Wie sehr hat Youtube euer Leben verändert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie sehr hat Youtube euer Leben verändert?

      Anzeige
      Hallo!

      In diesen Theard geht es darum wie Youtube euer Leben verändert hat. Sei es ob ihr selbstbewusster geworden seit oder ähnliches. Ich fange mal an.


      Am meisten hat sich bei mir verändert dass ich an meiner Aussprache sehr viel getan hat. Denn seit bevor ich mit den Let's Playn angefangen habe nuschelte ich gewaltigst oder verluckte ich einfach ganze Buchstaben so das man micht kaum verstand. Weiters bin ich nicht mehr so "schüchtern" oder ruhig, denn ich habe mich zu einer eher schlagfertigen Person entwickelt und lasse mir nicht mehr so viel gefallen wie früher.

      Ich weiß dieser Startpost war ein wenig kurz aber wie heißt es so schön... in der kürze liegt die würze xd.
    • Bisher nur zum positiven. Habe coole Leute kennen gelernt und sogar ein paar neue Freunde gefunden. Ich mein man hat das gleiche Hobby, da schließen sich früher oder später Freundschaften, wenn man kein Vollhonk ist oder alles komplett immer alleine macht :D dank YouTube war ich ein paar mal unterwegs und konnte ein obergeiles Event mitmachen (die Hercules Filmpremiere in Berlin) :D An mir selbst hat sich nichts geändert. Bin immer noch der gleiche wie vorher, nur dass ich nun mehr ausgelastet bin :D
      letsgame.de | Dein PC-Spiele Blog
    • Was sich geändert hat?
      Ich zocke wieder das hat sich geändert ^^.
      Hatte ne lange Phase wo ich keinen bock mehr aufs zocken hatte und viiiiele sehr gute Spiele verpasst habe und da ich nun durchs Let's Playen
      mich und andere Unterhalten kann ist auch wieder der riesige Spaß da den ich früher immer beim zocken hatte :D.

      Selbstbewusster oder so wurde ich nicht da ich ohnehin seit Jahren in der Kommunikationsbranche tätig bin und daher das frei Sprechen etc gewohnt bin ; ).

      Kennen lernen durfte ich noch niemanden über Youtube liegt aber eher daran das ich da ebn n bissle schüchtern bin und die Tatsache das ich eigentlich im Dialekt spreche
      manchmal nervt wenn man sich mit Leuten aus Deutschland unterhält. Spreche zwar in den Videos so halb Hochdeutsch aber trotzdem kommt oft genug der Österreicher durch xD.

      Glg Giruga
      Let's Plays, Bier und n Teller Kekse kriegste hier : youtube.com/user/GirugaLP
    • Ich habe über Youtube einige nette Leute kennengelernt, mit denen ich ab und zu Skype bzw. über TS rede und auch gemeinsam zocke.
      Das Let's Playen hat sich bei mir insofern positiv ausgewirkt, dass ich mehr aus mir herausgekommen bin und nun auch mal den Mund aufmache ;)
      LG
    • Anzeige
      Durch YouTube bin ich mal wieder zum Zocken gekommen, denn davor gab es tatsächlich eine Zeit, wo ich schon gar nichts mehr zocken wollte. Es hat sich insgesamt zum positiven verändert, ich habe dadurch auch Leute kennengelernt, wo ich interessenmäßig mit denen auf Augenhöhe bin (in der Schule habe ich solche Leute leider nicht finden können).

      Frei sprechen ging vorher auch schon ganz gut, aber es hat sich mit der Zeit noch weiter verbessert.
    • Bei mir hat sich primär verändert, das ich nun noch öfters vor dem PC sitze und noch weniger vor dem Fernseher. ^^
      Nein, wirklich "verändert" hat sich bei mir eigentlich nichts, Interessen verschieben sich eben im Laufe der Zeit, und so beschäftige ich mich derzeit (begeistert) mit youtube.

