung, das Teste ich morgen nach der Arbeit mal und schreibe dann hier meine Ergebnis reihn :)

    Zum Bereich YT: da fiel mir auf, das ich eine deutlich bessere Qualität bekomme, wenn ich mehr Mbits nehme und mit 30fps oder 60fps aufnehme. Aber woran liegt das?
    Wenn ich mal (als Beispiel), mit 60-80mbits aufnehme dann ist das Rohmaterial super. Aber sobald ich nur noch mit 20 Mbits aufnehme, wird die Qualität schlechter, aber ich dachte, die Qualität kommt von den fps Zahlen ?? Und bei manchen Codecs sehe ich ja garnicht, mit wie viel MBits aufgenommen wird ( z.B. mit dem La.Lo.Codec).

    Wie kann man das erklären, damit ich meine Sichtweiße darauf ändere? :)
  • Natürlich wird mit mehr Datenrate die Qualität besser. Aber bei Youtube ist vor allem die Auflösung wichtig.

    720p : 2000 kbit
    1080p : 4000 kbit
    1440p : 6000 kbit
    4k : 20000 kbit (und daher empfehl ich halt 3200x1800 bzw bei 16:10 3200x2000 als Auflösung (reicht um deren 4k stufe zu kriegen - höher sollte man nicht gehen)

    Bei höher aufgelöster Source leiden die unteren stufen auch nicht ganz so hart, da DCT Kompression mit größer aufgelösten Frames besser arbeiten kann.

    Die Rohaufnahme sollte aber verlustFREI aufgenommen werden. Darum kannst du bei Lossless Codecs wie lagarith, magicyuv etc naturgemäß auch keine Bitrate festlegen.^^ Denn dann wärens ja keine lossless codecs, sondern lossy.

    Die Framemenge hat nichts damit zu tun wie die Frames aussehen. Das sagt eig. schon die Logik ;)
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • LiGaVi schrieb:

    Wenn ich mal (als Beispiel), mit 60-80mbits aufnehme dann ist das Rohmaterial super. Aber sobald ich nur noch mit 20 Mbits aufnehme, wird die Qualität schlechter, aber ich dachte, die Qualität kommt von den fps Zahlen ?? Und bei manchen Codecs sehe ich ja garnicht, mit wie viel MBits aufgenommen wird ( z.B. mit dem La.Lo.Codec).

    Lagarith (und alle Codecs die dir hier im Forum empfohlen werden) ist ein Lossless Codec. Lossless bedeutet verlustfrei, es besteht also kein Qualitätsverlust. Also kannst du ihm auch keine Qualität / Bitrate vorgeben.

    Ich würde dir mal empfehlen, dass du dich zumindest in die Grundlagen des Encodings einliest, dann geht dir vieles leichter von der Hand und es dürftefür uns auch leichter sein, dir zu helfen ^^
    Bitrate gibt die Datenrate an, mit der der Videostream läuft - umso höher, umso besser wird das Bild aktualisiert quasi (schlecht zu erklären). FPS = Frames per Second, Bilder pro Sekunde. Umso mehr FPS, umso flüssiger das Bild (aber dann wird auch mehr Bitrate benötigt). Hier nur 25 oder 30 nutzen, alles andere ist für YouTube (derzeit) sinnlos. 25 FPS verkürzen die Enkodierzeit und am Ende hast du auf Youtube mehr Qualität aufgrund besserer Komprimierbarkeit - und der Unterschied was den Bildfluss betrifft hält sich zwischen 25 und 30 FPS stark in Grenzen...


    Spoiler anzeigen
    Einstellungen für Lagarith, falls du ihn benutzen willst:
    [x] Use Multithreading
    YV12

    Würde dir aber auch MagicYUV empfehlen, die CPU-Last von Lagarith ist nicht zu unterschätzen - MagicYUV ist i. d. R. performanter.
    #1 (Shinigami) -- Let's Play Bound By Flame #53 Irrwege und starke Gegner
    --
    (Dieses Video ist Teil einer Community-Aktion:
    Komm in meine Signatur)
  • Schdoebsl schrieb:

    Bitrate gibt die Datenrate an, mit der der Videostream läuft - umso höher, umso besser wird das Bild aktualisiert quasi (schlecht zu erklären).


    Die Bitrate gibt an wieviel Datenmenge an die Bilder pro Sekunde vergeben werden.
    Bei 30 FPS mit 7000Kbit/s laufen also auf 30 Frames 7000Kbit (~ 0,8MB) rüber. Dies aber nur wenn es Konstant gehalten wird. Was bei VBR nicht der Fall ist. VBR variiert mit der Datenmenge. Angemessen dessen wie der Frameaufbau ist.
    Man kann bei Bitraten oftmals auch eine Obergrenze bestimmen die nicht überschritten werden darf. Genauso wie man eine Untergrenze angeben kann bei VBR.

