PC-Kaufberatung & Bewertung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Unsere Datenschutzerklärung wird zum 25.05.2018 aktualisiert. Klicke hier, um mehr zu erfahren!

  • Anzeige

    Cheagor schrieb:

    Hmm ich weiß nicht wo du gesehen hast das es ein mATX Board ist. Für mich ist das ein ganz normales ATX. LEPA sind umgelablete Enermaxe und auch dementsprechend. Das mit dem Macho..... Naja man kann auch wahlweise nen Scythe Big Shuriken einbauen. Getaktet wird ja eh nicht.

    @Just4Fun

    Locker FullHD mit Ultra Settings und 2x-4x Anti-Aliasing

    Kay Dankle.
    MFG
    -----
    Mario
  • Hallo,

    ich würde mir gerne schonmal eine Vorstellung davon machen was man so mit meinem Budget und Vorstellungen alles so anfangen könnte, und da es ja hier so viele Leute gibt die sich wirklich gut mit solchen Zusammenstellungen auskennen, melde ich mich hier mal bei euch :D

    Das Folgende sollte soweit bei Mindfactory bestellt werden ;)
    Insgesammt werde ich 1000€ zur Verfügung haben.

    Zubehör:

    Brauche ich eine neue Maus (keine super tolle voll angepasste, sollte nur halbwegs angenehm sein, alles ist besser als meine Dell-Maus :D) und eine Tastatur (muss nicht sonderliche viele Sondertasten besitzen)
    Ebenso ein Mikrofon, habe hier an das "T-Bone SC 440 USB" gedacht, Kopfhörer sind vorerst vorhanden.
    Monitor ist ebenfalls erforderlich, FullHD und mindestens 22" sind erforderlich [Super-Extra wäre ein Ansprechendes Design welches vielleicht zum Display eines iMacs/MacBooks passt ;)]
    Computer:
    Festplatte: SSD von 128 GB für Linux und Windows wäre super / mindestens eine weitere 1TB Festplatte, wünschenswert wären 2, hätte aber für den Notfall noch eine alte hier rumstehen [muss aufstockbar sein]
    RAM: vorerst reichen 8GB, später kann ich ja noch auf 16 aufrüsten
    Gehäuse: Deep Silence
    Grafikkarte: sollte eher leise als Laut sein / Nvidia eher als AMD [tendiere zur GTX 670 von Asus]
    Lüfter: Mir vollkommen egal, Hauptsache er kühlt
    Prozessor: Komme hier wohl nicht um einen i5 herum, welcher würde am besten passen?
    Mainboard: ... Habe ich leider 0 Ahnung
    Netzteil: Sollte genug Leistung für die nächsten 2-3 Jahre haben
    Laufwerk: Wenn im Budget noch ein Blu-Ray Laufwerk drin ist, wäre es super, wenn nicht dann auch nicht so schlimm
    Betriebssystem: Windows 7 vorhanden

    Infos: Übertakten ist jetzt nicht so wichtig, kenne mich damit eh (noch) nicht aus / Hardware sollte ordentliche Qualität haben / gerne kann auch ab an zu was "aufgerüstet" werden, muss nicht für 10 Jahre reichen ;)

    Was ich damit machen will? Let`s Plays (HardwareHungrige Spiele) ---> Rendern / evt. später zu meinem "Hauptcomputer" mit Filmen und allem drum herum umbauen

    Wenn das Budget zu knapp ist, kann ich auch noch vielleicht ein bisschen was drauf legen ;)

    Grüße MultiX

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MultiXLP ()

  • Anzeige
    Hallo ist dieser pc hier für die nächsten 3 jahre zum lpen gut?
    Cpu: mindfactory.de/product_info.ph…-3-50GHz-So-1155-BOX.html
    CPU lüfter: alternate.de/html/product/Noctua/NH-D14/143409/? soll 4,5 ghz kühlen können :D
    ram: amazon.de/Vengeance-Profile-Ar…ig-DDR3-RAM/dp/B0058J1QII
    mb: mindfactory.de/product_info.ph…nnel-DDR3-ATX-Retail.html soll auf 4,5 ghz laufen
    graka: nicht sicher budget ca. 450€ empfehlt mir bitte eine
    festplatte: mindfactory.de/product_info.php/info/p778948/pid/geizhals
    gehäuse: er hat schon eins (mid tower) ca. 90€ wert und staubfrei ;D
    netzteil: be quiet 680 watt e9
    betriebssystem: win 7 home premium
    laufwerk: mindfactory.de/product_info.php/info
    /p812739_Samsung-SH-224BB-DVD-RW-SATA-1-5Gb-s-intern-schwarz-Bulk.html
    rest: 3 gehäuselüfter (silent wings 2 be quiet)
    und ein cardreader sonst noch was wichtiges ?
    Danke
  • Huhu @ MultiXLP :

    schön ausführlich geschrieben, gefällt mir - so macht das Zusammenstellen doch Spaß ;-)

    Das wäre (m)ein Beispiel : Warenkorb.

