PC-Kaufberatung & Bewertung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC-Kaufberatung & Bewertung

    Anzeige
    Dieser Thread fungiert als Sammelthread, falls ihr Hilfe braucht bei einem PC-Kauf (oder Aufrüstung) oder hören wollt, was andere zu eurem (oder einem anderen) PC sagen.
    Hier gibt es kostenlose Hilfe von LPF-Usern für LPF-User. Keine Gewährleistung, keine Garantie, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Siehe auch: Worauf muss ich beim PC-Kauf achten?

    Bitte ggf. folgende Schablone nutzen, da diese einen schnellen Überblick für die Helfer bietet.

    Quellcode

    1. [b]PC nur für Gaming oder auch für Let's Plays?[/b]
    2. [b]Willst du einen neuen PC oder aufrüsten?[/b]
    3. [b]Soll der Händler auch zusammen bauen?[/b]
    4. [b]Willst du den Prozessor übertakten können?[/b]
    5. [b]Brauchst du noch etwas?[/b] (z.B. Windows, Bildschirm, ...)
    6. [b]Hast du konkrete Vorstellungen?[/b]
    7. [b]Sind schon Teile vorhanden? Wenn ja, welche?[/b]
    8. [b]Was ist dein maximales Budget?[/b]
    Alles anzeigen

    Einige Beispielzusammenstellungen sowie Informationen zu PC-Hardware und -Kauf allgemein findet ihr nun hier: [ Sonstiges ] Beispiel-PC-Zusammenstellungen

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von sam ()

  • Ich hab ein ähnliches System.
    2 Unterschiede liegen vor. Ich habe 8GB Arbeitsspeicher und die Radeon HD 5750.
    Ich kann alle Spiele auf bester Grafik spielen (auch ganz neue).
    Wenn du mehr Geld zur Verfügung hast, würde ich dir eine bessere Grafikkarte empfehlen, da die Radeon HD 57'er Reihe nicht mehr sooo Zukunftssicher ist.
    Der Prozessor ist sowohl gut für Office und Spiele, also auch eine gute Wahl. Aber du hast eine overclocked Version gewählt und da ich nicht der beste Freund von OC'ing bin, würde ich davon die Finger lassen, es sei denn Berichte zeigen, dass es schon in Ordnung geht, was dort angestellt wurde ;)
    Das Netzteil sollte alle mal reichen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von pelgro ()

  • Anzeige

    ZitroZeroLP schrieb:

    Prozessor:AMD Phenom 9500 Quad Core
    Netzteil: Bequiet Straight Power 12cm ATX 400W
    Mainboard: Gigabyte GA MA 790XDS4
    Arbeitsspeicher: DDR2 PC 800 4 gb
    Grafikkarte: ATI Radeon 4650
    Betriebssystem:
    Win xp sp3 64mbit
    Laufwerk: LG GH22LS30


    Hmmm... Ist nicht der beste, aber damit kann man durchaus noch Spiele spielen, zwar nicht die neusten, aber naja...

    MrPalme schrieb:

    Lohnt es sich den schon sein System auf 64 bit laufen zu lassen ?
    also mir wurde immer gesagt ich sollte mal vorerst bei 32 bleiben weil sonst manche Programme nicht mehr funktionieren


    Bei einer 32-Bit Version werden 3,25GB Arbeitsspeicher erkannt und es gibt so gut wie keine Probleme mehr mit einer 64-Bit Version... Hatte bis jetzt noch keine...
  • ZitroZeroLP schrieb:

    @ pelgro was könnt ich da verbessern? ( der ist auch schon 1 jahr alt ^^ )


    Erst? O.o
    Verbessern lohnt sich da nichts mehr, sorry...

    Razerlikes schrieb:


    Prozessor:AMD Phenom II x6 1055T 6x2,80GHZ
    Netzteil: Tronje irgendwas mit 550W
    Mainboard: ASUS M4A87TD EVO MAINBOARD SO.AM3
    Arbeitsspeicher: DDR3 OCZ Ram 4GB
    Grafikkarte: ATI Radeon HD 5830
    Betriebssystem: Windows 7 Ultimate 64x
    Laufwerk: 2x500GB (Hitachi/Samsung)


    Der ist recht gut... Nur ist ein Hexa-Core nicht nötig ;3
  • Dann mach ich mal bei der Runde mit :D

    Grafikkarte : ATI 4850HD
    Arbeitsspeicher : DDR2 2GB
    Prozessor : Core 2 Duo E8400 [3,00ghz]
    Festplatte : 400GB + 300GB [externe]
    OS: Win7 32x/64x
    Soundkarte : Asus D1 Soundkarte
    Mainbord : ASrock
    Netzteil : Chieftec 500W/550W
  • Hey, hey, hey:

    Grafikkarte : ATI Radeon HD 5770 DDR5
    Arbeitsspeicher : DDR2 4GB
    Prozessor : Core 2 Quad Q8300 [@2,50ghz]
    Festplatte : 250GB + 1TB [externe]
    OS: Windows 7 64bit
    Soundkarte : ne gute HD karte halt
    Mainbord : Asus P5QPL-AM
    Netzteil : Silent Giant - Rhombutech 550W#

    Was sagt ihr?
  • pelgro schrieb:


    MrPalm schrieb:

    Lohnt es sich den schon sein System auf 64 bit laufen zu lassen ?
    also mir wurde immer gesagt ich sollte mal vorerst bei 32 bleiben weil sonst manche Programme nicht mehr funktionieren


    Bei einer 32-Bit Version werden 3,25GB Arbeitsspeicher erkannt und es gibt so gut wie keine Probleme mehr mit einer 64-Bit Version... Hatte bis jetzt noch keine...

    Das ist falsch in zweierlei Hinsicht. 1. Steuert ein System mit 32. Bit-Modus mit physikaischer Adresserweiterung exakt 4 Gibibyte Arbeitsspeicher an 2^32 Bit, allerdings kann man das indem man eine RAM-Disk erstellt umgehen, ist aber relativ kompliziert und sogar im schlimmsten Falle instabiel. In die RAM-Disk könnte man dann versuchen die Auslagerungsdatei zu legen oder ähnliche Späße. Ist je nach Initialisierungsreihenfolge der RAM-Disk oder der Auslagerungsdataie ein riesen Spaß.(Unter XP)
    Ansonsten kann man mit PAE seit dem Pentium Pro, wenn das Betriebssystem das unterstützt bis zu 64 GiB Ram ansprechen, da zusätzliche Adressleitungen vorhanden sind, mit modernen Prozessoren sogar noch wesentlich mehr. Linux unterstützt ohne probleme bis zu 64 GiB im 32 Bit-Modus. wenn man Windows(32-Bit) allerdings nutzen möchte, sollte man sich auf ein Serverbetriebssystem einstellen. ^^;
    2. Es Bleiben von den 4 Gibibyte Systemspeicher nur "weniger" übrig, da in den Adressraum der Steuerbits, der Speicher der Graphikkarte mit einbezogen werden muss. Folglich "fehlen" einem bei einer 2 Mibyte Graphikkarte wesentlich weniger vom Arbeitsspeicher, zumindest wenn das BIOS ordentlich skaliert. Bei Karten mit sehr viel Graphikspeicher(2GiByte) könnte wesentlich mehr fehlen oder ähnlich wie bei beim Arbeitsspeicher Teile ungenutzt bleiben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von AsChilledkroete ()