    30 schwarze Frames bei VBR bei 7000kbit/s und die 30 Frames bekommen vllt soviel Bit zugeschrieben wie die Pixelanzahl an Schwarz es braucht. Könnten vllt 500Bit dann sein. Also halt total niedrig.

    Brauen Frames mehr Bitrate, aber bekommen nix, weil der Encoder gesagt hat: "Obergrenze erreicht", dann werden die Bilder wie bei JPG auch total schlecht runterberechnet, damit die Datenmenge ausreicht.

    x264 läuft mit CRF wo die Frames des Gops einheitliche gleiche Bitraten bekommen, weshalb es auch effizient ist.

    Weniger FPS bei gleicher Bitrate = mehr Speicher für Frames wodurch Frames auch besser aussehen.

    Man muss bedenken: Youtube hat Hirnloserweise die Bitraten so schlecht verteilt das man gezwungen wird höhere Auflösungen zu fahren um bessere Bitraten und somit bessere Bildqulitäten zu bekommen.

    Schlechte Encodierungen seitens Youtubes geben dann einen den Rest.

    Ziel eines Youtubes LPer sollte sein seine Videos so Inkomplex zu gestalten das diese so wenig Bitrate wie nötig benötigen, damit Youtube das Video nicht zu einem Manifest des Matsches machen.

    Das kann man dann durch einige Tricks erreichen. Solche Tricks sollten aus der Bildbearbeitung bekannt sein wie Gimp oder Photoshop.
    Welche Sachen/Effekte/Filter bringen am Ende eine saubere Qualität des Bildes mit sich in Verbindung eine minimale Dateigröße danach zu haben?

    Diese Frage gilt es sich zu stellen und zu lösen bei Videos.

    Man kann nicht jedes Video über den selben Kamm werfen. Geht einfach nicht. Gerade Spiele und Webcam/Realvideo Sachen sind 2 verschiedene Sachen.

    Die ganzen NLEs sind für Spielaufnahmen nicht mal ausgelegt worden. Die meisten NLEs rauben einem Video meist das letzte bisschen Qualtät was das Video hatte.
    Wenn ich dran denke das NLEs alles in den RGB Farbraum konvertieren um ihre Filter zu gewähleisten und dann rechnet und encodet man wieder alles in ein YV12 Farbraum runter, tut das schon echt weh. Ich meine... Dabei verschmieren die Videos die in YV12 aufgenommen wurden ja noch mehr, wärend YT einen den Rest noch gibt xD

    Genauso wie die NLE Standard Encoder dann meist noch mit Mainconcept bestückt sind und viele nicht mal x264 kennen. Wobei man bei Premiere kräftig zahlen kann für ein x264 Plugin das locker 250€ kostet xD Ich meine... gibs ja nicht kostenlos oder so xD

    Diese ganzen NLEs legen gerne noch mal zusätzlich Bitrate auf Videos rauf oder bei Komplexen Material rauben sie sogar vllt auch mal Bitrate durch dumme Konvertierungen der Farbräume.

    Ich weiß ja selbst das NLEs total super zu bedienen sind und einen die Arbeit am Video total vereinfachen etc. Aber bei Youtube sollte man jeden Vorteil nutzten. Und so schlecht der SSM bei der Videobearbeitung ist gegenüber einer NLE, so ist er doch effizienter als eine NLE bei der Videoqualität. Gerade weil das Teil AVISynth verwendet und AVISynth für eine feine Arbeit mit Videos auch entwickelt wurde.

    MeGUI nutzt auch AVISynth und so ist man eigentlich schon natlos an der Materie dran.

    Selbst die x264 Encoder der CLI Versionen können AVS Datein von AVISynth direkt einlesen.

    FFMPEG wäre der nächste x264 Encoder der effizient wäre.

    Nur leider muss das ganze ja einen Nachteil haben, sonst würde ja jeder Idiot das nutzen können ;D Der Nachteil der Linearen Schnitt/Bearbeitungsprogramme mit der sich nicht jeder anfreunden kann, da sie meist auch schwer zu bedienen sind. Geb ich gerne zu. Ist auch so.

    Aber der SSM macht das mit seiner GUI schon recht einfach von der Bedienung denk ich. ^^

    Will hier jetzt keine NLEs schlecht machen... weil viele Wege führen nach Rom.
    Kostenlos mit hochwertiger Qualität -> SSM + MeGUI. Oder besser gesagt: AVISynth + x264

    @LiGaVi
    Eine Verlustfreie Aufnahme mit einem Verlustfreien Komprimierten Codec wie Lagarith, UTVideo, MagicYUV, etc. haben keine Bitratenangaben. Sie nehmen mit maximaler Bitrate auf die das Bild liefert bei der Aufnahme. Dadurch sind Lossless Aufnahmen Natlos.
    Bei RGB24/YV24 Aufnahmen eines Spieles sogar identisch dem des Spieles.