    Siehst halt..alles unterzubringen wäre etwas schwer - ausser man spart hier und da..dann möge das gehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Painschkes ()

  • Chris18000 schrieb:


    Hallo ist dieser pc hier für die nächsten 3 jahre zum lpen gut?
    Cpu: mindfactory.de/product_info.p…o-1155-BOX.html
    CPU lüfter: alternate.de/html/product/Noctua/NH-D14/143409/? soll 4,5 ghz kühlen können :D
    ram: amazon.de/Vengeance-Profile-A…M/dp/B0058J1QII
    mb: mindfactory.de/product_info.p…ATX-Retail.html soll auf 4,5 ghz laufen
    graka: nicht sicher budget ca. 450€ empfehlt mir bitte eine
    festplatte: mindfactory.de/product_info.p…48/pid/geizhals
    gehäuse: er hat schon eins (mid tower) ca. 90€ wert und staubfrei ;D
    netzteil: be quiet 680 watt e9
    betriebssystem: win 7 home premium
    laufwerk: mindfactory.de/product_info.php/info
    /p812739_Samsung-SH-224BB-DVD-RW-SATA-1-5Gb-s-intern-schwarz-Bulk.html
    rest: 3 gehäuselüfter (silent wings 2 be quiet)
    und ein cardreader sonst noch was wichtiges ?
    Danke

    Passt. Als Grafikkarte würde sich wohl eine ASUS 680 anbieten. Außerdem würde ich noch ne Samsung 830 SSD mit reinnehmen und da das OS draufmachen.
  • Is ja bald wieder Weihnachten, deswegen hab ich mir mal gedacht "So'n neuer PC wär doch was, da könntest du sogar vielleicht wieder das lpen anfangen!".
    Also hab ich mich mal schlau gemacht und mir auf mindfactory einen zusammengestellt: hier.
    Wollte jetzt nur mal fragen ob jemand Verbesserungsvorschläge hätte oder ich mir Grobe Preis/Leistungs-Schnitzer geliefert habe.

    Zum System selbst:
    graka: schwanke zwischen Radeon 7950 und geforce 680, hab mich aber letztendlich für das billigere Modell entschieden.
    Cpu: ihr scheint ja alle auf Xeon abzufahren, aber ich tendiere eher zum i5@3.4GHz.
    HDD: 1000GB@7.200 Umdrehungen für ca 65€: yes pl0x! (recht viel mehr Gedanken hab ich mir da nicht gemacht)
    SDD: OS-Platte mit 128GB (Lohnt es sich Games und/oder Aufnahmen auf der SSD zu haben?)
    MoBo: Keine Ahnung von der Materie, einfach mal eins mit guter Rezension und passendem Sockel(hoffentlich) genommen.
    RAM: da bin ich ein vollkommener noob. Habe mir einfach mal 2 8GB vorgestellt, aber keine ahnung ob die von mir gewählten gut sind.
    NT: Be quiet! all the WAY!
    Gehäuse: einfach mal ein bisschen gesurft und auf das Baby hier gestoßen. Wenn jemand von euch vielleicht ein gutes Gehäuse in dieser Preisklasse mit guter Lüftung und USB 3.0 kennt, dann post pl0x (SD und microSD card reader wären auch super)
    OS: mein altes VISTA!!!! kann ich meinem neuen PC unmöglich zumuten, daher muss ein neues OS her. Sollte ich Win8 oder Win7 in der 32 oder 64 bit Version holen?
    Laufwerk: da kommt mein altes rein xD.