      Aber ich habe ebenfalls eine ganze Menge neuer Leute kennengelernt.
      Und nun muss ich auch mal ein Lob aussprechen für die ganze LP-Szene; die Dichte an guten Leuten ist wirklich erstaunlich hoch, ganz egal, wie viele Abos man hat.
      Das liegt vielleicht auch ganz einfach daran, das man einen gewissen Grad an Persönlichkeit einfach schon mal per se mitbringen muss, wenn man LP`s machen will.
      Let's Plays für Geniesser. ^^
      Heisenberch zockt
    • Ich wurde von einem Publisher zur Gamescom 2014 eingeladen und konnte zu jederzeit und an allen Tagen in die Buisness-Lounge, als Fachbesucher. Konnte dort einige Kontakte knüpfen, habe Leute von IDG, Pietsmiet und diversen Entwicklern getroffen und gequatscht. Konnte Games zocken, die die Öffentlichkeit noch gar nicht kennt bzw. erst vorgestellt wurden. Ich würde sagen, es hat sich alles zum positiven durch YouTube entwickelt. Genau in diesen Bereichen möchte ich nämlich weiter draufhin arbeiten.
      Ansonsten haben sich nur meine Freizeitaktivitäten verschoben, alles andere ist gleich geblieben. Ich als Person, war und bin so geblieben.
      Schau dir NICHT Mein Kanal an!

      - Ich bin nicht eingebildet, ich existiere wirklich! -

    • Durch YouTube habe ich wieder mit meinem Kindheitshobby (Das zeichnen) angefangen. Das habe ich immer weiter verbessert, kriege durch's verbreiten auf YouTube auch Lob und sogar Aufträge. Das ist eine entwicklung, die ich mir nicht so vorgestellt habe. Desweiteren habe ich sehr viele neue Personen kennen gelernt. Irgendwie ein bunter Mix aus ganz vielen verschiedenen Persönlichkeiten. Außerdem wurd eich so zu einem Redakteur eines Online Videospiel Magazin's. Das war so ziemlich alles.
    • Wenn ich mir mal die Anfänge ansehe, dann würde ich sagen, dass ich deutlich besser reden kann. Das lässt sich nicht nur über youtube sagen; ich trete irgendwie sicherer auf, habe ich das Gefühl.
      Vor ein paar Wochen war ich auf Arbeitssuche und hatte z.B. in den Gesprächen keine Momente in denen ich nicht wusste, was ich sagen soll.

      Ich wusste, dass ich "gelernt habe zu reden" und habe das dann im echten Leben ebenfalls umgesetzt.
      Außerdem ist man mit einigen netten Leuten in Kontakt gekommen. Ein weiterer positiver Aspekt :)
    • Na ja, das Leben verändert ist ggf. ein wenig zu drastisch formuliert. Ich selber Vertriebler im IT Bereich nutze YT von Anfang an um meine Aussprache sicherer und deutlicher zu machen. Und hier finde ich auch, durch Lets Plays kann man das unglaublich schulen. Sich konzentrieren, vernünftig sprechen, den Faden nicht verlieren und dabei noch agieren, das hilft ungemein auch in gewissen Berufssparten. Und das ergibt schon eine höhere Selbstsicherheit. Zumindest ist das für mich mein Ziel gewesen und da arbeite ich auch weiter dran. :)
    • Ich erzähle einfach mehr. Oder besser gesagt ich sage jetzt doch eher frei heraus, was ich denke, weil man sich durch Let's Playen doch sehr daran gewöhnt. Auch wenn viel Mist dabei rauskommt, aber wenn man dann Leute hat, die dann noch mitmachen (und die hab ich auf Arbeit durchaus), dann wird's lustig :D
      Und ich glaube schon, dass es für manche auch das Leben in gewisser Weise verändern kann. Wenn man viele nette Kommentare kriegt, steigert das durchaus das Selbstbewusstsein. Und nette Kommentare kann man auch als kleiner Youtuber bekommen und nicht nur mit hunderten von Abonnenten ^^
      ♫Oh be careful little eyes what you see, oh be careful little eyes what you see...♫ Let's Play Outlast 2
    • In erster Linie: Ich habe einige verdammt coole Leute kennengelernt. Außerdem arbeite ich, seitdem ich mit YT begonnen habe, an meiner Stimme bzw. dem Schnellsprechen. Aber ansonsten.. hm. Ich war vorher schon ein gefestigter Mensch, wirklich viel verändert hat sich wirklich wenig... da können weder Fans, noch die Youtubemaschinerie was dran ändern.
      gehöre allerdings auch zu den Leuten, die eher selten "youtuben".
    • Ist die Frage auf generell Youtube oder vom eigenen Channel?
      Ich denke mal vom eigenen Channel.
      Also geändert hat sich mein Interesse auf die Bild und Videoberarbeitung. Habe ein wenig meine Sprachkenntnisse überarbeitet. Einpaar nette Menschen kennengelernt und bin aktiver auf Youtube (Größtenteils jedoch schlechte Erfahrungen damit gemacht, besonders wenn man Comments da lässt auf großen Kanälen.)