    Da fließt soviel Bitrate rein das die Bilder dem gleichen wie du sie im Spiel siehst.

    Bei komprimierten Verlustfreien Aufnahmen wird zudem komprimiert, damit die Daten nicht allzuviel Platz wegnehmen.

    Windows hat intern auch einen Lossless Codec. Leider keine Kompression dazu. Daher wird der interne Lossless Codec von Windows schon bei geringer Auflösung den Rechner in die Knie zwingen. Das wäre aber ein Verlustfreier nicht Kompressionsfähiger Codec. Da schießen dir die Datenmengen so hoch das du bereits nach ner Minute um die 200GB hast.

    Lossy Codecs hingegen brauchen Bitraten Angaben bzw. Qualitätsangaben auf das sie ihre Bitrate dann festlegen können. Daher sind Lossyaufnahmen nicht gut und schon gar nicht wenn YT damit noch mal Schlitten fährt. Dann kommt wieder nur Murks bei raus.

    Lossy Aufnahmen wie der OBS es macht eignen sich zum Streamen von Videos, jedoch nicht für Youtube Videos.

    Mainconcept Bitraten wie man sie in NLEs finden kann sind ein heiteres Ratespiel. Da man selbst als Leie nicht einschätzen kann wie Komplex ein Video ist. Man kann nicht jedes Video mit der gleichen Bitrate encodieren. Geht einfach nicht. (Reicht schon wenn YT das so macht xD) Wie gesagt: Bitraten für Frames fallen und sinken bei VBRs. Brauchen sie mehr als das Maximum hergibt, blockt das Video.
  • Erst einmal vielen Dank für die Super Erklärungen, das hat mich sehr viel weiter gebracht. Jetzt ist mir auch endlich klar, worauf es wirklich ankommt, um eine 1a Qualität zu bekommen, sofern man es richtig macht :)
    __________________________________________________
    Ich habe jetzt mich mal durchgearbeitet, mit Sagaras und MeGui mein Test Video gemacht und auf YT hochgeladen. Allerdings (was mir klar war) ist die Qualität nicht so wie sie sein sollte - ich denke einfach, das ich einen Fehler gemacht hab.

    Hier mal die Schritte, die ich gemacht habe zum fertigen Video:
    Das Video habe ich mit dem neuen Codec "MagicYUV" aufgenommen, mit 30fps. Nach der Aufnahme habe ich "Sagaras" geöffnet, das Video reihngezogen und auf 2k eingestellt.
    Sowie diese Einstellungen:

    Farbraum: VY12.
    Spline 64 ausgewählt. ResampleHQ, Multithreading und Motion Blur aktiviert.

    Daraus habe ich dann einen Script erstellt und bei MeGui geöffnet.

    Encoding Settings: x264 (dann auf Config)- Encode Mode: Constant Quality - Quality auf "8" - Preset: Slower - Tuning: None - AVC Level : Unrestirctet / Autoguess
    (Die anderen Taps oben habe ich unverändert gelassen)

    Dann halt auf "Queue". Die fertige Datei war aber dann 700mb groß bei 25sek. - etwas zu groß oder ? :D

    Das dann auf YT Hochgeladen und das ist dann das Ergebnis :
    youtube.com/watch?v=bRL1mNUIAZM&feature=youtu.be
    (Sound war mit Absicht keiner eingebaut).

    Ich denke, ich hab ein paar Fehler gemacht, wäre nett wenn ihr mir sagt, wo er genau liegt :)
  • Spline100 nutzen, kein ResampleHQ

    x264 Settings sollten so sein:
    program --preset slow --crf 18 --keyint infinite --min-keyint 1 --aq-strength 1.25 --output "output" "input"

    Sprich so sollte die Anzeige dann aussehen in der Commandanzeige unterhalb der Einstellungen.

    Preset auf slow oder medium. Nicht mehr

    CRF 18 ist schon extrem hoch. Halte dich immer zwischen 18 und 26 auf. Bei 1440p reichen 21 - 23
  • Stell auf Slow um, CRF zwischen 18 und 21 (niedriger=mehr Qualität).
    Preset Slow, Enable 10 bits Encoding.