    So das wär's jetzt erstmal von mir. Wie gesagt ich möchte mit dem neuen System gerne wieder das lpen starten, nachdem mich die Renderzeiten meines alten einfach nur umbrachten. Mein Budget ist rund um die 1000€ rum, vielleicht lässt sich das auch noch ein wenig aufstocken (vorzugsweise nicht).

    mfg Nightysin

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nightysin ()

  • Cheagor schrieb:

    Der Xeon setzt sich durch! :D

    Das sind aber speziell für Server entwickelte Prozessoren, die nicht für den Desktop-Bereich gedacht sind (unter Umständen aber trotzdem für Desktop-PCs einsetzbar sind).

    @über mir: Spiele auf der SSD installieren, aufnehmen auf eine normale Festplatte (alleine weil die Dateien zu groß für eine SSD sind).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Magogan ()

  • Painschkes schrieb:

    Joa, aber die Leistung ist super.

    Btw : Hallo Magogan *Buffed-Brofist* :-D

    Hallo ^^

    Hmm, die Frage ist aber auch, ob sich die Leistung preislich lohnt. Außerdem ist davon auszugehen, dass die Xeon-Prozessoren die Operationen, die auf einem Server häufig ablaufen, besonders schnell können, eher selten benutzte Operationen dafür langsamer sind. Wenn jetzt aber gerade die langsamen Operationen auf einem Desktop-PC öfter genutzt werden als auf einem Server, ist das natürlich unpraktisch ^^

    Wenn z.B. Server weniger komplexe Matrixberechnungen ausführen müssen, diese deswegen nicht extra implementiert sind, sondern über Software realisiert werden - oder zumindest langsamer ablaufen, als auf Desktop-Prozessoren -, dann ist das blöd, wenn auf einem Desktop-PC viele Matrizen berechnet werden sollen.

    Ich kenne natürlich keine Statistiken dazu, aber ich denke mal, dass Web-Server eher seltener Operationen auf Matrizen ausführen müssen als PCs z.B. beim Spielen und Intel das bei der Entwicklung bedacht hat ^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Magogan ()

  • Der Grund wieso wir auf den Xeon-1230V2 abfahren ist, weil er für den Preis des I5-3570K wenn man das übertakten außen vor lässt mehr Leistung bietet. Er hat zwar 100 mhz weniger, ermöglicht aber Hyperthreading was die Anwendungsleistung erhöht. Dh. wenn man nicht übertakten will ist der Xeon preis/leistungstechnisch am besten. Die Basis ist bei beiden CPU's ist die Ivy-Bridge. So sehr unterscheiden sich die Modelle garnicht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cheagor ()

  • Die Ivy-Bridge schreibt aber nicht vor, wie genau die Prozessorkerne aufgebaut sind. Siehst du ja, mit Multithreading und ohne Multithreading geht zum Beispiel auf der Ivy-Bridge. Ebenso können einige Details der Prozessorkerne verschieden sein. Aber ich weiß auch nicht genau, wie Intel die Prozessoren aufbaut.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Magogan ()

  • Cheagor schrieb:

    Naja im Normalfall hat deine Aussage ja auch Sinn. Nur lügen Benchmarks eben nicht^^

    Meinst du? Du musst auch den richtigen Benchmark wählen. Wenn du alle Funktionen testest und das dann zusammenrechnest zu einem Ergebnis, dann schneidet der Prozessor vielleicht besser ab, aber was ist mit speziellen Funktionen, die häufiger gebraucht werden, aber im Benchmark langsamer waren?

    Benchmarks sollen die Geschwindigkeit bei der alltäglichen Nutzung testen, aber dafür muss man geeignete Benchmarks haben. Was nützt es dir, wenn die die Geschwindigkeit einer Atombombenexplosionssimulation testen, wenn du nur Tetris zocken willst?

    Edit: Gerade eine Aussage von 2004 gefunden (mcseboard.de/off-topic-18/xeon-prozessor-spiele-45789.html):
    Xeon Prozessoren machen für Spielemaschinen imo genauso wie momentan die 64Bit CPUs keinen Sinn.

    Dann lieber einen P4 EE mit ordentlicher Graphikkarte.

    Ach ja, die gute alte Zeit xD

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Magogan ()

  • Ich wollte mir dieses Jahr noch einen neuen Pc kaufen, und wollte fragen, ob es eventuelle Probleme mit den Treibern geben kann, wenn man sich einen Pc zusammenstellt. Man muss die Treiber ja alle denke ich manuell installieren und aus dem Internet laden, oder?

    Gibt es eine Möglichkeit mir von der jeweiligen Internetseite, auf der ich mir meinen Pc bestelle, ihn direkt zusammenbauen zu lassen und auch alle Treiber installieren zu lassen?