      Also im Endeffekt fast nur positive Erfahrungen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ElPolloDiablo ()

    • Also durch Youtube hat sich einiges an mir geändert. Sowohl positiv als auch negativ:

      Zum einen bin ich offener geworden. Ich komm viel mehr aus mir raus und verkrümmel nicht in Ecken.
      Dazu habe ich durch Englische Youtuber meine Aussprache und mein Vokabelstand sehr erhoben in Englisch. Auch ist mein Allgemeinwissen und mein Wissen in bestimmten Bereichen durch Themen Videos von 100sekundenPhysik, Kurzgesagt, LetsDenk etc um ein vielfaches Erweitert.
      Auch meine Meinung zu argumentieren fällt mir nun viel einfacher, durch debattieren in den Kommentaren :D

      Negativ ist das ich viel mehr am PC und Handy sitze um meine Lieblings Projekte nicht zu verpassen und zu sehen.
      Auch bin ich dadurch viel zu lange wach.

      Naja und ob das eine negativ/positiver Punkt ist muss jeder selber entscheiden:
      Ich guck kein Fernsehn mehr und kümmer mich darum auch nicht mehr. Dadurch bin ich sehr aus dem Thema wenn es um Serien wie TWD oder so geht
    • BluZockt schrieb:

      Also durch Youtube hat sich einiges an mir geändert. Sowohl positiv als auch negativ:

      Zum einen bin ich offener geworden. Ich komm viel mehr aus mir raus und verkrümmel nicht in Ecken.
      Dazu habe ich durch Englische Youtuber meine Aussprache und mein Vokabelstand sehr erhoben in Englisch. Auch ist mein Allgemeinwissen und mein Wissen in bestimmten Bereichen durch Themen Videos von 100sekundenPhysik, Kurzgesagt, LetsDenk etc um ein vielfaches Erweitert.
      Auch meine Meinung zu argumentieren fällt mir nun viel einfacher, durch debattieren in den Kommentaren :D

      Negativ ist das ich viel mehr am PC und Handy sitze um meine Lieblings Projekte nicht zu verpassen und zu sehen.
      Auch bin ich dadurch viel zu lange wach.

      Naja und ob das eine negativ/positiver Punkt ist muss jeder selber entscheiden:
      Ich guck kein Fernsehn mehr und kümmer mich darum auch nicht mehr. Dadurch bin ich sehr aus dem Thema wenn es um Serien wie TWD oder so geht


      Beim letzten Punkt würde ich nichtmal sagen dass das unbedingt schlecht ist. Ich erinner mich da an ein Mittagessen am Donnerstag :D wo wir einfach mit meinen Arbeitskollegen die ganze Zeit über den neuen Prank von Bullshit-TV geredet haben :D und nicht über irgendwelche Serien
      letsgame.de | Dein PC-Spiele Blog
    • Nicht Corrupted schrieb:

      Extrem positiv verbessert:

      Selbstbewusstsein enorm gestärkt
      Freundin durch YT kennengelernt
      Sehr viele Kontakte zu Youtubern, die jetzt Freunde sind
      Fans haben ist mega motivierend, man hat einen Grund weiter zu machen
      Traumjob gefunden


      Das klingt mega motivierend um unbedingt weiter am Ball zu bleiben ^^

      Was sich bei mir verändert hat.
      Naja, ich kann mich endlich mal kreativ ausleben, auf einer "sinnvollen" Basis.
      Ich arbeite viel an mir selbst. Z.B. rede ich logischweise mehr, da ich sonst immer eher der Zuhör-Typ war und ich nie aus mir raus kam.
      In den letzten 2 Wochen habe ich mehr geredet als im ganzen Monat August.
      Ich lerne mich ein Stück weit besser kennen, wenn ich meine eigenen Videos schaue, was mich unter anderem auch zu einem neuen Selbstwertgefühl führt.
      Ausserdem achte ich mehr auf meine Stimme, da ich manchmal Probleme mit nuscheln und stottern hatte, zu schnell gesprochen habe oder mich allgemein verhaspelte.
      Mitlerweile spreche ich, bis auf seltene Ausnahmen, schon viel klarer und deutlicher und das nach so kurzer Zeit.