    Für aq-strengh 1.25 und die keyint musst du du die Advanced Settings aktivieren. Dann hast du auch oben mehr Registerkarten... Da einfach mal umsehen, irgendwo müsstest du die Settings finden.
    Bedeutet:
    Maximum GOP Size 0
    Minimum GOP Size 1
    Adaptive Quantizer auf 1.25 (stellt sich dann auf 1.3, in der Befehlszeile sollte dann spaeter trotzdem 1.25 stehen)
    #1 (Shinigami) -- Let's Play Bound By Flame #53 Irrwege und starke Gegner
    --
    (Dieses Video ist Teil einer Community-Aktion:
    Komm in meine Signatur)
  • Aq-strength allerdings nicht bei höheren CRF erhöhen. CRF20 und tiefer kann man aq-strength erhöhen, ansonsten lieber auf 1,0 lassen.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Ich habe alles eingestellt und nehme mein Watch Dogs Video und bearbeite es jetzt damit.

    Eine Frage macht mir aber immernoch ein wenig Kopfzerbrechen: ich habe einen 24" Monitor (FullHD) und habe dementsprechend eine Auflösung von 1920x1080. Wenn ich allerdings bei YT ein Video auf 4k oder 2k anschauen will, dann stockt das Video oder der Player wird Schwarz mit der Meldung: "Video konnte nicht gerendert werden" .

    Meine Graka hat eine Max. Auflösung von 2560x1600 und mein Mainboard unterstützt einen Monitor mit bis zu 1920x1080. Woran liegt das jetzt genau? Videos die ich auf dem Rechner habe, die 2k oder 4k haben, kann ich ohne Probleme schauen.
    ___________________________________________________________

    Und noch eine Frage zu MeGui: wenn ich auf "Queue" klicke, dann encodiert er ja das Video, aber wenn er fertig ist, dann kommt nocheinmal ein Vorgang, der aber nur halb so lang dauert. Was genau ist das? Vorhin habe ich diese Meldung 3x bekommen und erst als ich dann auf abbrechen geklickt hab, hat er aufgehört. Die Datei war da schon längst bei mir auf dem Rechner. Was genau hat er da gemacht, bzw. wie oft kommt denn da ein Vorgang ?

    Edit: ok, er macht das so lange bis er fertig ist :D bin ein ungeduldiger Mensch. Er macht das 3x dann ist es fertig. Und keine 700 oder 200mb groß sondern nur noch 80mb. Ich lade es jetzt mal hoch und mal schauen ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LiGaVi ()

  • Schdoebsl schrieb:

    Einmal wird Audio enkodiert, dann Video.
    Am Ende muss das Video noch gemuxt werden - das ist der (kurze) letzte Prozess.


    Ja, darauf bin ich dann auch gekommen :)

    Hier ist nun das Ergebnis, nachdem ich jetzt alles so eingestellt habe wie es sein sollte:

    youtube.com/watch?v=4-oq6f1Ucr8&feature=youtu.be

    Ich muss jetzt schon sagen, das es ein großer Unterschied ist wie zuvor, viel besser. :)

    Aber mir fällt auf, das es Sequenzen gibt, wo viele Pixel auftauchen. Wie kann man das vermeiden bzw. kann man das überhaupt vermeiden bei YT ??
    Und auf 2k kann ich es leider nicht anschauen - keine Ahnung warum, aber das geht mit fast keinem Video Problemfrei ?(
  • Also nach mehreren Videos kann ich nun sagen, das die Qualität zwar besser geworden ist aber es sind einfach noch viel zu viele Pixel da, besonders bei Bewegungen.
    Andere kriegen es doch auch hin - aber wo liegt genau der Fehler? Ich habe sogar das "WebM" Plugin ausprobiert, mit dem "VP8" Codec zum encodieren, aber eine Besserung konnte ich nicht feststellen.

    Liegt es beim aufnehmen oder erst beim encodieren? Weil nach der Aufnahme sieht die Datei brutal gut aus, aber wie vorher schon das Problem, sobald ich es hochlade nach dem encodieren sieht es aus wie Pixelmüll - nicht mehr so heftig wie vorher, aber noch stark genug damit alles unscharf wird.
  • Was erwartest du von 30er Quantizern seitens youtube mit very fast preset? Wunder? XD (und das bezieht sich jetzt auf Material was sehr gut komprimierbar ist wo die vbv-max noch nicht bremst. Das meiste andere Videomaterial muss die vbv-max bitrate trotz sau schlechtem CRF ihn bremsen.
    Und dann sind die Quantizer noch höher. Youtube encodiert halt schlecht.^^

    3200x1800 - wenn schon hast - viel mehr geht da nich mehr ^^
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Motion Blur im Spiel aktivieren - wenn es das nicht gibt, mit dem SSM drüberlegen (Stärke 5 würde ich mal testen).

    Kann schon Wunder bewirken - wenn das nicht hilft, geht da nicht mehr viel (außer Grafikdetails runter vllt. noch)...
    #1 (Shinigami) -- Let's Play Bound By Flame #53 Irrwege und starke Gegner
    --
    (Dieses Video ist Teil einer Community-Aktion:
    Komm in meine Signatur)